#1

Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 08:55
von Freedom (gelöscht)
avatar

Und wo gingen die Reisen hin b.z.w. wer kam in den Genuss solcher Kontingente?


nach oben springen

#2

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 09:37
von Spider (gelöscht)
avatar

Zitat von Freedom
Und wo gingen die Reisen hin b.z.w. wer kam in den Genuss solcher Kontingente?




Ich kann mich entsinnen, es gab in den 80ern Reisekontingente nach Österreich und nach Griechenland. Nach Kuba konnte man theoretisch immer, da befreundetes soz. Ausland. Aber rangekommen ist man schwer. In den Westen konnte man über Jugentourist reisden, eine Art
Reisebüro der FDJ. Aber da musste mann FDJ-Mitglied sein, 100 Prozentig auf Linie sein, hatte bei Jugendtourist mal nachgefragt wegen soner Reise, die haben mich ausgelacht.

Gruss Spider


nach oben springen

#3

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 10:27
von Klaus K (gelöscht)
avatar

Zitat von Spider

Zitat von Freedom
Und wo gingen die Reisen hin b.z.w. wer kam in den Genuss solcher Kontingente?




Ich kann mich entsinnen, es gab in den 80ern Reisekontingente nach Österreich und nach Griechenland. Nach Kuba konnte man theoretisch immer, da befreundetes soz. Ausland. Aber rangekommen ist man schwer. In den Westen konnte man über Jugentourist reisden, eine Art
Reisebüro der FDJ. Aber da musste mann FDJ-Mitglied sein, 100 Prozentig auf Linie sein, hatte bei Jugendtourist mal nachgefragt wegen soner Reise, die haben mich ausgelacht.

Gruss Spider



Oh ja Spider, ich habe auch mal gefragt wie man an eine Reise in die BRD kommt. Die Tante hat mich angesehen als wenn ich vom Mond komme.


nach oben springen

#4

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 11:13
von Skydiver (gelöscht)
avatar

Ich hatte mal eine Freundin bei der FDJ-Kreisleitung, die war mehrmals in der BRD und einmal auf Zypern (GR). Sie gab mir einen Antrag auf Reise ins NSW, den ich ausfüllte. Reisen durfte ich aber nicht.

Allerdings waren wir einige Male mit JT in Prag und Budapest.


nach oben springen

#5

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 11:16
von Francis | 168 Beiträge

Bei der Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland waren ja auch einige Fans aus der DDR, vor allem beim Spiel gegen die BRD. Wer kam denn in den Genuss nach Westdeutschland reisen zu dürfen zu den WM Spielen der DDR und wurden diese Leute von der Stasi überwacht usw.?


nach oben springen

#6

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 11:47
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Das waren treue Söhne der Arbeiterklasse,politisch zuverlässige Leute.Das MFS hat auch einige
mitgeschickt.Im Prinzip ein kleiner Haufen Sportfans,dei sich das Spiel anschauten,eher
unauffällig und bescheiden im Jubel.

Übrigens,die Westdeutschen waren an diesem Tage grottenschlecht.Die Niederlage ging in Ordnung.



nach oben springen

#7

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 12:37
von S51 | 3.733 Beiträge

Null Ahnung. Mir hat man in den ersten Jahren nach GT gesagt, ich bräuchte nicht mal fragen, ob es weiter weg als in die CSSR möglich wäre. Ich bekäme sowieso keine Erlaubnis (nach Polen damals übrigens auch nicht).
Dafür durfte ich aber im Grenzgebiet privat Urlaub machen. Das war ja auch schon was wert.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#8

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 14:00
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

bei uns in berlin- weissensee befand sich das jugendtouristreisebüro am antonplatz. dort konnte man die vorhandenen reisen z.b. bulgarien, sosopol, 14 tage, vp für 1200.- mark buchen.
ich selbst war mit jugentourist in gdansk/ polen, balaton/ ungarn, kobuletti/ georgien, sosopol/ bulgarien usw.
individuellen urlaub habe ich in bulgarien, rumänien, ungarn, cssr und polen gemacht. oftmals waren jedoch die örtlichen zahlungsmittel sehr knapp.
nach meiner lehre bin ich mit 2 freunden nach bulgarien mit dem zug gefahren und zurück getrampt. insgesamt waren wir über 4 wochen unterwegs. das sind erinnerungen....


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#9

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 14:08
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

nachtrag: im mfs gab es ein kleines reisekontingent für die sozialistischen länder pl, cs, hu, ro, bg, su etc. welches sehr begehrt war, weil preis- leistung stimmte (durchschnittsreisepreis 1200.-mark). ich glaube pro angebotenen platz gab es fast 10 bewerber. leider waren die angebotenen quartiere vor ort nicht das was man erwartete (oftmals nur ne absteige)

ich selbst habe mal den hauptamtlichen fdj- sekretär wegen einer abgelehnten reise bedroht...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#10

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 18:06
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

[quote="GilbertWolzow"]bei uns in berlin- weissensee befand sich das jugendtouristreisebüro am antonplatz. dort konnte man die vorhandenen reisen z.b. bulgarien, sosopol, 14 tage, vp für 1200.- mark buchen.
[/quote]

Mensch Gilbert, dann war es aber in der Hauptstadt teuer. Ich war in den 80ern jeweils für 880 Mark 2 Wochen in Bulgarien, Primorsko und 2 Wochen in Pizunda, SU. Weitere billigere Reisen in den Ostblock folgten. Natürlich musste man im Büro jemanden kennen....

Gruss, AZ


zuletzt bearbeitet 07.12.2009 18:07 | nach oben springen

#11

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 18:11
von Roland 87 | 215 Beiträge

Hatte für Anfang Oktober 89 eine Einladung zur Hochzeit meines Cousins nach BI. Durfte nicht fahren ,weil meine 2 Jahre sperre noch nicht rum waren (EK87/2).



nach oben springen

#12

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 18:13
von Freedom (gelöscht)
avatar

Eine Reise nach Bulgarien - mit der Absicht nach GR zu fliehen - wollte ich unternehmen. Nach 2Wochen kam die Absage. Die Idee ist entstanden als im RIAS die Nachricht kam das eine Ostberlinerin von Bulgarien nach Griechenland geflüchtet ist. Sie ist einige Kilometer geflüchtet auf ein Grenzfluss nach Griechenland.


http://www.faz.net/s/RubA24ECD630CAE40E4...n~Scontent.html


zuletzt bearbeitet 07.12.2009 18:18 | nach oben springen

#13

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 18:15
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

[quote="Freedom"]Eine Reise nach Bulgarien - mit der Absicht nach GR zu fliehen - wollte ich unternehmen. Nach 2Wochen kam die Absage. Die Idee ist entstanden als im RIAS die Nachricht kam das eine Ostberlinerin von Bulgarien nach Griechenland geflüchtet ist. Sie ist einige Kilometer geflüchtet auf ein Grenzfluss nach Griechenland.[/quote]

Damit haben die dir vielleicht das Leben gerettet.....


nach oben springen

#14

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 18:23
von Freedom (gelöscht)
avatar

[quote="Augenzeuge"]

Damit haben die dir vielleicht das Leben gerettet.....[/quote]


Hallo

Wenn man den Bericht den ich nachträglich eingestellt habe gelesen hat, dann haben die ohne lange zu fackeln los geballert.
Glück gehabt? Ich meine die (fast) sicherste Variante war immer das Knast.


zuletzt bearbeitet 07.12.2009 18:24 | nach oben springen

#15

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 18:28
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

[quote="Freedom"][quote="Augenzeuge"]
Damit haben die dir vielleicht das Leben gerettet.....[/quote]
Hallo
Wenn man den Bericht den ich nachträglich eingestellt habe gelesen hat, dann haben die ohne lange zu fackeln los geballert.
Glück gehabt? Ich meine die (fast) sicherste Variante war immer das Knast. [/quote]


Die Sicherste war etwas teurer. Aber schneller. Eine Flugreise nach Kuba buchen und dann in Kanada aussteigen....Die mussten nämlich immer in Gander zum Tanken zwischenlanden......und raus kam man dort wohl immer....


nach oben springen

#16

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 18:35
von Berliner (gelöscht)
avatar

[quote="S51"]Dafür durfte ich aber im Grenzgebiet privat Urlaub machen. Das war ja auch schon was wert.[/quote]
Hallo S51,

was war an einer Reise ins Grenzgebiet so besonderes?

Berliner


zuletzt bearbeitet 07.12.2009 18:36 | nach oben springen

#17

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 18:48
von Freedom (gelöscht)
avatar

[quote="Augenzeuge"]


Die Sicherste war etwas teurer. Aber schneller. Eine Flugreise nach Kuba buchen und dann in Kanada aussteigen....Die mussten nämlich immer in Gander zum Tanken zwischenlanden......und raus kam man dort wohl immer....

[/quote]


Auch Madrid wurde angeflogen zwecks Auftanken. Und das Geld für eine Kubareise hätte ich eh nie aufbringen können.


nach oben springen

#18

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 19:33
von seaman | 3.487 Beiträge

Dann gab es noch Tausende junge DDR-Bürger,die aus den verschiedensten Gründen
(meist beruflich),über Jahre ins NSW reisen durften und immer wieder zurück kehrten....

seaman


nach oben springen

#19

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 19:57
von SCORN (gelöscht)
avatar

.......und dass komische daran war auch noch dass die betriebe in denen dass möglich war händeringend und mit grossem werbeaufwand nachwuchs suchten. allerdings war die ausübung dieser berufe auch mit grösseren entbehrungen verbunden als in normalen berufen.


nach oben springen

#20

RE: Reisekontingent in der DDR

in Leben in der DDR 07.12.2009 20:20
von Berliner (gelöscht)
avatar

[quote="GilbertWolzow"]individuellen urlaub habe ich in bulgarien, rumänien, ungarn, cssr und polen gemacht. oftmals waren jedoch die örtlichen zahlungsmittel sehr knapp.[/quote]
Hallo Gilbert,

ich bin selber oft gereist (USA, Kanada, Mexiko, Deutschland, Frankreich, Italien, Russland...) und noch nie hatte ich Probleme Geld umzutauschen.
Ich mag mir sehr bald doof vorkommen (ich gewoehne mich langsam daran), aber wieso war damals oft der oertliche Zahlungsmittel knapp?

Berliner


zuletzt bearbeitet 07.12.2009 20:32 | nach oben springen


Besucher
15 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2107 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen