#1

Mauerspringer-Grenzverletzer der anderen Art

in Presse Artikel Grenze 24.10.2009 06:11
von Angelo | 12.396 Beiträge

Einige hatten politische Gründe, über den „antifaschistischen Schutzwall“ in die DDR zu gehen. Viele waren bloß betrunken.Am Abend des 29.Juni 1974 kletterte Uwe Degenhardt unweit der Glienicker Brücke über die Berliner Mauer. Für seinen „Grenzdurchbruch“ hatte sich der 22-jährige Gartenbauarbeiter einen gut geeigneten Ort ausgesucht, denn die Sperranlagen wurden hier nicht durchgehend bewacht. Und das, obwohl Klein Glienicke eine sogenannte Sondersicherheitszone war, die als DDR-Territorium über den Griebnitzsee nach Westberlin hineinragte.Doch Major Fritz Pateley, der Kommandeur der hier eingesetzten Grenztruppen, wusste, dass die prekäre geografische Lage seine Leute vor fast unlösbare Aufgaben stellte: „Klein Glienicke kriegt man allein durch Kräfte nicht gesichert – das ist alles so verwinkelt, und die Leute wohnen direkt an der Grenzanlage. Auch wenn man eine zwölf Meter hohe Mauer bauen würde, könnten die Bewohner des Ortes, die ja die Verhältnisse gut kennen, eine 13-Meter-Leiter nehmen, um abzuhauen.“

http://www.merkur.de/2009_43_Grenzverlet...tml?&no_cache=1


nach oben springen

#2

RE: Mauerspringer-Grenzverletzer der anderen Art

in Presse Artikel Grenze 24.10.2009 10:41
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Ein interessanter Artikel. Ich kann mich an einen Amerikaner erinnern, der immer wieder mal in die Schlagzeilen kam, weil er auf der Mauer spazierte.

John Runnings hiess er: http://www.tagesspiegel.de/berlin/Stadtl...;art125,2714601


nach oben springen

#3

RE: Mauerspringer-Grenzverletzer der anderen Art

in Presse Artikel Grenze 24.10.2009 12:43
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ja es gab schon einige merkwürdige "Vögel", die solche Aktionen starteten,von Mutprobe,von Betrunkenden
oder auch solchen Leuten wie der Ami,der auf der Mauer rumlatschte.Für die Grenzer bestimmt keine leichte
Aufgabe,wie jetzt verhalten-knallhart durchgreifen,beide Augen zudrücken,festnehmen,einfach zurückschicken ?
Gar nicht so leicht so eine Aktion einzuschätzen-wo solls ein "Spass " sein und wo harte Realität .



nach oben springen

#4

RE: Mauerspringer-Grenzverletzer der anderen Art

in Presse Artikel Grenze 30.03.2011 21:01
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von
Ein interessanter Artikel. Ich kann mich an einen Amerikaner erinnern, der immer wieder mal in die Schlagzeilen kam, weil er auf der Mauer spazierte.

John Runnings hiess er: http://www.tagesspiegel.de/berlin/Stadtl...;art125,2714601



ist schon cool der Alte:

Quelle: http://www.realussr.com/ussr/the-wall-th...nted-tragedies/

Quelle: http://www.demokratiezentrum.org/themen/...ugust-1986.html
http://www.armourtech.com/diduck/
http://www.armourtech.com/diduck/photos.htm
Theo


zuletzt bearbeitet 30.03.2011 21:02 | nach oben springen

#5

RE: Mauerspringer-Grenzverletzer der anderen Art

in Presse Artikel Grenze 30.03.2011 21:06
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Der Runnings war wirklich penetrant. Aber irgendwann ist er ja zur falschen Seite der GM-75 abgestiegen.


nach oben springen

#6

RE: Mauerspringer-Grenzverletzer der anderen Art

in Presse Artikel Grenze 30.03.2011 21:11
von Hans55 | 763 Beiträge

Ob der richtig klar war?


nach oben springen

#7

RE: Mauerspringer-Grenzverletzer der anderen Art

in Presse Artikel Grenze 30.03.2011 21:14
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Na, so einen kleinen Sockenschuss hatte der bestimmt, aber wenigstens war er friedlich.

Da gab es andere: Sprengstoffanschlag 28.07.1986 nähe BT Charlottenstr. neben der Güst Friedrich-/ Zimmerstr. (Checkpoint Charly) Berlin


zuletzt bearbeitet 30.03.2011 21:56 | nach oben springen

#8

RE: Mauerspringer-Grenzverletzer der anderen Art

in Presse Artikel Grenze 30.03.2011 21:20
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von GZB1
Der Runnings war wirklich penetrant. Aber irgendwann ist er ja zur falschen Seite der GM-75 abgestiegen.


Interessant: Laut Wikipedia wurde er heruntergezogen, verurteilt und drei Monate inhaftiert:
http://de.wikipedia.org/wiki/John_Runnings
Die Berliner Zeitung behandelt diesen Aspekt nicht.
http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...0028/index.html
und nach dieser Quelle:
http://www.demokratiezentrum.org/themen/...ugust-1986.html
liessen ihn die Grenzer absteigen, um ihn postwendend nach Berlin(West) zu verfrachten.
Jeder schreibt, was er will..... na toll!!
Theo


nach oben springen

#9

RE: Mauerspringer-Grenzverletzer der anderen Art

in Presse Artikel Grenze 30.03.2011 21:26
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Es gab vom Abstieg Runnigs Filmaufnahmen, wimre waren sie auch damals in der SFB-Abendschau zu sehen.


zuletzt bearbeitet 30.03.2011 21:30 | nach oben springen

#10

RE: Mauerspringer-Grenzverletzer der anderen Art

in Presse Artikel Grenze 30.03.2011 21:58
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Runnings war für die DDR, die Behörden der USA und den West-Berliner Behörden eine unendliche Geschichte.
Diese endete erst mit der Grenzöffnung am 09. November 1989.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#11

RE: Mauerspringer-Grenzverletzer der anderen Art

in Presse Artikel Grenze 31.03.2011 09:38
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Werner Sibilski?
"Schaad: Mein Lieblingsmauerspringer ist Werner Sibilski, ein Bauarbeiter aus Kreuzberg, der über die Mauer springt, um der DDR seinen Beistand zu leisten, denn er will beweisen, dass es den Schießbefehl nicht gibt. Das geht gründlich schief, es wird zwar nicht geschossen, aber die Presse in Westberlin berichtet dennoch, dass geschossen worden ist und das regte ihn sehr auf, nachdem er wieder nach Westberlin zurückgeführt worden ist, dass er gleich noch mal springt, um das zu beweisen. Da haben dann aber auch die DDR-Behörden genug von ihm und er wird für mehrere Monate ins Gefängnis gesteckt."
Quelle: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/1005721/
Sozusagen Selbstversuche
Theo


nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1706 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558429 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen