#1

Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 09:36
von Angelo | 12.391 Beiträge

Eine Frage die ich bis jetzt noch nicht beantwortet bekommen habe ist,wie wurde man eigentlich Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR? Welche Laufbahn mußte man einschlagen um überhaupt die Möglichkeit zu bekommen Mitarbeiter der Stasi zu werden? Welche Grundvorausetzungen mußte man erfüllen? Welche Laufbahn konnte man in der Staatssicherheit einschlagen? Konnte man sich bewerben oder wurde man gefragt ?


home63 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 10:52
von Merkur | 1.018 Beiträge

Ein komplexes Thema...
Welchen Beruf man vor der Einstellung in das MfS erlernte, ob man die EOS besuchte oder bereits ein Studium absolviert hatte, war für den Kadergewinnungsprozess nebensächlich aber für die Laufbahn im MfS richtungsweisend. Entscheidend für die Einstellung in das MfS war eine positive Grundhaltung zur DDR, keine NSW-Kontakte, gesundheitliche Tauglichkeit und ein entsprechender Schulabschluss.
I.d. R. begann der neueingestellte Mitarbeiter seine Tätigkeit im Wach- und Sicherungsdienst oder bei der PKE. Wer die EOS besuchte, absolvierte ein Studium als Offiziersschüler. Das konnte an unterschiedlichen Einrichtungen erfolgen (JHS des MfS, OHS der NVA/des MdI oder an einer zivilen Hochschule).
Bewerbungen für den Dienst im MfS waren unüblich. Selbstbewerber wurden i. d. R. nicht eingestellt, von Ausnahmen nach gründlicher Überprüfung abgesehen. Die Regel war, dass man vom MfS angesprochen wurde, nachdem sich das MfS bereits intensiv mit der Person beschäftigt hatte.



zuletzt bearbeitet 26.09.2009 10:54 | nach oben springen

#3

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 10:56
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Nein Angelo...bewerben musste man sich nicht unbedingt...siehe meine Geschichte *Meine (Fahnen)Flucht

Ich weiss aber von einem aus meiner Ausbildungsklasse an der Berufsschule, das er damals zu diesem Wachregiment Djerdjinsky oder so wollte....auf einmal hatte er kaum noch Freunde in der Klasse....zuvor war er noch ziemlich west-offen, wir kopierten, bzw überspielten bei ihm oft die angesagtesten New-Wave-West-Platten und auf einmal will er Karriere machen bei der Firma....keine Ahnung was ihn da geritten hat, bzw wie er dazu kam....ich vermute aber, das er angesprochen wurde, weil er doch ziemlich bekannt war unter uns Subkulties....vielleicht sollte er ja unter uns ein wenig spitzeln und man schwärmte ihm ne riesen Karriere vor....

Mara


zuletzt bearbeitet 26.09.2009 10:59 | nach oben springen

#4

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:12
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@mara, ich habe es bei deinen beiträgen auch so gehalten, da ich keine ahnung davon habe, hatte ich einfach meine.... gehalten. evtl. solltest du es bei einigen spezifischen themen auch so halten ?
bei dir war, laut deiner aussage, eine verpflichtung als im im gespräch und nicht als hauptamtlicher mitarbeiter, worauf @angelo seine frage zielte.

wenn ich deinen satz lese "vielleicht sollte er ja unter uns ein wenig spitzeln und man schwärmte ihm ne riesen Karriere vor...." und das als wachregimentskader , dann hat das ein niveau wie von klein fritzchen


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 26.09.2009 12:25 | nach oben springen

#5

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:20
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
@mara, ich habe es bei deinen beiträgen auch so gehalten, da ich keine ahnung davon habe, hatte ich einfach meine.... gehalten. evtl. solltest du es bei einigen spezifischen themen auch so halten ?
bei dir war, laut deiner aussage, eine verpflichtung als im im gespräch und nicht als hauptamtlicher mitarbeiter, worauf @angelo seine frage zielte.

wenn ich deinen satz lese "vielleicht sollte er ja unter uns ein wenig spitzeln und man schwärmte ihm ne riesen Karriere vor...." und das als wachregimentskader , dann hat das ein niveau wie von klein fritzchen



Das mag so sein GilbertWolzow....bitte entschuldige meine Ironie....ich konnte aber nich anders....nehm meine Beitrage bitte nich so ernst auf....in Holland würden wir sagen...lees mijn antwoorden aub met een korreltje zout.....lese meine Beiträge bitte mit ner Priese Salz

Mara


zuletzt bearbeitet 26.09.2009 12:25 | nach oben springen

#6

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:22
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

@Angelo: Das Hollywood Prinzip: "Don't call us, we call you".
Ist bei jeder Clique in der Welt so...
-Th


nach oben springen

#7

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:24
von Angelo | 12.391 Beiträge

War meine Frage blöd gewesen?


nach oben springen

#8

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:29
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Angelo
Konnte man sich bewerben oder wurde man gefragt ?


vorab @angelo, dazu gab es damals einen alten Witz: "kommen sie uns, bevor wir zu ihnen kommen..."

es gab verschiedene wege ins mfs, wobei die grundvoraussetzungen schon kurz durch @merkur erklärt wurden. ich kann mich sogar bei uns lehrlingen damals an eine werbeveranstaltung der vp, des zoll und des mfs erinnern.
der grössteteil der kandidaten verpflichtete sich für 3 jahre als saz bzw. uaz ins wachregiment f. dzierzynski. nach 3 jahren konnte man sich dann weiterverpflichten für insgesamt 25 jahre.

ein anderen weg verfolgte die hv a, diese tippte größtenteils den kandidaten, analog wie westl. geheimdienste, an einer hochschule. so kam auch der allseitsbekannte "herr stiller" ins mfs.

In Antwort auf:
Welche Laufbahn konnte man in der Staatssicherheit einschlagen?


hier wird es schon mit der antwort etwas schwieriger... möglich war alles hing aber etwas von den bisherigen schulischen noten und den eigenen interessen ab. man konnte aber auch nach seinen 3 jahren mos ( wache schieben) wünsche äussern.

für mich als damaliger jugendlicher kamen im vorfeld mehrere dinge zusammen: abenteuerlust, geheimnisse, technik, waffen und entwicklungsmöglichkeiten. andererseits fühlt man sich auch etwas "gebauchpinselt " wenn "die geheimen" plötzlich mit einem sprachen und interesse bekundeten...
aber auch hier steht und fällt vieles, analog wie bei der im-gewinnung, mit den mitarbeitern und deren art das gespräch zu führen.
daher kann ich die ständigen "unter druck werbungen" von @augenzeuge in das land der märchen verbannen


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 26.09.2009 11:29 | nach oben springen

#9

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:31
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo
War meine Frage blöd gewesen?


Noe, wieso, ich glaub' das ist nicht allgemein gelaeufig. Allerdings, stell Dir mal die Frage: Wie wuerdest Du Deine Bewerbung als zukuenftiger Spion/Zutraeger an den BND/BfV/MAD schreiben?
-Th


nach oben springen

#10

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:33
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Angelo
War meine Frage blöd gewesen?



Warum ?? Die Frage ist doch völlig okay, daher habe ich darauf geantwortet.
Wenn ich mir allerdings den Verlauf der Diskussion ansehe, denke ich, dass man selbst solche allgemeinen Fragen nicht sachlich diskutieren kann.



nach oben springen

#11

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:33
von rhoenadler (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo
War meine Frage blöd gewesen?






-blöd net, vielleicht ein wenig falsch formuliert...


nach oben springen

#12

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:41
von Angelo | 12.391 Beiträge

Ich habe halt wirklich Null Ahnung wie die Laufbahn bei der Staatssicherheit gewesen ist.Deshalb interessiert mich das Thema sehr.Gerade weil das Thema Stasi immer so oft tot geschwiegen wird,sehe ich jetzt einfach meine Möglichkeiten Augenzeugen der Stasi meine Fragen zu stellen.


nach oben springen

#13

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:45
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Angelo
War meine Frage blöd gewesen?



nein @angelo, mit diesen, nunmehr auch deinen, fragen werde ich regelmässig konfrontiert. insbesondere wenn man mich kennen gelernt hat, denn das gängige klischee des mfs mitarbeiters ist doch: alt, mürrisch, lauernd, ne dederon hose und eine lederjacke tragend, verbunden mit einem handgelenktäschchen.
oder wie im film "das leben der anderen" mit tranchcoat und hellen schuhen. nur der hauptdarsteller wurde richtig beobachtet: sakko und darüber eine zu kurze jacke .

nur die motivation wird in der öffentlichkeit nie hinterfragt...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#14

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:49
von Angelo | 12.391 Beiträge

Ja genau,dieses Bild hatte ich auch immer von Mitarbeitern der Staatssicherheit,aber woher sollte ich denn die Wahrheit kennen? Wir im Westen wußten immer nur das was wir im Fernsehen gesehen haben oder was wir halt erzählt bekommen haben. Ich weiß nicht wer von euch am letzten Donnerstag "Alarm für Cobra 11" gesehen hat,aber da ging es auch um ehemalige Akten der Stasi und über Millionen Beträge die kurz vor der Wende in Sicherheit gebracht worden sind. Und die Stasi Leute wurden als Mordende Maschinen dargestellt.


nach oben springen

#15

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:50
von Angelo | 12.391 Beiträge

Wer möchte kann sich die Folge mal Anschauen
http://rtl-now.rtl.de/cobra.php?film_id=...yer=1&season=14


nach oben springen

#16

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 11:55
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Angelo
Und die Stasi Leute wurden als Mordende Maschinen dargestellt.



Zwanzig Jahre Berichterstattung durch Presse, Funk und Fernsehen hinterlassen halt ihre Spuren, übrigens auch hier...



nach oben springen

#17

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 12:08
von Sauerländer (gelöscht)
avatar

Zitat von Merkur

das MfS... EOS besuchte, NSW-Kontakte, PKE, EOS, JHS des MfS, OHS der NVA/des MdI



Das ist jetzt nicht unbedingt ein gutes Beispiel hier, aber beim Lesen der diversen Freds ist mir aufgefallen, daß die vielen Abkürzungen nicht unbedingt jedem Leser was sagen. (Bei der BRD-BW hiess es: "Das ist der BW-Abküfi - der Bundeswehr-Abkürzungsfimmel").


Wir wäre es dann mal mit einem Fred, in dem die ganzen Abkürzungen gesammelt und erklärt werden ? Alle könnten daran mitarbeiten, und man könnte verhindern dass in ein paar Jahren keiner mehr was damit anzufangen weiß.


hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.09.2009 12:09 | nach oben springen

#18

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 12:16
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
...denn das gängige klischee des mfs mitarbeiters ist doch: alt, mürrisch, lauernd, ne dederon hose und eine lederjacke tragend, verbunden mit einem handgelenktäschchen.

Na, sag bloss das Dederon-Taeschchen traegst Du heute nich mehr. Dann will ich mein Geld zurueck
-Th


nach oben springen

#19

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 12:20
von Sauerländer (gelöscht)
avatar

So, habe am schwarzen Brett mal ein Fred eröffnet für Ost- und West-Abkürzungen und Erklärungen.


nach oben springen

#20

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 12:34
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

daher kann ich die ständigen "unter druck werbungen" von @augenzeuge in das land der märchen verbannen



Ich sprach bereits von der Art der Überzeugungsarbeit zur Gewinnung von IM's (s. Ballobflucht). Ich habe hierfür weiterhin klare Beweise aus meinem privaten Umfeld und leider, Gilbert, waren sie nicht Bestandtteil eines Märchens. Allerdings muss man sicher Unterschiede zwischen einfachen Spitzeltätigkeiten und direkten MfS-Angestellten machen.

Augenzeuge


nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 620 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557108 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen