#21

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.11.2009 14:57
von Alfred | 6.862 Beiträge

Hallo,

es gab in der DDR für einige Brücken Dubletten.


nach oben springen

#22

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.11.2009 15:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Schon mal ein Dankeschön für diese interessanten Beiträge.
Das Truppenteile schon auf polnischem Territorium waren,hätte ich nun nicht vermutet.
Aber wer weiß,wer weiß?????
Jedenfalls ist eins Fakt.Wir waren damals zum Abmarsch bereit und sind heilfroh gewesen,als diese Aktion abgeblasen wurde.Denn aus der Historie heraus,die ja schon des öfteren hier benannt wurde,wäre das eine Katastrophe geworden.

ek40


nach oben springen

#23

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.11.2009 16:00
von Alfred | 6.862 Beiträge

Truppenteile in Polen ?

Da sollte man schreiben wann dies genau war !!!!

Es gab auch vor und nach den Ereignissen in Polen Übungen !!


nach oben springen

#24

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.11.2009 16:07
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Also mal die großen Übungen in dem fraglichen Zeitraum.

1980 war die größte, an die sich sicher einige noch erinnern können und zwar "Waffenbrüderschaft 80" aber das war in der DDR

1981 war auf den Territorien der DDR-VR Polen-CSSR-UdSSR die Kommandostabsübung "Sojus-81" hierbei erhielten zahlreiche polnische Divisionen die Anweisung, sich auf das Territorium der DDR zu begeben, wofür Austauschtruppen der NVA auf polnischen Territorium operieren sollten. Gleiches war auch an der polnischen Flanke zur ehemaligen CSSR sowie zur sowjetischen Grenze vorgesehen. Hier würde ich jetzt als erstes ein geplantes Eingreifen vermuten.

1982 war meines Wissen dann die Operativ-taktische Übung "Drushba-82" in der VR-Polen



Bei Fehlern bitte berichtigen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 06.11.2009 16:17 | nach oben springen

#25

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.11.2009 17:43
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von Alfred
Hallo,
es gab Planungen für eine Übung, nicht mehr und nicht weniger.



Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Wars nicht doch etwas mehr, als nur Planungen!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#26

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.11.2009 18:05
von Alfred | 6.862 Beiträge

TH,

hast Du mehr ??


nach oben springen

#27

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 08.11.2009 20:57
von ABV | 4.204 Beiträge

Hallo Freunde!
Ich habe mal zwei Ansichten der " geheimnisvollen" Eisenbahnbrücke an der Oder bei Neurüdnitz, hochgeladen. Der Eingang zu dieser Brücke ist noch heute versperrt. Ein Zug hat nie die Grenze an dieser Stelle überquert.

Gruß Uwe
http://www.Oderbruchfotograf.de

Angefügte Bilder:

www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#28

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 08.11.2009 21:55
von Mongibella (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?



Hmmmm ja, ich weiss noch wie wir Care-Pakete gepackt und verschickt haben nach Polen....Seife, Schokolade und Erdnüsse und so musste da rein.....der Zivilbevölkerung in Polen ging es damals echt beschissen.....scheinbar noch schlechter als uns....

Mara


nach oben springen

#29

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 08.11.2009 21:57
von Mongibella (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?



Hmmmm ja, ich weiss noch wie wir Care-Pakete gepackt und verschickt haben nach Polen....Seife, Schokolade und Erdnüsse und so musste da rein.....der Zivilbevölkerung in Polen ging es damals echt beschissen.....scheinbar noch schlechter als uns....

Mara


nach oben springen

#30

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 08.11.2009 22:03
von SCORN (gelöscht)
avatar

die "hydrograph" lag in dieser zeit ausserhalb der polnischen hoheitsgewässer vor Danzig und ging ihrem auftrag nach, genau wie die "kollegen" vom flottendienstgeschwader der Bundesmarine. nicht selten ankerten wir in Sichtweite.


nach oben springen

#31

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 12.11.2009 21:44
von N1982 | 18 Beiträge

Hallo!
Die Polenkrise begann im Frühjahr 1981
In Eisenach haben LKWs den Sommer über auf dem Ex-Platz, beladen mit allem was eine ABK für mehrere Monate Feldlager gebraucht hat gestanden. Anfang Oktober 1981 gabs Entwarnung. Ende Oktober 1981 wurden über Nacht alle Fahrzeuge beladen und die 8.ABK fuhr Richtung Polen. Ziel die OHS Löbau. Wir wurden zur Grenzsicherung auf Abruf eingesetzt. Die ABK verbrachten mit 150 Mann einen Monat an Ort und Stelle ohne Ausgang.


nach oben springen

#32

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 12.11.2009 22:12
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Frühjahr 82 - in der Rhön lag jedenfalls noch oder schon wieder Schnee.
Die damalige 1. GK /I.GB/GR3 wurde nach ESA verlegt. einer der Ellos hatte es auch nur bis dort hin geschafft. Ich hatte an anderer Stelle schon einmal darüber geschrieben. Auf jeden fall mussten wir einen Ello nachführen und der defekte Ello wurde durch uns nach Meiningen gebracht. Dort über Nacht instand gesetzt und wieder unsere GK zugeführt. Über Kaltennordheim -Dermbach zurück nach Vacha und in der Rhön hat Schnee gelegen. Jede Menge. Die Bremsen waren alle neu und nicht richtig eingestellt. Wir mussten sie mit Schnee abkühlen bevor sie neu eingestellt werden konnten.
Keine Ahnung wann das genau war. In Erinnerung ist mir aber noch das die 1.GK mit Gefechtsalarm ihr Objekt verlassen hat und Richtung Osten rollte, wenn auch nur bis ESA.
Das Kompaniegebäude war jedenfalls abgeschlossen und verrammelt. Es gab dann den Befehl zur Neuaufstellung der 1. GK. Woher das personal gekommen ist - keine Ahnung. Aber um in das Gebäude zu kommen mussten die Haupteingangstür und die Türen der Dienstzimmer aufgebrochen werden, Waffenkammer usw. auch.
War jedenfalls alles sehr chaotisch.

Mike59


nach oben springen

#33

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 12.11.2009 23:19
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Ich kann mich noch erinnern, dass ich mit ein paar anderen in der Kulturarbeit besonders zu entwickelnden Offiziersschülern in Karl-Marx-Stadt (zurzeit Chemnitz) war. Keine Ahnung mehr, was wir da zu suchen hatten. Plötzlich kam die Weisung, kurz bevor wir sowieso zurückfahren sollten, wir sollten sofort zurück fahren. Dadurch kamen wir wenigstens zur geplanten Ankunftszeit an. Woran ich mich allerdings erinnere, war die Unruhe, die uns alle erfasst hatte. Wir konnten uns zwar nicht vorstellen, dass wir in Richtung Polen eingesetzt wurden, aber es fühlte sich plötzlich sehr unsicher an. Bis dahin war der Sozialismus der Sieger der Geschichte. Und dann plötzlich das ... Es hat schon am Glauben gerüttelt, aber bei mir zumindest nicht aus den Angeln gehoben.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#34

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 12.11.2009 23:44
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2
Ich kann mich noch erinnern, dass ich mit ein paar anderen in der Kulturarbeit besonders zu entwickelnden Offiziersschülern in Karl-Marx-Stadt (zurzeit Chemnitz) war.

ciao Rainman



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Hallo Rainman, Sind etwa Bestrebungen im Gange, Chemnitz wieder in Karl-Marx-Stadt umzubenennen?
Dein "zurzeit Chemnitz" beunruhigt mich etwas. Weißt Du Näheres. Will morgen vorsorglich meinen Reisepass verlängern lassen. Danke für den versteckten Hinweis.
Schönen Gruß noch aus Kassel


nach oben springen

#35

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.11.2009 00:22
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Rainman2
Ich kann mich noch erinnern, dass ich mit ein paar anderen in der Kulturarbeit besonders zu entwickelnden Offiziersschülern in Karl-Marx-Stadt (zurzeit Chemnitz) war. Keine Ahnung mehr, was wir da zu suchen hatten. Plötzlich kam die Weisung, kurz bevor wir sowieso zurückfahren sollten, wir sollten sofort zurück fahren. Dadurch kamen wir wenigstens zur geplanten Ankunftszeit an. Woran ich mich allerdings erinnere, war die Unruhe, die uns alle erfasst hatte. Wir konnten uns zwar nicht vorstellen, dass wir in Richtung Polen eingesetzt wurden, aber es fühlte sich plötzlich sehr unsicher an. Bis dahin war der Sozialismus der Sieger der Geschichte. Und dann plötzlich das ... Es hat schon am Glauben gerüttelt, aber bei mir zumindest nicht aus den Angeln gehoben.

ciao Rainman


--------------
Hat mich auch etwas verwirrt, muss ich gestehen. Aber habe es einmal überlebt werde ich es auch noch einmal überleben
Mike59


nach oben springen

#36

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.11.2009 01:03
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von Rainman2
Ich kann mich noch erinnern, dass ich mit ein paar anderen in der Kulturarbeit besonders zu entwickelnden Offiziersschülern in Karl-Marx-Stadt (zurzeit Chemnitz) war. Keine Ahnung mehr, was wir da zu suchen hatten. Plötzlich kam die Weisung, kurz bevor wir sowieso zurückfahren sollten, wir sollten sofort zurück fahren. Dadurch kamen wir wenigstens zur geplanten Ankunftszeit an. Woran ich mich allerdings erinnere, war die Unruhe, die uns alle erfasst hatte. Wir konnten uns zwar nicht vorstellen, dass wir in Richtung Polen eingesetzt wurden, aber es fühlte sich plötzlich sehr unsicher an. Bis dahin war der Sozialismus der Sieger der Geschichte. Und dann plötzlich das ... Es hat schon am Glauben gerüttelt, aber bei mir zumindest nicht aus den Angeln gehoben.

ciao Rainman


--------------
Hat mich auch etwas verwirrt, muss ich gestehen. Aber habe es einmal überlebt werde ich es auch noch einmal überleben
Mike59


Vielleicht plant ja SAP die Uebernahme als Sponsor. Sapstadt... oder Hopplastadt?
-Th


zuletzt bearbeitet 13.11.2009 01:06 | nach oben springen

#37

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.11.2009 10:02
von Onkel Hu (gelöscht)
avatar

Am 13. 12. 1981 kam früh morgens (Zeit weiß ich leider nicht mehr) ein Anruf an den UvD der 12. GK (Wülperode), GR 25 mit einem bestimmten Kennwort, das bedeutete im Klartext volle Räumung der Kompanie bis auf das letzte Blatt Papier, besenreine Übergabe. Wenige Minuten später rief mich (Ultn., Diensthabender in der GK) der Reg.-Kommandeur (Major L.) persönlich an, redete mich mit "Du" an, was für ihn völlig unüblich war, und sagte die Worte ."Das ist ernst, H..., verstehst Du, keine Übung".

Innerhalb von ich glaube 90 Minuten war alles was nicht mit dem Gebäude fest verbunden war bzw. Mobilar darstellte aufgeladen. Es kamen dazu einige zusätzliche LO zur Kompanie. Das Gebäude war danach buchstäblich ausgeräumt. Unser KC (Oberleutnant A.) hatte am Abend vorher kräftig einen gelüpft, den haben wir einfach in ein P 3 gesetzt, dort sollte er warten, bis es los ging.

Dann fuhren wir in Richtung Halberstadt, von da über Madeburg nach Stendal zum G-Kom. Nord. Auf der Strecke wurden wir an verschieden Orten von "Verstärkung" (z. B. Nachrichtentechnik) erwartet, diese reihten sich ohne dass wir extra stehenblieben in die Kolonne ein. Die gesamte Fahrt über hatten wir Polizeibegleitung.

Erst irgendwo hinter Halberstadt erwartete uns ein höherer Kommandeur, der der Kompanieführung mitteilte, worum es überhaupt ging: Die Sicherung der Staatsgrenze zur VR Polen in Bereich Oderberg (?). Dazu sollten wir noch über Stendal fahren, um weitere Verstärkung und Technik zu bekommen. Über die Tangente MD fuhren wir mit einer irren Geschwindigkeit, dann nach Stendal.

Allerdings endete die Fahrt auch dort. Wir wurden in einer Sporthalle (?) untergebacht und konnten nach zwei Tagen wieder zurüch in unsere Kompanie. Dann hatte ich aber einen Soldaten weniger im Zug, der hatte versucht während der Ausräumaktion in der Kompanie andere zu beklauen (Uhr, Bargeld). Er konnte es ja schlecht verstecken, musste diese Dinge bei sich führen. Irgendwie ist es aufgefallen. Ich habe das A-loch nie wieder gesehen.

An der OHS hat mal jemand bei einem Vortrag eines Generals der Landstrkr. gefragt. "Ich habe gehört, die NVA könnte in zwei Tagen in Paris sein?" Darauf hat der geantwortet "Glauben Sie wirklich, das wir so langsam sind?".

Nun, Scherz beiseite, aber den Ablauf des 13. 12.1981 hatte ich der DDR bzw. der NVA/GT tatsächlich so nicht zugetraut. Wie perfekt diese Herauslösung einer GK geklappt hat, die Zuführung und das Zusammenspiel mit den Verstärkungskräften bei voller Fahrt usw. Gott sei Dank sind wir nie an der polnischen Grenze angekommen, aber es würde mich thoretisch schon interessieren, ob diese Aktion perfekt (rein miltärisch) vollendet worden wäre.

Onkel Hu


Klöpperkrug hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 13.11.2009 20:36
von N1982 | 18 Beiträge

sind hier im forum leute die damals mit in löbau waren im november 1981
gruß N1982


nach oben springen

#39

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 12.12.2010 05:15
von ABV | 4.204 Beiträge

OK Felix hat Recht, die Frage ob die DDR damals in Polen einmarschieren wollte, passte nun wirklich nicht zu Franz Josef Strauß und seinen Milliardenkredit.
Aber kommen wir nun zurück zum Thema: War es denn üblich, dass die Grenztruppen derart in eine Übung der NVA eingebunden wurden? Das komplette Einheiten aus dem Grenzdienst ausgelöst und an die ansonsten kaum bewachte polnische Grenze verlegt wurden? Das den dort eingesetzten Soldaten niemand etwas von einem bevorstehenden Einmarsch in Polen gesagt hatte, ist doch normal. Erstens stand das OK von Seiten der Sowjetunion noch aus und zweitens hat das auch etwas mit Geheimhaltung zu tun! Die einfachen deutschen Soldaten erfuhren 1941 auch erst kurz vor "Ultimo", dass sie in die Sowjetunion einmarschen sollen. Beachtenswert ist meines Erachtens auch, dass diese angebliche Übung ausgerechnet an der Grenze eines kurz vor einem Bürgerkrieg stehenden Landes stattfand. Einmärsche in ein anderes Land werden vorher nie propagiert, sondern stets verschleiert. Eine Übung hatte damals tatsächlich stattgefunden, aber sie war nur eine Tarnung für eine weit größere militärische Operationen. Das der zweite Teil dieser "Übung" nicht stattfand, ist der Tatsache geschuldet, dass Honecker in seinen Entscheidungen nicht frei war. Gott sei Dank, kann man in diesem Zusammenhang nur sagen!
I


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#40

RE: Frühjahr 82',wer weiß etwas zur "Polenkrise"?

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 12.12.2010 09:51
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

das zu dieser zeit eine übung stattfand ging mir im bewußtem erinnern wohl unter weil ich zu sehr damals mit den kurzatmigen befehlen beschäftigt war.
es war schon mulmig,auf einmal kam die gefahr von hinten ,vom klassenbruder.wenn ich spassig denke,die polen klauen doch und schwubs ist deine waffe weg.
im gedanken waren es wohl die schlimmsten tage während meines wehrdienstes wo ich echt mit krieg rechnete,erst zur wende hatte ich wieder solche angstgefühle.wenn da nur einer durchgedreht hätte wäre es vorbei mit einheit.

andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1066 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558785 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen