#21

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 17:31
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von Berliner

Zitat von JensB
Wir haben damals immer gewitzelt, wenn jemand bescheid weiss, dann hätten ganze Busladungen durchmaschieren können.


hat Information seitens der Grenzsoldaten generell eine Rolle bei Fluchten gespielt?

Berliner





1986 und da kann ich nur für meine Einheit sprechen - NEIN !
17:00 war die Bekanntgabe der Dienste.
Von 18:00 - 18:00 Uhr.
Nat. nur meine Meinung und auch nur in meiner Dienstzeit und in meiner Einheit.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#22

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 19:01
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Bin 1986 oder 1986 mal gut 10 Km entlang der Grenze im Harz lang gelaufen,so nah es ging.
Ich gehe und gehe und gehe-weit und breit kein Grenzer zu sehen.Der BT nicht besetzt,kein
Trabbi zu sehen,keine Postenpaar lies sich blicken.Ich dachte mir die ganze Zeit-was ist hier los ? Gar nichts. Endlich,die Führungstelle zwischen Wurmberg und Dreieckiger Pfahl war dann
doch besetzt.2 Grenzer konnte ich sehen.



nach oben springen

#23

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 19:16
von maja64 (gelöscht)
avatar

Zermatt die Devise hieß ja auch für uns "gedeckt und getarnt handeln" so das uns der Westen nicht orten kann,daran hielt sich bloß kaum jemand.
Wir hatten ja meistens die Zeit von 60 bis 90 Minuten bis wir uns wieder melden mußten,und bei uns in der Rhön (im Harz wird es nicht anders gewesen sein)gings dann erst mal ab in den Wald,was wir dort so trieben das hatte ich alles hier schon mal geschrieben.
Also das wir die ganze Zeit nur starr vorne am Kolonnenweg stehen durften,oder dort auf-und abgingen ist ein Trugschluß.


nach oben springen

#24

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 19:38
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Zermatt
Bin 1986 oder 1986 mal gut 10 Km entlang der Grenze im Harz lang gelaufen,so nah es ging.
Ich gehe und gehe und gehe-weit und breit kein Grenzer zu sehen.Der BT nicht besetzt,kein
Trabbi zu sehen,keine Postenpaar lies sich blicken.Ich dachte mir die ganze Zeit-was ist hier los ? Gar nichts. Endlich,die Führungstelle zwischen Wurmberg und Dreieckiger Pfahl war dann
doch besetzt.2 Grenzer konnte ich sehen.




Ich Unglückspilz.


nach oben springen

#25

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 20:11
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Zermatt
Bin 1986 oder 1986 mal gut 10 Km entlang der Grenze im Harz lang gelaufen,so nah es ging.
Ich gehe und gehe und gehe-weit und breit kein Grenzer zu sehen.Der BT nicht besetzt,kein
Trabbi zu sehen,keine Postenpaar lies sich blicken.Ich dachte mir die ganze Zeit-was ist hier los ? Gar nichts. Endlich,die Führungstelle zwischen Wurmberg und Dreieckiger Pfahl war dann
doch besetzt.2 Grenzer konnte ich sehen.



nicht jeden grenzer der im einsatz war hat man unbedingt gesehen


nach oben springen

#26

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 20:42
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zu diesem Thema möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben. Wir hatten immer wieder Abschnitte in denen eigentlich täglich nur die Kontrollstreife* durchlief. Die genauen Km zahlen - da müßte ich erst eine Pfad bei Google Earth legen. In den Zeiten der SM 70 war da 3x täglich eine Streife später ohne SM 70 nur noch 1x.
Und die Postengebiete konnten sehr unterschiedlich ausfallen. Wir hatten bei uns einen Schlagbaum (Kontrollpunkt) zum Schutzstreifen, Brücke Oberzella (auch das Brett genannte) da war der Postenbereich meist nur Breite x Länge der Brücke. Oder unsere Werrabrücke in Vacha, eigentllich nur im Kreis. Sperrwerk - Brücke - Sperrwerk -Brücke. In Berlin wird es bestimmt noch schlimmer gewesen sein. Mein Cousin war mal bei mir zu besuch (war vorher in Hohenneuendorf) als der unsere Postendichte sah ist der bald umgefallen. Für Berliner einfach unvorstellbar.Kilometerweit keine Posten im Einsatz. Warum also nicht auf 12 Km nur einen Posten.

* die Kontrollstreife hat meist den kompletten Abschnitt absolviert, meist noch viel mehr und das meist zu Fuß. 10 - 15 Km am Tag war eigentlich die Norm.

Mike59


nach oben springen

#27

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 20:47
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Da kann ich Maja und Pitti nur beipflichten.Wir waren nicht immer zu sehen aber wir waren da.Habe damals vor 35 Jahren auch nicht immer stur auf so einen BT gesessen oder in so einen sch.Bunker.Man hat immer was erfunden um eine Grenzstreife anzumelden und wenn die genehmigt wurde von der Füst.mit den Worten--x30 oder x60 wieder melden.Dann ging es innerhalb des Schutzstreifen auf achse oder man besuchte den Nachbarposten.Und noch was,ein Grenzabschnitt von 10 oder 16 km ohne Grenzposten.Gab es zu meiner Zeit nicht,im gegenteil man konnte sich durchs DF teilweise sehen.Ich rede hier natürlich von den Grenzabschnitt wo ich gedient habe und das war das GR6.


nach oben springen

#28

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 21:01
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von Zermatt
Bin 1986 oder 1986 mal gut 10 Km entlang der Grenze im Harz lang gelaufen,so nah es ging.
Ich gehe und gehe und gehe-weit und breit kein Grenzer zu sehen.Der BT nicht besetzt,kein
Trabbi zu sehen,keine Postenpaar lies sich blicken.Ich dachte mir die ganze Zeit-was ist hier los ? Gar nichts. Endlich,die Führungstelle zwischen Wurmberg und Dreieckiger Pfahl war dann
doch besetzt.2 Grenzer konnte ich sehen.



nicht jeden grenzer der im einsatz war hat man unbedingt gesehen



Absolut Korrekt Pitti,mir fiel es halt so auf,das in dieser Zeit(3-4 Stunden) nichts zu sehen
war. Vieleicht auch Zufall an diesem Tag.



nach oben springen

#29

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 21:22
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Möchte nur noch hinzufügen,klar gab es auch Postenplätze.Da hat man es 8std ausgehalten,das war dann an Zufahrtstraßen und Wegen die von westlicher Seite richtung Grenze verliefen.Ja warum--weil es dort immer Abwechslungsreich war, was zu sehen.Beispiel:Der BGS,der Zoll und Besuchergruppen erschienen dort.Für uns Grenzer war das meistens ein Sechser im Lotto wenn man zu Schicht auf so einen Postenplatz eingeteilt wurde.


nach oben springen

#30

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 21:31
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Hallo Rostocker,

da ist was dran, da ging die Zeit einfach schneller rum. In den 8 h auf der Füst oder dem BT habe ich vor langer Weile eine Schachtel F6 verballert manchmal noch mehr. BT schichten waren eigentlich das schlimmste.

Mike59


nach oben springen

#31

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 23:00
von Schreiber | 258 Beiträge

Zitat von Rostocker
Möchte nur noch hinzufügen,klar gab es auch Postenplätze.Da hat man es 8std ausgehalten,das war dann an Zufahrtstraßen und Wegen die von westlicher Seite richtung Grenze verliefen.Ja warum--weil es dort immer Abwechslungsreich war, was zu sehen.Beispiel:Der BGS,der Zoll und Besuchergruppen erschienen dort.Für uns Grenzer war das meistens ein Sechser im Lotto wenn man zu Schicht auf so einen Postenplatz eingeteilt wurde.



Zu Ostern hatten wir eine BT-Schicht in Mackenrode Eichsfeld. Gegenüber von uns war eine
Besucherplattform und da war ständig was los. Nur das krasste war wir durften uns
nicht sehen lassen.
Wir mußten nur mit dem Scherenfernrohr beobachten, echt umständliche Angelegenheit.
? mußtet ihr auch mit Scherenfernrohr Beobachtung durchführen.

Gruß
Reinhard


==================================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


nach oben springen

#32

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 23:16
von JensB (gelöscht)
avatar

Zitat von Berliner

Zitat von JensB
Wir haben damals immer gewitzelt, wenn jemand bescheid weiss, dann hätten ganze Busladungen durchmaschieren können.


hat Information seitens der Grenzsoldaten generell eine Rolle bei Fluchten gespielt?

Berliner




Mir ist kein Fall bekannt gewurden, das Informationen von Grenzposten für Fluchten genutz wurden. Auch wenn wenige Posten im Gebiet unterwegs waren. Man erfuhr es ja erst Stunden vorher wer wo und mit wem unterwegs waren. Handys gabs noch nicht, und wenn es rausgekommen wäre, dann wäre man ab nach Schwedt gegangen. Es waren halt andere Zeiten. Außerdem mit Anfang 20 sieht man viele Sachen noch anders...


nach oben springen

#33

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 23:18
von maja64 (gelöscht)
avatar

Ja einmal das war zu Ostern 1984,war da die ganze Schicht lang auf dem BT 9 gegenüber der Ortschaft Filke(Gemeinde Willmars,Lkr. Rhön-Grabfeld).
Da haben sie bei uns wohl gedacht das an der Ruine Mauerschädel(Kirchenruine) wohl was abgeht.
War aber nichts,statt dessen haben wir mit dem Grabenspiegel ein bißchen in die Häuser geschaut.
Da konntest Du fast erkennen was die Oma dort in der Pfanne bruzelt.


nach oben springen

#34

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 23:20
von JensB (gelöscht)
avatar

Es hieß immer, man soll "gedeckt und getarnt" handeln. Viel Sehen und nicht gesehen werden.
Wir hatten im Abschitt Postenpunkte, am Waldrand, da konnte man alles sehen, war aber selber fast unsichtbar. War sehr hilfreich, wenn Kontrollen im Abschitt unterwegs waren...


nach oben springen

#35

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 23:31
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Mike59
Hallo Rostocker,

da ist was dran, da ging die Zeit einfach schneller rum. In den 8 h auf der Füst oder dem BT habe ich vor langer Weile eine Schachtel F6 verballert manchmal noch mehr. BT schichten waren eigentlich das schlimmste.

Mike59


-------------------------------------------------------------------------------
Stimmt--vor allen die Zeit verging nicht und man teilte sich seine Zigaretten nach Zeit ein.


nach oben springen

#36

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 23:36
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Schreiber

Zitat von Rostocker
Möchte nur noch hinzufügen,klar gab es auch Postenplätze.Da hat man es 8std ausgehalten,das war dann an Zufahrtstraßen und Wegen die von westlicher Seite richtung Grenze verliefen.Ja warum--weil es dort immer Abwechslungsreich war, was zu sehen.Beispiel:Der BGS,der Zoll und Besuchergruppen erschienen dort.Für uns Grenzer war das meistens ein Sechser im Lotto wenn man zu Schicht auf so einen Postenplatz eingeteilt wurde.



Zu Ostern hatten wir eine BT-Schicht in Mackenrode Eichsfeld. Gegenüber von uns war eine
Besucherplattform und da war ständig was los. Nur das krasste war wir durften uns
nicht sehen lassen.
Wir mußten nur mit dem Scherenfernrohr beobachten, echt umständliche Angelegenheit.
? mußtet ihr auch mit Scherenfernrohr Beobachtung durchführen.

Gruß
Reinhard



------------------------------------------------------------------------------------
Das kenne ich auch,der Posten das DF und der PF das Scherenfernrohr


nach oben springen

#37

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 23:37
von LEGO | 487 Beiträge

Zitat von maja64
Da konntest Du fast erkennen was die Oma dort in der Pfanne bruzelt.




Was Du da wohl noch gesehen hast, Spanner


nach oben springen

#38

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 23:41
von maja64 (gelöscht)
avatar

Zitat von LEGO

Zitat von maja64
Da konntest Du fast erkennen was die Oma dort in der Pfanne bruzelt.




Was Du da wohl noch gesehen hast, Spanner








Darüber schweige ich,mein lieber LEGO





nach oben springen

#39

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 23:45
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von LEGO

Zitat von maja64
Da konntest Du fast erkennen was die Oma dort in der Pfanne bruzelt.




Was Du da wohl noch gesehen hast, Spanner



------------------------------------------------------------------------------------
Ja wir hatten damals gegenüber eine Ortschaft,da hat sich morgens am offenen Fenster immer ein junges Mädel angezogen.Man hatte Abdrücke vom DF um die Augen.


nach oben springen

#40

RE: Ein Postenpaar in Dömitz auf 12km?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.12.2009 23:45
von LEGO | 487 Beiträge

Du, maja,

wir haben (meistens nachts und oft mit Infrarot) auch so viele Dinge gesehen, über die man am besten schweigen wird.


Gruß LEGO


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von schnappi
24 09.09.2014 09:20goto
von terraformer1 • Zugriffe: 2828
Lässt sich Paranoia steigern?
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von 80er
9 18.11.2012 20:43goto
von S51 • Zugriffe: 1119
Fluchtversuch in Melpers, Sommer 1979
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Jobnomade
14 22.08.2012 13:57goto
von Jobnomade • Zugriffe: 2239
Kurzfristiger Ausfall eines Postens
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von sentry
25 23.09.2011 10:34goto
von Rainman2 • Zugriffe: 1765
Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Mitläufer
40 30.08.2011 22:04goto
von Icke • Zugriffe: 7316
Fahnenflucht eines Postenpaares GR 42 ; 2.GK Berlin/Waßmannsdorf
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Feliks D.
38 23.05.2010 00:14goto
von Feliks D. • Zugriffe: 8127
Einteilung/Bestätigung/Kategorisierung der Grenzer für die Zusammenstellung der Postenpaare
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von ZA412
115 28.07.2016 14:56goto
von sentry • Zugriffe: 7842
(In) Offizielle Abkürzungen der DDR Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Angelo
117 01.07.2016 17:46goto
von Theo85/2 • Zugriffe: 9805
Dienen bei den Grenztruppen der DDR
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von skylight
64 03.07.2014 17:45goto
von efbe • Zugriffe: 68561

Besucher
27 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2691 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen