#21

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 29.11.2009 20:13
von rhoenadler (gelöscht)
avatar

ok, ich seh schon...


ich habe 40 jahre unmittelbar an der grenze gewohnt und gelebt, war weiss gott kein kommunist oder mit allem einverstanden, aber solch eine idee der flucht,
ob mit oder ohne kinder mir net mal im traum erschien, geschweige denn in der realität...

p.s. wobei die flucht zu 99,9 % geglückt wäre...
aber lass man...dir deine sicht und mir die meine...


nach oben springen

#22

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 13.04.2012 14:12
von Pit 59 | 10.132 Beiträge

Tipp.
Dienstag 17.04.2012 22.05 Uhr MDR Trennung von Staatswegen


nach oben springen

#23

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 13.04.2012 15:14
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nachdem der unkommentierte Eröffnungslink, ebenso wie die meisten Schreiberlinge, nicht mehr aktiv ist, kann das hier ja eigentlich in die Tonne.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 13.04.2012 15:15 | nach oben springen

#24

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 13.04.2012 15:18
von Pit 59 | 10.132 Beiträge

Ich kann das erst kommentieren wenn ich die Sendung gesehen habe.Aber wenn Du bestimmst das es in die Tonne muss,dann ist das eben so.Im Übrigen was hat das mit den nicht aktiven usern zu tun?


zuletzt bearbeitet 13.04.2012 15:23 | nach oben springen

#25

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 13.04.2012 15:22
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ich bestimme hier genauso viel, oder besser wenig, wie Du. War nur eine Anregung, ganz unabhängig von deinem Hinweis.

Man könnte das daher also auch nach der Ausstrahlung der Sendung löschen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#26

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.04.2012 11:55
von Pit 59 | 10.132 Beiträge

Heute 22.05 MDR

Zwangsadoptionen in der DDR.


nach oben springen

#27

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.04.2012 12:08
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pit 59
Heute 22.05 MDR

Zwangsadoptionen in der DDR.



Pit sei doch mal so nett und erklär mit mal anhand einer Definition was eine "Zwangsadoption" ist.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#28

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.04.2012 12:14
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Laut Wikipedia könnte es sich um solch einen Vorgang handeln.
http://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsadoption


zuletzt bearbeitet 17.04.2012 12:14 | nach oben springen

#29

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.04.2012 13:03
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62
Laut Wikipedia könnte es sich um solch einen Vorgang handeln.
http://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsadoption


könnte, sollte,es ist anzunehmen das es mehr waren. vermutungen über vermutungen, genauso wie ich schon mal eine rechnung zu der lüge von 1200 mauertoten aufmachte nachdem jeden monat mindestens 2 menschen an der mauer ums leben kamen. vermutungen dienen dem zweck der übertreibung einer sache.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 17.04.2012 13:05 | nach oben springen

#30

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.04.2012 13:24
von Pit 59 | 10.132 Beiträge

Ich denke auch das dies wieder Frei erfunden ist.Deswegen schaue ich mir das mal an.Es kann doch gar nicht sein das in der Deutschen Demokratischen Republik Kinder Zwangsadoptiert wurden.Alles Lüge,so wie mit allen.Wird alles von Bundesdeutschen Medien Aufgebauscht,und irgenwelche erzählen für Geld wieder mal Märchen.Ich glaube das schon lange nicht mehr.Heute könnte Ich mir das eher Vorstellen,wo 20 jährige verhungern,und Arme Kranke sterben weil sie nicht Behandelt werden,und keine Medikamente bekommen.
Wir hatten genug IM,die hätten das sofort gemeldet,und das MFS hätte Maßnahmen zum Wohle des Kindes Eingeleitet.
Nein,Zwangsadoptionen gab es in der Deutschen Demokratischen Republik nicht.


zuletzt bearbeitet 17.04.2012 15:25 | nach oben springen

#31

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.04.2012 14:03
von damals wars | 12.133 Beiträge

Sicher wurden die Kinder auch drogensüchtigen Pflegeeltern übergeben, die ihre Kinder dann im Kühlschrank zwischengelagert haben.

Oder verwechsle ich da jetzt was?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#32

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.04.2012 14:32
von moreau | 384 Beiträge

So etwas Ähnliches kocht gerade in Spanien hoch. Da wurde Müttern gesagt ihr Neugeborenes wäre eine Totgeburt und die Kinder wurden "weiterverscherbelt" . Wobei die Adoptiveltern die wahren Umstände auch nicht gekannt haben sollen. Daran beteiligt waren Kirche und Staat.

Gruß
Moreau


nach oben springen

#33

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.04.2012 17:09
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

@pit59 siehe es doch nicht zu dramatisch. jeder weis das es zwangsadoptionen in der ddr gab. und es gab auch viele andere dinge die nicht gerechtfertigt waren. aber diese übertreibungen mancher zahlen sind gewollt und man klagt die ddr heute in allen punkten an kein eldorado der menschheit gewesen zu sein ohne sich an die eigene nase zu fassen. am besten kehrt es sich vor fremden türen.
wenn ich schlechtes bemängel muß ich sehen das mein eigenes haus sauber ist, aber die brd stinkt vor dreck.
was hat man heute für meinungsfreiheit? wenn ich meinem chef heute sage das er einen stich hat weil er eine fehlentscheidung traf bekomme ich die gerechtfertigte kündigung mit 3 monate sperre vom amt für meinungsfreiheit.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 17.04.2012 17:11 | nach oben springen

#34

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.04.2012 00:28
von Mitläufer (gelöscht)
avatar

OK. Nur mal so am Rande.
Schwägerin war ( ist ?) Quartalssäuferin. Musste sich einmal alle paar Monate die Kante geben und das über Tage.
Familie kümmerte sich in der Zeit um Ihre Kinder (m 1/ w 3). Klappte prima bis Dank des "liebevollen Stiefopas" (nachgewiesener IM)
eingelenkt wurde. Nicht in der Familie sondern ein paar Etagen weiter oben mit dem Ergebniss das beide Kinder in einer Nacht- und Nebelaktion verschwanden. Aus dem Kindergarten bzw. aus der Krippe. Keiner der Familie hat erfahren wohin und warum !!!
Oma und Tante waren bereit das Sorgerecht zu übernehmen!
Das Mädchen landete in einer Offiziersfamilie. Fragt nicht nach dem zugehörigen Ministerium.Das waren doch Gutmenschen.
Erst Jahre nach der Wende fand das Mädchen seine Familie wieder und hatte wahrlich nichts schönes zu berichten.
Der Knabe ist bis heute verschollen.
Fragt nicht wie es der Mutter geht.
Fragt nicht wie die Familie dazu steht.
Fragt ob es Recht war und ist Familien zu zerreissen.


zuletzt bearbeitet 18.04.2012 00:29 | nach oben springen

#35

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.04.2012 13:11
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62
Laut Wikipedia könnte es sich um solch einen Vorgang handeln.
http://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsadoption



Ach so, sowas also....

Zwangsadoptionen waren ein Mittel des staatlichen Eingriffs in das Familienleben als Machtinstrument der DDR. Sie wurden hauptsächlich gegen Familien eingesetzt, die ihre Kinder vernachlässigt haben, aber auch gegen die Familien von Republikflüchtigen und gegen die Familien von politisch andersdenkenden Menschen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 18.04.2012 13:33 | nach oben springen

#36

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.04.2012 14:04
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von Grenzwolf62
Laut Wikipedia könnte es sich um solch einen Vorgang handeln.
http://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsadoption



Ach so, sowas also....

Zwangsadoptionen waren ein Mittel des staatlichen Eingriffs in das Familienleben als Machtinstrument der DDR. Sie wurden hauptsächlich gegen Familien eingesetzt, die ihre Kinder vernachlässigt haben, aber auch gegen die Familien von Republikflüchtigen und gegen die Familien von politisch andersdenkenden Menschen.




Steht das so da?
Dann wird es wohl auch so sein.


zuletzt bearbeitet 18.04.2012 14:09 | nach oben springen

#37

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.04.2012 16:15
von Kimble | 397 Beiträge

Bei denen, die ihre Kinder auch nach heutigen Maßtäben vernachlässigt haben, ist die Lage doch wohl eindeutig.

Die Eltern, die erst nach der Wende plötzlich bemerkt haben, das ihnen zu DDR- Zeit von Staats wegen
und ungewollt Kinder abhanden gekommen sind, auch um die geht es hier nicht.

Es sind die, wo der Staat zugeschlagen hat, um zu strafen, zu demütigen oder weil die Kinder beim Strafvollzug der Eltern hinderlich gewesen wären.
Es gibt genug Berichte, wo sie bei Verwandten wie z.B. den Großeltern hätten aufgenommen werden können,
aber das nicht erlaubt wurde.
In anderen Fällen, und dies wird Feliks wieder hocherfreut zu Kenntnis nehmen, wurde es erlaubt.
Einen Automatismus bei den Entscheidungen kann man nicht erkennen. Was ja auch wieder eine, wenn auch
nicht bewuß gewollte, Maßnahme der Abschreckung ist. Die nicht ausgesprochene Drohung reichte ja schon.

Zahlenmäßig, so mein Eindruck, ist die Zahl der wirklich "geklauten Kinder" zum Glück recht überschaubar geblieben.
Jeder Fall für sich ist freilich ein trauriges Schicksal das ist klar.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 18.04.2012 16:20 | nach oben springen

#38

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.04.2012 17:49
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Kimble
Zahlenmäßig, so mein Eindruck, ist die Zahl der wirklich "geklauten Kinder" zum Glück recht überschaubar geblieben.
Jeder Fall für sich ist freilich ein trauriges Schicksal das ist klar.



Das würde ich so unterschreiben! Es gab [bedauerlicher Weise] diese Fälle in denen dieRechtsnormen verletzt wurden und die man heute ehrlicher Weise als grenzwertig, teilweise auch als rechtswidrig einordnen muss. Es soll jedoch bitte nicht so getan werden, als ob dies systematisch und tagtäglich passierte. Die Zahl der nachgewiesenen und juristisch haltbaren Fälle dürfte recht übersichtlich sein.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 18.04.2012 17:49 | nach oben springen

#39

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.04.2012 18:13
von Pit 59 | 10.132 Beiträge

Das würde ich so unterschreiben! Es gab [bedauerlicher Weise] diese Fälle in denen dieRechtsnormen verletzt wurden und die man heute ehrlicher Weise als grenzwertig, teilweise auch als rechtswidrig einordnen muss. Es soll jedoch bitte nicht so getan werden, als ob dies systematisch und tagtäglich passierte. Die Zahl der nachgewiesenen und juristisch haltbaren Fälle dürfte recht übersichtlich sein.@feliks

Feliks,Ich bin Sprachlos,und Danke Dir Gleichzeitig für diese Zeilen.So hatte ich mir das immer gewünscht,das auch mal was Zugegeben und bedauert wird.


nach oben springen

#40

RE: Wenn der Staat die Kinder klaut

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.04.2012 18:54
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Pit 59
Ich denke auch das dies wieder Frei erfunden ist.Deswegen schaue ich mir das mal an.Es kann doch gar nicht sein das in der Deutschen Demokratischen Republik Kinder Zwangsadoptiert wurden.Alles Lüge,so wie mit allen.Wird alles von Bundesdeutschen Medien Aufgebauscht,und irgenwelche erzählen für Geld wieder mal Märchen.Ich glaube das schon lange nicht mehr.Heute könnte Ich mir das eher Vorstellen,wo 20 jährige verhungern,und Arme Kranke sterben weil sie nicht Behandelt werden,und keine Medikamente bekommen.
Wir hatten genug IM,die hätten das sofort gemeldet,und das MFS hätte Maßnahmen zum Wohle des Kindes Eingeleitet.
Nein,Zwangsadoptionen gab es in der Deutschen Demokratischen Republik nicht.



So werden wohl die alten SEDler argumentieren. Genausowenig wie es den Schiessbefehl gab. Und die Mauer ist doch auch nur gebaut worden um den "Faschisten aus dem Westen" die Einreise unmoeglich zu machen.......


nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 854 Gäste und 91 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557471 Beiträge.

Heute waren 91 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen