#21

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.01.2010 13:26
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen, ich habe twar nichts über die " Braut und den Völkerverständigungsknüppel" gefunden, dafür ein anderes schönes Lied, passend zur Grenze.

Wir sind wachsam von Heinz Kahlau/ Musik Joachim Werzlau 1962

Laßt euch nicht erzählen, daß
schutz nicht nötig sei. Sie werden
uns bestehlen, wo unsere Wachen
fehlen, sie waren schon dabei.
wirsind wachsam, weil es uns um
Glück und Frieden geht. Wir sind
wachsam, wissen, wo der Gegner steht.

Paßt vor allen Dingen
auf die Faschisten auf.
Sie werden zu uns dringen,
wenn wir sie nicht bezwingen,
sie warten schon darauf.
Wir sind wachsam....

Geht mit den Gewehren,
und haltet gut Wacht.
Wenn wir nicht kräftig wären,
dann kämen sie mit Heeren;
gebt auf die Grenzen acht!
Wir sind wachsam....

Als ich das Lied so lass, habe ich anschließend im Schrank nach meiner "Braut" gesucht, aber sie leider nicht gefunden.
He, war Spass, Leute und die waren schon schlau damals, die haben das gewußt, das daß braune Faschistenzeug nicht so einfach von der Bildfläche verschwindet, sich noch in der alten BRD zum Winterschlaf verkrochen hatte.
Denn balde wirds ja wieder wärmer, also Alle zusammen wachsam sein.

R-M-R


nach oben springen

#22

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.01.2010 13:40
von Ludwig | 252 Beiträge

Mit "Braut des Soldaten" wird zwar nicht die Panzerbüchse bezeichnet, aber wenn die weg war, hatte das ähnliche Auswirkungen wie das Verschwinden der Kaschi.Unser Waffen-Uffz. hatte so ein Teil mal
in die Werkstatt im GR gegeben und vergessen, diese aus dem Bestand auszutragen.Dann ist er in den
EU gegangen und das Fehlen wurde festgestellt. Resultat: Grenzalarm, Sackgang ohne Ende durchs
GR, zum Glück konnte der Uffz. irgendwann erreicht werden, (Handys waren noch nicht erfunden



nach oben springen

#23

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.01.2010 14:04
von Eierfeile (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Hallo zusammen, ich habe twar nichts über die " Braut und den Völkerverständigungsknüppel" gefunden, dafür ein anderes schönes Lied, passend zur Grenze.

Wir sind wachsam von Heinz Kahlau/ Musik Joachim Werzlau 1962

Laßt euch nicht erzählen, daß
schutz nicht nötig sei. Sie werden
uns bestehlen, wo unsere Wachen
fehlen, sie waren schon dabei.
wirsind wachsam, weil es uns um
Glück und Frieden geht. Wir sind
wachsam, wissen, wo der Gegner steht.

Paßt vor allen Dingen
auf die Faschisten auf.
Sie werden zu uns dringen,
wenn wir sie nicht bezwingen,
sie warten schon darauf.
Wir sind wachsam....

Geht mit den Gewehren,
und haltet gut Wacht.
Wenn wir nicht kräftig wären,
dann kämen sie mit Heeren;
gebt auf die Grenzen acht!
Wir sind wachsam....

Als ich das Lied so lass, habe ich anschließend im Schrank nach meiner "Braut" gesucht, aber sie leider nicht gefunden.
He, war Spass, Leute und die waren schon schlau damals, die haben das gewußt, das daß braune Faschistenzeug nicht so einfach von der Bildfläche verschwindet, sich noch in der alten BRD zum Winterschlaf verkrochen hatte.
Denn balde wirds ja wieder wärmer, also Alle zusammen wachsam sein.

R-M-R



grüß dich R-M-R

... dazu kann ich nur sagen, dass ist ja wirklich ein echter Ka(h)lauer



wo findet man denn solche geistigen Blähungen abgedruckt, im Gesangsbuch der Jungpioniere? Da bin ich ja richtig auf die Melodie gespannt. Also bei mir zuckt jetzt schon das Tanzbein...


nach oben springen

#24

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.01.2010 14:27
von Wolle76 (gelöscht)
nach oben springen

#25

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.01.2010 15:01
von Eierfeile (gelöscht)
avatar

und hier gleich noch mal ich mit einer Episode zu "Full Metal Jacket", weil das in diesem Thraed angesprochen wurde.
Also, man erzählt sich, dass der "Schleifer" in besagtem Film ein echter Drillsergeant bei den Marines gewesen sein soll. Der Typ mit dem Namen Lee Ermey, war ursprünglich blos eingekauft worden, um den Schauspieler zu coachen, der die Rolle des Gunnery Sergeant Hartman eigentlich übernehmen sollte. Um diesen mit dem richtigen Vokabular vertraut zu machen, hat er ihm dazu sein mehrere hundert Seiten umfassendes, perönliches Notizbuch übergeben. Dieses war gefüllt mit wüsten Flüchen, Drohungen und Beschimpfungen. Offensichtlich hat das aber nicht so richtig gefruchtet. Stanley Kubrick hat sofort das Potential in dem Typen erkannt. Also hat er die Rolle kurzerhand umbesetzt und an den "Originalsergeant" übergeben...eine weise Entscheidung!
Der Knabe hat daraufhin explosionsartig Kariere im Filmbusiness gemacht und in zahlreichen anderen Filmen mitgewirkt.


ALLES KLAR LADYS?


nach oben springen

#26

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.01.2010 15:09
von Eierfeile (gelöscht)
avatar

Zitat von Wolle76
@ Eierfeile :

http://www.youtube.com/watch?v=L2wRnVMW4aw




DANKE Wolle


selten so gelacht!!!


nach oben springen

#27

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.01.2010 16:02
von Eddy1364 (gelöscht)
avatar

Hallo, ich kenne das, denn wenn wir auf dem PT ( Hennigsdorf ) waren & die " AIDA " kam, war man froh, wenn man abgelöst wurde. Da hat schon manchmal einer meiner jungen " Kollegen " die Knarre vergessen !! Alles nicht so schlimm, wofür waren wir eine verschworene " Gemeinschaft ". Wir waren bzw. saßen immer in einem Boot.
Solch einen Zusammenhang, vermisse ich seit der Wende !!


nach oben springen

#28

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.01.2010 16:14
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von Eierfeile
und hier gleich noch mal ich mit einer Episode zu "Full Metal Jacket", weil das in diesem Thraed angesprochen wurde.
Also, man erzählt sich, dass der "Schleifer" in besagtem Film ein echter Drillsergeant bei den Marines gewesen sein soll. Der Typ mit dem Namen Lee Ermey, war ursprünglich blos eingekauft worden, um den Schauspieler zu coachen, der die Rolle des Gunnery Sergeant Hartman eigentlich übernehmen sollte. Um diesen mit dem richtigen Vokabular vertraut zu machen, hat er ihm dazu sein mehrere hundert Seiten umfassendes, perönliches Notizbuch übergeben. Dieses war gefüllt mit wüsten Flüchen, Drohungen und Beschimpfungen. Offensichtlich hat das aber nicht so richtig gefruchtet. Stanley Kubrick hat sofort das Potential in dem Typen erkannt. Also hat er die Rolle kurzerhand umbesetzt und an den "Originalsergeant" übergeben...eine weise Entscheidung!
Der Knabe hat daraufhin explosionsartig Kariere im Filmbusiness gemacht und in zahlreichen anderen Filmen mitgewirkt.





Nicht nur "Soll" sondern war .

Guckst Du : http://de.wikipedia.org/wiki/R._Lee_Ermey


nach oben springen

#29

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.01.2010 17:03
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Und Eierfeile, hast du getanzt, so mit der Frau zusammen um den Kaffeetisch?
Der schöne Text war aus einem alten Liederbuch.
Wolle, sehr guter Film dazu, da stand der Palast, der Lampenladen noch.
Auch diese Szene mit den Sowjetsoldaten, da habe ich eine herliche Erinnerung an den Tag der Sowjetarmee in einer Kaserne in Leipzig...aber das wird später mal eine Kurzgeschichte.
Also deren Paradeuniform hatte mir immer gefallen, die Jungs sahen richtig schmuck darin aus.
Zu Full Metal Jacket, dieser Schleifer, der R. Lee Ermey, der fehlt heute vielen jungen Kerlen und im Film war es sehr gut dargestellt, wie die Gruppe zusammenwächst, mit Druck zusammenwächst.
Auch wenn sie für einen üblen Zweck gedrillt worden, aber wie geschrieben, der Mann war sehr gut in seiner Rolle.
Ich werde wohl mal ein Extrathema Vietnamkrieg hier aufmachen, wird bestimmt interessant.

R-M-R


nach oben springen

#30

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.01.2010 18:34
von Eierfeile (gelöscht)
avatar

ja, gibs ihnen R-M-R.
Was den Jung-Sprallis von heute fehlt ist einfach ein bischen DDR:

Dampf
Druck
und
Reviere

So eine Halbtagsarmee wie die Bundeswehr wäre zu unseren Zeiten undenkbar gewesen. Von mir aus können die ihren Laden dicht machen.

Mit dem grusinischen Volkstanz, das habe ich mir dann doch vekniffen, ich bin vor Lachen über das Video nicht mehr aus meinem Lehnstuhl hochgekommen.


nach oben springen

#31

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.01.2010 18:50
von rustenfelde | 676 Beiträge

Oder vielleicht fehlt ihnen auch:

Bude
Gang
Sch...haus!

Gruß RF


"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen

#32

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 31.01.2010 19:57
von Grete85 | 840 Beiträge

Hallo,

und damit ihr bildlich wißt wie das mit der "Braut" gemeint ist.

Gruß Grete

Angefügte Bilder:
SAVE0019.JPG

--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
nach oben springen

#33

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2010 08:12
von rustenfelde | 676 Beiträge

Klasse Bild, aber sicher etwas störrisch im Bett

Gruß RF


"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen

#34

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2010 12:22
von Grete85 | 840 Beiträge

Bestimmt,die macht auch noch höllischen Lärm, wenn die sich entlädt!

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
nach oben springen

#35

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.01.2011 19:08
von rustenfelde | 676 Beiträge

Am 14.01.2011 bi ich wieder an der 10. Station- Oss`n, Du kannst neidisch sein!

Gruß RF


"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen

#36

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.01.2011 19:11
von rustenfelde | 676 Beiträge

Genau hier, ein paar Meter bergan:

http://files.homepagemodules.de/b150225/f79t1186p15842n1.jpg

Gruß RF


"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen

#37

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.01.2011 20:06
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von rustenfelde
Mein Posten (auch PF) Jürgen St... aus Erfurt hatten wieder ein mal zusammen eine Schicht. Diesmal ging
es zu Fuß in unseren befohlenen Abschnitt. Von der Kompanie über den Rustebach durch das Rustebachtal
zum Tor Bunte Mühle. Wir meldeten uns an und erklommen den steilen Weg zu 10.Station (Dreischulzeneiche)
Insider kenner den Anstieg. Nunwaren wir im Postenbereich, welcher links bis zu den Sandlöchern und
rechts vorbei an der Hundelaufanlage reichte. Bis zur Dämmerung bewegten wir uns gedeckt im Waldgebiet,
es war ein ruhiger Tag, wie meist in dem Abschnitt. Dann wurde es dunkel und kälter- Entschluß den
BT 6 gegenüber der Dreischulzeneiche besetzen zwecks aufwärmen und zubereiten einer warmen Mahlzeit.Natürlich waren wir weiterhin wachsam, aber Tragegestell AKM, und DF haben wir trotzdem
abgelegt. Das Ende der Schicht rückte näher und pünktlich der Ablösung zu übergeben, wurde wieder alles
angelegt und vom BT abgesessen. Entgegen der DV liefen wir nicht hintereinander, soldern
quetschender Weise nebeneinander. Meine Waffe hatte den längsten Tragriemen und baumelte rechts mit dem
Lauf nach unten. Mein Posten hatte entgegen mir die Angewohnheit, alles müsse exakt und akkurat
sitzen, sodas er seine Waffe immer nach Vorschrift trug und stets mit dem rechten Daumen dem Trageriemen
gestrafft hielt. Die linke Hand war an diesem Tag der Postentasche mit den Thermosflaschen gewidmed.
Ich war ja der PF.
Der Abstieg war geschafft, wir waren unten am Tor, als mein Posten J.ST... zum Zweck des Tor öffnens
die immernoch am Trageriemen befindliche rechte Hand benutzen wollte, stellten wir fest,er straffte
die ganze Zeit sein Tragegestell
Was jetzt kam, könnt Ihr Euch denken. Wir hatten totalen Muffengang!!! Die Knarre stand oben im BT.
Also nichts wie zurück im Eilmarsch den Berg hoch(wer ihn kennt,weiß wovon ich schreibe), auf den BT
und erst mal durchatmen- sie war noch da. Jetzt wieder runter zum Tor und die 10 min. Fußmarsch in die
Kompanie. Wir waren ausgepulvert, aber glücklich das keiner etwas bemerkt hat.

Gruß RF




Ihr hattet das Magazin vergessen.
Ich hab es geholt.
Siehe Bild.

Oss`n

Angefügte Bilder:
DSCF1848.JPG

Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#38

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.01.2011 20:35
von SFGA | 1.519 Beiträge

Kameraden die die Knifte vergaßen oder zum Pipi nicht mitnahmen konnten den ganzen Tag dann Luftraumbeobachter spielen bei uns Jägern.


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#39

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.01.2011 21:05
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Ich habe von 1959 bis 62 meine Zeit an der Grenze in Berlin totgeschlagen, aber während der Ausbildung wurde uns damals schon gesagt die Waffe ist die Braut des Soldaten. Wir hatten aber noch keine Krawallnikow sondern den alten deutschen Karabiner 98 k und die russische MP 41 mit der Trommel unten drunter.Dat Sch...ding hatte vielleicht ein Gewicht mit ihren 70 Schuss da drin.
Peter der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#40

RE: Die Braut des Soldaten vergessen!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.01.2011 21:08
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Ach ja, Krawallnikow. Der Ausdruck hat sich bei uns auf Arbeit in den 80er Jahren eingebürgert wegen der Araber, die mit den Dingern bei sich da unten in Palästina ganz schönen Krawall gemacht haben.
Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 901 Gäste und 84 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557951 Beiträge.

Heute waren 84 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen