#41

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2009 20:37
von Drewitz | 356 Beiträge

Der Lachs war lecker!

Drewitz



MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#42

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2009 20:37
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Angelo
In Italien ist fast jeder Polizist zu kaufen,aber wie war das eigentlich bei den DDR Grenztruppen,hatte man dort die Möglichkeit durch harte Währung (Dollar oder Deutsche Mark) sich vielleicht vorteile zu verschaffen? Kennt Ihr Korruptionsfälle an der Grenze? Ich denke mir mal das die Versuchung bestimmt groß war oder? Ein paar West-Mark gegen einen kleinen gefallen?


Italien, Grenztruppen... Ich würde mich nicht wundern, wenn der lange Arm der Mafia nicht auch bis zu den Grenztruppen gereicht hatte.

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#43

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2009 20:44
von Handschweiß (gelöscht)
avatar

Wir befinden uns nicht mehr in den 60er Jahren. Ich empfehle dringend, in Italien beim "Polizistenkaufen" vorsichtig zu sein. So was kann leicht ins Auge gehen. Ist einem Kollegen von mir in Mailand passiert. Das Auto war dann weg und er eine Nacht im Knast.


nach oben springen

#44

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2009 20:49
von glasi | 2.815 Beiträge

In Antwort auf:

Zitat von Augenzeuge

Zitat von glasi

hallo pitti. was hat mann eigentlich mit lebensmittel gemacht die mann westlern an der grenze abgenommen hat? lg glasi



Die konnten ostdeutsche Verwandte sich an der GÜST auch abholen, bekamen dafür 'ne Sondererlaubnis.



hallo augenzeuge. ist das wahr? ich dachte die wurden vernichtet. hat gilbert erzählt. lg glasi



nach oben springen

#45

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2009 20:50
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Ari@D187
Italien, Grenztruppen... Ich würde mich nicht wundern, wenn der lange Arm der Mafia nicht auch bis zu den Grenztruppen gereicht hatte.



Da gibts doch gleich mal nen Buchtipp von mir....und zwar das Buch Gomorra von Roberto Saviano....in dem steht drinne, wieviele Güter am Fiscus und Douane vorbei zB im Hafen von Napoli ankommen....

....es ist nicht wenig!

Das Buch ist supergut recherchiert....es beschreibt die zerstrittenen Mafiaclans im Norden von Napoli und wie weit ihr Arm reicht in Europa....

Der Autor lebt heut streng bewacht untergetaucht irgendwo in Rom.

Mara


nach oben springen

#46

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2009 21:00
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Ich habe es in 1/89 erlebt. Mir wurde z.B. eine Wurst abgenommen, da habe ich die vom PKE gefragt, ob ich die abholen lassen lann, am nächsten tag war die Tante da und die Wurst wieder weg.


nach oben springen

#47

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2009 21:12
von Drewitz | 356 Beiträge

Normalerweise hatte die PKE damit nischt zu tun...Es sei denn,die Wurscht hatte nen Paß...Und solche sichergestellten Objekte wurden normalerweise vernichtet...Wenn sie nicht wie mein Lachs endeten...

Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#48

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2009 21:17
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Nun, lieber drewitz, wer hat denn an den GÜST in Berlin kontrolliert? Dachte das wäre PKE?


nach oben springen

#49

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2009 21:19
von Drewitz | 356 Beiträge

Die Pässe schon-aber haben die auch Zollangelegenheiten erledigt?Interessiert mich jetzt aber auch!Wer kann helfen?
Drewitz


MfS,BV Potsdam,Abt.VI,PKE Drewitz 1.Zug,1.Gruppe 1988-1990 danach GR44 bis zum Ende


nach oben springen

#50

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2009 21:23
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Nun, ich kann nur sagen, das es so war, vielleicht kennt ihr jemanden wer an der Waltersdorfer Chaussee Dienst hatte,war Ende januar '89, spät abends so kurz vor 0 Uhr. Waren 2 sehr junge Menschen, die haben den Pass und den Zoll gemeinsam abgewickelt, zumindest hatte ich den Eindruck.


nach oben springen

#51

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 29.09.2009 07:32
von sentry | 1.106 Beiträge

Korruption (bei Wikipedia) ist der Missbrauch einer Vertrauensstellung ..., um einen materiellen oder immateriellen Vorteil zu erlangen, auf den kein rechtlich begründeter Anspruch besteht.

Also, ich gebe einem Grenzer etwas, um einen mir nicht zustehenden Vorteil zu erlangen. Nun hat Angelo ja "West-Mark" geschrieben. Das schränkt es etwas ein...

Also Korruption per Definition habe ich auch nicht erlebt. Aber eine Art symbiotisches Zusammenleben, eine gegenseitige Vorteilsnahme sozusagen aber sehr wohl, ein Geben und Nehmen aus purer Geschäftemacherei oder einfach nur um das Leben leichter zu machen - allerdings etwas anders als in der Fragestellung impliziert.

In Marienborn auf der Eisenbahn-GÜSt gab es beispielsweise einen schwunghaften Handel zwischen russischen Soldaten und durchreisenden Alliierten - Bekleidung und Ausrüstung, Auszeichnungen gegen D-Mark, Hochglanzhefte oder Schluck. Das war blanke Schuderei, bis auf das Geschäft hatte keiner einen weiteren Vorteil davon. Wir Grenzer profitierten allerdings gelegentlich davon. Wenn wir so einen Deal bemerkten (und der Russe dieses wiederum bemerkte), gabs schon einmal gelegentlich ein kleines "Schweigegeld" über den Zaun geworfen. Auch wenn der Russe Gefahr lief, seine Einnahmen an Vorgesetzte zu verlieren, warf er seine Beute lieber in unseren Abschnitt, als Ablieferung und vielleicht Bestrafung zu riskieren.
Die Adjutanten der West-Aliierten brachten allerdings auch dem Russenhäuptling, der die Kontrollen leitete regelmäßig Geschenke mit. Ob sie damit die Kontrollen beschleunigten oder andere Vorteile erzielten, kann ich aber nicht einschätzen.

Im Sperrgebiet gab es solche Gefälligkeiten zwischen Grenzsoldaten und der Grenzbevölkerung.
Der örtliche Bäcker z.B. ließ bei der Einfahrt in den Schtuzstreifen (POstenpunkt A5) gelegentlich ein paar frische Brötchen da, aus dem Postfahrzeug wurde statt der Dokumente morgens regelmäßig eine klein gefaltete Zeitung herausgereicht. Das brachte den Kollegen regelmäßig eine praktisch unkontrollierte Einfahrt in den Schutzstreifen ein.
Man muss aber auch sagen, dass wir diese Leute kannten und dass sie bei Anwesenheit von Offizieren, PKE oder anderen Leuten die da nicht strukturmäßig hingehörten immer unaufgefordert ihre Dokumente vorzeigten.

An der Eisenbahn-GÜSt lief das ähnlich ab. Hier gingen Zivilisten mit Sondergenehmigungen ein aund aus, die in der örtlichen Kantine Mittag essen durften.
Hier gab's für lockeren und höflichen Umgang am Eingang (Postenpunkt B5) jede Menge gute Verpflegung für den Posten, an Feiertagen (Ostern, Weihnachten) meist so viel, dass er den Gehilfen des DHO auf das Futter auch zu den anderen Postenpunkten bringen ließ. Da gab's dann schon mal gebratene Ente im Grenzdienst statt Stulle oder auf dem Bahnheizkörper gekochte Fleischklößchen.

Ob das nun Korruption oder Bestechung ist, mag jeder selbst entscheiden. Wie schon gesagt, wir haben eben alle versucht uns die Situation leichter zu machen und das Zusammenleben etwas entspannter zu gestalten. Das volle Risiko trug der Grenzer, den Nutzen hatten alle.


nach oben springen

#52

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 29.09.2009 08:26
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Drewitz
Der Lachs war lecker!

Drewitz


ahaaa, ein scherge des sed-unrechtsregimes betrieb seine persönliche wegelagerei? respekt, respekt...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#53

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 29.09.2009 08:28
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Nun, ich kann nur sagen, das es so war, vielleicht kennt ihr jemanden wer an der Waltersdorfer Chaussee Dienst hatte,war Ende januar '89, spät abends so kurz vor 0 Uhr. Waren 2 sehr junge Menschen, die haben den Pass und den Zoll gemeinsam abgewickelt, zumindest hatte ich den Eindruck.



@augenzeuge, meiner meinung nach lag diese güst im bezirk potsdam. also war der user @pke dafür zuständig. evtl. könnte er antworten...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#54

RE: Korruption bei den DDR Grenztruppen?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 29.09.2009 09:50
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
...ahaaa, ein scherge des sed-unrechtsregimes betrieb seine persönliche wegelagerei? respekt, respekt...



Jeder hat so sein Beitrag geleistet dieses System zugrunde zu richten....


nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3396 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558329 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen