#1

Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 09:56
von Angelo | 12.396 Beiträge

Über die Politsche Gewalt in der DDR haben wir uns ja schon oft ausgelassen,aber wie war das eigentlich mir den normalen Straftaten in der DDR ? Habt ihr das Gefühl das es in der DDR weniger Delikte gegeben hat wie jetzt im Vereinten Deutschland?

Ich habe heute morgen im Radio einen DDR Witz gehört

Warum gab es in der DDR kaum Banküberfälle ???----------weil man 15 Jahre auf ein Fluchauto warten mußte also das nur mal am rande.

Wie wurden Gewaltdelikte in der DDR bestraft? Und vor allem was gab es am meisten ?


nach oben springen

#2

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 09:59
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Moin Angelo

http://www.kriminalfaelle.de/_storys/story01.html

vielleicht hilft das ja


Mike59


nach oben springen

#3

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:01
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

@Angelo,

es wäre wohl töricht anzunehmen, dass es in der DDR nicht Straftaten aller Coleur gegeben habe.
Konkrete Zahlen und Tatbestände waren dem "Statistischen Jahrbuch" zu entnehmen.
Ich habe leider kein Exemplar zur Hand.

Wenn jemand darüber verfügt, einfach einen Scan der betreffenden Seite einstellen.

Grüße

Weichmolch


nach oben springen

#4

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:02
von grenzer49 (gelöscht)
avatar

hallo angelo.
man hätte auf jeden fall keine kinderschänder und mörder wieder frei gelassen
gruss klaus


nach oben springen

#5

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:05
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzer49
hallo angelo.
man hätte auf jeden fall keine kinderschänder und mörder wieder frei gelassen
gruss klaus



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Dafür gab es für manchen aber zumindestens eine Uhr als Belohnung, ohne daß er eingesperrt wurde!!


zuletzt bearbeitet 09.11.2009 11:58 | nach oben springen

#6

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:08
von Angelo | 12.396 Beiträge

Zitat von grenzer49
hallo angelo.
man hätte auf jeden fall keine kinderschänder und mörder wieder frei gelassen
gruss klaus




Was ist denn mit denen passiert ???
Lebenslang wirklich lebenslang ?


nach oben springen

#7

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:09
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Hey wosch - das stimmt bestimmt nicht, für Kinderschänder gab es doch keine Uhr.
Wie wäre es mit etwas süssem.

Mike59


nach oben springen

#8

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:10
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Klar gab es auch in der DDR-Straftaten,so wie in jeden anderen Land auf dieser Erde. Noch ist der Mensch nicht perfekt um lieb und artig zu sein.


nach oben springen

#9

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:10
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Ich kann's weder Wissenschaftlich noch Statistisch beweisen, doch ich denke "normale" Straftaten werden in der DDR nicht entscheidend weniger verübt worden sein als in der BRD.
Straftaten wurden meiner Meinung nach, nur nicht so in die Öffentlichkeit gebracht weil sie eben nicht so gut in das gesellschaftspolitische Bild der DDR passten.

"Bei Adolf hätte es sowas nicht gegeben", war schon in den 60er Jahren ein Spruch meiner Oma, wenn wieder mal ein Kinderschänder oder Vergewaltiger unterwegs war. "Oh doch, liebe Oma", dir hat das nur niemand erzählt, würde ich ihr heute sagen. Ähnlich wird es sich vermutlich in der DDR verhalten haben. Aber wie gesagt, ich kann's nich belegen.


nach oben springen

#10

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:13
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59
Hey wosch - das stimmt bestimmt nicht, für Kinderschänder gab es doch keine Uhr.
Wie wäre es mit etwas süssem.

Mike59



MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
Nun stell Dich mal nicht so dumm an, Du weißt schon genau, wen ich damit gemeint hatte

Schönen Gruß aus Kassel


zuletzt bearbeitet 09.11.2009 11:58 | nach oben springen

#11

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:19
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von Wolfgang B.
Ich kann's weder Wissenschaftlich noch Statistisch beweisen, doch ich denke "normale" Straftaten werden in der DDR nicht entscheidend weniger verübt worden sein als in der BRD.
Straftaten wurden meiner Meinung nach, nur nicht so in die Öffentlichkeit gebracht weil sie eben nicht so gut in das gesellschaftspolitische Bild der DDR passten.

"Bei Adolf hätte es sowas nicht gegeben", war schon in den 60er Jahren ein Spruch meiner Oma, wenn wieder mal ein Kinderschänder oder Vergewaltiger unterwegs war. "Oh doch, liebe Oma", dir hat das nur niemand erzählt, würde ich ihr heute sagen. Ähnlich wird es sich vermutlich in der DDR verhalten haben. Aber wie gesagt, ich kann's nich belegen.


--------------------------------------------
Hallo Wolfgang,

ich sehe das auch so, allerdings ist das nicht publizieren von Straftaten auch eine Maßnahme der Eindämmung. Da gibt es z.b. ein aktuelles Konzept der DB AG und der BPOL, um die Suizide an Bahnanlagen einzudämmen (Göltschtalbrücke usw.). Diese werden einfach nicht mehr als Suitid bezeichnet sondern als Bahnunfall mit Personenschaden. Die Ursache ist die Gleiche, wie sich das bis jetzt statistisch auswirkt , darüber habe ich allerdings keine Informationen.

Mike59


nach oben springen

#12

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:22
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Angelo
Über die Politsche Gewalt in der DDR haben wir uns ja schon oft ausgelassen,aber wie war das eigentlich mir den normalen Straftaten in der DDR ? Habt ihr das Gefühl das es in der DDR weniger Delikte gegeben hat wie jetzt im Vereinten Deutschland?

Ich habe heute morgen im Radio einen DDR Witz gehört

Warum gab es in der DDR kaum Banküberfälle ???----------weil man 15 Jahre auf ein Fluchauto warten mußte also das nur mal am rande.

Wie wurden Gewaltdelikte in der DDR bestraft? Und vor allem was gab es am meisten ?



Aus meiner Zeit bei der K weiß ich, dass es, abgesehen von Banküberfällen, nichts gab, was es nicht gab aber davon vergleichbar mit heute und gleicher Bevölkerung etwa ein Drittel in der Masse.
Meist war es Diebstahl, Einbruch und Körperverletzung. Auch Serientäter hat es gegeben. In Lichtenberg haben wir im Frühjahr 1990 einen Einbrecher nach der 12. Tat hochgenommen. Er war z.B. "Stammgast" im Cafe Rostock.
Jugendliche haben sich meistens gekloppt und Mopeds geklaut. Gut und sehr wirksam war erfahrungsgemäß die schnelle strafverfolgung. Bei Jugendlichen oft recht schnell der Jugendwerkhof. Daraus landeten dann die Schlimmsten der Schlimmen in Torgau. Ich kenne etwa 10 Leute und weiß daher recht gut, dass so mancher, der dachte, er komme dort in die Hölle, vorher selbst die personifizierte Hölle für seine Umgebung war. Und nur einer, den ich kannte, hat danach weiter gemacht. Aber weil ich mir angesichts der Verhältnisse damals recht gut vorstellen kann, dass es eben nicht nur und ausschließlich Kriminelle waren, die dort landeten, habe ich für die heutige Denkmalerei ein gewisses Verständnis. Doch vermisse ich bei diesen Menschen auch nur das geringste Mitleid mit den Leuten, die sie selbst vorher gequält, abgezogen, bestohlen, ausgeraubt und zum Teil gemordet haben.
Kam man bei der ersten Verurteilung oft noch mit Bewährung davon, gab es beim zweiten Mal dann schon oft eine Haftstrafe. Und der DDR-Knast entsprach recht genau dem, was uns z.B. in Hohenschönhausen vorgeführt wird. Eher noch etwas schärfer. Aber die Straftäter bekamen meist alle Arbeit, hatten "Betreuer" (heute höchstens mit Bewährungshelfern vergleichbar), die sich um alles mögliche kümmerten. Persönliche Probleme, später auch Arbeit und Wohnung.
Was anders war, als heute, war eigentlich nur die Tatsache, dass man heute offener über manches schreiben und reden kann als dies früher möglich war. Vor mehr als 20 Jahren wäre ich für solche Worte wegen Geheimnisverrat selbst auf Jahre im Kahn verschwunden...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#13

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:32
von Alfred | 6.856 Beiträge

Wolfgang,

es gab in der DDR in verschiedenen Medien Veröffentlichungen zu Straftaten.


nach oben springen

#14

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:40
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von grenzer49
hallo angelo.
man hätte auf jeden fall keine kinderschänder und mörder wieder frei gelassen
gruss klaus



Doch, hat man. Als "Kinderschänder" gab es bei einer Verurteilung zu 10 Jahren und Therapie i.R. nach 8 Jahren noch einmal eine Chance. An einem anderen Ort, mit neuer Identität und ständiger Meldepflicht (und mit Sicherheit unter ständiger Beobachtung der K1) aber es gab diese Chance. Bei Mord kam es auf die Umstände an. Aber auch hier gab es eine Chance. Und wie zum Beispiel die Geschichte des "Würgers von Magdeburg" beweist, gab es Leute, die diese Chance nicht zu nutzen verstanden bzw. mißbraucht haben (der lebt heute wieder unter anderem Namen in Süddeutschland, mal sehen wie lange...).


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#15

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 10:52
von Affi976 (gelöscht)
avatar

Für Kinderschänder/mörder wie ( Erwin? )Hagedorn aus Eberswalde, nahe Berlin gabs die Todesstrafe.
Er hat mit seinen Taten alles auf den Plan gerufen was Beine hatte und ermitteln konnte. Soetwas durfte es nicht geben ( ist ja auch war ). Jedenfalls wurde er geschnappt und der Prozeß sogar gefilmt. Hier gibts bestimmt welche die mehr darüber wissen und ggf. sogar einen Link einstellen.
Ist noch nicht solange her, da kam´s im Fernsehen.
VG Affi


nach oben springen

#16

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 11:00
von Wolfgang B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von Wolfgang B.
Ich kann's weder Wissenschaftlich noch Statistisch beweisen, doch ich denke "normale" Straftaten werden in der DDR nicht entscheidend weniger verübt worden sein als in der BRD.
Straftaten wurden meiner Meinung nach, nur nicht so in die Öffentlichkeit gebracht weil sie eben nicht so gut in das gesellschaftspolitische Bild der DDR passten.

"Bei Adolf hätte es sowas nicht gegeben", war schon in den 60er Jahren ein Spruch meiner Oma, wenn wieder mal ein Kinderschänder oder Vergewaltiger unterwegs war. "Oh doch, liebe Oma", dir hat das nur niemand erzählt, würde ich ihr heute sagen. Ähnlich wird es sich vermutlich in der DDR verhalten haben. Aber wie gesagt, ich kann's nich belegen.


--------------------------------------------
Hallo Wolfgang,

ich sehe das auch so, allerdings ist das nicht publizieren von Straftaten auch eine Maßnahme der Eindämmung. Da gibt es z.b. ein aktuelles Konzept der DB AG und der BPOL, um die Suizide an Bahnanlagen einzudämmen (Göltschtalbrücke usw.). Diese werden einfach nicht mehr als Suitid bezeichnet sondern als Bahnunfall mit Personenschaden. Die Ursache ist die Gleiche, wie sich das bis jetzt statistisch auswirkt , darüber habe ich allerdings keine Informationen.

Mike59




Hallo Mike,

kenne auch Fälle hier aus der Nachbarschaft wo Leute vom Hochhaus den "Abflug" gemacht haben und nie auch nur eine einzige Zeile in der Zeitung stand.
Man kann ja auch herrlich beobachten wie in den Medien immer wieder bestimmte "Arten" von Straftaten plötzlich hochkochen wenn erst mal der Anfang gemacht wurde.
Also klar, auch aus dem von Dir genannten Grund wurde wohl z.T. "geschwiegen".

Hallo Alfred,

ich glaube Dir aufs Wort, dass Straftaten in den Medien veröffentlicht wurden, denke aber es wurde "gefiltert" veröffentlicht.
Habe vor zig Jahren Jahren mal gehört, dass zum Besipiel nach einem Ladendiebstahl die betreffende Person öffentlich angeprangert worden sein soll? So in der Art - Josef Pimpelhuber hat in diesem HO-Laden Volkseigentum geklaut -kann das sein? Oder hat die DDR-Rentnerin mir damals einen Bären ufgebunden?


nach oben springen

#17

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 11:32
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Da gab es im DDR-Fernsehn öfters eine Sendung,die hieß--Der Staatsanwalt hat das Wort--wo über Straftaten berichtet wurde,


nach oben springen

#18

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 11:35
von Affi976 (gelöscht)
avatar

ja Jürgen, da hast Du Recht, aber ich meine eine Sendung im "Jetzt" Fernsehen. Spektakuläre Kriminalfälle oder so ähnlich. ( ARD oder dritte Programme )
VG Affi


nach oben springen

#19

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 11:54
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Wolfgang B.

ich glaube Dir aufs Wort, dass Straftaten in den Medien veröffentlicht wurden, denke aber es wurde "gefiltert" veröffentlicht.
Habe vor zig Jahren Jahren mal gehört, dass zum Besipiel nach einem Ladendiebstahl die betreffende Person öffentlich angeprangert worden sein soll? So in der Art - Josef Pimpelhuber hat in diesem HO-Laden Volkseigentum geklaut -kann das sein? Oder hat die DDR-Rentnerin mir damals einen Bären ufgebunden?


ja @wolfgang, es wurde schon gefiltert, allein schon um "trittbrettfahrer" fern zu halten. über kriminalfälle wurde auch immer in der "wochenpost" auf der letzten seite berichtet. dies war immer spannend... einmal las ich dort etwas von meinem ehem. lehrer. obwohl der name eingekürzt war, wusste aus unserer schule jeder bescheid.

zu diebstahl in der kaufhalle

ich kenne es noch als kind, dass in einer kaufhalle in liebenwalde, kreis oraninenburg, grosse fotos hingen von leuten die geklaut hatten. der darunter stehende text war so ähnlich wie von dir genannt. an den regalen waren auch aufforderungen zu lesen wie "diebstahl lohnt nicht" o.ä. na jedenfalls hat die veröffentlichung mit bild mehr bewirkt als 1000 worte, denn es gibt nichts schlimmeres als den dörflichen buschfunk...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#20

RE: Gewalt in der DDR ?

in Leben in der DDR 09.11.2009 11:55
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Affi976
Für Kinderschänder/mörder wie ( Erwin? )Hagedorn aus Eberswalde, nahe Berlin gabs die Todesstrafe.
Er hat mit seinen Taten alles auf den Plan gerufen was Beine hatte und ermitteln konnte. Soetwas durfte es nicht geben ( ist ja auch war ). Jedenfalls wurde er geschnappt und der Prozeß sogar gefilmt. Hier gibts bestimmt welche die mehr darüber wissen und ggf. sogar einen Link einstellen.
Ist noch nicht solange her, da kam´s im Fernsehen.
VG Affi


-----------------------------------------------------------------------------------
Hier findet man mehr zum Fall Erwin Hagedorn----http://www.erwin-hagedorn.de


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von IM Kressin
72 16.03.2015 12:26goto
von SET800 • Zugriffe: 5402
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 20755
DDR-Erziehung ist Schuld an rechter Gewalt
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
104 15.12.2011 14:31goto
von Hackel39 • Zugriffe: 6413
Gewalt im Wendland der Castor Transport
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
54 04.12.2011 10:51goto
von Gert • Zugriffe: 3095
Strafanzeige gegen Politker
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GilbertWolzow
5 24.02.2010 13:33goto
von S51 • Zugriffe: 1493

Besucher
23 Mitglieder und 84 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1299 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558600 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen