#1

Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:21
von Freedom (gelöscht)
avatar

Rechne ich meine Arbeitsjahre in der "DDR" und die seit dem ich in der Rentenkasse der LVA einzahle zusammen, ergibt sich für ca: 25Jahren harter Arbeit ein derzeitigen Rentenbezug von 542€. Zahle ich weiter mit den selben Beiträgen in die Rentenkasse ein ergibt sich ein Betrag bis zum Eintritt des Rentenalters von ca:790€ + Rentenerhöhung. Ist das nicht toll? Eine sogenannte Ehrenpension für SED-Opfer darf ich wohl nie erwarten was ich in diesen Staat mitmachen musste und 1000te andere auch.
Und jetzt die Frage schlecht hin! Wie viel bekommt ein Hauptmann, Leutnant oder Major (egal ob er beim MfS o. der NVA war)?

Eine ehemalige Schulfreundin die bei der Deutschen Rentenversicherung in Berlin-Wilmersdorf arbeitet - teilte mir heute auf meiner Frage mit" Bearbeitest du auch die Rentenansprüche ehemaliger MfS-Mitarbeit"? JA!!! Namen darf sie mir natürlich nicht sagen. Nur soviel! Ein EX_MfS-Mitarbeiter im höheren Dienst erhält ab dem 01.01.2010 ein monatlichen Rentenbezug von 2100€!

Bye Bye.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.12.2009 21:26 | nach oben springen

#2

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:31
von karl143 (gelöscht)
avatar

@ freedom,

das mag wohl hinkommen. Der Beamte steht sich mit seinem Ruhegehalt sowie besser, wie der in der "freien Wirtschaft" arbeitende. Und wenn du bei einem höheren Dienst-Mitarbeiter ausgehst und auf 2100 Euro kommst, dann ist da schon kräftig was abgezogen.
Beispiel: höherer Dienst A14 Polizeioberrat oder Major, Baujahr 1952, Dienstaltersstufe 12, bekommt ab dem 60 LJ an Ruhegehalt 3053.71 Euro.
Kannst du dir alles selber ausrechnen unter: http://www.n-heydorn.de/pensionsrechner.html


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:32
von Alfred | 6.841 Beiträge

Freedom,

Du müßtest schon mal genauer werden.

Wie viele Dienstjahre usw.usw.

Ich kenne keinen ehemaligen MA des MfS der 2.100 Euro Rente im Monat bekommt. Selbst Generale liegen bei ca. der Hälfte.


zuletzt bearbeitet 15.12.2009 21:33 | nach oben springen

#4

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:38
von karl143 (gelöscht)
avatar

@ Alfred,
das liegt daran, das die Renten von MfS Mitarbeitern gekürzt sind. Und diese Kürzung erklärten die Richter am Berliner Sozialgericht auch für rechtmäßig, da lt. Urteil die Mitarbeiter zu DDR Zeiten schon besonders privilegiert waren. Daswegen liegen die Renten auch niedriger. Und das ist mMn auch zu recht. Warum sollte dieser Staat den Leuten, die ihn mal bekämpft haben auch noch eine volle Rente zahlen. Den ganzen Bericht kannst du hier lesen:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/Stasi-...;art270,2676190

Der Bericht erschien vor ca. einem Jahr.


nach oben springen

#5

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:40
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von karl143
@ freedom,

das mag wohl hinkommen. Der Beamte steht sich mit seinem Ruhegehalt sowie besser, wie der in der "freien Wirtschaft" arbeitende. Und wenn du bei einem höheren Dienst-Mitarbeiter ausgehst und auf 2100 Euro kommst, dann ist da schon kräftig was abgezogen.
Beispiel: höherer Dienst A14 Polizeioberrat oder Major, Baujahr 1952, Dienstaltersstufe 12, bekommt ab dem 60 LJ an Ruhegehalt 3053.71 Euro.
Kannst du dir alles selber ausrechnen unter: http://www.n-heydorn.de/pensionsrechner.html





Es wurde auch nicht geklärt am Phon wie lange der HM bei der Stasi war (interessiert mich auch nicht). Also länger arbeiten höherer Bezug. Zweitens wurde die Stasirente im Jahre 2001 auf ein gewissen Maße auf DDR-Niveau herabgesetzt. Beschlossen durch die damalige Regierung.
Ist mir auch egal. Ich denke nur dass das abgefahren ist über was die Herren sich jetzt freuen dürfen. Die Opfer des DDR-Regime bekommen nur ein Kuchengeld von 250€ Rente - aber nur dann wenn sie bedürftig sind. Darin liegt die Sauerei.


zuletzt bearbeitet 15.12.2009 21:44 | nach oben springen

#6

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:43
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Freedom,

Du müßtest schon mal genauer werden.

Wie viele Dienstjahre usw.usw.

Ich kenne keinen ehemaligen MA des MfS der 2.100 Euro Rente im Monat bekommt. Selbst Generale liegen bei ca. der Hälfte.




Hahaha Du erwartest doch nicht echt das ich Roß und Reiter beim Namen nennen werde?! Ich glaub jetzt geht`s los.


nach oben springen

#7

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:45
von Alfred | 6.841 Beiträge

Karl,

warum bekommt dann ein Offizier der NVA mehr als ein Offizier des MfS ??

Für mich ist dies ein Rentenstrafrecht ...


nach oben springen

#8

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:46
von Alfred | 6.841 Beiträge

Freedom,

geh mal davon aus, dass ich den einen oder anderen kenne ....


nach oben springen

#9

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:47
von karl143 (gelöscht)
avatar

@ Freedom,
meine Meinung dazu kennst du ja vom vorherigen Post. Es sollte dir doch aber Genugtuung sein,
das die Pensionen stark gekürzt sind. Als damals die Kürzungen ausgesprochen wurden, war es garnicht klar, ob das rechtlich so durchgeht. Für mich ist da schon ein ganzes Stück Gerechtigkeit enthalten.


nach oben springen

#10

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:49
von Freedom (gelöscht)
avatar

Wenn ich den Namen von den Genossen preisgebe, wird es ein leichtes Spiel sein die Bearbeiterin heraus zu bekommen. Also ich sage es gleich mal so im Vorfeld! Macht euch keine Mühe mich daraufhin anzusprechen. Danke


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.12.2009 21:49 | nach oben springen

#11

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:51
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von karl143
@ Freedom,
meine Meinung dazu kennst du ja vom vorherigen Post. Es sollte dir doch aber Genugtuung sein,
das die Pensionen stark gekürzt sind. Als damals die Kürzungen ausgesprochen wurden, war es garnicht klar, ob das rechtlich so durchgeht. Für mich ist da schon ein ganzes Stück Gerechtigkeit enthalten.




Ist auch noch zu viel was sie bekommen.


nach oben springen

#12

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:55
von Freedom (gelöscht)
avatar

Es betrifft nur einen den sie derzeit bearbeitet. Nicht jedoch alle. Super Kohle - für super Arbeit.


zuletzt bearbeitet 15.12.2009 21:56 | nach oben springen

#13

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 21:58
von Alfred | 6.841 Beiträge

Freedom,

wenn der Herr seit 1989 / 90 bis heute noch richtig gearbeitet hat, kann einiges möglich sein. Und dies ist doch i.O.


nach oben springen

#14

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 22:05
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von karl143
Und das ist mMn auch zu recht. Warum sollte dieser Staat den Leuten, die ihn mal bekämpft haben auch noch eine volle Rente zahlen.



Die Rache des Karl...
Etwas anderes habe ich nicht erwartet.



nach oben springen

#15

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 22:17
von LEGO | 487 Beiträge

Tja, Merkur,

das war ja mal wieder eine aussagekräftige Mitteilung von Dir.

Verstanden hab ich`s nicht; aber ist bei Deinen Beiträgen ja nicht das erste Mal.

Wenn Du mal wieder Langeweile hast, schreib doch mal was in Dein Profil. Das würde anderen Usern dieses Forums ein wenig helfen Dich und Deine Beiträge im Kopf ein wenig einzuordnen. Ansonsten bleiben Deine Gedanken vieleicht beim Scrollen irgendwo unter "ferner liefen"


LEGO


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 22:18
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Freedom

Zitat von Alfred
Freedom,
Du müßtest schon mal genauer werden.
Wie viele Dienstjahre usw.usw.
Ich kenne keinen ehemaligen MA des MfS der 2.100 Euro Rente im Monat bekommt. Selbst Generale liegen bei ca. der Hälfte.


Hahaha Du erwartest doch nicht echt das ich Roß und Reiter beim Namen nennen werde?! Ich glaub jetzt geht`s los.




Na "Freiheit".

Erst denn Ball geworfen und dann nicht mehr mitspielen wollen.

Da kommt sicherlich bald ein Neues Thema zum Spielen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 15.12.2009 22:21 | nach oben springen

#17

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 15.12.2009 22:32
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von Merkur

Zitat von karl143
Und das ist mMn auch zu recht. Warum sollte dieser Staat den Leuten, die ihn mal bekämpft haben auch noch eine volle Rente zahlen.



Die Rache des Karl...
Etwas anderes habe ich nicht erwartet.




@ Merkur,

das Smiley dahinter machts auch nicht besser. Schade das du nicht unterscheiden kannst zwischen Rache und Gerechtigkeitsempfinden. Ich kann gegenüber MfS Mitarbeitern garkeine Rachegefühle hegen, weil sie mir persönlich nichts getan haben. Mein gesundes Gerechtigkeitsempfinden sagt mir aber, das die Kürzung in Ordnung ist. Oder wie würdest du das sehen, wenn derjenige, welcher dich immer bekämpft hat, von dir dann sein Altersgeld haben will. Meinst du, die DDR hätte im umgekehrten Fall das volle Ruhegehalt gezahlt. Es ist nicht mein Rachegefühl was dir zu schaffen macht, sondern es ist die Welt, in der du nicht angekommen bist.


nach oben springen

#18

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 00:44
von SCORN (gelöscht)
avatar

@freedom: im themen eröffnen bist du ja einsame spitze. in welche richtung es geht erschließt sich immer in deinen eröffnungsbeiträgen(wenn man diese denn überhaupt so nennen kann).

daher sei eine frage die über deine rentenansprüche hinaus geht gestattet: wie stehst du grundsätzlich zu menschen die freiwillig in den bewaffneten organen der ex. DDR gedient haben. komme bitte nicht damit dass alle "3ender" ja es machen mussten weil sie studieren wollten. wie steht es mit den männern der ersten jahre, die zum grossen teil aus dem antifaschistischem widerstand kamen? kannst du dir vorstellen dass menschen aus tiefster überzeugung und persönlicher erfahrung mit einem mörderischen system heraus ihren weg gegangen sind ?

da du ja augenscheinlich ein "STASI spezialist" insbesonder der HVA bist, wird dir ja bekannt sein was in den u.a. von rainer rupp, jeffrey carney, james hall(und vielen andern) beschafften dokumenten drin stand ? erreicht dass nicht dein interesse zum thema? passt es nicht in dein weltbild oder weist du gar nicht von was ich schreibe? kann es nicht sein dass sich dadurch nicht auch ein klein wenig die begründung für die richtigkeit der existenz von NVA, GT, Mfs, MdI ergab ?

SCORN


zuletzt bearbeitet 16.12.2009 00:46 | nach oben springen

#19

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 04:51
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="SCORN"]@freedom:
da du ja augenscheinlich ein "STASI spezialist" insbesonder der HVA bist, wird dir ja bekannt sein was in den u.a. von rainer rupp, jeffrey carney, james hall(und vielen andern) beschafften dokumenten drin stand ? erreicht dass nicht dein interesse zum thema? passt es nicht in dein weltbild oder weist du gar nicht von was ich schreibe? kann es nicht sein dass sich dadurch nicht auch ein klein wenig die begründung für die richtigkeit der existenz von NVA, GT, Mfs, MdI ergab ?

SCORN

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Hallo SCORN!

Deine von mir rot hervorgehobene Frage möchte ich mal mit den oft von mir gehörten Aussagen älterer Zeitzeugen des Dritten Reiches kommentieren, die in etwa so lauteteten: "Alles schon mal dagewesen, wie sich doch die Dinge gleichen!" Wie gesagt, diese Äusserungen hörte ich in den 50er und 60er Jahren von Bürgern der DDR, die auch die Verhältnisse im 3. Reich miterlebt hatten!! Der Stalinismus hatte sich in den Mitteln der Machtausübung vom Nationalsozialismus keineswegs unterschieden und gerade in den frühen Jahren der DDR wurden die von Dir angeführten Organe nach sowjetischem Vorbild aufgebaut und betrieben. Ob dieses Vorbild dazu diente, die Richtigkeit der Existenz dieser Organe und die Art und Weise ihrer Tätigkeit zu begründen, wage ich sehr zu bezweifeln. Diesbezüglich gering war auch die Akzeptanz dieser von Dir benannten Organe gerade in der damaligen Bevölkerung der damaligen SBZ und späteren DDR. Du magst es nicht glauben SCORN, aber so habe ich das in Erinnerung und ich kann mich noch sehr gut daran erinnern! Das hing aber auch zu einem großen Teil damit zusammen, daß in den 50er Jahren die Teilung Deutschlands auch noch quer durch die Bevölkerung ging und dies sehr schmerzhafte Auswirkungen auf viele Famililien hatte. Die Teilung Deutschlands und speziell die Beschränkungen seitens dieser neu erschafften Organe wurden mehrheitlich abgelehnt, auch wenn das von offizieller Seite anders dargestellt wurde. Meine Mutter, eine gebürtige Hamburgerin, durfte ihre Heimatstadt und ihre dort lebende Verwandtschaft nicht besuchen, das muß man sich mal nachträglich reinziehen SCORN, wie kann man das auch nachträglich noch gut heißen, selbst wenn man selber keine Angehörigen im Westen hatte? Mit welchem Recht, mit dem Hinweis auf die böse Vergangenheit etwa? Aus der Vergangenheit hätte man bessere Lehren ziehen müssen als Organisationen aufzubauen, die in der Struktur seinen Vorgängern nicht ganz unähnlich waren!!
Schönen Gruß aus Kassel.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2009 06:15 | nach oben springen

#20

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 07:23
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse


Na "Freiheit".

Erst denn Ball geworfen und dann nicht mehr mitspielen wollen.

Da kommt sicherlich bald ein Neues Thema zum Spielen.



Um 22:13Uhr war ich schon im Reich der Träume


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
MfS Klappfix
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von gtsgt
336 03.08.2016 17:11goto
von STEFFENTAXI • Zugriffe: 14352
die Rente mit 70
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
86 04.01.2015 23:19goto
von ek40 • Zugriffe: 2084
eine persönliche Frage an das MfS
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Lutze
212 31.07.2013 12:52goto
von berlin3321 • Zugriffe: 10781
Das "Schämen" des MfS für die Mielke Rede,13.11.89?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Bommelmütze2
0 04.03.2011 05:29goto
von Bommelmütze2 • Zugriffe: 604
MfS-Akte "Parasit"
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
0 01.11.2010 11:27goto
von Angelo • Zugriffe: 676
Das MfS - ein "Retter der DDR"?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von CaptnDelta
93 25.09.2009 10:14goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 4175

Besucher
20 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2160 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557797 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen