#1

Meine Kindheit in der DDR

in Leben in der DDR 15.10.2008 16:54
von Meerschweinchen (gelöscht)
avatar

Na ja so richtig kann ich mich daran nicht Mehr erinnern. Ich war 12 Als die Mauer Fiel. Eigentlich war man als Kind gut aufgehoben und Behütet man hatte Seinen Krippen , Kindergarten und Schulzeit dafür wurde ja Gesorgt die Eltern gingen Arbeiten. Oft erinnern ich mich auch noch Heute an Meinen Musikunterricht an Lider wie Pioniere Voran Last die Fahnen Wehen , Blaue Wimpel , Gute Freunde und Co. Aber mit Zunehmenden Alter ist es uns Nicht Verborgen geblieben was hinter den Kollisionen so Ab ging. Wen man mal in die Stasi Akten Schaut was die über einen Geschrieben Haben. Mein weis zum Beispiel ganz Genau welche Kleidung man an irgend einen Tag getragen hat Frau xy hatte eine Blaue Strickjacke an wen interessiert das eigentlich. Ich bin in der Nähe von Schwedt / Oder Aufgewachsen wo ja das Arme Gefängnis war in einen Kleine Ort Namens Heinrichshof ich wohnte Zwar nicht an der Mauer eigentlich Imperialistischer Schutzwall. Aber Bei uns war es dann die Polnisch Grenze. Zwischen Schwedt und Gartz gibt es Heute noch ein Haus da wohnt jemand Der damals für die Werden Herrschaften Gearbeitet hat den hat noch niemand gesehen ich weis nicht ob der sich das essen anliefern Läst ob der noch Lebt keine Ahnung. In der Schule hörte man immer im Staatsbürgerkundeunterricht was vom Kapitalisten auch Westdeutsche Genannt. Nun bin ich auch noch im Doppelten Sinne mit dem Lieben Feind Verheiratetet. Mein Mann Kommt aus Hannover wo wir auch hier in der Nähe wohnen. Wen ich zu meinen Eltern Fahre muss ich über Marien Born vor einiger zeit haben wir uns die Gedenkstätte angesehen irgendwie Bedrückend ich fühlte mich dort nicht sehr Wohl aber wir Weden noch mal dort Halt machen weil es war Zuspät sich das Museum anzusehen und Das wollen wir unbedingt.

So das wars erst mal von mir Später Mehr


nach oben springen

#2

RE: Meine Kindheit in der DDR

in Leben in der DDR 16.10.2008 17:54
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ja schau dir die Gedenkstätte unbedingt an ,es lohnt sich,denn hier kannst du Deutsche Geschichte hautnah erleben,wo es leider zum Thema Grenze nur noch selten möglich ist.



nach oben springen

#3

RE: Meine Kindheit in der DDR

in Leben in der DDR 16.10.2008 21:06
von Hofer (gelöscht)
avatar

Ich hatte schon an anderer Stelle festgestellt, dass sich in der DDR - leider weiß ich das nur vom Hörensagen - der Staat mehr um seine Kinder gekümmert hat als das heute drin ist. Ich wohne in der Nähe von Pforzheim und habe dort aus der PZ - Pforzheimer Zeitung - müssen, dass aufgrund von Kassenleere eine Kita geschlossen werden musste. Nun erfahre ich aus der gleichen Zeitung, dass dieselbe Stadt bei der deutschen Zweigstelle der Lehman-Brothers 18.000.000 Euro angelegt hat. Ich freue mich für Dich, dass Du problemlos in der DDR einen Kindergartenplatz gefunden hast. Dass Du Dich heute noch an die Lieder erinnerst ist völlig normal, denn mit ihnen verbindest Du wahrscheinlich Gedanken an Deine Mitbesucher des KG. Man kann dem "Unrechtsstaat DDR" vieles Schreckliche nachsagen, jedoch hat er mehr für die Kinder und Jugendlichen auf die Beine gestellt als die heutige BRD. Zugegeben, diese Betreuung erfolgte im Sinne der Erziehung zum Diener des Staates DDR und um die Mütter zur Arbeit schicken zu können. Wenn es die Politiker also besser machen wollen in der BRD, dann wäre das möglich, indem die gleichen Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche geschaffen würden, jedoch ohne dem Hintergedanken der ideologischen Beeinflussung. Peter


nach oben springen

#4

RE: Meine Kindheit in der DDR

in Leben in der DDR 06.11.2008 12:22
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Hallo Andrea zu deinem Beitrag vom 15.10.08, wenn du so behütet aufgewachsen bist wie kyra würde mich mal interessieren warum du dann in deine Stasiakte geschaut hast denn sie müsste doch recht dünn gewesen sein. Neugier, evt. auf drängen des geliebten Klassenfeindes (habe den lieben "Feind" noch etwas ergänzt, ist aber nicht bös gemeint) oder andere Gründe? Einer meiner Töchter ist fasst gleich alt wie du (wenn ich dich dutzen darf) deswegen las ich deinen Beitrag. Und solltest du nochmal nach Marienborn fahren dann warte den Sommer ab denn da sieht alles gleich viel freundlicher aus. Wie damals bei uns an der Grenze. Wir haben da eine recht interessante Debatte Ost-West beginnend am 24.9.08 in der Elbgrenze mit Fortsetzung am 22.10.08 in "Weiterführung Diskussion BRD -DDR". Vielleicht interessiert es dich dieser ehemalige Zeitraum der auch deine Kindheit umfasst.

Gruß

Rainer


nach oben springen

#5

RE: Meine Kindheit in der DDR

in Leben in der DDR 06.11.2008 14:02
von manudave (gelöscht)
avatar

Das Problem heutzutage ist: Wer soll die Kindergärten bezahlen? Es müsste vom Staat mehr Geld für Kinder, Eltern und Bildung ausgegeben werden.
Ich bin trotzdem der Meinung, man sollte nicht wie Eva Herrmann argumentieren "Es war nicht alles schlecht". Es war anders, aber gut war es nicht. Ich habe selbst Kindergrippe, Hort etc. mitgemacht. Hier war alles auf "Erziehung" im Sinne des Kommunismus getrimmt. Und ein Nachteil dieser intensiven Kinderbetreung war und ist der geringe Kontakt zum eigenen Elternhaus, wenn man nur "abgeschoben" wird.
Richtig ist aber trotzdem:

Es sollte für jedes Kind eine annehmbare und bezahlbare Kindergartenstelle geben. Wobei selbst die gibt es manchmal kostenlos.


nach oben springen

#6

RE: Meine Kindheit in der DDR

in Leben in der DDR 11.11.2008 10:40
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Hallo Andrea du bist ja bald wie Kyra und lässt dir viel Zeit mit einer ersten Antwort (mein Beitrag vom 6.11.08) aber gut bei ihr hat es auch etwas länger gedauert. Ich übe mich weiterhin in Geduld.

Gruß

Rainer


nach oben springen

#7

RE: Meine Kindheit in der DDR

in Leben in der DDR 11.11.2008 17:53
von Angelo | 12.396 Beiträge

Von den beiden wirst du wohl keine Antwort mehr bekommen die waren schon über 6 Wochen nicht mehr Online


nach oben springen

#8

RE: Meine Kindheit in der DDR

in Leben in der DDR 13.11.2008 16:44
von altgrenzer (gelöscht)
avatar

War zwar sehr arbeitsreich aber schön. Wir hatten eine Landwirtschaft und einen großen Garten, da gabs immer was zu tun. Auf jeden Fall war es mein Vater der stets für Ausflüge sorgte, wenn Zeit war.

Unser Kindergarten lag am Ortsrand wo der Wald beginnt. Leider verblassen mit der Zeit die schönsten Erinnerungen.

Die Schule war dezentral, wir fuhren entweder mit dem Bus oder gingen zu Fuss in die Nachbarorte. Insgesamt war die 1. bis 10. Klasse auf vier kleine Ortschaften im Landkrs. Weimar verteilt.

Gruss aus KA,
Rolf


nach oben springen

#9

RE: Meine Kindheit in der DDR

in Leben in der DDR 13.11.2008 19:28
von altgrenzer (gelöscht)
avatar

Wir Kinder haben das völlig unpolitisch erlebt. Aber prinzipiell dienten die Ferienlager dazu, Kinder unter staatliche Kontrolle zu kriegen. Ich war ein einziges Mal in einem Ferienlager, im ersten Brief, den mir meine Eltern schickten stand: "Rolf du fehlst bei der Heuernte"

Ich schrieb zurück: "Heimweh hab ich".

Am lang ersehnten Heimfahrtstag gab es zuhause Rouladen und Thüringer Klöße und eine Überraschung von meinem Vater: Er hatte eine Rolle Kupferdraht ausfindig gemacht, für Meine Radioantenne, die er zusammen mit mir errichtete. Mein Vater hatte für mein Hobby "Radio" vollstes Verständnis. Er ist, viel zu früh vor 10 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben.


Btw., mein Sohn ist Jhrg. 83


nach oben springen

#10

RE: Meine Kindheit in der DDR

in Leben in der DDR 30.10.2012 01:07
von jacky (gelöscht)
avatar

Hallo vielleicht passt es ja zu diesem thema. kennt jemand noch die russischen magazine wo.man.am sonntag einkaufen konnte? Da gab es diesen ketchup in kleinen Flaschen. Der war lecker. lg


nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 80 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2107 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen