#21

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 17:01
von tiroler (gelöscht)
avatar

Hallo Alfred,Hallo Wrosch,

da ist noch ein kleiner Unterschied.
MFS hatte Narrenfreiheit,Geheimdienste in der Demokratie
werden parlamentarisch kontrolliert.Stand eigentlich in der DDR
Verfassung,daß es ein Post und Fernmeldegeheimnis gibt ?
Ich glaub nicht ,dass das MFS einen Durchsuchungsbefehl
eines Richter benötigt hat.Vielmehr wird das MFS dem Richter
gesagt haben ,wie er seine Arbeit zu machen hat.

tiroler


nach oben springen

#22

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 17:05
von Alfred | 6.841 Beiträge

Tiroler,

alles klar. Damals war alles anders, träum weiter......


nach oben springen

#23

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 17:15
von tiroler (gelöscht)
avatar

Hallo Alfred,
muß widersprechen.Es war nicht alles anders.
Es war einfacher und besser.Bei jedem OV
den Staatsanwalt oder Richter fragen.Ein furchtbarer Gedanke.
Das können die blöden aus Westdeutschland machen.Sollen die sich doch
hinterher vom Untersuchungsausschuß auseinandernehmen lassen.
Das ist kein Traum,es ist ein Albtraum.

wir verstehn uns schon.
mt besten grüssen tiroler


nach oben springen

#24

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 17:23
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff

Nicht das mir jetzt wieder Augenzeuge, mein Freund Jörg mit der Masche wie über das Ruhrgebiet kommt, so nach dem Motto" Das war ja Damals, später, ja, da hatte sich das alte Westdeutschland aber auch Soetwas zum Positiven gewandelt. Wer es glaubt, wird wahrscheinlich selig werden.
Gruß Rainer- Maria



Hallo Rainer,
nur zur Richtigstellung, es war keine Masche, es waren klare Fakten, die ganz nebenbei von vielen anderen bestätigt worden sind. Das hast du auch gelesen, aber komischerweise fängst du immer wieder an.

Ganz im Gegenteil zu den Aussagen des DDR-Jahrbuches von 1964 über 130.000 beschlagnahmte DDR-Sendungen ....Es passt wieder in diese Zeit der Lügen. Mal ehrlich, was wurde denn geschickt? Was hatte man damals als DDR-Bürger, was man schicken konnte bzw. durfte? Warum sollte man diese Pakete von Westseiter her in diesem Ausmaß kontrollieren, wenn die Einreise nach Westberlin von Westseite kaum kontrolliert wurde? Auch dann nicht wenn man 5 Pakete unterm Arm trug.

Aber du kannst natürlich glauben was du willst. Schau mal, hier ein Artikel aus den 50er Jahren: http://www.ddr-geschichte.de/GESELLSCHAF...westpakete.html

Und noch eins: http://pdf.zeit.de/1965/48/Paket-nach-drueben.pdf




nach oben springen

#25

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 17:37
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von tiroler
Hallo Alfred,Hallo Wrosch,

da ist noch ein kleiner Unterschied.
MFS hatte Narrenfreiheit,Geheimdienste in der Demokratie
werden parlamentarisch kontrolliert.Stand eigentlich in der DDR
Verfassung,daß es ein Post und Fernmeldegeheimnis gibt ?
Ich glaub nicht ,dass das MFS einen Durchsuchungsbefehl
eines Richter benötigt hat.Vielmehr wird das MFS dem Richter
gesagt haben ,wie er seine Arbeit zu machen hat.

tiroler


Zitat von Alfred
Tiroler,

[quote="tiroler"]Hallo Alfred,
muß widersprechen.Es war nicht alles anders.
Es war einfacher und besser.Bei jedem OV
den Staatsanwalt oder Richter fragen.Ein furchtbarer Gedanke.
Das können die blöden aus Westdeutschland machen.Sollen die sich doch
hinterher vom Untersuchungsausschuß auseinandernehmen lassen.
Das ist kein Traum,es ist ein Albtraum.

wir verstehn uns schon.
mt besten grüssen tiroler



[quote="Alfred"]
alles klar. Damals war alles anders, träum weiter......

Ja Alfred,
wenn es so nicht gewesen ist wie es der tiroler schreibt, erklär es uns, mit einfachen Worten, damit wir es auch verstehen können,
dürfte Dir doch nicht schwerfallen bei deinem Hintergrundwissen, aber bitte nicht wie gerade im anderen Tread Befehl 101,
Gruß aus Berlin



nach oben springen

#26

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 17:38
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Na ja Jörg, wieder diese Quelle, da wird der Rainer- Maria schon mißtrauisch aber nun müßte ich fairerweise sagen, ob das Jahrbuch...auch?
Aber ich werde mal meine alte Dame, meine Mutter und meinen Onkel fragen, den sie sind Beide schon in dem Alter weit der 80 Jahre, ob wir damals vor Hunger fast vom Stuhl gefallen sind.
Ich möchte auch nichts ins Lächerliche ziehen, den die Zeiten waren bestimmt nicht leicht, aber an Hunger kann ich mich als Kind nicht erinnern.
Nur an Hunger auf Süßes und da bin ich immer in den Laden um die Ecke, da gab es so herliche Zuckerstangen und hunderte andere Süßigkeiten, so weise Schokolade aber ich muss...mir doch gleich was Süßes holen.

Gruß Rainer- Maria


nach oben springen

#27

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 18:07
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von tiroler
Hallo Alfred,Hallo Wrosch,
da ist noch ein kleiner Unterschied.
MFS hatte Narrenfreiheit,Geheimdienste in der Demokratie
werden parlamentarisch kontrolliert.Stand eigentlich in der DDR
Verfassung,daß es ein Post und Fernmeldegeheimnis gibt ?
Ich glaub nicht ,dass das MFS einen Durchsuchungsbefehl
eines Richter benötigt hat.Vielmehr wird das MFS dem Richter
gesagt haben ,wie er seine Arbeit zu machen hat.
tiroler



Eine Verständnisfrage:

Bedurfte/bedarf es (aus damaliger und heutiger Sicht, zur Kontrolle einer Sache eines richterlichen Durchsuchungsbefehls?


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 23.10.2009 18:08 | nach oben springen

#28

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 18:08
von tiroler (gelöscht)
avatar

hallo dein 1945,
Ja,so sind sie .Ich glaube die Herren Alfred und andere wollen
gar keinen Platz in der Demokratie haben.Es muß für sie ja
schlimm sein ,keine Macht mehr über andersdenkende Menschen zu haben.
Ich glaub es hat keinen Zweck sich mit denen länger zu unterhalten.
Die leiden an einem unheilbaren Virus.
Sie wollen einfach nicht die Mauern in den Köpfen einreißen.
Alles runterziehen und in den Dreck treten , da sind sie groß.

tiroler


nach oben springen

#29

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 18:42
von tiroler (gelöscht)
avatar

Hallo Thanderhourse,

in Antwort auf deine Frage.
Zitat:Eine Verständnisfrage:

Bedurfte/bedarf es (aus damaliger und heutiger Sicht, zur Kontrolle einer Sache eines richterlichen Durchsuchungsbefehls?

Ja ! auch nach DDR Recht gab es ein Post und Fernmeldegeheimnis.Weiterhin war in der Verfasung der DDR Artikel 31 ,die unverletzbarkeit der Wohnung geregelt.

Ich empfehle jedem ehemaligen MFS Mitarbeiter mal die Verfassung der DDR
zu lesen.Sie sollten Sie aber auswendig kennen. Auch das haben sie an der JHS in Potzdam gelernt.
Im Internet können sie die Verfassung noch einmal durchlesen.Anschließend können sie ja
in ihr Kämmerlein gehen und über die Sch..... nachdenken,die sie verzapft haben.

Artikel 10 des Grundgesetz regelt das Post und Fernmeldegeheimnis in der Bundesrepublik.
Nun soll mir aber niemand damit kommen ,wie bei Straftaten zu handeln ist.Die DDR sammelte schon auf Verdacht alles was sie kriegen
Konnten.Für die war jeder Andersdenkende ein Straftäter.Die Grundrechte des Menschen wurden täglich gebrochen.
Die Verfassung der DDR war nach aussen eine Augenwischerei.Sie wurde ständig gebeugt.

Dagegen liegen die Hürden ,auch für Geheimdienste in der Bundesrepublik, weit höher.
Klar hatte ein Geheimdienst der DDR mehr Erfolg.Letztendlich sid sie aber an ihrem Papierkram erstickt.

Gruß Tiroler


nach oben springen

#30

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 19:01
von Alfred | 6.841 Beiträge

Tiroler,

es ist schön, wenn Du an alles glaubst was Du schreibst.


nach oben springen

#31

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 19:10
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von tiroler


da ist noch ein kleiner Unterschied.
MFS hatte Narrenfreiheit,Geheimdienste in der Demokratie
werden parlamentarisch kontrolliert



@tiroler, erst wollte ich mich über deine zeilen lustig machen. habe es aber nach einigem zögern sein lassen, weil du es sonst nicht mitbekommst, was du hier so loslässt...
daher meine frage an dich: wie werden denn die geheimdienste in einer demokratie kontrolliert?
bitte nur ernstgemeinte antworten und keine luftleeren worthülsen an mich. danke


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#32

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 19:19
von Sauerländer (gelöscht)
avatar

Zitat von Mongibella

....wir haben massenhaft Klamotten geschickt bekommen aus dem Sauerland....

Mara




Deswegen haben wir keine mehr hier ! Das ist ja interessant ! Von wo denn ?


nach oben springen

#33

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 19:21
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Sauerländer

Zitat von Mongibella

....wir haben massenhaft Klamotten geschickt bekommen aus dem Sauerland....
Mara


Deswegen haben wir keine mehr hier ! Das ist ja interessant ! Von wo denn ?




Ok, morgen 10 Uhr, Treffpunkt vor dem C&A in Olpe. Die machen ne Führung durch ihre Klamotten....


nach oben springen

#34

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 19:29
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

daher meine frage an dich: wie werden denn die geheimdienste in einer demokratie kontrolliert?
bitte nur ernstgemeinte antworten und keine luftleeren worthülsen an mich. danke



Nun ich helfe mal aus, dem Gilbert das zu erzählen was er eh schon weiß, aber andere wissen es sicher nicht unbedingt:

Der Koordinator für die Nachrichtendienste koordiniert als höchster Sicherheitsbeamter der Republik im Bundeskanzleramt die Arbeit von BND, MAD und Verfassungsschutz und hilft so, Kompetenzgerangel zu vermeiden. Damit ist er eher Manager denn Kontrolleur.

Die parlamentarische Kontrolle des BND wird durch vielerlei Mechanismen und Instanzen garantiert - zumindest theoretisch. Dazu gehören zunächst die allgemeinen Rechte eines jeden Abgeordneten wie das Frage- und Informationsrecht (Art. 38 GG). Doch die einfachen Vertreter im Bundestag unterliegen keiner Schweigepflicht. Brisante Informationen über geheimdienstliche Vorgänge werden ihnen deshalb in der Regel verweigert.

Der Untersuchungsausschuss als Instrument der parlamentarischen Wahrheitsfindung kann er sehr wohl enormen Druck auf die Regierung und Regierungsstellen ausüben und damit zur Aufklärung der Öffentlichkeit beitragen.


Nun meine Frage: Wie war das in der DDR?


nach oben springen

#35

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 19:31
von Sauerländer (gelöscht)
avatar

Zitat von Augenzeuge


Ok, morgen 10 Uhr, Treffpunkt vor dem C&A in Olpe. Die machen ne Führung durch ihre Klamotten....




Der war gut ! Endlich mal jemand mit Humor hier !

Ansonsten....einfach mal Luft anhalten:



nach oben springen

#36

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 19:43
von Sauerländer (gelöscht)
avatar

Jetzt mal ein paar Infos hier:

Geht nicht, wollte was einbinden, versuche es mal über die Bildergalerie...

Angefügte Bilder:
RLee.jpg

zuletzt bearbeitet 23.10.2009 19:48 | nach oben springen

#37

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 19:49
von Pitti53 | 8.787 Beiträge

Zitat von Sauerländer
Jetzt mal ein paar Infos hier:

Geht nicht, wollte was einbinden, versuche es mal über die Bildergalerie...


wo sind die infos?


nach oben springen

#38

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 20:02
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von tiroler
Hallo Thanderhourse,
in Antwort auf deine Frage.
Zitat:Eine Verständnisfrage:
Bedurfte/bedarf es (aus damaliger und heutiger Sicht, zur Kontrolle einer Sache eines richterlichen Durchsuchungsbefehls?
Ja ! auch nach DDR Recht gab es ein Post und Fernmeldegeheimnis.Weiterhin war in der Verfasung der DDR Artikel 31 ,die unverletzbarkeit der Wohnung geregelt.
Gruß Tiroler




Bei meiner Frage ging es konkret um eine Sache.

Back:
Sicherlich ist der Art. 8 der Verfassung der DDR gemeint!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#39

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 20:06
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Vielleicht pasend zum Thema:

http://www.doppeldorf.de/5112719c900d7f801.html

Ausstellung zu Postgeheimnis der DDR
Einladung zur Ausstellung: „Postgeheimnis?
Die Stasi und die Cottbuser Briefe“


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#40

RE: Hans-Joachim Pohl: über seine schmerzvolle Spurensuche nach der DDR-Vergangenheit seiner Familie.

in Presse Artikel Grenze 23.10.2009 21:53
von Sauerländer (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53

Zitat von Sauerländer
Jetzt mal ein paar Infos hier:

Geht nicht, wollte was einbinden, versuche es mal über die Bildergalerie...


wo sind die infos?




Tut mir leid Pitti, im Moment bekomme ich es nicht hin, ich kann die Texte nicht hochladen.
Wahrscheinlich muß ich die mit weniger pixel noch mal einscannen.

Da komme ich aber erst diese Nacht zu.


nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3681 Gäste und 192 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557418 Beiträge.

Heute waren 192 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen