#1

Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.11.2009 21:20
von DDR (gelöscht)
avatar

Hallo,

habe auf der Landkarte gesehen, dass Frankenheim/Röhn der Ort ist, der vom meinem Wohnort auf "kürzestem" Wege zu erreichen ist (Naja, Luftlinie noch knapp 300 km...). Würde gerne eine Wanderung in landschaftlich anspruchsvoller Umgebung mit einer Besichtigung ehemaliger Grenzanlagen kombinieren.

- Lohnt sich ein Besuch dieses Ortes?
- Gibt es dort noch sehenswerte Hinterlassenschaften der innerdeutschen Grenze? (Der Ort lag ja im Sperrgebiet)
- Kommt vielleicht jemand aus dem Ort/der Region der mir Tipps zur Tagesgestaltung geben könnte?
- Gibt es preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten?


nach oben springen

#2

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.11.2009 21:36
von maja64 (gelöscht)
avatar

Würde sagen,google einfach mal,oder gib hier mal Frankenheim ein und drück den "Suche" Button,findest Du einiges hierzu.Persönlich muß ich sagen,ist ne schöne Ecke,hab da in der Nähe ein Jahr meines damals noch jungen Lebens verbracht in der Rhön.




Gruß ins Saarland,maja


nach oben springen

#3

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.11.2009 23:23
von Chris 65 (gelöscht)
avatar

Kenne nur Frankenheim Alt,aber dass kommt aus D-dorf

Sorry, war nur Spass


nach oben springen

#4

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.11.2009 23:34
von westsachse | 464 Beiträge

USERNAME DDR UND SENFHOSENUNIFORM!

Bei Euch trägt jede Beantragung zur Weiterbildung bei! Damit es nicht auch noch etwas kostet, empfehle ich, Bildungsurlaub zu beantragen.

Angenehme Erholung

wünscht

westsachse


nach oben springen

#5

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.11.2009 23:35
von altgrenzer (gelöscht)
avatar

hi,

Frankenheim liegt am (fast auf dem) höchsten Berg der Thüringer Rhön, dem Ellenbogen. Der Ort war praktisch in einem Sack mit Grenzzaun fast rundherum. Im untersten Zipfel liegt der kleine Ort Birx, das war Schutzstreifen. Gegenüber von Birx ist die Wasserkuppe gut zu sehen. Was da an Grenzsicherungsanlagen noch rumsteht, weiß ich leider nicht, aber fahr mal hin. Birx und Frankenheim waren ziemlich abgelegene DDR-Orte.

In der Rhön ging die Grenze einigemale im Zickzack durch die schöne Landschaft. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es sicher einige, wir haben mal im Charlottenhaus auf dem Dolmar übernachtet. Auf dem Ellenbogen gibt es das Thüringr Haus und es gibt den Katzenstein bei Kaltennordheim, da ist auch ein Hotel. Wer's rustikal mag, nehme die Hütte auf dem Gläserberg bei Dermbach.

Der Gläserberg ist sehr empfehlenswert, erstklassige Aussicht über die Rhön und den Thüringer Wald.
Weitere Ziele zum angucken:

Point Alpha bei Geisa und Grenzmuseum
Jüdischer Friedhof bei Aschenhausen (der einzige J. Friedhof in der ehem. DDR)
Thann (Feilichtmuseum Rhöndorf)
Wasserkuppe, Fuldaquelle
Milseburg (Basaltkuppe)
Kreuzberg (Kloster und Brauerei)

Sehenswert sind alle Thüringer Rhöndörfer um die Hohe Geba wie Stepfershausen, Helmershausen, Träbes (schönes Cafè dort).

Lit.: Wanderkarte vom Rhönclub, viele Infos auf der Karte.

Fahr hin und schreibe einen Bericht ;-)

Rolf












hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.11.2009 23:37
von maja64 (gelöscht)
avatar

Oller Kulturbanause.Alt was ist den das??.Muß man das wegschütten,oder kann man das noch trinken???


nach oben springen

#7

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.11.2009 23:50
von Chris 65 (gelöscht)
avatar

Naja Maja64
Alt Bier schmeckt nicht schlecht.Würtzig und Salzig eben.Aber man kann ess trinken.


nach oben springen

#8

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.11.2009 21:22
von Pille | 71 Beiträge

Wollte noch mal was zu Deiner Frage bezüglich Frankenheim und Umgebung schreiben:ich war zwar die meißte Zeit meines Wehrdienstes in der linken Nachbarkompanie (Erbenhausen)stationiert,kenne mich aber im Frankenheimer "Gebiet" auch ganz gut aus.Urlaubs-bzw.wandertechnisch gesehen,ist die gesamte Rhön,und besonders die Hochrhön,wunderbar.
An alten Grenzrelikten findet man ab und zu noch etwas:mir fällt da auf Anhieb der alte B-Turm zwischen Frankenheim und dem Schwarzen Moor (auf bayrischer Seite)ein.Der Turm ist aber nicht mehr begehbar.Vor dem Turm wurden ziemlich zusammenhanglos ein paar Meter Grenzzaun hingestellt.Hat nicht viel mit der Realität zu tun!!!Vom Parkplatz am Schwarzen Moor ist es ca.1km Fußweg dorthin.Empfehlenswert ist natürlich das Schwarze Moor:einmalige Natur.Die daran vorbeiführende Hochrhönstraße ist ebenfalls ein muß.Allerdings muß man in der jetzigen Jahreszeit schon zienlch hart im Nehmen sein!!!Der Winter kommt in der Rhön eher als anderswo und bleibt auch länger.Noch dazu soll Frankenheim der windigste und/oder kälteste Ort in Thüringen sein-also warm anziehen!!!


nach oben springen

#9

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.12.2009 13:56
von stalag-gra | 219 Beiträge

endlich einen passenden Thread gefunden.

Ich habe noch aus dem Frühstadium meiner Fotographiererei 2 Bilder der Grenze beim Schwarzen Moor herausgekramt.

Und zwar vom Parkplatz am ehem. RAD-Lager ging dann so ein Rundweg durch das Moor an die Grenze und wieder zurück. Weia, ist ja weit über 25 Jahre her.

Könnte es sich hier um den von Pille beschriebenen Turm handeln??

Gruß Stefan

Angefügte Bilder:
hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.12.2009 14:13 | nach oben springen

#10

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.12.2009 15:00
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von stalag-gra
endlich einen passenden Thread gefunden.
Ich habe noch aus dem Frühstadium meiner Fotographiererei 2 Bilder der Grenze beim Schwarzen Moor herausgekramt.
Und zwar vom Parkplatz am ehem. RAD-Lager ging dann so ein Rundweg durch das Moor an die Grenze und wieder zurück. Weia, ist ja weit über 25 Jahre her.
Könnte es sich hier um den von Pille beschriebenen Turm handeln??
Gruß Stefan



Die Fotos zeigen denn heute noch vorhandenen BT9 im Bereich des ehemaligen Wasserbehälters.
Das Gelände sw des BT 9 hatte auf westlicher Seite die Bezeichnung "Badehose".
Verbindungsstraße Schwarzes Moor - Frankenheim.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 19.12.2009 15:02 | nach oben springen

#11

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.12.2009 17:47
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von altgrenzer
hi,

Frankenheim liegt am (fast auf dem) höchsten Berg der Thüringer Rhön, dem Ellenbogen. Der Ort war praktisch in einem Sack mit Grenzzaun fast rundherum. Im untersten Zipfel liegt der kleine Ort Birx, das war Schutzstreifen. Gegenüber von Birx ist die Wasserkuppe gut zu sehen. Was da an Grenzsicherungsanlagen noch rumsteht, weiß ich leider nicht, aber fahr mal hin. Birx und Frankenheim waren ziemlich abgelegene DDR-Orte.

In der Rhön ging die Grenze einigemale im Zickzack durch die schöne Landschaft. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es sicher einige, wir haben mal im Charlottenhaus auf dem Dolmar übernachtet. Auf dem Ellenbogen gibt es das Thüringr Haus und es gibt den Katzenstein bei Kaltennordheim, da ist auch ein Hotel. Wer's rustikal mag, nehme die Hütte auf dem Gläserberg bei Dermbach.

Der Gläserberg ist sehr empfehlenswert, erstklassige Aussicht über die Rhön und den Thüringer Wald.
Weitere Ziele zum angucken:

Point Alpha bei Geisa und Grenzmuseum
Jüdischer Friedhof bei Aschenhausen (der einzige J. Friedhof in der ehem. DDR)
Thann (Feilichtmuseum Rhöndorf)
Wasserkuppe, Fuldaquelle
Milseburg (Basaltkuppe)
Kreuzberg (Kloster und Brauerei)

Sehenswert sind alle Thüringer Rhöndörfer um die Hohe Geba wie Stepfershausen, Helmershausen, Träbes (schönes Cafè dort).

Lit.: Wanderkarte vom Rhönclub, viele Infos auf der Karte.

Fahr hin und schreibe einen Bericht ;-)

Rolf

----------------------------
Hallo Altgrenzer,

Das von mir hinterlegte verstehe ich nicht. Ich kenne da noch den einen oder anderen.

Erzähl mal.

Gruß Mike59











nach oben springen

#12

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.12.2009 18:11
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Ich auch, in Berlin(ex Ost) gibt es allein 3. Dann kenn ich einen in Chemnitz. Dürfte bestimmt in jeder größeren Stadt einen geben


nach oben springen

#13

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.12.2009 18:57
von Affi976 (gelöscht)
avatar

Das denk ich auch.
Jedenfalls gibts hier in Weimar/Thür. auch einen, wenn auch sehr kleinen.
VG Affi


nach oben springen

#14

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.12.2009 23:29
von Hawk | 30 Beiträge

Hi, war jetzt im Juli diesen Jahres erst da weil ich in der Nachbarkompanie in Kaltenwestheim gedient habe.Direkt in Birx hast du noch einen B-Turm, Zaun und KFZ-Sperrgraben zu sehen.Von Frankenheim siehst du noch einen großen B-Turm eine Führungsstelle. Ehrlich es gibt einiges sehr schönes zu sehen. Fahr mal hin es lohnt sich.


nach oben springen

#15

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.05.2011 11:09
von pferdsdorfer | 29 Beiträge

Ich würde auch eine Reise nach da für gut und interessant einschätzen. Ich war auch schon oft da - nach dem Fall der Grenze. Ich war im benachbarten Gebiet bei Pferdsdorf mal GRENZER, so 1952 und einige Jahre danach.
Dort gibt es noch interessante Alt-Denkmale und auch Flächen, so etwa auch um Point Alpha herum.
Pferdsdorfer


/Users/manfredblechschmidt/Desktop/pferdsdorfermanfredanwa.jpg
nach oben springen

#16

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.05.2011 13:52
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von pferdsdorfer
Ich würde auch eine Reise nach da für gut und interessant einschätzen. Ich war auch schon oft da - nach dem Fall der Grenze. Ich war im benachbarten Gebiet bei Pferdsdorf mal GRENZER, so 1952 und einige Jahre danach.
Dort gibt es noch interessante Alt-Denkmale und auch Flächen, so etwa auch um Point Alpha herum.
Pferdsdorfer


---------------------------
Hallo Pferdsdorfer, ich glaube deine Unterkunft steht auch noch in Pferdsdorf, wenn auch umgebaut und modernisiert. Entweder ist dort der Kindergarten drin oder die Gemeindeverwaltung. Die ganze Gegend ist auch gut mit dem Fahrrad zu erfahren.

Gruß Mike59


nach oben springen

#17

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.07.2011 09:55
von Rhönräuber | 197 Beiträge

als Übernachtungsmöglichkeit kann ich sehr die ehemalige Grenzkompanie Kaltenwestheim empfehlen sehr Preiswert
http://www.weidberg-camping.de/
Dort finden auch jährlich Treffen ehemaliger Grenzer statt.


Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
nach oben springen

#18

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.05.2013 16:13
von exDieter1945 | 228 Beiträge

Zitat von stalag-gra im Beitrag #9
[freu] endlich einen passenden Thread gefunden.

Ich habe noch aus dem Frühstadium meiner Fotographiererei 2 Bilder der Grenze beim Schwarzen Moor herausgekramt.

Und zwar vom Parkplatz am ehem. RAD-Lager ging dann so ein Rundweg durch das Moor an die Grenze und wieder zurück. Weia, ist ja weit über 25 Jahre her.

Könnte es sich hier um den von Pille beschriebenen Turm handeln?? [ich auch]

Gruß Stefan


In meiner Sammlung habe ich zwei Ansichtskarten vom "Grenzübersichtspunkt - Parkplatz Schwarzes Moor -Hochrhön"



Nach 1972 wurde diese Aufnahme gemacht. Die Zolldienstkleidung wurde 1972 eingeführt und die Grenzsäule stand noch in unmittelbarer Grenznähe.


Thunderhorse kann sicher sagen wann die Hinweispfähle mit der roten Kappe, b.z.w. in Bayern mit blauer Kappe vom BGS aufgestellt worden sind.


hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.05.2013 16:46
von Hansteiner | 1.412 Beiträge

Hallo allerseits,

bei uns im Abschnitt Gr.4 wurden die Pfosten in Verbindung mit den Grenzsteinen ( ! ) zu meinerzeit gesetzt. Ich glaube das könnte 1975
gewesen sein. In der Zeit wurde eine Neuvermessung durchgeführt. Die Messtrupps konnten jeweils ca.10km ins "gegnerische" Gebiet!
Hast eine Gasse im GZ1 und dann meldet der BPo vomBT 11 einen Armee -LO auf der B27 von Kassel in Rtg. Göttingen, das war
schon ein komischer Anblick!

Gruß H.



nach oben springen

#20

RE: Frankenheim/Rhön

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.05.2013 16:50
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von exDieter1945 im Beitrag #18
Zitat von stalag-gra im Beitrag #9
[freu] endlich einen passenden Thread gefunden.

Ich habe noch aus dem Frühstadium meiner Fotographiererei 2 Bilder der Grenze beim Schwarzen Moor herausgekramt.

Und zwar vom Parkplatz am ehem. RAD-Lager ging dann so ein Rundweg durch das Moor an die Grenze und wieder zurück. Weia, ist ja weit über 25 Jahre her.

Könnte es sich hier um den von Pille beschriebenen Turm handeln?? [ich auch]

Gruß Stefan


In meiner Sammlung habe ich zwei Ansichtskarten vom "Grenzübersichtspunkt - Parkplatz Schwarzes Moor -Hochrhön"



Nach 1972 wurde diese Aufnahme gemacht. Die Zolldienstkleidung wurde 1972 eingeführt und die Grenzsäule stand noch in unmittelbarer Grenznähe.


Thunderhorse kann sicher sagen wann die Hinweispfähle mit der roten Kappe, b.z.w. in Bayern mit blauer Kappe vom BGS aufgestellt worden sind.




als ich dort in der Nähe über die Grenze bin, gab es die weissen Grenzmarkierungen mit der farbigen Kappe ( blau), so glaube ich, schon. Das war 1965 März


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen


Besucher
27 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen