#241

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 14:32
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #240
Hi Karnak,
War deine Ausbildung an der JHS oder wie meine in Drewitz als Selbststudium und Prüfung im Schulungsraum der Güst?
Ich glaube das man die Fachschulausbildung in Golm nicht mit unserer in Drewitz vergleichen kann!!
mfg Jan

Meinst Du?Du meinst also man hat uns beiden eine Dödelausbildung verpasst,um die Form zu wahren?Wenn ja, verletzt Dich das nicht wenigstens oder hat Dich das verletzt?
Und war den nun für die Masse der Mitarbeiter der operativen Abteilung eine Fach oder sogar Hochschulausbildung erforderlich oder nicht?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#242

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 14:34
von elster427 | 789 Beiträge

Dieses Fachschulstudium für "jedermann" war doch bloß dem Größenwahn von unserem Erich geschuldet.
Der wollte ,das jeder MA ein FS Studium absolvierte.
mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#243

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 14:43
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #242
Dieses Fachschulstudium für "jedermann" war doch bloß dem Größenwahn von unserem Erich geschuldet.
Der wollte ,das jeder MA ein FS Studium absolvierte.
mfg Jan

Sehr gut,hast Du Deine Ehre bei mir gerettet.Und was ist nun mit der Notwendigkeit einer Fach-oder sogar Hochschulausbildung?Und unser beider OSL,er möge in Frieden ruhen,er hatte das Dreieck des Hochschulabschlusses der JHS,hast Du ihm das zugetraut?Ich meine,ich bin da Dir gegenüber im Vorteil,ich habe ihn öfter etwas"intimer"erlebt,aber eine Meinung musst Du doch haben?Und da wir beide nicht mit dem Klammerbeutel gepudert sind wissen wir was wir von dem ganzen Quatsch zu halten haben.
Ja,und im Anschluss an die Ausbildung beim Mfs zur operativen Psychologie wurde ich in Verkaufspsychologie ausgebildet.Die Umstände waren angenehmer,fand meist in irgendwelchen Hotels an der Nordsee statt,mit entsprechenden"Rahmenprogramm"aber das Ganze war FAST natlos anschließbar und ich hatte einen kleinen "Vorsprung"zu meinen Mitschülern.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 11.12.2013 14:45 | nach oben springen

#244

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 14:45
von elster427 | 789 Beiträge

Meinst Du?Du meinst also man hat uns beiden eine Dödelausbildung verpasst,um die Form zu wahren?Wenn ja, verletzt Dich das nicht wenigstens oder hat Dich das verletzt?
Und war den nun für die Masse der Mitarbeiter der operativen Abteilung eine Fach oder sogar Hochschulausbildung erforderlich oder nicht? [/quote]


Leider hat mir zur damaligen Zeit keiner eine passende Antwort zu diesem Thema gegeben.
Für mich persönlich stand aber fest , bei der Anzahl der MA der Abt. VI in der DDR , welche diesen Abschluß
machten, wer kontrolliert in kurzer Zeit all diese Aufsätze und bewertet diese?
mfg jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#245

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 14:57
von elster427 | 789 Beiträge

Tja Karnak,
so recht kann ich dir nicht folgen.
An der Stelle werde ich mich mal als Stasi Kind outen.
Ich bin im Dunstkreis der JHS in Eiche aufgewachsen und habe alle Verantwortlichen
der Schule und auch führende MA des MfS , wie auch Markus Wolf kennen gelernt.
Dort habe ich keine Spur von überheblichkeit oder Arroganz den eigenen Leuten gegenüber kennengelernt.
Die Hochschulausbildung kann ja wohl nicht schlecht gewesen sein , da der Abschluß auch heute noch anerkannt
wird.
Unsere FA war dagegen ein Witz, gebe ich zu.
mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
seaman und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#246

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 15:10
von seaman | 3.487 Beiträge

Irgendwie ging es doch hier (Nostalgiker) eher um Anwerbungen von Fach-und Hochschulkadern aus anderen Bereichen der Volkswirtschaft.
Keine Eigengewächse.
Anmerken muss ich ,dass der Anteil der F/H Kader sicherlich auch differenziert auf die verschiedenen HA zu betrachten ist.In manchen Abteilungen war der Bedarf naturgemäss etwas höher.

seaman


nach oben springen

#247

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 15:10
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #245

An der Stelle werde ich mich mal als Stasi Kind outen.
Ich bin im Dunstkreis der JHS in Eiche aufgewachsen und habe alle Verantwortlichen
der Schule und auch führende MA des MfS , wie auch Markus Wolf kennen gelernt.
Dort habe ich keine Spur von überheblichkeit oder Arroganz den eigenen Leuten gegenüber kennengelernt.



Ist schon klar.Nicht ohne Grund habe ich damals zu Dir immer Oberst gesagt,da habe ich zumindest geahnt wie das mit Dir endet.Wahrscheinlich hätte ich Dich irgendwann mit Sie anreden müssen.
Ich stammte nicht aus einem Stasihaushalt,war ein Quereinsteiger,aber ich stammte aus einen"fortschrittlichen Elternhaus"Parteifunkionäre gingen bei uns aus und ein und auch dabei habe ich das Selbe erlebt.Es nützt aber nichts,die Realitäten waren eben letztlich andere und den Meisten war das Hemd näher als die Hose,auch damals schon,als die Kacke noch nicht am Dampfen war.
Vor einem Markus Wolf und ein paar Anderen habe ich immer den Hut gezogen,aber ein Markus Wolf ist eben frühzeitig in Pension gegangen(worden),warum und ob,darüber streiten sich die Geister.Die Oberhoheit haben solche wie unser OSL behalten und wir brauchen nicht drumherum zu reden,GEMEINSAM mit Denen haben wir es versaut,Ende Gelände.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 11.12.2013 15:12 | nach oben springen

#248

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 15:16
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #247
Zitat von elster427 im Beitrag #245

An der Stelle werde ich mich mal als Stasi Kind outen.
Ich bin im Dunstkreis der JHS in Eiche aufgewachsen und habe alle Verantwortlichen
der Schule und auch führende MA des MfS , wie auch Markus Wolf kennen gelernt.
Dort habe ich keine Spur von überheblichkeit oder Arroganz den eigenen Leuten gegenüber kennengelernt.



Ist schon klar.Nicht ohne Grund habe ich damals zu Dir immer Oberst gesagt,da habe ich zumindest geahnt wie das mit Dir endet.Wahrscheinlich hätte ich Dich irgendwann mit Sie anreden müssen.
Ich stammte nicht aus einem Stasihaushalt,war ein Quereinsteiger,aber ich stammte aus einen"fortschrittlichen Elternhaus"Parteifunkionäre gingen bei uns aus und ein und auch dabei habe ich das Selbe erlebt.Es nützt aber nichts,die Realitäten waren eben letztlich andere und den Meisten war das Hemd näher als die Hose,auch damals schon,als die Kacke noch nicht am Dampfen war.
Vor einem Markus Wolf und ein paar Anderen habe ich immer den Hut gezogen,aber ein Markus Wolf ist eben frühzeitig in Pension gegangen(worden),warum und ob,darüber streiten sich die Geister.Die Oberhoheit haben solche wie unser OSL behalten und wir brauchen nicht drumherum zu reden,GEMEINSAM mit Denen haben wir es versaut,Ende Gelände.


Karnak,

viele Deiner Einschätzungen kann ich so überhaupt nicht teilen.
Aber so hat jeder seine Erfahrungen gesammelt.
Die Personen die ich kannte, hatten - bis auf sehr wenige Ausnahmen , die es aber wohl in allen Bereichen gibt - echt was auf dem Kasten und hatten allen Respekt verdient.


elster427 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#249

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 15:57
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Will ich Dir gerne glauben Alfred,auch ich habe ein paar davon kennengelernt,allerdings auch ein paar von der anderen Sorte, NUR das Ergebnis was wir abgeliefert haben passt eben nicht zu Deiner Einschätzung,irgendwo muss es doch einen Haken gegeben haben,außer das die Anderen an allem Schuld waren,dass Verrat im Spiel war und das mit der"Dolchstoßlegende"haben einige vor uns schon ausgelutscht.In jedem Fall können wir es entspannt angehen,der Drops ist eh gelutscht,wir reden NUR NOCH über Geschichte.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#250

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 16:24
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Damit hast Du recht. Sonst hieße das vereinte Deutschland heute DDR.

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen

#251

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 17:18
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Da will ich mich nochmals einmischen.
Es ging mir in meinem Beitrag und der daraus resultierenden Frage eben nicht um "innerbetriebliche" Weiterbildung welche mit einem; aus heutiger Sicht; zweifelhaften Fachschulabschluß beendet wurde.

Es ging mir wirklich darum das es in der Zeit, meinetwegen zwischen 1974 bis 1976, offensichtlich verstärkte Anwerbung und Rekrutierung in Kreisen von Hochschul- und Universitätsabsolventen verschiedenster Fachrichtungen gab. Nicht mehr und nicht weniger.
Natürlich stellt sich dann auch die Frage in welchem Bereich wurden sie eingesetzt.

Besagter ehemaliger Arbeitskollege tummelte sich dann auf einmal in der, nun ja, in der Club und Diskotheken Szene ......
Vorher war er nicht dazu zu bewegen mit zu einem Konzert und/oder Tanzabend mit Live-Band zu gehen, auf einmal war er dort Dauergast .......

Etwas blöd für mich das sich in dortiger Szene mein Quellen für Literatur und Schallplatten befanden. Nun gut auch wir waren erfinderisch und nicht nur "sie" waren konspirativ ......

Viel seltsamer war für mich als ich Anfang der Neunziger in der Gegend zu tun hatte und mir dachte kannst mal schauen ob es noch ehemalige Kollegen gibt und wenn ja was sie so treiben ......
Das war sehr interessant für mich. Habe welche gefunden und es war alles dabei, besonders die die damals schon im Widerstand waren ......, einfach nur eine peinliche Nummer.
Nur besagten Kollegen habe ich nicht gefunden, ich stieß weitgehend was ihn betraf auf eine Mauer des Schweigens.
Ich konnte nur in Erfahrung bringen das ein paar Jahre später wieder an die alte Arbeitsstelle zurückkehrte und bis '89 dort beschäftigt war.
Mir wurden von zwei Seiten Kollegen genannt, welche nach mir dort angefangen hatten und die ich demzufolge nicht kannte, die mit ihm und seiner Familie befreundet seien.
Ich also hin zu ihnen und beide Paare stritten ab je seinen Namen gehört zu haben, sie wüßten überhaupt nicht von wem ich rede .....

Ein paar Jahre später hörte ich durch Zufall von ihm und was er jetzt (vor 12 Jahren) macht .......

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#252

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 20:31
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von ehem. Hu im Beitrag #250
Damit hast Du recht. Sonst hieße das vereinte Deutschland heute DDR.

friedliche Grüße Andreas


Oje, gut nu, ich will dann ohne Alpträume schlafen


nach oben springen

#253

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 21:06
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Hier ist eine interessante Liste, über welche Themen die Herren Doktoren der Tschekistik in Golm und Co. so promoviert haben:

http://www.mfs-outsider.de/jhs.htm


nach oben springen

#254

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 21:12
von elster427 | 789 Beiträge

Eine Frage - bringt uns das weiter?
Wir könnten jetzt auch noch bei der Humbold-Uni nachsehen!!
gruß Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
seaman und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#255

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 21:35
von Lutze | 8.028 Beiträge

nach der Wende konnte ich in der "Freien Erde"lesen,
wer beim MfS tätig war,unter anderen stand ein Name,
den ich persönlich aus meiner Schulzeit kannte,
was mich nur verwundert hat,es wurden seine Bezüge
vom MfS aufgelistet,sehr viel war es nicht,
in der Schule mochte ihn kaum jemand,
seine schulischen Leistungen waren auch nicht die besten,
studiert hat der ganz gewiss nicht,
zum MfS hat,ich weis nicht wie,hat er das geschafft,
beim letzten Klassentreffen wurde über ihn erzählt,
er war durch diese Veröffentlichung lange Zeit arbeitslos,
er ist dann weggezogen,
eine Frage dazu,
durften die Medien sowas überhaupt veröffentlichen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#256

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 21:38
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

@Lutze
meinst du damit die öffentlich einsehbare mfs liste?


nach oben springen

#257

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 21:38
von Marder | 1.413 Beiträge

Diese Liste geistert immer mal wieder durch das Inet. Ob das rechtens ist vermag ich nicht zu sagen. Allerdings hilft es auch nicht wirklich irgendwie weiter, also ist in meinen Augen diese Liste einfach unnötig bzw. nicht wirklich hilfreich.
MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Feliks D. und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#258

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 21:45
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Und für welche Bereiche des Mfs mussten denn nun Fach-und Hochschulkader angeworben werden?In welchen Bereichen war eine derartige Qualifikation dringend erforderlich?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#259

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 21:48
von Lutze | 8.028 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #256
@Lutze
meinst du damit die öffentlich einsehbare mfs liste?

kann sein,das es die Liste ist,
in Neubrandenburg standen die Namen von MfS-Mitarbeitern
in der Freien Erde
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#260

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2013 21:53
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #259

in Neubrandenburg standen die Namen von MfS-Mitarbeitern
in der Freien Erde
Lutze

da fällt mir spontan ein Name ein


nach oben springen



Besucher
38 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1960 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556999 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen