#201

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 09:42
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Stimmt, VS. In dem Manuskript wurde gelogen. Ich meine allerdings nicht das es auf Nachfrage keine Antwort gab, im Gegenteil.

Ein User (eines anderen Forums) mit Bärenname hat deutlich und .m.E. nach unmissverständlich darüber berichtet das es z.B. zu keinem Einnässen und zu keinen Misshandlungen gekommen sei.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#202

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 09:45
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #199
Zitat von exgakl im Beitrag #193


Liest sich, als wäre die Anwendung von Schußwaffen im Grenzdienst alltäglich gewesen. Dem war ja wohl nicht so... es bestand also im extremsten Fall immer eine Ausnahmesituation, die auch zu Fehlern führt...




sollte so jedoch keinesfalls verstanden werden, exgakl,
weshalb ich explizid auch schrieb ... "... gelernt wurde es mir jedoch anders, an der knolle. ...".

besagte ausnahmesituationen hätten zumindest ansatzweise trainiert werden können, klar jedoch, mit erheblichem aufwand.
da lies man uns im sinngemäßen regen stehen. man hat ja, im eigentlichen, zivilisten in uniform an die grenze gestellt und die sollten nun auch ohne vorbereitung professionell reagieren.

gruß vs





Allein das Wort Ausnahmesituation beschreibt doch die Sitiation sehr gut, auch einem VS1400 hätte da ein ansatzweises Training nichts gebracht oder eben nur ansatzweise....
Auch heute noch sind übrigens Soldaten, Polizisten usw. Zivilisten in Uniform, das Wort Zivilist könnte man auch Staatsbürger ersetzen.
Mal nur mal so als Frage @vs1400 , warst du denn schon irgendwie ansatzweise in besagter Ausnahmesituation? Ich frage nur, weil es mir so vorkommt, als wüsstest du ganz genau wovon du fabulierst....

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#203

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 11:39
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Ich kann nur für den Abschnitt BBT im Jahr 89 sprechen.
Der Einsatz der Schußwaffe sollte unter allen Umständen vermieden werden. Dafür wurde die Sik geschaffen und ausgebildet. In den wenigen Monaten des Bestehens wurde ein einziger Schuß in die Luft abgefeuert. Zwei GV wurden problemlos ohne Waffe verhindert.


nach oben springen

#204

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 11:48
von Hanum83 | 4.785 Beiträge

Tja, wie war das damals.
Da man nicht zu den Vorgesetzten gegangen ist und gesagt hat "Ich möchte lieber in den Stab zur Wache", hat man diese eventuelle Ausnahmesituation, also die auf einen flüchtenden schießen zu müssen, in Kauf genommen.
Natürlich hat jeder gehofft das sie nie eintreten möge.
Viele schreiben heute sie hätten bewusst vorbei geschossen, ich selbst weiß nicht was ich gemacht hätte, ich glaube aber ich hätte damals wohl doch gezielt geschossen.
Erstens waren wir jung und sehr beinflussbar, uns wurde ja bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Notwendigkeit der konsequenten Grenzsicherung eingeimpft.
Dann eventuell noch so ein Scharfmacher wie der Major und das rationale und humane Denken war dahin, da reagierst du wohl eher so wie du denkst reagieren zu müssen, von eventuellen Konsequenzen wenn du versagst mal gar nicht zu reden.
Der Zeitgeist war halt so.
Heute nach etlichen Jahrzehnten kann man das eigentlich gar nicht mehr richtig beurteilen.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
josy95, GMN Hörer, Krepp, Grenzkind1978, furry, Fritze, IM Kressin, exgakl, DoreHolm, Rostocker und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2015 11:51 | nach oben springen

#205

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 11:48
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #202


Allein das Wort Ausnahmesituation beschreibt doch die Sitiation sehr gut, auch einem VS1400 hätte da ein ansatzweises Training nichts gebracht oder eben nur ansatzweise....
Auch heute noch sind übrigens Soldaten, Polizisten usw. Zivilisten in Uniform, das Wort Zivilist könnte man auch Staatsbürger ersetzen.
Mal nur mal so als Frage @vs1400 , warst du denn schon irgendwie ansatzweise in besagter Ausnahmesituation? Ich frage nur, weil es mir so vorkommt, als wüsstest du ganz genau wovon du fabulierst....

VG exgakl


soweit es dir genehm ist, exgakl,
ignoriere ich zumindest dein letztes wort.

in einer derartig vergleichbaren situation war ich zum glück nie. doch stand mal ein älterer gf hinter mir, mit geladener und entsicherter waffe und schickte mich in den busch, weil es dort ein lautes geräusch gab.
nein, ich hab ihn nicht gemeldet, doch kurz darauf ein sehr intensives gespräch mit ihm geführt. er war halt schlichtweg überfordert und hat daher komplett überreagiert.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#206

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 11:59
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #204
Tja, wie war das damals.
Da man nicht zu den Vorgesetzten gegangen ist und gesagt hat "Ich möchte lieber in den Stab zur Wache", hat man diese eventuelle Ausnahmesituation, also die auf einen flüchtenden schießen zu müssen, in Kauf genommen.
Natürlich hat jeder gehofft das sie nie eintreten möge.
Viele schreiben heute sie hätten bewusst vorbei geschossen, ich selbst weiß nicht was ich gemacht hätte, ich glaube aber ich hätte damals wohl doch gezielt geschossen.
Erstens waren wir jung und sehr beinflussbar, uns wurde ja bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Notwendigkeit der konsequenten Grenzsicherung eingeimpft.
Dann eventuell noch so ein Scharfmacher wie der Major und das rationale und humane Denken war dahin, da reagierst du wohl eher so wie du denkst reagieren zu müssen.
Der Zeitgeist war halt so.
Heute nach etlichen Jahrzehnten kann man das eigentlich gar nicht mehr richtig beurteilen.



Hanum--Da stimme ich Dir voll und ganz zu in Deinen Ausführungen. Damals hat die überwiegende Mehrheit ihr Postenbrot genommen die Kaschie mit den Mumpels und ist in den Dienst gezogen. Und keiner hat den Arsch in der Hose gehabt und hat gesagt--ich mache das nicht. Heute will jeder ein kleiner Held sein--und erzählt , er war schon immer dagegen.


josy95, S51, damals wars, Krepp, Fritze, Ernesto34 und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#207

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 12:26
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #206
Zitat von Hanum83 im Beitrag #204
Tja, wie war das damals.
Da man nicht zu den Vorgesetzten gegangen ist und gesagt hat "Ich möchte lieber in den Stab zur Wache", hat man diese eventuelle Ausnahmesituation, also die auf einen flüchtenden schießen zu müssen, in Kauf genommen.
Natürlich hat jeder gehofft das sie nie eintreten möge.
Viele schreiben heute sie hätten bewusst vorbei geschossen, ich selbst weiß nicht was ich gemacht hätte, ich glaube aber ich hätte damals wohl doch gezielt geschossen.
Erstens waren wir jung und sehr beinflussbar, uns wurde ja bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Notwendigkeit der konsequenten Grenzsicherung eingeimpft.
Dann eventuell noch so ein Scharfmacher wie der Major und das rationale und humane Denken war dahin, da reagierst du wohl eher so wie du denkst reagieren zu müssen.
Der Zeitgeist war halt so.
Heute nach etlichen Jahrzehnten kann man das eigentlich gar nicht mehr richtig beurteilen.



Hanum--Da stimme ich Dir voll und ganz zu in Deinen Ausführungen. Damals hat die überwiegende Mehrheit ihr Postenbrot genommen die Kaschie mit den Mumpels und ist in den Dienst gezogen. Und keiner hat den Arsch in der Hose gehabt und hat gesagt--ich mache das nicht. Heute will jeder ein kleiner Held sein--und erzählt , er war schon immer dagegen.


Grün: Tja, wenn man einmal beim Gespräch gegen Ende der GA unter vier Augen mit dem Offz. gegenüber nicht klar "NEIN" gesagt hat, ist es schwerer, hinterher dann noch mal eine Kehrwende zu vollziehen und das macht man nicht gern. Augen zu, ein Stoßgebet gen Himmel, nicht dauernd an den Supergau denken und durch, hieß es da bei den meisten nur noch. Das Thema hatten wir schon mal. Die Nein-Sager führten danach als Vize und EK in ihrer bisherigen Ausbildungseinheit auch kein schlechtes Leben.



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2015 12:35 | nach oben springen

#208

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 12:47
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Hier der Radiobeitrag:

http://www.elpd-kreis-borken.de/Lange%20Schatten.mp3

Er wurde von dem User mit dem Bärennamen selbst in einem anderen Forum eingestellt. Der User ist der überlebende Jugendliche.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#209

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 12:53
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Ein Einsatz der Waffe am BBT wäre (nach Betrachtung der Topografie) überflüssig und auch unsinnig gewesen.

Ein potentieller GV hätte zunächst die Hinterlandmauer überwinden müssen. Der neuralgische Punkt "Gartenzaun" wurde auch von anderen Kräften mit Argusaugen überwacht.
Dann hätte er den gut beleuchteten Pariser Platz überqueren und durchs Tor laufen müssen. Nach weiteren, etwa 30 Metern, wäre die eigentliche Mauer mit Hilfsmitteln zu erklimmen. Dieses Szenario war angesichts der Postendichte und der örtlichen Gegebenheiten völlig unmöglich.
Allerdings ist mir auch keine Aussage bekannt, in der es hieß, im Fall der Fälle schieße ich vorbei.

OT
mit Verlaub, @Alfred , die Sicherungsanlagen an der Toren der Hinterlandmauer waren *freundwärts* wirksam.
Der Posten auf dem Turm sollte in die selbe Richtung beobachten...usw.


zuletzt bearbeitet 29.07.2015 13:13 | nach oben springen

#210

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 12:58
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von SiK90 im Beitrag #203
Ich kann nur für den Abschnitt BBT im Jahr 89 sprechen.
Der Einsatz der Schußwaffe sollte unter allen Umständen vermieden werden. Dafür wurde die Sik geschaffen und ausgebildet. In den wenigen Monaten des Bestehens wurde ein einziger Schuß in die Luft abgefeuert. Zwei GV wurden problemlos ohne Waffe verhindert.

Das galt für alle grenzsichernde Einheiten, nicht nur für das Brandenburger Tor. ..


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#211

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 13:05
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Völlig richtig, @exgakl .
Aber für die Kameraden an der Grünen Grenze war dies sicher schwieriger umzusetzen als für uns "Berliner" und sie standen sicher unter höherem psychischem Druck.


nach oben springen

#212

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 13:33
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Zitat von exgakl im Beitrag #210

Das galt für alle grenzsichernde Einheiten, nicht nur für das Brandenburger Tor. ..



In der neuen SiK dienten etliche Kameraden, die von der *Grünen* versetzt wurden.
An Ausbildungsinhalte, einen GV ausdrücklich ohne Einsatz der Waffe zu verhindern, konnte sich keiner erinnern.


nach oben springen

#213

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 13:45
von exgakl | 7.237 Beiträge

Das mag sein , nur wird die Ausbildung mitunter von der Praxis überholt...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#214

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 14:05
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Zitat von exgakl im Beitrag #213
Das mag sein , nur wird die Ausbildung mitunter von der Praxis überholt...



Learning by doing in einer solch heiklen Sache? Ich denke eher, es gab eine andere Doktrin in Berlin als an der Grünen. Aber das ist nur meine persönliche Ansicht.


nach oben springen

#215

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 15:02
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von SiK90 im Beitrag #203
Ich kann nur für den Abschnitt BBT im Jahr 89 sprechen.
Der Einsatz der Schußwaffe sollte unter allen Umständen vermieden werden. ... In den wenigen Monaten des Bestehens wurde ein einziger Schuß in die Luft abgefeuert.
Die Abgabe eines Warnschußes galt als Anwendung *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#216

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 15:25
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Ja. Klar.
Der Schuß erfolgte in den Wirren des November, als die ersten Leute die Mauer enterten. Der Warnschuß wirkte jedenfalls und der Betreffende wurde ausgezeichnet. Es ging also nicht um eine "klassische" GV. Möglich wäre auch, dass der Vorfall um die Ereigniss des 7.10. datiert; ich erinnere mich nicht mehr genau.


nach oben springen

#217

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 15:29
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #201
Stimmt, VS. In dem Manuskript wurde gelogen. Ich meine allerdings nicht das es auf Nachfrage keine Antwort gab, im Gegenteil.

Ein User (eines anderen Forums) mit Bärenname hat deutlich und .m.E. nach unmissverständlich darüber berichtet das es z.B. zu keinem Einnässen und zu keinen Misshandlungen gekommen sei.

MfG Berlin


sorry, berlin3321,
ich musste es auch erst nochmal nachlesen und ja, hast recht.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 29.07.2015 15:31 | nach oben springen

#218

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 17:10
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Moin Forum,

evtl. schon bekannt und ich habe es überlesen: Zu diesem Fall wird es eine Doku geben.

Die tödliche Grenze- Ein Film von Volker Schmidt-Sondermann und Thomas Geavert Dokumentation,45 (ZDF). Sendetermin 15.09.2015 um 20.15 Uhr im ZDF.

Am Kolonnenweg wird ein Gedenkstein aufgestellt, direkt am Ort der Tat nicht da dieser ca. 60 m vom Kolonnenweg im Wald liegt. Ein Ehepaar aus Holland hat sich bereit erklärt, mit der vorhandenen Technik Unterstützung zu leisten.

Ich habe diese Details in einem anderen Forum gelesen, weiß nicht ob ich den Namen hier nennen darf.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#219

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 17:38
von Fritze | 3.474 Beiträge

Ich habe diese Details in einem anderen Forum gelesen, weiß nicht ob ich den Namen hier nennen darf.

MfG Berlin


Machs lieber nicht ,irgendwer fühlt sich immer auf den Schlips getreten ! Zum Thema ist ja genüge getan . Nicht falsch verstehen !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#220

RE: Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 29.07.2015 17:56
von mibau83 | 829 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #218
Moin Forum,

evtl. schon bekannt und ich habe es überlesen: Zu diesem Fall wird es eine Doku geben.

Die tödliche Grenze- Ein Film von Volker Schmidt-Sondermann und Thomas Geavert Dokumentation,45 (ZDF). Sendetermin 15.09.2015 um 20.15 Uhr im ZDF.




ja ist bekannt. Fernsehtipp (13)


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Öffnung der GÜST Teltow-Kanal Bezirk Potsdam
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
6 01.11.2016 19:11goto
von PKE • Zugriffe: 1225
Militär- Verbindungsmissionen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
0 19.06.2016 10:59goto
von PKE • Zugriffe: 426
Bilder aus der Kindheit
Erstellt im Forum DDR Zeiten von PKE
8 08.06.2016 18:59goto
von PKE • Zugriffe: 1215
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 20747
Die Stoßkräfte der Volksmarine
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Eddy
42 03.03.2014 17:58goto
von Eddy • Zugriffe: 6144
Schüsse an der Elbe
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von TOMMI
20 21.01.2016 21:04goto
von der sturmbahn könig • Zugriffe: 4477
"Opferbericht"
Erstellt im Forum Leben in der DDR von 17.Juni
78 07.07.2010 18:14goto
von Oss`n • Zugriffe: 3786

Besucher
26 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1053 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen