#21

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 07:59
von Freedom (gelöscht)
avatar

@SCORN



Kurz und knapp und ohne langes drumherum.
Rechtfertigt eine fette Rente (wie ich sie oben genannt habe) für jahrzehntelanges Arbeiten gegen die Menschenrechte?
Hoheneck - Bautzen - Cottbus - Rummelsburg!

Der einfache Volkspolizist, der Mitläufer (IM)der gezwungen wurde, der Schließer sind nicht Thema der Debatte. Nur die die wissentlich gegen das einfache Volk gearbeitet haben da sollte der Staat reagieren ob eine Kürzung nicht doch gerechtfertigt ist.

Ps: Rainer Rupp, Jeffrey Carney die gescheiterte Existenz, sind eh nur welche die aus meiner Überzeugung des Geldes spioniert haben.


nach oben springen

#22

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 08:12
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von wosch
Aus der Vergangenheit hätte man bessere Lehren ziehen müssen als Organisationen aufzubauen, die in der Struktur seinen Vorgängern nicht ganz unähnlich waren!!
Schönen Gruß aus Kassel.




Die Farben und das Parteibuch wurden nur ausgewechselt. Der Rest wurde auf die Parteitage des ZK der SED beschlossen. Das Schwert war das MfS. Wie mein Opa der unter Rommel kämpfte und nach seiner Wiederkehr in die SED eintrat.

Weiter zu undurchsichtige nicht nachvollziehbare Vermögen. Das Ex-MfS-Hauptmann Helmut Rauer schon vor der Währungsunion im Juli 1990 insgesamt 125.000 Mark besaß ergibt sich für mich die Frage woher das Geld kam? So alt war er beim Fall des Eisernen Vorhangs nicht das man annehmen könnte es ist mühsam zusammen gespart.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2009 08:41 | nach oben springen

#23

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 08:15
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Freedom


Ps: Rainer Rupp, Jeffrey Carney die gescheiterte Existenz, sind eh nur welche die aus meiner Überzeugung des Geldes spioniert haben.



Nehme es einfach mal so hin:

Du hast keine Ahnung worüber und wovon Du schreibst!

seaman


nach oben springen

#24

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 08:35
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von LEGO
Tja, Merkur,

das war ja mal wieder eine aussagekräftige Mitteilung von Dir.

Verstanden hab ich`s nicht; aber ist bei Deinen Beiträgen ja nicht das erste Mal.

Wenn Du mal wieder Langeweile hast, schreib doch mal was in Dein Profil. Das würde anderen Usern dieses Forums ein wenig helfen Dich und Deine Beiträge im Kopf ein wenig einzuordnen. Ansonsten bleiben Deine Gedanken vielleicht beim Scrollen irgendwo unter "ferner liefen"




LEGO




gehe ich voll mit, wir haben ja auch was über uns gesagt.
Gruß H.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#25

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 08:44
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman

Zitat von Freedom


Ps: Rainer Rupp, Jeffrey Carney die gescheiterte Existenz, sind eh nur welche die aus meiner Überzeugung des Geldes spioniert haben.



Nehme es einfach mal so hin:

Du hast keine Ahnung worüber und wovon Du schreibst!

seaman




Jeffrey wusste doch gar nicht wo er hin gehört. Oder willst Du mir weiß machen das er aus Überzeugung streng geheime Dokumente stahl? Aus Geltungsbewusstsein widerte er sich dem MfS an weil er mit sein eigenen Leben nicht klar kam. Weder bekam er Anerkennung von der Familie noch in seiner Kompanie. Noch kam er mit seiner Homosexualität klar. Alles Gerechtfertigte Gründe sein Land zu verraten?


zuletzt bearbeitet 16.12.2009 08:54 | nach oben springen

#26

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 08:47
von Alfred | 6.841 Beiträge

Freedom,

Du schrebst solch einen Unfug.

Rainer Rupp gescheiterte Existenz und Geldgeil.
Du scheinst ja wirklich der absolute Insider zu sein.


nach oben springen

#27

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 08:47
von Drewitz | 356 Beiträge

Grüß Dich,Freedom,
mein Vater,als ehemaliger Offizier des MfS,erhält momentan rund 1070€ Rente.Er ging in der Wendezeit aus Altersgründen in den Ruhestand.Wer als ehemaliger heute wesentlich mehr erhält,der hat seitdem 20 Jahre in der freiheitlichen demokratischen gearbeitet-teilweise länger als im MfS.

Viele grüße aus dem leicht schneeigen Berlin
Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 08:49
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Freedom,

Du schrebst solch einen Unfug.

Rainer Rupp gescheiterte Existenz und Geldgeil.
Du scheinst ja wirklich der absolute Insider zu sein.



So bin ich das?


nach oben springen

#29

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 08:52
von Alfred | 6.841 Beiträge

Freedom,

na vielleicht hast ja wieder eine Bekannte die dich da informiert hat ....


nach oben springen

#30

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 08:58
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Freedom,

na vielleicht hast ja wieder eine Bekannte die dich da informiert hat ....




Gebe mir Deinen vollständigen Namen mit Geburtstatdatum. Dein Werdegang kannst Du von mir innerhalb der nächsten 2 Wochen bekommen.
Selbstverständlich alles streng vertraulich.


nach oben springen

#31

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 09:12
von Alfred | 6.841 Beiträge

Freedom,

ich bezog mich auf Rainer Rupp.

Übrigens, für solche Äußerungen wie Deine letzte fliegt man aus den meisten Foren raus.

Netten Tag noch.


nach oben springen

#32

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 09:16
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Freedom

Zitat von seaman

Zitat von Freedom


Ps: Rainer Rupp, Jeffrey Carney die gescheiterte Existenz, sind eh nur welche die aus meiner Überzeugung des Geldes spioniert haben.



Nehme es einfach mal so hin:

Du hast keine Ahnung worüber und wovon Du schreibst!

seaman




Jeffrey wusste doch gar nicht wo er hin gehört. Oder willst Du mir weiß machen das er aus Überzeugung streng geheime Dokumente stahl? Aus Geltungsbewusstsein widerte?? er sich dem MfS an weil er mit sein eigenen Leben nicht klar kam. Weder bekam er Anerkennung von der Familie noch in seiner Kompanie. Noch kam er mit seiner Homosexualität klar. Alles Gerechtfertigte Gründe sein Land zu verraten?




Stelle doch Deine Fragen direkt an Jeffrey hier im Forum.....
Wäre fairer,als hinterm Rücken Forumsmitglieder zu diskreditieren und Nebelkerzen zu werfen.
Würde in dem thread:
"Freedoms Fragen an Jeffrey",sicherlich nicht nur als Einziger interessiert mitlesen.

seaman


nach oben springen

#33

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 09:25
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Freedom

Weiter zu undurchsichtige nicht nachvollziehbare Vermögen. Das Ex-MfS-Hauptmann Helmut Rauer schon vor der Währungsunion im Juli 1990 insgesamt 125.000 Mark besaß ergibt sich für mich die Frage woher das Geld kam? So alt war er beim Fall des Eisernen Vorhangs nicht das man annehmen könnte es ist mühsam zusammen gespart.



@eigentlich ist es sinnlos @freedom auf deine halb-seidenen beiträge zu reagieren, da du nur hier bist um stimmung zu machen und dich offensichtlich nur abreagieren willst.

wo kann ich etwas über das guthaben von hptm helmut rauer nachlesen?

zu deiner billigen argumentation eine geschichte aus dem wahren leben.
1986 gewann ein feldwebel der agm/b, "örni", 2 x kurz hintereinander im lotto bei 6 aus 49 den hauptgewinn. er lies sich das geld bei lotto in leipzig auszahlen und reiste mit 2 aktenkoffern mit der bahn nach berlin. in der mfs- eigenen sparkasse wollte er das geld einzahlen. dabei traute die kassiererin ihren augen nicht, da sie von einer kleineren summe, die eingezahlt werden sollte, ausging. beim ersten mal fanden es alle noch ganz lustig, beim zweiten hauptgewinn nicht mehr...

wie es bei veb lotto üblich war, wurden materielle gegenwerte für das geld angeboten: neckermann-haus, lada 1600, farbfernseher etc. das alles interessierte diesen jungen mfs-mitarbeiter nicht, eine fahrerlaubnis besaß er zudem nicht. er hatte schon immer von einem schrebergarten mit ner kleinen laube geträumt...
geradeüber von seiner unterkunft, im ledigenwohnheim in der josef-höhn-strasse, befand sich eine kleingartenanlage "land in sonne". in der wollte er einen klitze-kleinen garten... nur da führte kein weg rein, auch das mfs vermochte dieses problem nicht zu lösen.
auf grund seiner lottogewinne hatte er anschliessend riesen probleme im mfs, da man ihn entlassen wollte... und dabei träumte er nur von einen schrebergarten...

so @freedom, wie kommt ein feldwebel zu 160.000 mark ? merkst du deine billige polemik ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#34

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 09:25
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Freedom,

ich bezog mich auf Rainer Rupp.

Übrigens, für solche Äußerungen wie Deine letzte fliegt man aus den meisten Foren raus.

Netten Tag noch.



Ich bin nun halt mal ein unbequemer. Und wenn es denn sein muss - bitte sehr. Ich habe damit kein Problem mich hier zu verabschieden, eher haben hier andere Leute mit meiner Person ein Problem. Die ich nicht so ohne weiteres Akzeptieren kann. War`s das jetzt?

PS: Mein Gott sind hier einige empfindlich.


zuletzt bearbeitet 16.12.2009 09:26 | nach oben springen

#35

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 09:28
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von Freedom



Gebe mir Deinen vollständigen Namen mit Geburtstatdatum. Dein Werdegang kannst Du von mir innerhalb der nächsten 2 Wochen bekommen.
Selbstverständlich alles streng vertraulich.



......man erlebt selten wie sich jemand der art offen selbst karikiert und gleich noch demontiert.

@freedom, danke für deine worte, die ersparen einen jegliche reaktion auf deine geistigen ergüsse in diesem forum !


nach oben springen

#36

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 09:36
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Freedom

Rainer Rupp, Jeffrey Carney die gescheiterte Existenz, sind eh nur welche die aus meiner Überzeugung des Geldes spioniert haben.



Zitat von Freedom
Jeffrey wusste doch gar nicht wo er hin gehört. Oder willst Du mir weiß machen das er aus Überzeugung streng geheime Dokumente stahl? Aus Geltungsbewusstsein widerte er sich dem MfS an weil er mit sein eigenen Leben nicht klar kam. Weder bekam er Anerkennung von der Familie noch in seiner Kompanie. Noch kam er mit seiner Homosexualität klar. Alles Gerechtfertigte Gründe sein Land zu verraten?



unabhängig davon, dass das ehem. mfs es nicht vermochte, solche menschen wie rainer rupp und jens karney zu schützen bzw. sie sogar noch verriet, schäme ich mich nicht nur dafür, sondern auch für solche behauptungen wie sie @freedom hier lostritt...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#37

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 09:42
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN

Zitat von Freedom



Gebe mir Deinen vollständigen Namen mit Geburtstatdatum. Dein Werdegang kannst Du von mir innerhalb der nächsten 2 Wochen bekommen.
Selbstverständlich alles streng vertraulich.



......man erlebt selten wie sich jemand der art offen selbst karikiert und gleich noch demontiert.

@freedom, danke für deine worte, die ersparen einen jegliche reaktion auf deine geistigen ergüsse in diesem forum !




Glaubst Du ernsthaft das ich hier erwartet habe irgendein Namen zu bekommen? Nein - also ich habe damit demonstrieren wollen das ich die Möglichkeit habe. Und das ändert nix daran wenn ich Namen bekommen würde. Ich spreche hier nicht von übermäßig fette Renten, der Sinn ist doch super einfach zu verstehen warum ich diesen Thread ins Leben rief! Keiner der hier anwesenden soll sich angegriffen fühlen. Die Realisation zwischen den Renten von den Angestellten des MfS und den Opfern des "DDR"-Regimes sind aberwitzig!! Nicht jeder der inhaftierten hatte das Glück sich auf Grund seiner traumatischen Erlebnisse in der neuen Welt zurecht zu finden.


zuletzt bearbeitet 16.12.2009 09:48 | nach oben springen

#38

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 09:51
von Onkel Hu (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

unabhängig davon, dass das ehem. mfs es nicht vermochte, solche menschen wie rainer rupp und jens karney zu schützen bzw. sie sogar noch verriet, schäme ich mich nicht nur dafür, sondern auch für solche behauptungen wie sie @freedom hier lostritt...



Unabhängig davon, was dazu noch zu sagen wäre, ist es sehr schwierig, den Gedankengängen des freedom überhaupt Folge zu leisten. Da ist keine Linie drin, kein System, keine nachvollziehbare Argumentation, nichts. Ich habe durchaus Verständnis wenn Dir , freedom, in dem System Unrecht geschehen ist und Du deshalb immer noch keinen Abschluß gefunden hast. Aber dann kommuniziere mit uns doch so, dass ein Dialog stattfinden kann. Außerdem hätten Goethe und Schiller sicher auch einiges an Dir auszusetzen.

OH


nach oben springen

#39

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 10:00
von karl143 (gelöscht)
avatar

@ Freedom,
um die Diskussion hier mal wieder auf das Gleis der Ursprungsfrage zu führen: Du wirst bei unserem Rentensystem nie die völlige Gerechtigkeit erleben. Um das festzustellen, mußt du da ein bißchen tiefer in die Recherche gehen. Das ist schon mal der eine Knackpunkt. Ich hatte dir ja schon mal geschrieben, das ein Beamter da dem "Arbeiter" bevorzugt wird. Das ist das Eine. Die Ruhegehälter von Personen jetzt umzurechnen und in eine angemessene Rente zu übernehmen ist nun echt ein Problem. Zum einen würde da die 1:1 Umrechnung ein Ruhegehalt unterhalb der Armutsgrenze bringen - in der DDR wurde eben weniger verdient, man konnte aber mit dem weniger gut leben, weil das Leben billiger war. Also mußte in diesem Punkt schon mal eine Angleichung eingerechnet werden. So, und nun zu den Mitarbeiter vom MfS. Der Staat hätte es ja auch so machen können, eben eine Minirente. Und dann: Die wären vors Gericht gegangen und hätten wahrscheinlich auch Recht bekommen. Und zweitens: Da wären sie den Sozialämtern zur Last gefallen. Ein Mindesteinkommen steht jedem zu. Freedom, du weißt, politisch stehe ich auf deiner Seite, aber wie du hier die Sache angehst, so haut das einfach nicht hin. Du kannst nicht nur Daten, Details einfordern, du mußt auch einbringen. Und damit meine ich nicht nur neue Themen!


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Meine Rente u. die der Angestellten des MfS!

in Leben in der DDR 16.12.2009 10:00
von Focking | 178 Beiträge

Die Art und Weise mit der ihr hier miteinander umgeht ist widerlich.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
MfS Klappfix
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von gtsgt
336 03.08.2016 17:11goto
von STEFFENTAXI • Zugriffe: 14380
die Rente mit 70
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
86 04.01.2015 23:19goto
von ek40 • Zugriffe: 2084
eine persönliche Frage an das MfS
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Lutze
212 31.07.2013 12:52goto
von berlin3321 • Zugriffe: 10785
Das "Schämen" des MfS für die Mielke Rede,13.11.89?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Bommelmütze2
0 04.03.2011 05:29goto
von Bommelmütze2 • Zugriffe: 608
MfS-Akte "Parasit"
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
0 01.11.2010 11:27goto
von Angelo • Zugriffe: 676
Das MfS - ein "Retter der DDR"?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von CaptnDelta
93 25.09.2009 10:14goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 4175

Besucher
16 Mitglieder und 82 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1878 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558009 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen