#1

Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 09:44
von DDR (gelöscht)
avatar

Hallo,

was ist eigentlich aus den Kleiderkammern o. g. Institutionen (und deren Inhalt) nach der Wende geworden?

Unter wessen Verwaltung wurden diese Gestellt?
Was ist aus den zig-tausend Uniformen und Ausrüstungsgegenständen geworden? Wer hatte/hat Zugriff darauf (gehabt)?
Nach der Wende mussten die Uniformen welche im Besitz der jeweiligen Träger waren doch zurück gegeben werden, sehe ich das richtig? Wie kann es dennoch sein, das reger Handel damit getrieben wird?

Fragen über Fragen...


nach oben springen

#2

RE: Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 10:08
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

nein tim, bereits im jahr 1990 wurde zum beispiel der inhalt sämtlicher b/a- lager des mfs verkauft. hier kaufte z.b. ein riesen kontingent die firma max gyrnich aus berlin reinickendorf (firmiert bei ebay unter "stasi-max") und die firma mho thompson aus dänemark auf.
nach abwicklung der nva wurden auch deren b/a- lager verkauft.

die preise sind in den letzten jahre dafür überproportional gestiegen. ich meine aber nur originale gegenstände und uniformen und nicht das was zusammengebastelt irgendwo am stassenrand verkauft wird.

ddr- uniformen ab der grösse 50 aufwärts (also für die dicken ) sind fast nicht mehr zu bekommen.

ich suche z.b. seit jahren eine ordentliche und unverbastelte uffz und offiziersuniform der gt. entweder ist der erhaltungszustand grauenhaft oder es wurde gebastelt bzw. werden astronomische preise aufgerufen.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#3

RE: Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 10:15
von Mike59 | 7.963 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
nein tim, bereits im jahr 1990 wurde zum beispiel der inhalt sämtlicher b/a- lager des mfs verkauft. hier kaufte z.b. ein riesen kontingent die firma max gyrnich aus berlin reinickendorf (firmiert bei ebay unter "stasi-max") und die firma mho thompson aus dänemark auf.
nach abwicklung der nva wurden auch deren b/a- lager verkauft.

die preise sind in den letzten jahre dafür überproportional gestiegen. ich meine aber nur originale gegenstände und uniformen und nicht das was zusammengebastelt irgendwo am stassenrand verkauft wird.

ddr- uniformen ab der grösse 50 aufwärts (also für die dicken ) sind fast nicht mehr zu bekommen.

ich suche z.b. seit jahren eine ordentliche und unverbastelte uffz und offiziersuniform der gt. entweder ist der erhaltungszustand grauenhaft oder es wurde gebastelt bzw. werden astronomische preise aufgerufen.



---------------

Mensch Gilbert

du bringst mich echt noch dazu mein Elefantenportmonee aus dem Schuppen meines Schwiegervaters zu holen und nachzusehen was die Mäuse so übrig gelassen haben

Mike59


nach oben springen

#4

RE: Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 10:20
von DDR (gelöscht)
avatar

Hallo Gilbert,

besten Dank für die Info. Wusste gar nicht, dass die Bestände einfach so verkauft wurden. An wen musste man sich denn seinerzeit wenden? Konnte da jeder drauf bieten?

Wie sind eigentlich die Uniformgrößen zu verstehen? Ist z. B. Uniformgröße 48 entsptrechend der Konfektionsgröße für Herren für z. B. Anzüge, wie mann sie hier beim Herrenausstatter bekommt?
Mir ist aufgefallen, dass es die Größe 50 nur selten zu geben scheint, was es mir erschwert, eine schöne "Grenztruppen der DDR" Uniform zu bekommen...


nach oben springen

#5

RE: Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 11:03
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@ tim, einzelne teile aus dem b/a- lager des mfs in berlin konnte man ab mai 1990 in der normannenstrasse erwerben. da hat z.b. ein schlafsack 5 .- mark (der ddr) gekostet. der grossteil ist aber een mass an die 2 o.g. firmen verkauft worden.

uniformen der ddr- zollverwaltung sind auch äusserst schwer zu bekommen, da ab 1991 das finansministerium, unter herrn waigel, kursierende uniformen aufgekauft haben soll. dementsprechend auch die heutigen preise.

die uniformgrössen sind analog den heutigen gängigen anzugsgrössen. es gab: 44, 46, 48, 50, 52, 56 und jeweils das kürzel dahinter k, m, g , sg, üg.

k = klein
m = mittel
g = groß
sg = sehr groß
üg = übergrösse

zur preissteigerung mal ein beispiel an dem o.g. schlafsack. damals kostete er 5.- mark (der ddr) und wird heute bei ebay.de für preise von 30 - 40 € angeboten. der schlafsack kostet bei der mho thompson in berlin-malchow 45 €. kannst dir ja selbst mal die steigerungsrate, incl. umrechnungskurse, ausrechnen...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#6

RE: Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 08.12.2009 18:27
von Grete85 | 840 Beiträge

Hallo zusammen,
mein Schwiegevater hat mir mal erzählt,das er kurz nach der Wende Bauschutt auf die Deponie in Bad Salzungen gefahren hat,da hat die Bundeswehr LKWweise Decken und Stiefel auf die Deponie gekippt. Schade eigentlich.Waren alle noch eingepackt.

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
zuletzt bearbeitet 08.12.2009 18:28 | nach oben springen

#7

RE: Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 08.12.2009 18:30
von Mike59 | 7.963 Beiträge

Tja da hatten sie wohl vergessen die mit den Wintersocken zusammen in die SPW für die Türkei zu verstauen. und jetzt mussten die schnell verschwinden, koste es was es wolle.

Mike59


nach oben springen

#8

RE: Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 09.12.2009 06:42
von stalag-gra | 219 Beiträge

Von den NVA-Wintersocken hatte ich in den 90ern auch mal beim Kleidertausch auf der BGS-Kleiderkammer dienstlich erhalten.

Das war ein Theater beim nächsten Tausch, das an Amnesie leidende Kammerpersonal zu überzeugen, daß sie mir diese Socken vorher auch mal dienstlich zur Verfügung gestellt hatten.

Sonst sind mir aber keine weiteren Bekleidungs-/Wäschestücke bekannt, die beim BGS mit verwendet worden wären. Zumindest in den Alt-Bundesländern, aber vielleicht können sich ja auch noch die anderen BGS-Experten dazu äußern.


nach oben springen

#9

RE: Ehem. Kleiderkammern NVA, Polizei, Grenztruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 09.12.2009 06:58
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

........1991 wurde die GSA Ost 2 noch teilweise mit Ausrüstung des MdI versorgt. Z.B. Halbschuhe, Unterwäsche, Handschuhe, Regenumhang. Aus NVA Beständen Kochgeschirr, Eßbesteck, Graudecke, Waffenreinigungsgerät, Pistolentasche für die Makarow in schwarz.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2513 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557813 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen