#1

3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 11:57
von werraglück | 679 Beiträge

Hi,

letzte Woche um diese Zeit haben meine Frau und ich diese schöne Ecke besucht und es sind wieder Erinnerungen wach geworden.
Wir wanderten, fanden alte Grenzsteine, machten Pilzfunde im Überfluss und wir führten Gespräche über Gott und die Welt.

Unsere erste Reise führte uns in den Bereich von Oberzella und Tahlhausen, die Fotos zeigen den Blick nach Vacha nördlich von dem kleinen hessischen Anwesen aus fotografiert.


MfG

Angefügte Bilder:
"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#2

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 12:13
von werraglück | 679 Beiträge

Wie man sieht, brachte mir meine "Schönwettercam" nicht die große Punktzahl, da wir meist eine dicke Wolkendecke über uns hatten...
Danach machten wir uns auf, an das ehemalige Abschnittsende der ehemaligen GK Vacha zu fahren.
Das erste Foto zeigt die Straße in Richtung Vitzeroda von einer ehemaligen Pumpenstation aus geknipst. Die GT sind dort vor 20 Jahren noch an das Tor1 gefahren um dort den Postenpunkt zubesetzen.

Das nächste Foto belichtet die entgegengesetzte Seite in Richtung Oberzella. Nur den GT und den angemeldetetn Landwirtschaftsbetrieben war diese Straße zur Befahrung gestattet.

Übrigens was da am Zaun hängt, ist Sexspielzeug...hab ich auch in Nahaufnahme...wer Interesse dran hat....
Man stelle sich vor, es hätte dort zu DDR-Zeiten gehangen...Hilfe...warscheinlich Auslösung Kompanie Grenzalarm...

Angefügte Bilder:
"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#3

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 12:25
von werraglück | 679 Beiträge

Wir fuhren am selbigen Tag noch auf den Siechenberg oberhalb von Philippsthal um Vacha mal aus westlicher Perspektive zu fotografieren.
Zusehen ist Vacha (mit Tele ausgelöst), im linken Feld kann man die Schule(das große Gebäude)erkennen. Dahinter steht noch heute die ehemalige GK, ist aber nicht zu sehen.
Dann kommen noch größere Ausschnitte, wo auch der Lohberg in Richtung ehemalige Abschnittsgrenze zu Unterbreizbach zu sehen ist mit den Windrädern.

Angefügte Bilder:
"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#4

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 12:37
von werraglück | 679 Beiträge

Am folgenden Tag wanderten wir zum Steinkopf hinauf, wobei wir die sportlich angenehmere Variante bevorzugten...
Zu sehen ist der ehemalige Kolonnenweg, der eigentlich nicht mehr zu sehen ist...die Natur holt sich zum Glück alles zurück!
Danach erschien uns doch noch die Sonne, die sich durch die Bäume "mogelte"...abgelichtet auf dem hessischen Weg unmittelbar an der Ex-Grenze.

Angefügte Bilder:
"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#5

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 12:45
von werraglück | 679 Beiträge

Wir begaben uns vom Berg wieder herunter in Richtung ehemaliges Tor2, da sind die Wegplatten gut zu sehen, um dann weiter zu laufen entlang ehemaliger geschleifter Höfe wie Schwenge und Heiligenroda.
Alles gut erklärt wird an Hand interessanter Tafeln an der Straße.

Angefügte Bilder:
"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#6

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 12:52
von werraglück | 679 Beiträge

Pflicht war natürlich auch der "Monte Kali", fotografiert in Richtun Heringen. Nicht weit entfernt davon die Autobahn 4 und es wurde wieder ein Grenzstein sichtbar, obwohl wir mehr Pilze als Grenzsteine fanden....

Angefügte Bilder:
"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#7

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 13:03
von werraglück | 679 Beiträge

Hier zu sehen ist ein Teil unserer Ausbeute...Rotkappen, Birkenpilze, Maronen und Steinpilze, die wir zu Haus genüsslich verspeist haben.
Wir mußten natürlich auch unbedingt nach den Überbleibseln der Grenzposten suchen und wir haben sie gefunden in Form von Baumzeichnungen, Fischbüchsen und Uniformteilen!

Angefügte Bilder:
"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#8

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 13:06
von werraglück | 679 Beiträge
Angefügte Bilder:
"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#9

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 13:19
von werraglück | 679 Beiträge

Am letzten Tag hielten wir uns in Vacha auf, liefen über die Werrabrücke und trafen uns mit Mike59 im Kellerhaus....
Es hat echt Spaß gemacht und deine alten Erlebnisse zu hören war der Hammer!
Wir haben uns vor 20 Jahren das letzte Mal gesehen und konnten uns frei von der Leber weg unterhalten, schöne Grüße von uns an deine Frau!
Es war ein schöner Abschluss dieser Tage, es wurden viele kleine Erinnerungen wieder belebt!

Angefügte Bilder:
"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#10

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 13:22
von werraglück | 679 Beiträge



.....mensch sind wir alt geworden....

Angefügte Bilder:
"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#11

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 15:44
von stalag-gra | 219 Beiträge

Zitat von werraglück

.....mensch sind wir alt geworden....



Nicht alt; reifer!!

Wäre schön wenn noch die Erläuterung kommt, wer vom Betrachter aus gesehen wer ist.
Ansonsten schöner Beitrag und freue mich auch darauf, mit euch gemeinsam mal meinen ehem. Grenzabschnitt zu erkunden.
Gruß Stefan


nach oben springen

#12

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 16:33
von werraglück | 679 Beiträge

Hi Stefan,

danke, ich bin der in schwarz mit Brille....

Ich freu mich drauf, von mir aus könnten wir sofort starten, wir warten aber vielleicht bis es wieder wärmer wird.

Meld dich wenns passieren soll!

MfG


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#13

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 17:08
von Sonny (gelöscht)
avatar

Sehr interessanter Bericht mit guten Bildern. Kompliment

Zitat von werraglück
Wir fuhren am selbigen Tag noch auf den Siechenberg oberhalb von Philippsthal um Vacha mal aus westlicher Perspektive zu fotografieren.
Zusehen ist Vacha (mit Tele ausgelöst), im linken Feld kann man die Schule(das große Gebäude)erkennen. Dahinter steht noch heute die ehemalige GK, ist aber nicht zu sehen.
Dann kommen noch größere Ausschnitte, wo auch der Lohberg in Richtung ehemalige Abschnittsgrenze zu Unterbreizbach zu sehen ist mit den Windrädern.



Das mittlere Bild von Vacha erinnerte mich spontan an ein Foto aus ähnlicher Perspektive, das in einer Zeitschrift abgedruckt ist --- allerdings stammt das Foto von 1968, ist also über die Grenze aufgenommen. Die Schule (damals noch schmutzig-braun und halb vom Schild "Halt hier Zonengrenze" verdeckt) ist ebenfalls erkennbar, aber der dichte Baum- und Strauchbewuchs im Vordergrund fehlte seinerzeit (wohl "grenzbedingt"), so daß man in der linken Bildhälfte Bahnhof und -betriebswerk erkennen konnte.

Dieser Fotostandort war wohl zu allen Zeiten recht beliebt, z.B.

http://cgi.benl.ebay.be/AK-PC-Vacha-in-d...=item334bb0e386

oder

http://www.diddi-online.net/beta/index.p...id=68&Itemid=88


nach oben springen

#14

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 18:52
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Hallo Thomas,

gute Bilder und schön geschrieben. Und Glückwunsch zur Beförderung

Mike59


PS Grüße von meiner Frau an euch zurück.


nach oben springen

#15

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 18:59
von Oss`n | 2.777 Beiträge

sehr schöne Bilder !
SUUUUUUUUUUUUUUUUper !!!


Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#16

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 20:14
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Hallo Werraglück,

auch von mir ein Dankeschön für die interessante und für mich zum Teil erinnerungsschwangere Fotostory. Schön, Dich und Mike mal von Angesicht kennenzulernen (wer ist schon alt ... ?!).

Danke und bis neulich im Forum!
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#17

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 20.10.2009 20:53
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Super Bilder, werraglück!
Da kamen mir einige Motive auf den Fotos aber verdammt bekannt vor. Der historische Grenzstein zum Beispiel.
Aber wettermäßig hast Du es leider nicht so schön getroffen gehabt.
Dafür haben Dich aber die Unmengen von Pilzen aber entschädigt - seid Ihr auch noch alle wohlauf danach?


nach oben springen

#18

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 21.10.2009 10:26
von werraglück | 679 Beiträge

Danke nochmal!

@Heldrasteiner, wir hatten lange nicht mehr so edle Pilze zubereitet, viele Steinpilze, da war es nicht so "matschig"(ohne einem Thüringer Parteimenschen zu Nahe zu treten ) in der Pfanne.

Aber man sollte ja auch nicht so viele davon essen, zwecks der Strahlenbelastung....

Uns geht es komischerweise super, wir sind beide wieder voll im Arbeitsstress. Das große Töchterchen hatte 3 Tage sturmfrei und hat das natürlich voll ausgenutzt....Party, Party.

Das Wetter war ja mehr als bescheiden.....
Ich muss aber sagen, dass wir in dieser Ecke bis dato immer die Sonne über uns hatten, da darf es auch mal regnen.
Aber dieses Fleckchen Erde entschädigt ja total!

MfG


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#19

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 21.10.2009 10:31
von werraglück | 679 Beiträge

Zitat von Sonny
Sehr interessanter Bericht mit guten Bildern. Kompliment

Zitat von werraglück
Wir fuhren am selbigen Tag noch auf den Siechenberg oberhalb von Philippsthal um Vacha mal aus westlicher Perspektive zu fotografieren.
Zusehen ist Vacha (mit Tele ausgelöst), im linken Feld kann man die Schule(das große Gebäude)erkennen. Dahinter steht noch heute die ehemalige GK, ist aber nicht zu sehen.
Dann kommen noch größere Ausschnitte, wo auch der Lohberg in Richtung ehemalige Abschnittsgrenze zu Unterbreizbach zu sehen ist mit den Windrädern.



Das mittlere Bild von Vacha erinnerte mich spontan an ein Foto aus ähnlicher Perspektive, das in einer Zeitschrift abgedruckt ist --- allerdings stammt das Foto von 1968, ist also über die Grenze aufgenommen. Die Schule (damals noch schmutzig-braun und halb vom Schild "Halt hier Zonengrenze" verdeckt) ist ebenfalls erkennbar, aber der dichte Baum- und Strauchbewuchs im Vordergrund fehlte seinerzeit (wohl "grenzbedingt"), so daß man in der linken Bildhälfte Bahnhof und -betriebswerk erkennen konnte.

Dieser Fotostandort war wohl zu allen Zeiten recht beliebt, z.B.

http://cgi.benl.ebay.be/AK-PC-Vacha-in-d...=item334bb0e386

oder

http://www.diddi-online.net/beta/index.p...id=68&Itemid=88





@ Sonny, super!

Genau das suche ich doch noch, dieses alte Motiv. Heut ist dort alles zugewachsen, sonst wär ich noch ein Stück näher "marschiert".
Zum Glück gibt es ja den Zoom!

MfG


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#20

RE: 3Tagesreise nach Vacha/Philippsthal

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 21.10.2009 14:21
von Sonny (gelöscht)
avatar

@ Werraglück

Das von mir erwähnte Foto habe ich leider im Internet nicht gefunden, und scannen wäre doppelt problematisch (Urheberrecht, und außerdem kann man schon auf dem Originalfoto nicht übermäßig viel erkennen).

Wenn ich selber mal wieder in die Gegend komme, werde ich den betr. Fotostandpunkt evtl. auch mal aufsuchen.


nach oben springen


Besucher
37 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1945 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556996 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen