#61

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2009 11:53
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Okee Feliks, nach deiner Sicht bin ich also böse, mit meiner für euch falschen unlinientreuen Einstellung bin ich jemand die den Weltfrieden gefährdet hat.....

....sorry noch ma...

ABER....ein Danke an Scorn....deine Aussage reabilitiert mich wieder....

Wir hätten ma besser dat Politbureau Anfang vonne 80er komplett moderisieren sollen....sozusagen entkalken und entschlacken....

Vor allem den ganzen Rüstungswahnsinn stoppen, dat war doch viel zu teuer....dat Stärke demontrieren war doch voll daneben und absolut maskulin kindisch....echt, sowat tun doch nur Idioten....eine ordendliche Aussenpolitik ausgerichtet auf friedliche Koexistenz hätte vielleicht wat mehr gebracht.....

....Demokratie im eigenen Lande und wat mehr Kleinselbstständigkeit hätte der DDR auch nich geschadet.....im Gegenteil....aber nein, Kritik zu üben war ja eine der grössten Sünden, die man im dem Land begehen konnte und dann war man wech vom Fenster....

Aber Scharbofsky sacht et ja gut....se ham fast allet falsch gemacht....

Mara


nach oben springen

#62

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2009 12:32
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Augenzeuge
Und ich wette, das im Todesurteil bzw. der Anklage der DDR gegen Stiller auch das Wort Spionage vorkommt....

Zitat von Merkur
Hat je einer mal diese angebliche Anklage bzw. das Urteil gesehen ? Ich kenne es nicht.

Ich glaube merkur, dein letzter Satz ist eine klare Lüge. Aufgrund deiner bisherigen Aussagen, kann ich mir schwer vorstellen, das diese Info an dir vorbeigegangen sein kann. Bereits im Februar 1981, so HVA-Informant Günter Asbeck laut BND-Unterlagen, habe ihm der HVA-Oberst Karl Großmann persönlich erzählt, "er habe den Auftrag, Stiller zu liquidieren".
So muss doch jemand ein Urteil gesprochen haben……



Zitat von Augenzeuge
Viel riskiert? Was denn? Sie lebten gut in der BRD, genossen Freiheit und Wohlstand, liessen sich ihr Doppelleben von beiden Seiten gut bezahlen,

Zitat von Merkur
Genau diese Aussage trifft für viele nicht zu, gerade nicht für die Spitzenquellen. Frag mal Kid...Es gab viele, die nicht des Geldes wegen für die DDR gearbeitet haben.

Ok, merkur, auf einige traf es zu, auf andere nicht. Bei KID sicher nicht.


Zitat von Augenzeuge
Im Wiki steht seit 1976 bestand Kontakt zum BND.....

Zitat von Merkur
Für eine faktenorientierte Diskussion solltest Du die Informationsquelle wechseln.

Ich weiss, dass diese Quelle dir nicht gefällt. Aber ich nehme mir die Freiheit sie weiter zu verwenden, das sie sehr umfassend ist. Übrigens, welche Quelle ist völlig fehlerfrei?


Zitat von Augenzeuge
Sie beschimpfen alle, die gegen sie gearbeitet haben als Verräter, sie selbst wollen nun als die Heilbringer einer besseren Gesellschaft behandelt werden, und das gerade von der Gesellschaft, der sie mit allen Mitteln versucht haben zu schaden? Dabei erkennen sie noch nicht einmal heute ein Unrechtsbewusstsein.

Zitat von Scorn
die CIA ist eine organisation der man eigendlich keine DDR nostalgie oder verklärung unterstellen kann. trotzdem kommt diese zu einer vollkommen anderen einschätzung zu diesem thema wie "Augenzeuge". das lässt schon tief blicken.

Ich finde es lachhaft, wenn jetzt die Meinung eines Mitarbeiters der CIA, der ein Buch geschrieben hat, dafür herhalten muss, um die Tätigkeit der Agenten der DDR zu rechtfertigen. Bezugnehmend zu anderen Dingen stimmst du mit dem CIA sicher auch nicht überein, oder?



Zitat von Scorn
@augenzeuge: aus deine worten spricht eigendlich nur haß und verachtung. um so mehr frage ich mich was du hier in diesem forum eigendlich damit erreichen willst?

Wo ist hier der Hass, lieber Scorn? Meine Worte:“Sie beschimpfen alle, die gegen sie gearbeitet haben als Verräter, sie selbst wollen nun als die Heilbringer einer besseren Gesellschaft behandelt werden, und das gerade von der Gesellschaft, der sie mit allen Mitteln versucht haben zu schaden? Dabei erkennen sie noch nicht einmal heute ein Unrechtsbewusstsein.“
Es ist doch die Wahrheit, leider. Denkst du, ich sehe das allein so?


Zitat von Scorn
wie viele kundschafter kennst du denn persönlich um zu so einer einschätzung zu kommen.
Wenn man alles persönlich kennen bzw. erlebt haben muss, um diskutieren zu können, dann bleiben hier nicht viele übrig. Z.B. über die NS-Zeit könnten wir auch nicht diskutieren…

Zitat von Scorn
ach so ganz nebenbei, von welchem ereigniss bist du eigendlich augenzeuge ?

Dann so ganz nebenbei eine Antwort. Einerseits musst du auf meinem Nick nicht rumhacken, ich hätte mich auch Scorni nennen können. Aber ob dir das besser gefallen hätte weiss ich nicht… Sprich mich doch mit meinem richtigen Namen an. Ich habe da kein Problem wie viele andere hier. Und andererseits bin ich wirklich unfreiwillig Augenzeuge von vielen Ereignissen in Ost und West geworden, …vom teilweise skrupellosem Umgang der DDR-Führung mit ihrem freiheitsliebenden Volk, …vom langsamen wirtschaftlichen Zerfall der DDR, …vom Umgang mit der Kirche vor der Wende in der DDR, ....vom Umgang mit den Menschen durch, die über die innerdeutsche Grenze reisten, .....direkt vom 9.11.89 in Berlin…….reicht das um etwas mitreden zu können?




zuletzt bearbeitet 01.11.2009 12:33 | nach oben springen

#63

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2009 13:05
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Zitat von Augenzeuge
Und ich wette, das im Todesurteil bzw. der Anklage der DDR gegen Stiller auch das Wort Spionage vorkommt....

Zitat von Merkur
Hat je einer mal diese angebliche Anklage bzw. das Urteil gesehen ? Ich kenne es nicht.

Ich glaube merkur, dein letzter Satz ist eine klare Lüge. Aufgrund deiner bisherigen Aussagen, kann ich mir schwer vorstellen, das diese Info an dir vorbeigegangen sein kann. Bereits im Februar 1981, so HVA-Informant Günter Asbeck laut BND-Unterlagen, habe ihm der HVA-Oberst Karl Großmann persönlich erzählt, "er habe den Auftrag, Stiller zu liquidieren".
So muss doch jemand ein Urteil gesprochen haben……




Da glaubst Du falsch Augenzeuge. Mir ist ein solches Urteil nicht bekannt und mich interessiert ernsthaft, wer Stiller zum Tode verurteilt haben will. Dieses Urteil, so es denn von einem Gericht gesprochen wurde, müsste doch im Vorgang dokumentiert sein.
Ansonsten überzeugt mich die Aussage von Charly Großmann nicht. Mir ist weder ein auf Stiller angesetztes Killerkommando, noch eine Million DM als Kopfgeld bekannt, wie der "kleine Großmann" nach 1990 behauptete.




nach oben springen

#64

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2009 14:44
von SCORN (gelöscht)
avatar

@augenzeuge: hast du dir mal die mühe gemacht und in die links die von Seaman eingestellt worden rein zu schauen?
oder liest du nur sachen die in dein weltbild passen?

auch wenn es nicht in deine sichtweisse passt, den männern und frauen denen deine kaum zu verhehlende verachtung entgegenschlägt hast auch du zu verdanken dass wir alle an unseren pc's sitzen und unsere mehr oder weniger sinnvollen beiträge in irgendwelchen foren schreiben können. die welt stand mehr als einmal am atomaren abgrund und wir waren alle näher drann im nuklearen wahnsinn zu verglühen wie mancher auch nur ahnen kann.


nach oben springen

#65

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2009 15:15
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN
@augenzeuge: hast du dir mal die mühe gemacht und in die links die von Seaman eingestellt worden rein zu schauen?
oder liest du nur sachen die in dein weltbild passen?



Nun scorn, die erste Frage beantworte ich dir gerne mit ja, auf die zweite gehe ich aus Höflichkeit nicht ein.
Bezugnehmend auf die Links von Seaman, möchte ich folgendes bemerken:

Immerhin ist die Welt auch durch dilettantische Arbeit von Geheimdienstleuten des KGB an den Rand der Katastrophe gerutscht. Gut das die HVA hier einiges bei ihren Freunden wieder gerade rücken konnte. Aber wie es Grossmann in seinem Buch auch sinngemäss schreibt, gut, dass es da ein paar von uns gab....die die Wahrheit erkannten,...du warst einer von ihnen, scorn, stimmts?


zuletzt bearbeitet 01.11.2009 15:15 | nach oben springen

#66

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2009 16:06
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von SCORN

Zitat von turtle
Bin etwas verwundert das es für diese Sichtweite hier noch so viel Anhänger gibt!(turtle)



was mich wiederum auch wundert, sind wir doch hier einem forum der DDR-Grenztruppen und nicht im forum für vegetarische ernährung.

aber eigendlich bringt es die Schildkröte auf den punkt. stellt man die DDR als ganzes in frage stellt sich die frage nach gut oder nicht gut ihrer aktivitäten auf der weltbühne nämlich gar nicht. es war schlicht und ergreifend eben alles schlecht was mit diesem land zu tun hatte. ein ehemaliger BND chef und außenminister der besten und freiesten bundesrepublik hat es ganz pragmatisch auf den punkt gebracht: delegitemierung von allem und alles was mit der "DDR" zu tun hatte. nicht anders kann ich hier einige beiträge verstehen.

um eins klar zu stellen: dass die DDR so schmählich von der Bühne getreten ist,ist kein verdienst der Bundesrepublik sondern der verkalkten, senilen Führungsriege der DDR zu schulden. was nichts an der tatsache ändert dass es verdammt viele ehrliche und aufrichtige menschen gab, die diesm land alles gaben was sie konnten. dazu gehören mitnichten auch die kundschafter die wissend ihr leib und leben eingesetz haben. mag hier einer herrn rupp oder kid unterstellen sie wüssten nicht von was sie reden? sie saßen in innersten zirkeln der "freien welt" und haben wohl in den abgrund schauen können. kann es evtl. sein dass sie daher ihren weg so und nicht anders gegangen sind? diesen menschen hier derartige verachtung und hass entegen zu bringen halte ich für schlichtweg dumm und unverschämt.

einen schönen sonntag wünschend,

SCORN



Hallo Scorn,wir sind hier nicht in einem Forum DDR Grenztruppen-hier ist das Forum DDR Grenze.



nach oben springen

#67

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2009 16:15
von SCORN (gelöscht)
avatar



du hast natürlich recht Zermatt, leider kann ich den beitrag nicht mehr diesbezüglich ändern.


nach oben springen

#68

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2009 16:53
von ABV | 4.202 Beiträge

Ich kann nicht über die Motive jedes einzelnen Agenten urteilen. Dazu fehlt mir schlichtweg die Ahnung! Wenn aber von HVA-Agenten aus der früheren BRD die Rede ist, muss ich unwillkürlich immer an Klaus Kuron denken. Das war jener Herr aus dem Bundesamt für Verfassungsschutz, welcher sich aus dem ganz profanen Grund der Geldgier, dem MfS angeboten hatte. Kuron, im BfVS für die Führung von Doppelagenten zuständig, hat in mindestens einem Fall dabei sogar den Tod eines seiner "Schützlinge" verursacht. Aber wie sagte doch Herr Kuron in einem Interview über seine Tätigkeit für die HVA: " Wer arbeitet nicht gerne für eine erfolgreiche Firma? Und wenn sie dann noch gut zahlt...."
Solche Leute sind für mich der Protyp des charakterlosen Verräters, andere Bezeichnungen verkneife ich mir an dieser Stelle lieber.

Uwe
http://www.Oderbruchfotograf.de


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#69

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2009 17:10
von ABV | 4.202 Beiträge

Kleiner Nachtrag:
Werner Stiller kann ich ebenfalls nicht allzu viel positives Abringen. Seine Motivation, gleich ob es seine Arbeit für das MfS oder später den BND betrifft, war schon immer von rein finanziellen Aspekten geprägt. Da kann man ebenfalls schwerlich von einem Friedenskundschafter reden. Auch wenn er bei seinem Übertritt eine ganze Menge HVA-Agenten hat auffliegen lassen. Immerhin hatte er diese Quellen zum Teil selbst geworben und geführt! Im großen und ganzen scheint mir das Spionagegeschäft doch eine reichlich unmoralische und obendrein noch schizophrene Angelegenheit zu sein.

Gruß Uwe
http://www.Oderbruchfotograf.de


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#70

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2009 17:17
von Merkur | 1.018 Beiträge

[quote="ABV"] Kuron, im BfVS für die Führung von Doppelagenten zuständig, hat in mindestens einem Fall dabei sogar den Tod eines seiner "Schützlinge" verursacht.
Uwe

Bevor man eine solche Äußerung tätigt, sollten einem die konkreten Hintergründe, hier im Fall Garau, klar sein.
Zum einen hatte Garau/IM "Günter" niemand gezwungen als CM "Schneider" für das BfV tätig zu werden. Er wusste, dass er bei einer Enttarnung mit Gefängnis bestraft wird. Zum anderen hatte auch Hansjoachim Tiedge bei seinem Übertritt in die DDR von der Gegensteuerung Garaus durch das BfV berichtet. Wäre Tiedge nicht in die DDR übergelaufen, hätte das MfS aus Gründen des Quellenschutzes Garau nicht verhaftet. Aber Tiege und Kuron waren nicht die einzigen relevanten Personen bei der Bearbeitung des SOV "Kreis". Daher sollte man mit solch schwerwiegenden Behauptungen Zurückhaltung üben.



nach oben springen

#71

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.11.2009 17:20
von Alfred | 6.841 Beiträge

ABV,

ich empfehle mal ein Gespräch mit Herrn Kuron.

Herr Kuron ist weder Charakterlos, noch hat er nur für Geld gearbeitet. Dazu vertritt er auch heute klare Auffassungen.


nach oben springen

#72

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.11.2009 11:24
von Patriot (gelöscht)
avatar

Die Veranstaltung hat stattgefunden und wie zuletzt waren Rainer Rupp und sein seinerzeitiger Vorgesetzter Generaloberst a.D. Werner Großmann zu Gast. Gewohnt messerscharf analysierte Rupp die Lage des NATO-Bündnisses von seiner Gründung nach Kriegsende über die einschneidenden SALT Verträge und die verschiedenen Doktriens wie massive respoce und flexible responce bis heute. An vielen Beispielen konnte er belegen, daß das Bündnis immer da die Menschenrechte wirksam vertritt, wo auch reichlich Bodenschätze und andere Ressourcen zu finden sind. Die vermutliche militärische Unlösbarkeit des Afghanistankonfliktes sieht er als den Scheidepunkt fürs westliche Bündnis. Die Ansichten des russischen Spezialisten Igor Panarin http://de.rian.ru/analysis/20081125/118526248.html teilt er durchaus und verweist darauf, daß die Karten in der Welt durch das äußerst forsche Auftreten Chinas komplett neu gemischt werden.



Angefügte Bilder:
nach oben springen

#73

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.11.2009 11:58
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Patriot
... Die Ansichten des russischen Spezialisten Igor Panarin http://de.rian.ru/analysis/20081125/118526248.html teilt er durchaus ...

Man merkt, wie Maja so oft anmerkt, das wir hier mit 'Experten' zu tun haben.

Man, Patriot, schoen das es Leute gibt die so links wie deinen produzieren. Ansonsten waere es traurig in der Welt. Hab schon lange nicht mehr so herzlich gelacht. Ist aber gut zu wissen das nicht nur Deutschland im 'Ausland' falsch eingeschaetzt wird. Uebrigens, das mit dem Alaska zurueckfordern wuerde ich mir nochmal ueberlegen, dann kriegt ihr die Sarah mit, da ist vorbei mit lustig .

Wuerde mich nur noch interessieren was der Rupp da tatsaechlich so messerscharf abgeliefert hat... naja, nee, lass sein, ich kenn das Geschwaetz von Odense. Aber Danke fuer die Bilder, die sind allerdings sehr schoen.

-Th


nach oben springen

#74

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.11.2009 12:18
von Patriot (gelöscht)
avatar

Gibt inzwischen auch verschiedenste deutschen Ansichten zur multipolaren Welt.
http://www.uni-marburg.de/fb03/politikwi...ic/beschreibung
http://www.german-foreign-policy.com/de/...mpemv9uf40uab96
Weißt ja, bevor der Wind sich dreht muß man das Segel richtig setzen.


zuletzt bearbeitet 15.11.2009 12:22 | nach oben springen

#75

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.11.2009 12:26
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Ah, deja vu, der zweite bait'n switch heute. Muss die gleiche Schule gewesen sein...

Interessant: man hat das hier schon laenger erkannt, das die Bedeutung Europas geringer wird. Warscheinlich deswegen hat man sich von hier aus schon seit laengerer Zeit gerade in Richtung Indien, China, Brasilien oder Pac Rim ausgerichtet. Europa -so scheint's von Eurer Sitzung- hechelt da wieder mal hinterher...

Russland ist da so ziemlich die einzige Variable, aber nicht ohne eigene Probleme (und ein Experte von da prophezeit ein Buergerkrieg in den USA, da musste ich kurz,erm, huesteln...)

-Th


zuletzt bearbeitet 15.11.2009 12:38 | nach oben springen

#76

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.11.2009 12:21
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Patriot
Entspannte Grüße von ganz oben während Flug über die Hohe Düne!!!


Hi Patriot,

die Bilder sind aber auch schon einige Jahre alt. Warnemünde ist immer eine Reise wert, einfach schön dort und es gibt viele Bar/Restos.
Ach so, um die Kurve zum Thema zu kriegen: Haste im Hotel Neptun gewohnt?

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#77

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.11.2009 12:37
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Nur zur Kenntnis. User Patriot wurde endgültig gesperrt.

Gruß, AZ


nach oben springen

#78

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.11.2009 12:56
von seaman | 3.487 Beiträge


Warum?
Mit welcher Begründung?

seaman


nach oben springen

#79

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.11.2009 14:33
von Alfred | 6.841 Beiträge

Würde mich der Fragestellung von Seaman anschließen !!!


nach oben springen

#80

RE: Agent oder Kundschafter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.11.2009 15:59
von Dispetscher | 40 Beiträge

Schließe mich der Fragestellung von Alfred und Seaman an.

gruß

Dis


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Machtfülle der Geheimdienste und Auswirkungen auf die Politik
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von IM Kressin
27 13.06.2016 16:47goto
von Kalubke • Zugriffe: 1262
Der Agent - Verrat und Doppelspiel bei der Stasi
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
22 20.11.2013 19:29goto
von SET800 • Zugriffe: 1248
DDR-Agent aus dem US-Hauptquartier Ramstein in die DDR flüchtete
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Schlutup
10 06.04.2015 21:36goto
von damals wars • Zugriffe: 1721
Flucht in den Osten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
96 16.05.2013 08:18goto
von Jobnomade • Zugriffe: 10350
Klaus Benjowski - Stasi Agent im Bundestag
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Wanderer zwischen 2 Welten
1 18.01.2012 19:57goto
von Huf • Zugriffe: 1123
Buchtipp Im Schatten des Dritten Reiches: Der BND und sein Agent Richard Christmann
Erstellt im Forum Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse von Polter
8 31.01.2012 10:07goto
von Gert • Zugriffe: 913
DDR Agenten im Kalten Krieg TV Doku
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 11.12.2013 12:02goto
von VNRut • Zugriffe: 2353
Glienicker Brücke Agenten tausch Ost West
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
8 10.02.2016 02:54goto
von Major Tom • Zugriffe: 2848
Bernauer Str. / Marienborn und kleine Agenten- ein Video von 1957
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Augenzeuge
1 14.02.2010 09:21goto
von S51 • Zugriffe: 387

Besucher
7 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen