#21

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.12.2009 00:22
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zum Thema ein ganz interessanter Erinnerungsbericht eines Pfarrers, der in Bergen/Dumme im "Zonenrandgebiet" tätig war:

http://www.grenzerinnerungen.de/grenzpfarrer_(west).htm


zuletzt bearbeitet 17.12.2009 01:38 | nach oben springen

#22

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.12.2009 00:40
von Schreiber | 258 Beiträge

Zitat von Sonny
Zum Thema ein ganz interessanter Erinnerungsbericht eines Pfarrers, der in Bergen/Dumme im "Zonenrandgebiet" tätig war:

http://www.grenzerinnerungen.de/grenzpfarrer_(west).htm



Error 404 - Not found
Die angegebene Seite konnte nicht gefunden werden


Gruß Reinhard


==================================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


zuletzt bearbeitet 17.12.2009 01:39 | nach oben springen

#23

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.12.2009 00:45
von Sonny (gelöscht)
avatar

@ Schreiber

Ja, leider --- das ist das Problem bei Links mit Klammerzusatz

Du mußt dann den nicht unterstrichenen Teil, also (west).htm noch dazufügen --- dann sollte es gehen.


nach oben springen

#24

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.12.2009 01:04
von Schreiber | 258 Beiträge

Zitat von Sonny
@ Schreiber

Ja, leider --- das ist das Problem bei Links mit Klammerzusatz

Du mußt dann den nicht unterstrichenen Teil, also (west).htm noch dazufügen --- dann sollte es gehen.



Zur damaligen Zeit wäre ein Pfarrer oder Seelsorger in den Grenzkompanien
zu Weinachten auch gut aufgehoben.

Gruß Reinhard


==================================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


nach oben springen

#25

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.12.2009 01:40
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Sonny
@ Schreiber

Ja, leider --- das ist das Problem bei Links mit Klammerzusatz

Du mußt dann den nicht unterstrichenen Teil, also (west).htm noch dazufügen --- dann sollte es gehen.


Die Links oben funktionieren jetzt, oder einfach hier draufklicken.

Berliner


zuletzt bearbeitet 17.12.2009 01:55 | nach oben springen

#26

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.12.2009 02:10
von Sonny (gelöscht)
avatar

Zitat von Berliner
Die Links oben funktionieren jetzt, oder einfach hier draufklicken.



Danke


nach oben springen

#27

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.12.2009 02:31
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Sonny
Danke


gern geschehen Sonny...wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Berliner


nach oben springen

#28

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.12.2009 16:02
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

auch wenn ich bei der überschrift nicht mit eingeschlossen bin...

weihnachtsfeiern waren mir im mfs unbekannt.
als soldat erhielt man jedoch, wenn man genau am weihnachtsabend wache in einem staatlichen objekt (staatsrat, palast der republik, ministerrat, zk) stand, eine apfelsine oder einen schokoladenweihnachtsmann. die wache ging vom 24. 12., 07.00 uhr bis zum 25.12., 07.00 uhr, also im 24 stunden rythmus. die wache die am ersten weihnachtsfeiertag aufzog erhielt nichts. die wachen in mfs-objekten erhielten zum feiertag ebenfalls nichts.

die wachschichten die sich zu weihnachten im urlaub befanden sicherten dann silvester und den 01. januar, also immer im wechsel zu den feiertagen.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 17.12.2009 16:03 | nach oben springen

#29

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.12.2009 16:42
von Affi976 (gelöscht)
avatar

Im Stabsmusikkorps war das so: 24.12. 1 Soldat und 1 UaZ; 1.Feiert. genauso, da es nur 2 Soldaten im GWD gab, mußte dann schon der Spielmannzug mit seinen UaZ`s ran. Also auch für uns GWD`ler war nach Ableistung dieses Dienstes URLAUB, denn die Band war ja eine Berufseinheit und von denen hat sich da keiner sehen lassen.
Wir haben also unser Objekt in Berlin-Friedrichsfelde leer bewacht und gewartet, ob einer von der Stadtkommandantur anruft. Da die Truppe "Selbstversorger" war, gabs natürlich auch keine Apfelsine oder sowas, im Gegenteil, wir mußten unser Essen selbst organisiert haben, war aber auch kein Problem mit Dauerausgangskarte und Kühlschrank im Zimmer. Also ihr seht: Man konnte es grad so aushalten.
Ich war am vergangenen Wochenende mal wieder in Friedrichsfelde und bin zum ehem. Objekt gefahren und siehe da, kein Tor mehr, also Onkel Achim fährt rein ( Magerviehof hiess das früher )und sieht haufenweise Autos da stehen. Autos die von Russen, Türken und was weiss ich noch alles für Leute, verscherbelt werden sollen.
Unser Objekt völlig verwaist und natürlich runtergewirtschaftet.
Wer weiss denn was aus dem MfS-Objekt in der Strasse Alt-Friedrichsfelde, Stadtauswärts hinterm Tunnel auf der rechten Seite geworden ist. Also Die Berliner mal ran an Sarg!!!!!
VG Affi


zuletzt bearbeitet 17.12.2009 16:43 | nach oben springen

#30

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.12.2009 18:14
von Roland 87 | 215 Beiträge

Durfte 86, vor Weihnachten auf Urlaub fahren, mußte glaube ich am 23.wieder antreten.Die Stimmung war voll am Boden.Hatte gleich wieder Dienst und die Probleme fingen an, erst starker Schneefall dann Tau-
wetter später Hochwasser.
MFG



nach oben springen

#31

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 18.12.2009 05:23
von bruno | 598 Beiträge

Zitat von Ludwig

Zitat von TOMMI
Bei den GT war es immer so: Die eine Hälfte bekam Urlaub zu Weihnachten, die andere Hälfte
um Silvester herum. Ich habe immer zu denen gehört, die zu Weihnachten nach Hause fuhren.
So kann ich zu den Weihnachtsfeiern groß nichts sagen. In einem Jahr (1986 oder 1987) hatte
sich zu Weihnachten der Erfurter SED-Bezirks-Fürst Müller angesagt. Ich bin noch heute froh,
dass dieser Kelch an mir vorüber gegengen ist. Plötzlich fingen alle an, am Rad zu drehen.
Denn dieser Besuch war ebenso wenig erwünscht, wie der von diversen Raupenschleppern aus
Bataillon und Regiment. Aber diese machten unsere Kompanie schon eh im Vorfeld zu deren
Tummelplatz. "Bunte Spiele" und diverse andere Belästigungen waren ebenso an der Tagesordnung,
wie die Androhung von Repressalien für einem nicht genügend kurzen Haarschnitt. Am Aufbau
Potemkinschner Dörfer wurde eifrig gearbeitet. Dies ging bishin zu Kolonnenweg-Fegen und ähnlichen
Mätzchen. Am Tag des Besuches machte Genosse Müller einen "spontanen" Besuch eines Postenpaares
am GSZ. Es ist anzumerken, dass sich an dieser Stelle außer der K2-Streife und des Hundetrupps nie
regulär ein Postenpaar befand. Die dorthin beorderten Posten bekamen nagelneue und gebügelte FDAs und
die Stiefel waren blankgeputzt. Der Kolonnenweg an dieser Stelle war der zuvor gefegte. Am Tag darauf
berichtete die Zeitung "Das Volk" von diesem Besuch mit den üblichen Phrasen.
Der Kompanie brachte Müller dann auch einige Geschenke. In Erinnerung blieb mir die Madonna-LP "True Blue"
und einige Sportgeräte. Besagte LP zu versuchen im Handel zu erwerben, war für Otto Normalverbraucher nahe-
zu unmöglich.
Zu Thema Weihnachten sei noch zu erwähnen, dass in unserem Abschnitt einige Blaufichten wild wuchsen.
Soweit ich weiß, standen diese seinerzeit unter Naturschutz. Das hinderte einige Bonzen und Offiziere nicht
daran, diese als Weihnachtsbäume abzuholzen.




Hallo, Tommi,

zum Glück bin ich während meiner 3 Winter von solchen blöden Spielchen verschont geblieben,
unsere Fürsten hatten wahrscheinlich selbst keine Lust dazu.
Aber eine Frage stellt sich mir: Wenn jeweils die Hälfte Weihnachten oder Silvester
Urlaub hatte, wie habt Ihr mit dem verbleibenden Rest von 50% gesichert.
Wir hatten Bat.-Sicherung, da waren schon 20% Urlauber zuviel.





tatsächlich ging bei uns der weihnachtsurlaub von mitte dezember
bis mitte januar in 5 blöcken. die sogenannte weihnachtsrate wurde
so aufgeteilt, dass immer 80% der truppe vor ort, also dienstbereit
war.


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
nach oben springen

#32

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 18.12.2009 08:42
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von Affi976
Im Stabsmusikkorps war das so: 24.12. 1 Soldat und 1 UaZ; 1.Feiert. genauso, da es nur 2 Soldaten im GWD gab, mußte dann schon der Spielmannzug mit seinen UaZ`s ran. Also auch für uns GWD`ler war nach Ableistung dieses Dienstes URLAUB, denn die Band war ja eine Berufseinheit und von denen hat sich da keiner sehen lassen.
Wir haben also unser Objekt in Berlin-Friedrichsfelde leer bewacht und gewartet, ob einer von der Stadtkommandantur anruft. Da die Truppe "Selbstversorger" war, gabs natürlich auch keine Apfelsine oder sowas, im Gegenteil, wir mußten unser Essen selbst organisiert haben, war aber auch kein Problem mit Dauerausgangskarte und Kühlschrank im Zimmer. Also ihr seht: Man konnte es grad so aushalten.
Ich war am vergangenen Wochenende mal wieder in Friedrichsfelde und bin zum ehem. Objekt gefahren und siehe da, kein Tor mehr, also Onkel Achim fährt rein ( Magerviehof hiess das früher )und sieht haufenweise Autos da stehen. Autos die von Russen, Türken und was weiss ich noch alles für Leute, verscherbelt werden sollen.
Unser Objekt völlig verwaist und natürlich runtergewirtschaftet.
Wer weiss denn was aus dem MfS-Objekt in der Strasse Alt-Friedrichsfelde, Stadtauswärts hinterm Tunnel auf der rechten Seite geworden ist. Also Die Berliner mal ran an Sarg!!!!!VG Affi



du meinst bestimmt die ehm. Bezirksverwaltung Berlin. Was da genau zur Zeit drinn ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Zumindest werden die Gebäude zur Zeit genutzt. Kurzzeitig sollen Teile des Bezirksamtes Lichtenberg dort untergekommen sein, bevor diese in die Magdalenenstraße umzogen und von dort wieder in die Ferdinand-Schulze-Straße.

Wo genau war Dein Objekt in Friedrichsfelde? Dort wo die UAK war?


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#33

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 18.12.2009 08:49
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

weihnachtsfeiern waren mir im mfs unbekannt.



Hallo Gilbert, verstehe ich nicht so ganz. Überall gab es doch eine kleine betriebliche Feier...
Oder hing es damit zusammen, dass man im MfS diesen kirchlichen Feiertag mehr oder weniger ablehnte...,
gab es denn im MfS diesbezüglich auch Mitarbeiter, die in die Kirche gingen?

Mir fiel die Frage gerade mal ein, obwohl ich darüber noch nie eine Diskussion gelesen hatte....

Gruss, AZ


nach oben springen

#34

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 18.12.2009 09:17
von a1 otti | 188 Beiträge

AZ, ich denke mal, das hat nichts mit dem Ablehnen zu tun, (naja, im weitesten Sinne vielleicht schon, weil Weihnachten in der DDR eh mehr geduldet, als gewollt war)
Es war vielmehr so, wie es schon einige vorher geschrieben haben: Es gab keine direkte Weihnachtsfeier für die Soldaten und Uffze. Beim Essen gab es etwas Besseres als sonst, im allgemeinen war es etwas Ruhiger und meist war mehr Dienst zu schieben, als üblich (wegen der fehlenden Urlauber) Ansonsten hat jeder für sich die Tage so gestaltet, wie seine persönliche Einstellung dazu war.
Ich kann mich zumindest nicht erinnern, dass bei uns an SiK Marienborn eine 'offizielle' Weihnachtsfeier abgehalten worden wäre.

Zu der Frage mit der Kirche:
also bei den GT ging das wohl schlecht, da hierfür Ausgang nötig gewesen wäre. Was jeder privat in seinem Urlaub gemacht hat, kann ich nicht beurteilen. Zu MA des MfS denke ich mal, wird es vielleicht auch (ganz wenige!) Ausnahmen gegeben haben, der überwiegende Teil jedoch wird sicherlich nicht religiös erzogen gewesen sein und somit den Gang zur Kirche an Weihnachten nicht unbeding zu seinen dringendsten Obliegenheiten gezählt haben...
Das galt, denke ich mal, übrigens so im Allgemeinen für die gesamten bewaffneten Organe der DDR (NVA, GT, Polizei, Zoll, MfS usw.).

Gruß Ralf



nach oben springen

#35

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 18.12.2009 10:16
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow

weihnachtsfeiern waren mir im mfs unbekannt.


Zitat von Augenzeuge
Hallo Gilbert, verstehe ich nicht so ganz. Überall gab es doch eine kleine betriebliche Feier...
Oder hing es damit zusammen, dass man im MfS diesen kirchlichen Feiertag mehr oder weniger ablehnte...,
gab es denn im MfS diesbezüglich auch Mitarbeiter, die in die Kirche gingen?

Mir fiel die Frage gerade mal ein, obwohl ich darüber noch nie eine Diskussion gelesen hatte....

Gruss, AZ


nein @az, es hatte weniger mit der ablehnung des feiertages zu tun, auf den man sich schon wegen dem freien tag freute, sondern mehr mit der dauer des dienstes. in den 3 jahren wache, die man obligatorisch stand, hatte man monatlich 260 - 280 stunden auf dem buckel. dazu kamen dann noch in der freizeit alle möglichen versammlungen...fdj, sed etc.
jetzt wo du mich drauf stösst...nicht mal die fdj hat ne weihnachtsfeier für uns fertig gebracht ich glaube, wir wären auch zu müde gewesen dazu.

später in den jeweiligen diensteinheiten war ein durchschnittsarbeitstag von 10 - 12 stunden normal. da hatte man denn auch keine lust mehr, sich mit seinen kollegen noch zu ner kleinen weihnachtsfeier zu treffen, man wollte einfach nur heim zu mutti...

p.s. deshalb hole ich das jetzt alles nach

nachtrag zur weihnachtlichen kirche: ein teil meiner familie besuchte auch früher immmer zu weihnachten das krippenspiel und die mitternachtsmesse. ich hatte früher nichts in diesen kalten tempeln zu suchen und daran hat sich auch bis heute nichts geändert.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#36

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 18.12.2009 11:11
von Affi976 (gelöscht)
avatar

@ Stabsfähnrich,
Rhinstrasse über die Kreuzung Alt Friedrichsfelde, nächste Ampel rechts rum, am Bahnhof Friedrichsfelde vorbei, links mit der Hauptstrasse mit, unter S-Bhf.brücke durch und sofort schräg-links weg. Dann siehst Du schon wieder eine rote Backsteibrücke, unten durch und bis ganz hinten. Dann sieht man ein Haus, sieht aus wie ein Theater, rechts davon ein Schleppdach und Garagen. Aber alles in einem erbährmlichen Zustand.
In den noch verbliebenen Hallen, beim hochfahren links, campierten immer die Soldaten zur Parade und die Panzer standen auf dem ganzen Gelände verstreut. Fast ganz oben war ein eingezäuntes 2000er Objekt, offenbar auch unterkellert, denn ich hatte mal an einem Wochenende Dienst (UvD) und da kamen Lads, Peugeots und Volvos in größeren Stückzahlen, aber für die Leute wäre überirdisch kein Platz gewesen.Nachfragen ergaben, hinter vorghaltener Hand, unterirdisch!!
Schau mal nach, aber denk dran, die ( Russen ) Automafia ist dort aktiv.
VG Affi


nach oben springen

#37

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 18.12.2009 15:55
von Theo85/2 | 1.201 Beiträge

tatsächlich ging bei uns der weihnachtsurlaub von mitte dezember
bis mitte januar in 5 blöcken. die sogenannte weihnachtsrate wurde
so aufgeteilt, dass immer 80% der truppe vor ort, also dienstbereit
war.[/quote]

War bei uns genau so. Meine Weihnachtsrate war Mitte Januar 85, Sylvester war ich auf Störungssuche in Heinersdorf und habe mir dann das Feuerwerk drüben angeschaut.

Grüße aus dem Schwarzatal

Theo


nach oben springen

#38

RE: Weihnachten - Wie wurden Weihnachtsfeiern bei den GT, BGS und Zoll abgehalten

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.02.2014 01:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gast im Beitrag #1
Sicher wurden bei allen Institutionen Weihnachtsfeiern abgehalten, so mit Essen, einer Ansprache vielleicht usw. Wie wurde der Urlaub über die Feiertage geregelt usw. Ist doch ganz interessant zu erfahren, was jeweils die anderen da für Erfahrungen haben.

Hallo!
Wir wurden von Betrieben in Berlin eingeladen zu den Weihnachtsfeiern mit der Belegschaft.Essen und Trinken frei.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Auf Grenzstreife (Zoll)
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von krelle
4 26.11.2016 09:24goto
von utkieker • Zugriffe: 412
Zoll-Schutzhütten
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von Krelle
27 20.03.2015 08:26goto
von berlin3321 • Zugriffe: 2538
Weihnachtsfeiern früher in den Betrieben
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Batrachos
16 18.12.2014 18:03goto
von EK82I • Zugriffe: 775
zukünftige Gestaltung der Weihnachtsfeier?
Erstellt im Forum Stammtisch Berlin von Duck
4 19.11.2013 19:53goto
von berlin3321 • Zugriffe: 420
Weihnachten wird abgeschafft, endlich....
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Gohrbi
28 14.09.2013 17:42goto
von Major Tom • Zugriffe: 1171

Besucher
19 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 925 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558557 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen