#21

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 18:25
von Merkur | 1.020 Beiträge

Zum Sinn der operativen Grenzschleusen:
Die Schleusen dienten dazu, Personen denen es aus verschiedenen Gründen nicht möglich war, über eine GÜSt in die DDR ein-/auszureisen, konspirativ einen sicheren Grenzübertritt zu ermöglichen. Bei diesen Personen handelte es sich beispielsweise um Personen aus bundesdeutschen Sicherheitsbehörden, der Politik oder Angehörige aus bedeutsamen Wirtschaftsunternehmen bzw. um Kuriere/Instrukteure, die häufig reisten und dadurch hätten auffallen können.
Geschleust wurde auch Material, beispielsweise Funkgeräte oder Druckerzeugnisse, die bei Feststellung durch BGS oder Zoll eine Dekonspirtaion nach sich gezogen hätten.
Zu den Reisen mit operativen Dokumentationen/Originalpapieren der IM ins OG:
Ich will nicht den Eindruck erwecken, dass BGS, BGP, Zoll usw. geschlafen hätten, allerdings wurde wirklich selten jemand enttarnt und wenn war dies fast immer auf Fehlverhalten des IM zurückzuführen. Der operative Reiseverkehr war insgesamt sicher, trotz der Kontrollen der Grenzüberwachungsorgane oder der Reisewegsuchmaßnahmen des Verfassungsschutzes. Auch als es in den 1970er Jahren Großfahndungen nach Terroristen gab, hat sich das MfS auf die Situation eingestellt und es gab keine nennenswerten Pannen.



peterv und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 18:26
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Nee, also, daß es nur lt. Focus nur drei Schleusen gab, ist ja eindeutig widerlegt durch meine Exkursionen - und die beiden sind in dem Bericht des Focus gar nicht erwähnt.

In Berlin gab es wohl auch einen Hauskeller, der als Schleuse diente (hab ich zumindest in dem Film von T. Kutschke "Die verschwundene Grenze" gesehen).


nach oben springen

#23

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 18:30
von Affi976 (gelöscht)
avatar

Ich kenne selbst auf Anhieb 5 Schleusen und da sind die von Susanne noch nicht mitgezählt, weil ich noch nich da war!!!
Focus nennt zwar Fakten, Fakten, Fakten, aber offenbar nicht alle richtig!
VG Affi


nach oben springen

#24

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 18:32
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von Merkur
Zum Sinn der operativen Grenzschleusen:
Die Schleusen dienten dazu, Personen denen es aus verschiedenen Gründen nicht möglich war, über eine GÜSt in die DDR ein-/auszureisen, konspirativ einen sicheren Grenzübertritt zu ermöglichen. Bei diesen Personen handelte es sich beispielsweise um Personen aus bundesdeutschen Sicherheitsbehörden, der Politik oder Angehörige aus bedeutsamen Wirtschaftsunternehmen bzw. um Kuriere/Instrukteure, die häufig reisten und dadurch hätten auffallen können.
Geschleust wurde auch Material, beispielsweise Funkgeräte oder Druckerzeugnisse, die bei Feststellung durch BGS oder Zoll eine Dekonspirtaion nach sich gezogen hätten.
Zu den Reisen mit operativen Dokumentationen/Originalpapieren der IM ins OG:
Ich will nicht den Eindruck erwecken, dass BGS, BGP, Zoll usw. geschlafen hätten, allerdings wurde wirklich selten jemand enttarnt und wenn war dies fast immer auf Fehlverhalten des IM zurückzuführen. Der operative Reiseverkehr war insgesamt sicher, trotz der Kontrollen der Grenzüberwachungsorgane oder der Reisewegsuchmaßnahmen des Verfassungsschutzes. Auch als es in den 1970er Jahren Großfahndungen nach Terroristen gab, hat sich das MfS auf die Situation eingestellt und es gab keine nennenswerten Pannen.



@Merkur,
na geht doch, -DANKE-
Gruß aus Berlin


nach oben springen

#25

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 18:32
von Merkur | 1.020 Beiträge

Zitat von dein1945

@merkur,
wie immer, nur einen Satz raushauen und dann schweigen, was soll man davon halten, ich glaub in der Mehrheit aller Beiträge reicht dein
-WISSEN- einfach nicht für eine fundierte Antwort, oder bist Du "Zwerg-Allwissend" und hebst Dir deine Antworten für Jauch auf ?
Gruß aus Berlin



Mach Dir mal über mein Wissen keine Sorgen...
Manchmal ist es halt so, dass ich keine Lust habe, mich zu bestimmten Dingen zu äußern, ein andermal habe ich auch nicht gleich Zeit bzw. wichtigeres zu tun.



nach oben springen

#26

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 18:49
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Hier der Bereich einer ehemaligen Schleuse auf der Roßriether Höhe bei Berkach:




Hier eine ehemalige Schleuse nur wenige 100m weiter nördlich bei Mühlfeld.
Der Kolonnenweg verlief teilweise genau auf dem Bahndamm:




Was die Materialschleusen anbetrifft. Diese waren recht flexibel und das "Material" wurde auch mal mittels Pfeil und Bogen rübergeschossen. Die "Indianer" dienten zur Tarnung.

Ansonsten warte ich immer noch auf eine seit längerem angekündigte Veröffentlichung zum Thema "Schleusen/Schleusungen".

Inwiefern mit diesen Schleusungen und sonstigen geheimdienstlichen Unternehmungen größere Sachen gehebelt wurden, wie z.B. Verhinderung des 3. Weltkrieges, ist wohl noch zu klären. Der größte "Erfolg" war wohl die Guillaume-Affäre.

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#27

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 19:11
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Hallo Stefan,
schade, daß die Schleusen in den von Dir gezeigten Bereichen nicht mehr erhalten sind...


nach oben springen

#28

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 19:37
von Onkel Hu (gelöscht)
avatar

Zitat von karl143
@ Stefan,
... Aber Merkur erweckt den Eindruck, als wäre bei der Stasi immer alles bestens gelaufen, und hier im Westen wären nur Trottel gewesen.



Absolut nicht. Es kam ein Westberliner im vertragsgebunden Transitverkehr in der Ausreise in Mbn./A. an. Drei Tage vorher wurde bei uns eingewiesen, dass es ab dem soundsovielten eine neue Transitvisaanlage gab. Seriennummer AG .... Einen Tag später wurde das wieder zurück genommen.

Aber der Berliner kam mit eben dieser Anlage als Einziger, angeblich via Drewitz, laut Stempel (na wo der wohl her kam?). Da der Kollege auf der Spur diese Anlage nicht kannte, bat er den Fahrer mal zur Seite zu fahren und zu warten. Der Fahrer zögerte und ich kam gerade vorbei, ließ den Fahrer in der Spur stehen.

Dann der Klärungsprozess, das dauerte und dauerte. Da mir aber bewußt war, dass die Sache mit der Visaanlage eingewiesen wurde, lies ich den Typen nach einiger Zeit ziehen. Das hätte mich sonstwas kosten können. Als der Anruf von "oben" kam, den Fahrer sofort abzufertigen, war der schon über alle Berge.

Dann musste ich einen Bericht schreiben. Stunden später wurde mir der Dank übermittelt, vor allem dafür, dass wir den Fahrer nicht von der Spur genommen haben. Ganz wohl war mir trotzdem nicht für den Genossen, weil es einfach zu lange dauerte und eben zu auffällig war. Ich hoffe mal für ihn, dass den Vorfall keiner beobachtet hatte.

Also es lief nicht gerade alles rund bei uns, aber das meiste schon, denke ich. Rein fachlich!

OH


zuletzt bearbeitet 15.12.2009 19:38 | nach oben springen

#29

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 19:44
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

wie sah der dank aus?


nach oben springen

#30

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 20:42
von Onkel Hu (gelöscht)
avatar

Tiefes Durchatmen des Leiters PKE und für mich Blick in die aufgehende Sonne, mehr gab es nicht.

OH


nach oben springen

#31

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 21:15
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Ari@D187

Zitat von karl143
@ Merkur,
zumindest in den Jahren 1977 und 78 war das garantiert nicht so. Und du darfst nicht immer nur von der schnellen Kontrolle auf einer voll ausgelasteten GKSt. ausgehen. Wenn der Agent das Pech hatte, und kam zu einer Zeit in eine Vollkontrolle, dann wärs aus gewesen. Und was hat das für ne Bedeutung, ob er nun einen neuen oder alten Ausweis hatte. Du mußt nicht immer davon ausgehen, das hier alle geschlafen haben und naiv waren.


Hallo Karl,
im Zweifel musstet ihr ja nur nach der Schuhgröße fragen.
So (u.A.) sollen ja einige Kundschafter überführt worden sein.
Gruß
Stefan




Wenn man diese Unterschiede wußte, dann war es möglich.

Grins.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#32

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 21:16
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von S51
Wieviel weiß man denn?
Aber recht hast du trotzdem irgendwie schon. Jede Seite war (und ist) überzeugt, immer die absolut Beste zu sein. Thunderhorse auf der Seinen sicher auch und er könnte hier bei diesem Thema auch ordentlich vom Leder ziehen. Die Wahrheit lügt wie immer recht genau von der Mitte.
Mal ging es hü, mal hott.



Soll ich jetzt in mich Gehen?

Oder unterstellst Du mir Lügen?


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 15.12.2009 21:17 | nach oben springen

#33

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 21:18
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Hallo Karl,
im Zweifel musstet ihr ja nur nach der Schuhgröße fragen.
So (u.A.) sollen ja einige Kundschafter überführt worden sein.
Gruß
Stefan



Wenn man diese Unterschiede wußte, dann war es möglich.

Grins.[/quote]

Kann man mir das etwas näher aufbröseln....
seaman


nach oben springen

#34

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 21:22
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Ari@D187
Hier der Bereich einer ehemaligen Schleuse auf der Roßriether Höhe bei Berkach:



Gruß
Stefan




Hi Stefan.

Die Schleuße (unmittelbarer Bereich) befand sich, das erste Foto betrachtet, etwas weiter Rechts.
Ist auf diesem Bild nicht zu erkennen.


TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 15.12.2009 21:22 | nach oben springen

#35

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 21:34
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von seaman

Kann man mir das etwas näher aufbröseln.... seaman


Hallo Seaman,

in der DDR waren die Schuhgrößen entsprechend in cm Fußlänge angegeben, wenn ich mich nicht irre.
Einige "Wanderer" im Grenzgebiet auf BRD-Seite konnten auf Nachfrage nicht ihre Schuhgröße in der heute noch üblichen Größe angeben.

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 17.06.2010 22:27 | nach oben springen

#36

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 21:38
von seaman | 3.487 Beiträge

Ach so,
war mir garnicht so bewusst.Hatte immer und überall auf der Welt Schuhgrösse 42.....
seaman


nach oben springen

#37

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 21:41
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Thunderhorse
Hi Stefan.

Die Schleuße (unmittelbarer Bereich) befand sich, das erste Foto betrachtet, etwas weiter Rechts.
Ist auf diesem Bild nicht zu erkennen.


TH


Hi Thunderhorse,

ist hier der Bereich erkennbar oder war die Schleuse noch ein Stück weiter rechts hangabwärts?



Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#38

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 21:42
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Ari@D187

Zitat von seaman

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Ari@D187

Zitat von karl143
@ Merkur,
zumindest in den Jahren 1977 und 78 war das garantiert nicht so. Und du darfst nicht immer nur von der schnellen Kontrolle auf einer voll ausgelasteten GKSt. ausgehen. Wenn der Agent das Pech hatte, und kam zu einer Zeit in eine Vollkontrolle, dann wärs aus gewesen. Und was hat das für ne Bedeutung, ob er nun einen neuen oder alten Ausweis hatte. Du mußt nicht immer davon ausgehen, das hier alle geschlafen haben und naiv waren.


Hallo Karl,
im Zweifel musstet ihr ja nur nach der Schuhgröße fragen.
So (u.A.) sollen ja einige Kundschafter überführt worden sein.
Gruß
Stefan



Wenn man diese Unterschiede wußte, dann war es möglich.
Grins.



Kann man mir das etwas näher aufbröseln.... seaman



Hallo Seaman,
in der DDR waren die Schuhgrößen entsprechend in cm Fußlänge angegeben, wenn ich mich nicht irre.
Einige "Wanderer" im Grenzgebiet auf BRD-Seite konnten auf Nachfrage nicht ihre Schuhgröße in der heute noch üblichen Größe angeben.
Gruß
Stefan




Stefan,

In dem betreffenden Fall gab der Befragte eine in der BRD ungebräuchliche Schuhgröße an.
Ferner trug keines seiner Bekleidungsstücke ein Etikett, bis auf eine Hose und das war ein Etikett eines Betriebs (VEB) der DDR.

Regards.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#39

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 21:45
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Ari@D187

Zitat von Thunderhorse
Hi Stefan.
Die Schleuße (unmittelbarer Bereich) befand sich, das erste Foto betrachtet, etwas weiter Rechts.
Ist auf diesem Bild nicht zu erkennen.
TH


Hi Thunderhorse,
ist hier der Bereich erkennbar oder war die Schleuse noch ein Stück weiter rechts hangabwärts?

Gruß
Stefan




Hi Stefan,

in der Verlängerung des, auf dem Foto erkennbaren Feldweg, am Waldrand (bei der Eiche).
Die Gasse in der MS66 bzw. einreihigen MGZ der ehemaligen MS66 befand sich etwa Mittig dem Foto.

Regards.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#40

RE: Der Sinn des Schleusen?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.12.2009 21:46
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von seaman
Ach so,
war mir garnicht so bewusst.Hatte immer und überall auf der Welt Schuhgrösse 42.....
seaman


Seaman, Deine Füße sind 42cm lang?

Spaß beiseite, da sind mir in der Tat unterschiedliche Aussagen bekannt. Wäre fast ein eigenes Thema wert.

Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1218 Gäste und 88 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558216 Beiträge.

Heute waren 88 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen