#21

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 09:37
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von karl143

Brauchen sie ja auch nicht - wozu auch. Es reicht doch, das die Wehrmacht unter den Nazis schon so marschierte. Wie sich doch die Bilder gleichen...




Also der Stechschritt hat mit der Wehrmacht nur am Rande zu tun, war ja nicht von denen erfunden.

Da stimmt schon die Erklärung von Nomex

Hier mal ne kleine Erläuterung zu dem Thema

Der Stechschritt (engl. umgangssprachlichl. goose-step, dt. eigentlich: (preussischer) Paradeschritt) ist eine spezielle Form des Gleichschritts, der gewöhnlich bei feierlichen Paraden und Vorbeimärschen geschlossener Einheiten demonstriert wird. Die Marschierenden schwingen dabei ihre Beine im Gleichtakt steif ausgestreckt aus der Hüfte hoch, bis fast zur Waagrechten. Im Stechschritt marschierende Truppen erzeugen zudem ein markantes, lautes Schrittgeräusch.

Zweck des Stechschrittes ist die Demonstration absoluter Disziplin und Überlegenheit. Seine Entstehung wird auf das preußische Exerzier-Reglement des frühen 19. Jahrhunderts zurückgeführt.

Der Stechschritt wird heute oft klischeehaft mit der deutschen Wehrmacht assoziiert. Historisch betrachtet trifft dies jedoch nur teilweise zu, wie seine Verbreitung in den ehemaligen Mitgliedsstaaten des Warschauer Pakts zeigt. Auch Mussolini führte ihn 1938 (nach deutschem Vorbild) als „Passo Romano“ („römischer Schritt“) bei der italienischen Armee ein.

Nach 1945 wurde eine reduzierte Form des Stechschritts (Stiefelspitze in Kniehöhe) in Deutschland noch von der NVA (unter dem Namen „Exerzierschritt“) zur Pflege preußischer Militärtradition praktiziert. Der echte Stechschritt kam in der DDR nur noch bei den speziellen Ehrenkompanien vor.

In der Sowjetunion paradierten Einheiten von Armee, Marine und Luftstreitkräften regelmäßig in ihrer Form des Stechschritts, z. B. am Jahrestag der Oktoberrevolution. Sie folgten darin dem Vorbild der kaiserlich-russischen Armee, die den Stechschritt bereits im 19. Jahrhundert intensiv praktizierte, nach zeitgenössischen Berichten oft zulasten wichtigerer Formen der militärischen Ausbildung.

In Ländern wie Nordkorea, China, Kuba, Weißrussland oder Vietnam, deren Militär vom sowjetischen Vorbild geprägt ist, wird er heute noch regelmäßig vorgeführt. Auch in Russland wird heute noch bei der Siegesparade zum Tag des Sieges am 9. Mai der Stechschritt vorgeführt.

Quelle: Wikipedia


Und heute beim 60. Jahrestag der Volksrepublik China maschieren sie auch wieder akkurat über den Platz des himmlischen Friedens.



Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#22

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 09:48
von karl143 (gelöscht)
avatar

Ist schon toll, wie du dich immer ins Zeug legst, um alles von deiner Sichtweise aus ins rechte Licht zu rücken.
Übrigens GW, wenn du schon so korrekt bist, solltest du bemerkt haben, wenn ich zitiere mache ich es kenntlich. Um zu erkenne, welcher Coleur die DDR war, benötige ich nicht die "Bild" Zeitung. Hier kommt wieder deine Wunschdenken zum Vorschein.


nach oben springen

#23

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 09:49
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von CaptnDelta

Zitat von GilbertWolzow
ooooh, die "bild-zeitung" wird wieder zitiert. ich dachte über dieses niveau sind wir hinweg...?

Naja, Gilbert, nimm's net so tragisch, es gibt auch Leut' die zitieren das 'ND' oder die 'Junge Welt', oder sogar andere 'Sachbuecher'.
Mann koennt' ja auch mal zur allgemeinen Balanzierung von Opitz&Co. sowas bringen, mach' mer aber net, oder?
-Th



was is das denn für ein wurschblatt?von der npd!!!!!


nach oben springen

#24

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 09:53
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53

Zitat von CaptnDelta
Mann koennt' ja auch mal zur allgemeinen Balanzierung von Opitz&Co. sowas bringen, mach' mer aber net, oder?
-Th

was is das denn für ein wurschblatt?von der npd!!!!!



Opitz und seine Gang zensiert hier auch keiner, Pitti53...
-Th


nach oben springen

#25

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 09:57
von karl143 (gelöscht)
avatar

Solche Zeitung kommt mir nicht ins Haus und auf den Schirm!


zuletzt bearbeitet 01.10.2009 09:57 | nach oben springen

#26

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 10:02
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von karl143
Ist schon toll, wie du dich immer ins Zeug legst, um alles von deiner Sichtweise aus ins rechte Licht zu rücken.
Übrigens GW, wenn du schon so korrekt bist, solltest du bemerkt haben, wenn ich zitiere mache ich es kenntlich. Um zu erkenne, welcher Coleur die DDR war, benötige ich nicht die "Bild" Zeitung. Hier kommt wieder deine Wunschdenken zum Vorschein.


mein wunschdenken ???
das die ddr ein "kommunistisches land" gewesen sei, hat dir sicherlich eine seriöse gazette geflüstert?
sie, die ddr, war es nicht mal im ansatz. aber es ist interessant, wer welche stereotypen wie "kommunistisches land oder kommunismus in der ddr" wiederholt und das alles ganz ohne aussenwirkung...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#27

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 10:05
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

also das ne ganz komische Ecke in die wir da gerade abrutschen, da kannste auch kein Vergleich zu Opitz ziehen


Sozialismus war wenigstens eine gute Idee, auch wenn es unbestritten grobe Fehler und auch großes Unrecht bei der Umsetzung gab. Nationalsozialismus war nicht mal eine gute Idee sondern von Anfang an ein Verbrechen. Von daher finde ich, dass sich da jeder Vergleich verbietet.

Und dann mit so nem Schmierblatt hier aufzutischen


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#28

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 10:11
von karl143 (gelöscht)
avatar

@ Feliks.D

Es gibt hier einen "Zietieren" Button, der läßt sich anklicken.


nach oben springen

#29

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 10:14
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nun in dem Fall hab ich es unterlassen, will den link nicht noch weiter verbreiten und delta weiß schon genau wer gemeint war


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#30

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 10:17
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
also das ne ganz komische Ecke in die wir da gerade abrutschen, da kannste auch kein Vergleich zu Opitz ziehen
Sozialismus war wenigstens eine gute Idee, auch wenn es unbestritten grobe Fehler und auch großes Unrecht bei der Umsetzung gab. Nationalsozialismus war nicht mal eine gute Idee sondern von Anfang an ein Verbrechen. Von daher finde ich, dass sich da jeder Vergleich verbietet.

Siehste, das mit der guten Idee glaub' ich eben nicht, ist eben zu blauaeugig. Es gab auch viele die hatten blauaeugigerweise am Anfang (in den 1920er Jahren) an den Nationalsozialismus als System geglaubt, und darin Gutes gesehen. Ist vom Denkansatz nicht so sehr weit vom Kommunismus entfernt, musste nur mal bisserl lesen. Allerdings, war ein schwerer Fehler, und viele haben das schwer bereut....

Zitat von Feliks D.
Und dann mit so nem Schmierblatt hier aufzutischen

Naja, Du hast angefangen...
-Th


nach oben springen

#31

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 10:21
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von CaptnDelta

Zitat von Feliks D.
also das ne ganz komische Ecke in die wir da gerade abrutschen, da kannste auch kein Vergleich zu Opitz ziehen
Sozialismus war wenigstens eine gute Idee, auch wenn es unbestritten grobe Fehler und auch großes Unrecht bei der Umsetzung gab. Nationalsozialismus war nicht mal eine gute Idee sondern von Anfang an ein Verbrechen. Von daher finde ich, dass sich da jeder Vergleich verbietet.

Siehste, das mit der guten Idee glaub\' ich eben nicht, ist eben zu blauaeugig. Es gab auch viele die hatten blauaeugigerweise am Anfang (in den 1920er Jahren) an den Nationalsozialismus als System geglaubt, und darin Gutes gesehen. Ist vom Denkansatz nicht so sehr weit vom Kommunismus entfernt, musste nur mal bisserl lesen. Allerdings, war ein schwerer Fehler, und viele haben das schwer bereut....

Zitat von Feliks D.
Und dann mit so nem Schmierblatt hier aufzutischen

Naja, Du hast angefangen...
-Th[/quote]

Weil Karl es so mag zitiere ich jetzt

Na ja also ich habe in diesem Fred nix von Opitz oder ähnlichem geschrieben, eigentlich ging es in meinen Beiträgen lediglich um den Stechschritt.

Irgendwie kam dasd Thema auf Bild und jemand anderes mußte dann mit einem braunen Schmutzblatt kommen und Vergleiche zu Opitz ziehen .


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#32

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 10:30
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Weil Karl es so mag zitiere ich jetzt
Na ja also ich habe in diesem Fred nix von Opitz oder ähnlichem geschrieben, eigentlich ging es in meinen Beiträgen lediglich um den Stechschritt.
Irgendwie kam dasd Thema auf Bild und jemand anderes mußte dann mit einem braunen Schmutzblatt kommen und Vergleiche zu Opitz ziehen .


Dann zitier halt das Original:

Zitat von CaptnDelta
Mann koennt' ja auch mal zur allgemeinen Balanzierung von Opitz&Co. sowas bringen, mach' mer aber net, oder?

War nur eben mal als Equivalent zu dem "Sachbuch" gemeint, welches von Dir in diesem Forum anderweitig zitiert und propagiertwurde - und welches nach meiner Meinung dem von mir zitiertem Pamphlet in keiner Weisse nachsteht - zwei Erbsen, gleicher Topf. Ich find sowohl das eine als auch das andere beschaemend.
-Th


nach oben springen

#33

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 12:40
von Affi976 (gelöscht)
avatar

@ Feliks D.,
da hast Du mir aber einen großen Gefallen getan, diese Video hatte ich noch nicht entdeckt.
Diesen Wachaufzug hatte ich in meiner Zeit sage und schreibe 66 Mal gemacht und jedes Mal waren Himmel und Menschen da und ganz sicher die Meisten NICHT "bestellt".
Das dort noch richtig geext wurde ist ja zu sehen, wurde natürlich auch immer und immer wieder geprobt. Wir sagten immer Knieex, wegen Kniescheibenhöhe.
Sicherlich war da noch richtig Zug drauf, mit heute nicht mehr zu vergleichen, da sind Pissbögen an der Tagesordnung. Allerdings sind bei uns auch Sachen passiert, wo es um haaresbreite zum Eklat gekommen wäre, b.z.w. gekommen ist. Der Kommandeur des WA`s hatte mal mit seinem Schwert oder Säbel oder was es auch war, beim kommandieren den Mikrofonständer umgerissen, da war was los, wir konnten vor lachen kaum noch blasen.
Beim Staatsempfang haben mal 2 Kollegen das Zeichen des Dirigenten nicht mitbekommen und sind beim Wechsel von der breiten Front zur Marschposition geradeaus weiter getrabt, das war ein haiden Spaß, nur nicht für die Kollegen, da war die bevorstehende Beförderung erstmal vertagt.
VG Affi

Angefügte Bilder:
DSC03213.JPG

nach oben springen

#34

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 13:29
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

@ Affi

Oh da gibts noch mehr von, eins ist sogar in Farbe, aber nicht so nah aufgenommen leider.

Nicht alle bestellt sagst du, oh oh da gibts sicher gleich wieder nen Aufstand hier von den überzeugten Westlern *g* bei uns hat doch niemand was freiwillig gemacht.

Den Mikrofonständer, ach wie nett da wär ich ja gern dabei gewesen. Für alle anderen sicher nen Heidenspaß


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#35

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 13:41
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53

Zitat von Feliks D.
Sowas brauchste mit den Bundis nicht probieren, die können nicht mal mehr den kniehohen Stechschritt. Bei Vereidigungen wenn sie da nen Aufzug machen, da trampeln die an als ob die über nen Acker laufen. Und das nennen die dann Parade



tja.wir waren darin schon gut




Tjaaa, eine 100 jährige Tradition he....mann jutt, das man da heutzutage langsam von abkommt

Und im übrigen isset doch nur ne billige Choreographie, jedes Hollywoodmusikal ist schöner und nich so langweilig....

Naja, ich bin auch eine, die das Marschieren und Exerzieren absolut lächerlich fand....aber dat is ja nu auch Geschmackssache....

Niks für ungut...

Mara


nach oben springen

#36

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 13:52
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
@ Affi

Oh da gibts noch mehr von, eins ist sogar in Farbe, aber nicht so nah aufgenommen leider.

Nicht alle bestellt sagst du, oh oh da gibts sicher gleich wieder nen Aufstand hier von den überzeugten Westlern *g* bei uns hat doch niemand was freiwillig gemacht.

Den Mikrofonständer, ach wie nett da wär ich ja gern dabei gewesen. Für alle anderen sicher nen Heidenspaß



Das nehme ich dir sogar ab, das die alle freiwillig da waren. Aber mal im Ernst: Wo lag der Wert dieses Aufzuges. Immer gegen Militarismus wettern, aber die größten Paraden abhalten und alles was mit dem Militär zusammenhängt glorifizieren. Das war doch die Regel in der DDR.


nach oben springen

#37

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 01.10.2009 14:21
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Affi976
@ Feliks D.,
da hast Du mir aber einen großen Gefallen getan, diese Video hatte ich noch nicht entdeckt.
Diesen Wachaufzug hatte ich in meiner Zeit sage und schreibe 66 Mal gemacht und jedes Mal waren Himmel und Menschen da und ganz sicher die Meisten NICHT "bestellt".
Das dort noch richtig geext wurde ist ja zu sehen, wurde natürlich auch immer und immer wieder geprobt. Wir sagten immer Knieex, wegen Kniescheibenhöhe.
Sicherlich war da noch richtig Zug drauf, mit heute nicht mehr zu vergleichen, da sind Pissbögen an der Tagesordnung. Allerdings sind bei uns auch Sachen passiert, wo es um haaresbreite zum Eklat gekommen wäre, b.z.w. gekommen ist. Der Kommandeur des WA`s hatte mal mit seinem Schwert oder Säbel oder was es auch war, beim kommandieren den Mikrofonständer umgerissen, da war was los, wir konnten vor lachen kaum noch blasen.
Beim Staatsempfang haben mal 2 Kollegen das Zeichen des Dirigenten nicht mitbekommen und sind beim Wechsel von der breiten Front zur Marschposition geradeaus weiter getrabt, das war ein haiden Spaß, nur nicht für die Kollegen, da war die bevorstehende Beförderung erstmal vertagt.
VG Affi



............................................................................................

Hallo Affi!!

Auch ich habe mir mehrere Male diese Wachparaden angeschaut, mit Hunderten von Zuschauern, die genauso wie ich nicht zum Anschauen abkommandiert wurden. Dieses Schauspiel hat sich kein Ost-Berlin-Besucher entgehen lassen, wenn er in der Nähe war. Ich mußte allerdings immer an die Worte meines Vaters denken, er war Militärmusiker schon bei der Reichswehr und später bei der Wehrmacht, der zu diesen Paraden immer sagte: "Genau so wie bei den Nazis." Bitte nicht werten, aber eine gewisse Ähnlichkeit in der Ausführung wird es schon gegeben haben. Mein Vater hatte im Dritten Reich auch an solchen Paraden teilnehmen müssen. Deswegen glaube ich seiner Einschätzung. Affi, ich habe zweimal erlebt, daß man einen Teilnehmer, welchem vom langen Stillstehen die Beine ihren Dienst versagen wollten und er im Gesicht mit einmal aussah, als ob es jeden Moment mit ihm zu Ende gehen würde, wohlgemerkt ich rede von Soldaten des Wachregiments, die dann von Kameraden kurz vor´m Umfallen rausgenommen wurden; weißt Du wie es mit denen weiter gegangen ist? wurden sie bei späteren Wachparaden wieder eingesetzt?


nach oben springen

#38

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 02.10.2009 16:56
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

http://www.n-tv.de/bilderserien/politik/...icle529110.html

Wenn man den text darunter einfach nicht beachtet, dann sind es ein paar schöne Bilder.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#39

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 02.10.2009 20:09
von Affi976 (gelöscht)
avatar

@wosch,
na klar, es war genau dieselbe Zeremonie wie bei der Wehrmacht.
Ich hatte mal einen Trompetenkollegen in einem großen Berliner Orchester, der war zu Wehrmachtszeiten in dieser Truppe. Es war alles dasselbe, hat er gesagt, sie mußten sogar während Bombenangriffen den Wachaufzug machen, genau an selber Stelle, also nicht erst eine Erfindung der DDR. Na klar, heute kennt man das Ausmaß der Millitarisierung, aber .....
Soldaten, die während der Zeremonie den Abflug machten, wurde nach entsprechender ärztlicher Untersuchung wieder eingesetzt. Mir ist mal vor einem Einsatz derart schlecht geworden, dass ich passen mußte. Irgendwas schlechtes gegessen oder so, nach Untersuchung gabs OK und am nächsten Tag gings weiter. Hatte ich auch schon mal erzählt: In der Regel passten ja die Kollegen untereinander auf und so sah man schon, ob`s dem anderen schlecht ging und konnte so entsprechend einwirken. Das ging von mit dem Kollegen reden, die Zunge bewegen und Spucke produzieren, Zehen bewegen....mußte mal probieren wirkt fast immer. So hatten wir`s mal geschafft, dass der Schellenbaumträger während einer Feierstunde ( das Ding ist schwer wie Sau ) kurz vor seinem Zusammenbruch ( das wär ein geklingel geworden ) durch unseren stellv. Chef angesprochen wurde und er zu besagten Maßnahmen überredet werden konnte, somit blieb das geklingel aus.
Es liefen immer irgendwo welche rum, die solche gestrauchelten Soldaten rausfischten und sie sanft "ablegten", passiert und sind auch nur Menschen.
VG Affi

Angefügte Bilder:
DSC03357.JPG

zuletzt bearbeitet 02.10.2009 20:12 | nach oben springen

#40

RE: Videos bei Youtube

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 02.10.2009 21:44
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Affi976
@wosch,
na klar, es war genau dieselbe Zeremonie wie bei der Wehrmacht.
Ich hatte mal einen Trompetenkollegen in einem großen Berliner Orchester, der war zu Wehrmachtszeiten in dieser Truppe. Es war alles dasselbe, hat er gesagt, sie mußten sogar während Bombenangriffen den Wachaufzug machen, genau an selber Stelle, also nicht erst eine Erfindung der DDR. Na klar, heute kennt man das Ausmaß der Millitarisierung, aber .....
Soldaten, die während der Zeremonie den Abflug machten, wurde nach entsprechender ärztlicher Untersuchung wieder eingesetzt. Mir ist mal vor einem Einsatz derart schlecht geworden, dass ich passen mußte. Irgendwas schlechtes gegessen oder so, nach Untersuchung gabs OK und am nächsten Tag gings weiter. Hatte ich auch schon mal erzählt: In der Regel passten ja die Kollegen untereinander auf und so sah man schon, ob`s dem anderen schlecht ging und konnte so entsprechend einwirken. Das ging von mit dem Kollegen reden, die Zunge bewegen und Spucke produzieren, Zehen bewegen....mußte mal probieren wirkt fast immer. So hatten wir`s mal geschafft, dass der Schellenbaumträger während einer Feierstunde ( das Ding ist schwer wie Sau ) kurz vor seinem Zusammenbruch ( das wär ein geklingel geworden ) durch unseren stellv. Chef angesprochen wurde und er zu besagten Maßnahmen überredet werden konnte, somit blieb das geklingel aus.
Es liefen immer irgendwo welche rum, die solche gestrauchelten Soldaten rausfischten und sie sanft "ablegten", passiert und sind auch nur Menschen.
VG Affi



...........................................................................................

Schönen Dank Affi, Hat mir sehr gut gefallen wie Du mir geantwortet hast. Mein Vater war übrigens bei den Dragonern und da ist er seinerzeit hingegangen aus Liebe zu den Pferden. Als Bläser, aber zum Schluß mußten sie auch was anderes machen. Bei den Tommys war er in Gefangenschaft und durfte im Offizierskasino in Klagenfurt eine Kapelle namens "Allotria" leiten. Da hab ich noch Bilder von. Übrigens als Musiker hat man es manchmal etwas leichter durchzukommen, er konnte sogar aus der Gefangenschaft Freßpakete zu uns nach Hause (Mecklenburg) schicken.
Affi, noch mal schönen Dank, alles Gute aus Kassel.
wosch


nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 607 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen