#21

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.11.2009 22:40
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2

Zitat von wosch
Mit der Kritik an solchen Filmen geht es einigen Ex-lern doch am A...h vorbei, ob die Effekten richtig dargestellt werden, nein es geht ihnen in Wirklichkeit um die Aussage dieser Filme und da sie in ihnen nicht so gut wegkommen,
werden sie einfach wegen ungenauer "Kostümierung" in den Dreck gezogen und der Wahrheitsgehalt bestritten!


wosch,
ich würde dir ja fast recht geben.es gibt sicher einige auf die es zutrifft,aber bei mir fängt ein film gut an wenn alles stimmt.stell dir vor es wird ein film über ostberlin gedreht und der ku-damm ist der alexanderplatz.da greifste dir doch gleich an den kopf und zweifelst den film an,auch wenn alle sagen es geht nur um den inhalt.
desweiteren wird heute nur pauschalisiert denke ich.man ist schon lange vom nur unrechtstaat weg den die regierung führte.eher sieht man inzwischen alle die sich nur fügten als verbrecher.
nicht gleich meckern,aber mir kommt es manchmal so vor,ich weis nicht warum ich so oft an das märchen von hänsel und gretel denke bei der fluchtwelle damals.

aber in einem sind wir uns hoffentlich einig,es konnte nichts besseres für den frieden in europa geschehen als das die mauer fällt.

andy





;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Der Vergleich mit dem Alex und dem KuDamm ist ja wirklich nicht mit ein paar Fehlern an ner Uniform gleich zu setzen. Und DDR-Vergangenheit mit Grimms Märchen gleich zusetze, hätte ich eher RMR zugetraut. An Deinem letzten Satz ist allerdings auch von meiner Seite nichts auszusetzen!
Schönen gruß aus Kassel


nach oben springen

#22

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.11.2009 22:48
von chucky | 1.213 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
@udo, das ist denen doch egal.... der schauspieler muss nur schön alt sein, also unpassend zum dienstgrad und richtig fies gucken, damit man richtig schöööön das gruseln bekommt vor den schergen des sed- unrechtsregimes...


schade ich habe gedacht du stehst zu deiner sache.hab mich warscheinlich gegen dein denken vertan


nach oben springen

#23

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.11.2009 22:56
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

wosch mit grimms märchen hast du mich falsch verstanden.
ich meine nicht all diejenigen welche durch flucht in botschaften erst den stein ins rollen brachten,sondern diejenigen die sich blenden ließen durch flucht und heute unter gegangen sind.
denn nicht allen war klar das die marktwirtschaft keine gebratenen tauben bereit hält,sondern das hier selbst denken nicht bestraft wird und zum überleben nötig ist.
ich kenne selber solch einen fall,konnte in der ddr nicht,in der brd erst recht nichts,wieder nach berlin und arbeitslos.
keine ahnung was jetzt aus ihm wurde.ich hoffe jetzt hast du mich richtig verstanden.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 15.11.2009 22:57 | nach oben springen

#24

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.11.2009 23:32
von SCORN (gelöscht)
avatar

Zitat von wosch


Mit der Kritik an solchen Filmen geht es einigen Ex-lern doch am A...h vorbei, ob die Effekten richtig dargestellt werden, nein es geht ihnen in Wirklichkeit um die Aussage dieser Filme und da sie in ihnen nicht so gut wegkommen,
werden sie einfach wegen ungenauer "Kostümierung" in den Dreck gezogen und der Wahrheitsgehalt bestritten!



hi wosch, oder mecklenburger oder was auch immer, kommt ausser plattitüden auch mal was substantielles von deiner seite?!

mir und mit sicherheit vielen anderen kommt es durchaus auf möglichst wirklichkeitsnahe darstellungen in filmen an. das entscheidet nicht unerheblich über die qualität und aussagekraft. aber offensichtlich setzt du andere prioritäten.


zuletzt bearbeitet 15.11.2009 23:38 | nach oben springen

#25

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 04:11
von Nomex | 254 Beiträge

Zitat von SCORN
mir und mit sicherheit vielen anderen kommt es durchaus auf möglichst wirklichkeitsnahe darstellungen in filmen an. das entscheidet nicht unerheblich über die qualität und aussagekraft. aber offensichtlich setzt du andere prioritäten.


Für mich ist ein Film immer noch ein Stück Kunst und der Künstler will mir was sagen. gerade Details spielen ja oftmals in Kunstwerken eine entscheidende Rolle.

Wenn da nun eine Figurt auftaucht die weder Uffz. noch Offz. ist, was ist sie dann wirklich? Leider (vielleicht auch zum Glück) hab ich den Film nicht gesehen. Aber eine eindeutige Zuordnung möchte ich schon gern haben. Wie soll ich die Person sonst warnehmen und einordnen?

Sollte die Phantasieuniform jedoch so nicht gewollt sein, kann ich nur schießen das die Macher des Werkes sich nicht ausführlich mit der Materie befasst haben. Etwas, was in den Filmen über die jüngere deutsche Geschichte leider zu oft anzutreffen ist.

Gruß


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Günther Zieschong: "Mir hätten das System erst mal leasen solln...."
nach oben springen

#26

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 08:14
von TOMMI | 1.984 Beiträge

Also mit falschen Details geht doch das Dilemma los. Meist sind solche Filme oberflächlich
rechechisrt in allen Belangen. Man beachte das jüngste Beispiel "Böseckendorf".
Will man wahrheitsgetreue oder besser wahrheitsnahe Filme machen, dann geht das bei solchen
vermeintlichen Kleinigkeiten los. Ansonsten rennen in solchen Streifen irgendwann die Grenzer
mit Pfeil und Bogen herum.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#27

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 09:12
von Spider (gelöscht)
avatar

Zitat von Bunkerkommandant
So wie auf dem Foto abgebildet hätte niemand rumrennen können in der DDR. Das ist eindeutig falsch recherchiert für den Film. Der Mann wäre so keine zehn Meter aus der BA-Kammer gekommen.
Schwachsinn, wie alle Filme, die die DDR schildern wollen. Das fängt bei "Sonnenallee" an, über "NVA" und hört beim oscar-prämierten "Das Leben der anderen" auf.


Wir lesen uns,
Thomas.



Geb dir voll recht.

Gruss Spider


nach oben springen

#28

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 09:23
von Spider (gelöscht)
avatar

Zitat von Der Feldstecher
Heute morgen bin ich bei der Zeitungslektüre auf ein merkwürdiges Foto gestoßen. Unter der TV-Vorschauseite der HAZ fand ich unter der Ankündigung eines Filmes über Zwangsadoptionen in der DDR heute 20.15 Uhr in der ARD unter dem Titel "Jenseits der Mauer" ein Bild dazu mit einem Mann in fragwürdiger Uniform, die ich aus meiner eigenen NVA-Zeit (1966 bis 1969) nicht kannte: Offiziersmütze und Offiziersschulterklappen, am Kragen allerdings Litze, wie sie alle Unteroffiziere vom Uffz bis zum Stabsfeldwebel trugen. Fantasieuniform des Fernsehregisseiurs und seines Kostümbildners? Oder Realität? (Siehe auch gescanntes Bild - *Quelle HAZ und ARD)Wer kann weiter helfen?



Genauso, wie du das beschreibst, ist es. Die Litze am Kragen passt nicht zur Uniform der ehem. Offiziere. Wissen aber meist nur die, die damals "dabei" waren. Die denken sicher, uns könnse verscheissern.

Gruss Spider


nach oben springen

#29

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 11:54
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN

Zitat von wosch


Mit der Kritik an solchen Filmen geht es einigen Ex-lern doch am A...h vorbei, ob die Effekten richtig dargestellt werden, nein es geht ihnen in Wirklichkeit um die Aussage dieser Filme und da sie in ihnen nicht so gut wegkommen,
werden sie einfach wegen ungenauer "Kostümierung" in den Dreck gezogen und der Wahrheitsgehalt bestritten!



hi wosch, oder mecklenburger oder was auch immer, kommt ausser plattitüden auch mal was substantielles von deiner seite?!

mir und mit sicherheit vielen anderen kommt es durchaus auf möglichst wirklichkeitsnahe darstellungen in filmen an. das entscheidet nicht unerheblich über die qualität und aussagekraft. aber offensichtlich setzt du andere prioritäten.




;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

He Scorn, oder was auch immer, fast möchte ich ein altes deutsches Sprichwort zitieren, in dem darauf hingewiesen wird, daß getroffene Hunde bellen. Mit Deiner Frage, ob außer Plattitüden auch mal was Substantielles von meiner Seite kommt, kannst Du mich nicht treffen, ist doch nur ein Versuch vom eigentlichen Thema abzulenken und mich als Dummkopf hinzustellen. Ja, ich setze andere Prioritäten im Zusammenhang mit Filmen die über Unrecht in der DDR berichten und ein "Knopf an der falschen Stelle", macht das Unrecht nicht ungeschehen!! In dem Zusammenhang ist es mir übrigens auch sch....egal ob Mütze und Kragenlitze zusammenpaßt, solange man den Zusammenhang erkennen kann!!
Da gibt es übrigens noch ein anderes schönes Sprichwort, daß da lautet: "Wenn man einen Hund schlagen will, dann findet sich auch ein Knüppel". Also warten wir mal auf den nächsten Film, auf dann schön draufgehauen werden kann. Es muß ja weiter gehen!!
Schönen Gruß, wohin auch immer, aus Kassel von Wosch dem Mecklenburger, oder was auch immer.


nach oben springen

#30

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 13:21
von js674 | 231 Beiträge

Man was ihr wieder habt, ist doch nur seine Jacke als er noch Uffz war, hat doch 15 Jahre nachgelegt

gruß Jens


"Sein Erbe hochzuhalten und gleichzeitig neue Wege zu beschreiten ist kein Widerspruch.
Tradition zu bewahren heißt nicht Asche aufzubewahren, sondern eine Flamme am Brennen zu halten"
(Hans-Josef Menke)

nach oben springen

#31

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 13:24
von chucky | 1.213 Beiträge

Wo de Recht hast


nach oben springen

#32

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 20:59
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von wosch
[
Mit der Kritik an solchen Filmen geht es einigen Ex-lern doch am A...h vorbei, ob die Effekten richtig dargestellt werden, nein es geht ihnen in Wirklichkeit um die Aussage dieser Filme und da sie in ihnen nicht so gut wegkommen,
werden sie einfach wegen ungenauer "Kostümierung" in den Dreck gezogen und der Wahrheitsgehalt bestritten!
Im Zusammenhang mit der Darstellung von Unrecht in der DDR, von "Schwachsinn" zu sprechen, Thomas, ich hätte etwas mehr Fingerspitzengefühl von Dir erwartet.
Schönen Gruß aus Kassel



Das machste dir zu einfach.
wenn in einem Film sichtbare Details ganz offenkundig falsch dargestellt werden, dann landet der Zuschauer, der sich aus Interesse doch ein bischen mit der Sache beschäftigt bei der Schlußfolgerung: Also da haben sie schon mal geschwindelt, wer weiß, wo noch... Vielleicht eben doch alles Spinne. Eben Film.
Wen es nicht interessiert, dem kannst du natürlich alles verkaufen. Der wird jedoch spätestens dann, wenn er einen "Ehemaligen" fragt, stutzig. Damit kann alles auch ganz ohne Ede ins Unglaubwürdige abrutschen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#33

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 21:51
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von S51

Zitat von wosch
[
Mit der Kritik an solchen Filmen geht es einigen Ex-lern doch am A...h vorbei, ob die Effekten richtig dargestellt werden, nein es geht ihnen in Wirklichkeit um die Aussage dieser Filme und da sie in ihnen nicht so gut wegkommen,
werden sie einfach wegen ungenauer "Kostümierung" in den Dreck gezogen und der Wahrheitsgehalt bestritten!
Im Zusammenhang mit der Darstellung von Unrecht in der DDR, von "Schwachsinn" zu sprechen, Thomas, ich hätte etwas mehr Fingerspitzengefühl von Dir erwartet.
Schönen Gruß aus Kassel



Das machste dir zu einfach.
wenn in einem Film sichtbare Details ganz offenkundig falsch dargestellt werden, dann landet der Zuschauer, der sich aus Interesse doch ein bischen mit der Sache beschäftigt bei der Schlußfolgerung: Also da haben sie schon mal geschwindelt, wer weiß, wo noch... Vielleicht eben doch alles Spinne. Eben Film.
Wen es nicht interessiert, dem kannst du natürlich alles verkaufen. Der wird jedoch spätestens dann, wenn er einen "Ehemaligen" fragt, stutzig. Damit kann alles auch ganz ohne Ede ins Unglaubwürdige abrutschen.




;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Hallo S51, die kleinen Ungenauigkeiten spielen doch im Grunde genommen gar keine Rolle. So ein Film wird für die breite Öffentlichkeit hergestellt und nicht für solche Experten, wie sie sich hier im Forum befinden. Der normale Bürger hat mit diesen Detail-Geschichten eh nichts am Hut und er kann in der Regel sowieso noch nicht mal die verschiedenen Waffengattungen voneinander unterscheiden. Für einen Sammler solcher Uniformen ist es wichtig, daß Alles stimmt, aber wie schon gesagt, solche Filme zu "zerreissen" hat andere Gründe. Im Grunde genommen ist es egal wie sie rumlaufen, solange der Zuschauer erkennen kann, um wen es sich handelt. Die Einschaltquoten belegen übrigens auch, daß das breite Publikum an diesen Kleinigkeiten am wenigsten Anstoß nimmt und sich von "Experten" nicht abhalten läßt, diese Filme auch bis zum Ende anzusehen. Übrigens, als Ehemalige könnt ihr den Leuten doch erzählen, daß die Uniformen nicht ganz korrekt dargestellt wurden, vergeßt aber dann auch nicht zu erzählen, daß die Handlung im Film im Großen und Ganzen der Wahrheit entspricht!!!!!!!

Schönen Gruß aus Kassel


zuletzt bearbeitet 16.11.2009 21:59 | nach oben springen

#34

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.11.2009 23:21
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

warum fällt mir das jetzt erst auf?
der schwerste fehler an der uniform sind sicher nicht die litzen am kragen mit falschen schulterstücken.
den film unglaubwürdig macht viel mehr das hier anscheinend ein gegner der armee dargestellt wird.

wo sind an der brusttasche das sportabzeichen und andere oder darüber die qualifizierungsspange?ohne allem war es ein sprutz!!!nun haben wir schon 3 möglichkeiten welchen dienstgrad er haben könnte,grins.

bestimmt kommt nun irgend jemand mit der antwort:damit wollte man die gute tarnung des mfs gleich mit darstellen,dann muß ich sagen.voll gelungen,lach.
mal zum vergleich die brusttasche eines soldaten im 2.grenzdiensthalbjahr im foto.

gruß andy

Angefügte Bilder:
Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 16.11.2009 23:52 | nach oben springen

#35

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.11.2009 09:37
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von EK 82/2

mal zum vergleich die brusttasche eines soldaten im 2.grenzdiensthalbjahr im foto.


@ek 82/2 da offensichtlich du selbst vor der truppenfahne fotografiert worden bist, kannst du mir sagen, warum du das bestenabzeichen nicht über der qualispange trägst, sondern auf der brusttasche ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#36

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.11.2009 10:43
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

hallo gilbert,
erstmal zum foto.stimmt es war eine foto vor der truppenfahne,ich glaube wegen einer sache im gefechtsalarm(welchen wir 1 mal im halben jahr hatten).naja wirklich brachte es mir aber nichts.denn dafür gab es weder geld noch urlaub.alberner humbuck aus meiner damaligen und heutigen sicht.was es mir bringen sollte begreife ich bis heute nicht,denn fotos habe ich von mir genug.

das bestenabzeichen wurde so getragen,das sah 1882 unsere kleiderordnung so vor,sonst hätten die mich bestimmt nicht so fotografiert.ich stelle mir vor das es über der qualispange total blöd ausgesehen hätte,es hätte sehr weit oben gehangen,denn im 3.halbjahr hing noch eine 1 drann für 2 mal bestenabzeichen.die qualistufe 2 konnte ich ja tauschen.

ich weis nicht ob es später eine änderung gab,aber 1986 bei der reserve trugen es auch alle so.mal in einem foto unseres Schirmeister,über der qualispange wurden andere abzeichen getragen.frage mich jetzt nicht was diese bedeuteten(zu lange her)und nicht für mannschaften erreichbar.besser zu erkennen auf dem 2.foto unseres kc.

andy

Angefügte Bilder:
Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 17.11.2009 12:16 | nach oben springen

#37

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.11.2009 13:29
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2
hallo gilbert,
erstmal zum foto.stimmt es war eine foto vor der truppenfahne,ich glaube wegen einer sache im gefechtsalarm(welchen wir 1 mal im halben jahr hatten).naja wirklich brachte es mir aber nichts.denn dafür gab es weder geld noch urlaub.alberner humbuck aus meiner damaligen und heutigen sicht.was es mir bringen sollte begreife ich bis heute nicht,denn fotos habe ich von mir genug.

das bestenabzeichen wurde so getragen,das sah 1882 unsere kleiderordnung so vor,sonst hätten die mich bestimmt nicht so fotografiert.ich stelle mir vor das es über der qualispange total blöd ausgesehen hätte,es hätte sehr weit oben gehangen,denn im 3.halbjahr hing noch eine 1 drann für 2 mal bestenabzeichen.die qualistufe 2 konnte ich ja tauschen.

ich weis nicht ob es später eine änderung gab,aber 1986 bei der reserve trugen es auch alle so.mal in einem foto unseres Schirmeister,über der qualispange wurden andere abzeichen getragen.frage mich jetzt nicht was diese bedeuteten(zu lange her)und nicht für mannschaften erreichbar.besser zu erkennen auf dem 2.foto unseres kc.

andy



;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;,

Na also, wie man sieht, gibt es selbst bei den "Experten" unterschiedliche Auffassungen, was die Details in Bezug auf die Uniform und die Tragweise bestimmter "Utensilien" betrifft. Kann ich jetzt auch den Wahrheitsgehalt Eurer gesamten Beiträge deswegen anzweifeln? Also bitte, zieht Euch nicht an eben solchen Kleinigkeiten in Filmen, die sich mit der DDR-Geschichte befassen, so dran hoch, auch wenn es schwer fallen sollte!!
Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen

#38

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.11.2009 14:31
von a1 otti | 188 Beiträge

Zitat von wosch


... Die Einschaltquoten belegen übrigens auch, daß das breite Publikum an diesen Kleinigkeiten am wenigsten Anstoß nimmt und sich von "Experten" nicht abhalten läßt, diese Filme auch bis zum Ende anzusehen. ....




Hüstel ähm, ich glaub an den Einschaltquoten kannst du das nicht festmachen. "Die Männer vom K11" "Alarm für Cobra11" (komisch, hat alles ne 11) und andere Schwachfug-Serien haben sicher auch tolle Einschaltquoten, also ich denke das sagt wenig darüber aus.

Ich kann aber verstehen, was alle "Befürworter" der korrekten Anzugsordnung sagen wollen. Es geht nicht darum, den Inhalt oder Sinn des Filmes zu verunglimpfen. Es ist einfach nur (für mich zumindest) ein Aushängeschild eines Filmes, ob der als "low Budget" oder als sauber recherchierte Geschichte rüberkommt. Man findet sich da irgendwie immer an die Filme aus der Zeit des kalten Krieges erinnert, wo überall "DER VOPO" für alles verantwortlich war (Grenzdienst, Zollkontrolle, Verkehrsregelung und Volksarmist) und mit sächselnder Stimme gemein und fies im Wrangler Jeep mit Sowjetstern die Agenten oder was auch immer verfolgte. Ich denke, die meisten können schon unterscheiden, ob ein Film schludrig recherchiert wurde.
Und im Übrigen meine ich, dass die "Experten" gar nicht so wenige sind, weil ja die meisten irgendwann mal gedient haben, in welcher Waffengattung auch immer.
Und, bevor ihr mich zerreißt, ich befürworte die Aufarbeitung der (ost)deutschen Geschichte mit allem Unrecht, was geschehen ist. Auch wenn ich selbst früher Grenzer und später böser VOPO war

Ralf



nach oben springen

#39

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.11.2009 15:11
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

otti,
du bringst es auf den punkt.genauso regte ich mich übrigens früher über filme auf(ostproduktionen)wo die wehrmachtssoldaten oft als dumme trottel hingestellt werden.
noch schlimmer war der schwarze kanal(ach sind wir gut)und die brd war die böse hexe der jedes wort im munde umgedreht wird um es ddr gerecht zu machen. sorry solchen blödsinn wie auch heute viele serien kann ich keinen wahreitsgehalt entnehmen.

andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 17.11.2009 15:12 | nach oben springen

#40

RE: Offiziersschulterklappen und Uffz-Kragenlitze - gab es das bei der NVA oder den GT?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.11.2009 15:23
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="a1 otti"
Auch wenn ich selbst früher Grenzer und später böser VOPO war

Ralf[/quote]

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;,

Wenn Du das so sehen tust, ich habe es jedenfalls nicht so zum Ausdruck gebracht!!!
Warum wird denn Alles immer gleich persönlich genommen, so wird es nie klappen mit der Aufarbeitung, auch wenn Du sie, wie geschrieben, befürwortest!
Deinen "ätsch" Smilie übersehe ich mal einfach, ich verwende ihn ja selber ab und zu.
Statt dessen den hier:
Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2881 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556880 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen