#101

RE: Was hiess das, "in der Partei" zu sein?

in Leben in der DDR 20.12.2009 11:24
von Freedom (gelöscht)
avatar

Und wer sich gegen die Praktiken der heutigen Arbeitgeber währt - fliegt raus oder wird gemobt.


nach oben springen

#102

RE: Was hiess das, "in der Partei" zu sein?

in Leben in der DDR 20.12.2009 11:31
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff

Also gestern und heute, so große Unterschiede sind da nicht, es ist nur ein bißchen anders.

Gruß Rainer- Maria




Hab da mal eine Zusammenfassung der aktuellen Lage vom Genossen Honecker gefunden.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#103

RE: Was hiess das, "in der Partei" zu sein?

in Leben in der DDR 20.12.2009 12:00
von Mongibella (gelöscht)
avatar

The King is back....Erich lebt....die Tiere in der Schorfheide müssen wieder Angst haben....


nach oben springen

#104

RE: Was hiess das, "in der Partei" zu sein?

in Leben in der DDR 20.12.2009 12:16
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Feliks, das war gut, das Video. Der Mann sah aus wie sein Zwillingsbruder...wie er so nuschelte...die Fratze des Kapital runtereisen..köstlich, nein, am besten die Hosen gleich mit, flechte ich jetzt noch an.
Wie ging der schöne Witz: " Spass muss sein, sprach Wallenstein, und schob die E... mit hinein".
Heut ist Sonntag, da werden mich die Admins nicht gleich verwarnen.

Gruß Rainer- Maria


nach oben springen

#105

RE: Was hiess das, "in der Partei" zu sein?

in Leben in der DDR 20.12.2009 13:39
von MajorTom | 217 Beiträge

Davon abgesehen, daß der Mann (auch der "Klaus Feldmann") in dem Video stimmlich 1a verwechselbar ist, hat er - mal abgesehen von dem damals üblichen Geschwurbel - mit der Einschätzung der aktuellen Lage Recht! Damit sind wir aber auch ziemlich weg vom Ursprungsthema.
@Westsachse: Wie mit solchen Wünschen umgegangen wurde, hing sicher auch von den zuständigen Mitarbeitern auf der jeweiligen Position ab. Meine damalige Verlobte z.B. hat an der Abendschule ihr Abi nachgemacht (gelernte Bauzeichnerin), und danach studiert, ganz ohne Partei. Die Leute, die tatsächlich eine Mitgliedschaft forderten, um solche Wege gehen zu können, handelten nicht wirklich im Sinne der Partei und des Staates. Waren meist auch die ersten, die nach der Kehre ihre Hälse wendeten, so meine persönliche Erfahrung.
Grüße vom Tom


Die DDR war meine Heimat, auch wenn nicht alles Gold war, was glänzte - wo die DDR war, ist meine Heimat nicht mehr


nach oben springen

#106

RE: Was hiess das, "in der Partei" zu sein?

in Leben in der DDR 20.12.2009 16:33
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Freedom
Und wer sich gegen die Praktiken der heutigen Arbeitgeber währt - fliegt raus oder wird gemobt.


da haben wir es. Freedom und Feliks D. sind einer Meinung, ein grosser Tag...

Berliner


nach oben springen

#107

RE: Was hiess das, "in der Partei" zu sein?

in Leben in der DDR 20.12.2009 19:40
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Berliner

Zitat von Freedom
Und wer sich gegen die Praktiken der heutigen Arbeitgeber währt - fliegt raus oder wird gemobt.


da haben wir es. Freedom und Feliks D. sind einer Meinung, ein grosser Tag...

Berliner



---------------------

Ist das der Geist der diesjährigen Weihnacht ?

Mike59


nach oben springen

#108

RE: Was hiess das, "in der Partei" zu sein?

in Leben in der DDR 21.12.2009 03:34
von S51 | 3.733 Beiträge

Na ja, Keulen haben nur eine begrenzte Reichweite...
Von daher würde ich nicht auf Wunder hoffen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#109

RE: Was hiess das, "in der Partei" zu sein?

in Leben in der DDR 21.12.2009 22:20
von Berliner (gelöscht)
avatar

eine interessante Meinung dazu.

Berliner




Quelle: Leipzig im Herbst


zuletzt bearbeitet 21.12.2009 22:21 | nach oben springen

#110

RE: Was hiess das, "in der Partei" zu sein?

in Leben in der DDR 21.12.2009 22:37
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Ja, Berliner, diese Meinung hatten gerade 1989 sehr viele Menschen. Was er anfangs sagte, kann ich aus meiner Erfahrung nur bestätigen. Auch das Letztgenannte äusserten gerade jüngere Menschen. Sie hatten nicht erkannt, oder wollten es nicht wahrhaben, dass die Chance des Sozialismus zu Ende war. Ihre Meinung hatte eine bessere wirtschaftliche Basis der DDR zu Grunde gelegt, als es den Fakten entsprach.

Gruss, AZ


nach oben springen

#111

RE: Was hiess das, "in der Partei" zu sein?

in Leben in der DDR 22.12.2009 00:02
von Berliner (gelöscht)
avatar

Hallo Augenzeuge,

Zitat von Augenzeuge
Auch das Letztgenannte äusserten gerade jüngere Menschen. Sie hatten nicht erkannt, oder wollten es nicht wahrhaben, dass die Chance des Sozialismus zu Ende war. Ihre Meinung hatte eine bessere wirtschaftliche Basis der DDR zu Grunde gelegt, als es den Fakten entsprach.


ja, der Fairness halber war es auch wichtig den gesamten Clip zu zeigen.

Berliner


nach oben springen

#112

RE:

in Leben in der DDR 22.12.2009 00:34
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Was hiess das, "in der Partei" zu sein? Man kann auch fragen,was heißt es heute in einer Partei zu sein!Parteien sind nur auf die eigene Macht versessen,kaum an der ´Macht geht das abgeschlachte schon los.Das Volk steht aussen vor und hat es hinzunehmen was da gequasselt wird.Aber so sind halt Gesellschaftsordnungen,wenige führen ein Volk.


nach oben springen

#113

RE:

in Leben in der DDR 22.12.2009 00:36
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Denke mal das wird man so nicht vergelcihen können.


nach oben springen

#114

RE:

in Leben in der DDR 22.12.2009 03:16
von westsachse | 464 Beiträge

Sinngemäs Marx und Engels: 'Eine revolutionäre Situation entsteht, wenn die einen nicht mehr wollen und die anderen nicht mehr können.'

Gruß

westsachse


zuletzt bearbeitet 22.12.2009 03:17 | nach oben springen

#115

RE:

in Leben in der DDR 22.12.2009 08:15
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker
Was hiess das, "in der Partei" zu sein? Man kann auch fragen,was heißt es heute in einer Partei zu sein!Parteien sind nur auf die eigene Macht versessen,kaum an der ´Macht geht das abgeschlachte schon los.Das Volk steht aussen vor und hat es hinzunehmen was da gequasselt wird.Aber so sind halt Gesellschaftsordnungen,wenige führen ein Volk.



Ein demokratische Partei der heutigen Zeit mit der diktatorischen SED zu vergleichen, halte ich für völlig falsch.

Und "Macht" liegt in der Natur des Menschen und kann sich keinesfalls nur auf das Thema Parteien beziehen.
Sie gab es schon immer in allen Systemen - in allen Lebensformen der Menschen und es wird sie auch immer geben - das ist ganz sicher nichts, was man dem Kapitalismus oder irgendeiner Herrschaftsform vorwerfen kann.


nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2691 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen