#21

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 12:37
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Moin Moin,
die "Werbung" für eine evtl. Tätigkeit im MfS fing bereits im Elternhaus an, wenn Vater oder Mutter bei der Firma beschäftigt waren. Meistens endeten die Gespräche mit den Worten "..........auf Dich werden in der nächsten Zeit die Genossen zukommen." Das nächste Gespräch wurde im Wehrkreiskommando geführt. Die dort in Aussicht gestellte Perspektive hieß Wachregiment. Allerdings nicht Adlershof, sondern Hausdienst in einer Bezirksverwaltung oder Kreisdienststelle des MfS. Innerhalb dieser Tätigkeit mit Erreichen des Dienstgrad Ofw. erfolgte die weitere Weichenstellung. Wenn die entsprechende Richtung bei dem Betreffenden stimmte wurde man in ein Dienstverhältnis berufen.
Die oben von mir getätigten Feststellungen, kenne ich leider nur vom Hören sagen - bis auf die Erfahrung beim WKK.
Noch eine kleine Anmerkung. Den Dienstgrad Ofw. erreichte man etwas schneller als bei den anderen bewaffneten Organen NVA/GT/ZV.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#22

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 12:46
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Allerdings muss man sicher Unterschiede zwischen einfachen Spitzeltätigkeiten und direkten MfS-Angestellten machen.

Augenzeuge



Das erschließt sich mir nicht. Was sind "einfache Spitzeltätigkeiten" und in welchem Zusammenhang dazu stehen die "direkten MfS-Angestellten" ?



nach oben springen

#23

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 12:50
von Alfred | 6.841 Beiträge

Stabsfähnrich,


es gab auch im MfS verschiedene Entwicklungswege und die hier alle aufzuzeigen würde sicher den Rahmen sprengen. Einiges war sicher auch vom Einstellungsdatum abhängig.

Mit dem Oberfeldwebel ist so auch nicht ganz korrekt, sondern eine von vielen Möglichkeiten die es gab.

Es gab ja auch Mitarbeiter, die wechselten im Laufe der Jahre in verschiedene Diensteinheiten, oder studierten und kamen "über Umwege" zum MfS.


nach oben springen

#24

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 12:51
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von Merkur

Zitat von Augenzeuge
Allerdings muss man sicher Unterschiede zwischen einfachen Spitzeltätigkeiten und direkten MfS-Angestellten machen.

Augenzeuge



Das erschließt sich mir nicht. Was sind "einfache Spitzeltätigkeiten" und in welchem Zusammenhang dazu stehen die "direkten MfS-Angestellten" ?




der Kollege meint bestimmt hauptamtliche Mitarbeiter und inoffizielle, gesellschaftliche Mitarbeiter


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#25

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 12:55
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Danke Stabsfähnrich für die Erläuterung. Nun wird es sicher verstanden.....

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen

#26

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 12:58
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Nun wird es sicher verstanden.....

Gruß, Augenzeuge



Nein, nicht wirklich. Auf was beziehst Du Dich konkret ?



nach oben springen

#27

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:00
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von Alfred
Stabsfähnrich,


es gab auch im MfS verschiedene Entwicklungswege und die hier alle aufzuzeigen würde sicher den Rahmen sprengen. Einiges war sicher auch vom Einstellungsdatum abhängig.

Mit dem Oberfeldwebel ist so auch nicht ganz korrekt, sondern eine von vielen Möglichkeiten die es gab.

Es gab ja auch Mitarbeiter, die wechselten im Laufe der Jahre in verschiedene Diensteinheiten, oder studierten und kamen "über Umwege" zum MfS.


.........hatte ja auch geschrieben, dass ich dass nur vom Hören sagen kenne.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#28

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:06
von Bunkerkommandant (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo
Und die Stasi Leute wurden als Mordende Maschinen dargestellt.



Ah...jetzt weiß ich endlich, wie ich nach außen rüberkomme.


nach oben springen

#29

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:09
von Angelo | 12.391 Beiträge

Zitat von Bunkerkommandant

Zitat von Angelo
Und die Stasi Leute wurden als Mordende Maschinen dargestellt.



Ah...jetzt weiß ich endlich, wie ich nach außen rüberkomme.







nach oben springen

#30

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:10
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

@merkur
Auch wenn du jetzt wieder anderer Meinung sein wirst, viele Leute die ihre Familienmitglieder, Freunde bespitzelt hatten, kamen nicht aus eigenem Ermessen darauf, dies zu tun. Der frühere Freund des Ballonfahrers, kam erst in Haft und reiste dann seinem Freund hinterher um ihn zu bespitzeln. Wäre er je rausgekommen, hätte er dies abgelehnt? Wieso musste der Bruder des Ballonfahrers in Haft und später arbeitete er für die Stasi. Wieso hat mich ein Freund bespitzelt und kann mir heute noch nicht unter die Augen treten, weil er sich schämt nicht hart geblieben zu sein? Wer meint, dies alles erfolgte ohne jeglichen Druck, dem ist nicht mehr zu helfen.....


nach oben springen

#31

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:10
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Bunkerkommandant

Zitat von Angelo
Und die Stasi Leute wurden als Mordende Maschinen dargestellt.



Ah...jetzt weiß ich endlich, wie ich nach außen rüberkomme.





ja, ja @bunkerkommandant, @angelo hatte sicherlich bei seiner aussage auschliesslich dich vor augen...


ääähm, mach doch mal nen avatar mit nem messer im mund...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#32

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:13
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Stabsfähnrich

Noch eine kleine Anmerkung. Den Dienstgrad Ofw. erreichte man etwas schneller als bei den anderen bewaffneten Organen NVA/GT/ZV.



um deine aussage einschätzen zu können @stabsfähnrich, würde mich doch mal die laufbahnordnung der anderen bewaffneten organe interessieren. wann, nach wieviel dienstjahren, wurde man z.b. in der nva oberfeldwebel? um hier nicht durcheinander zu kommen, sollten wir auch den zeitlichen rahmen benennen, da die laufbahnordnung ständigen veränderungen unterlag.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#33

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:16
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Eines ist klar-Das MFS holte sich nur die Besten.

Das galt für die fachliche Qualifikation sowie für das Ausbildungsprofil.

Zum MFS kam man nicht durch Eigenbewerbung,es wurde gezielt gesucht,später wurden die
zukünftigen Mitarbeiter angesprochen.



nach oben springen

#34

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:19
von Alfred | 6.841 Beiträge

Ging es hier nicht um das Thema "Wie wurde ich MA des MfS" ? oder war das Thema "Wie wurde ich IM ?

Wohl das erste.


nach oben springen

#35

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:39
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Zermatt
Eines ist klar-Das MFS holte sich nur die Besten.

Das galt für die fachliche Qualifikation sowie für das Ausbildungsprofil.

Zum MFS kam man nicht durch Eigenbewerbung,es wurde gezielt gesucht,später wurden die
zukünftigen Mitarbeiter angesprochen.


@zermatt, das hört sich sich zwar gut an und ist etwas für das eigene ego, aber so einfach war es nun doch nicht. ich würde behaupten, das die besten zur nva gingen und was dann übrig blieb, darum prügelte sich die vp, der zoll, das mfs und dann die anderen abteilungen des mdi. schon bei der musterungskommisssion lief dieses spielchen...
auch schon von der öffentlichkeitsarbeit war das widerum einfacher für die vp. wer wollte nicht wie hptm fuchs von "polizeiruf 110" sein? wer erinnerte sich in den 80´er jahren schon an achim detjen?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#36

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:47
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

ääähm, mach doch mal nen avatar mit nem messer im mund...



Naja, er kuckt doch auf diesem schon böse genug....


nach oben springen

#37

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:53
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Mongibella

Naja, er kuckt doch auf diesem schon böse genug....



Nö, er sieht müde und überarbeitet aus.


nach oben springen

#38

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:57
von Merkur | 1.018 Beiträge

Im MfS gab es, wie überall in der Gesellschaft, gute und weniger gute Mitarbeiter. Von daher ist die Aussage "Das MfS holte sich nur die Besten" sicher als Pauschalaussage nicht richtig. Wichtig waren die kaderpolitischen Voraussetzungen. Aber auch im MfS gab es so genannte Fehleinstellungen. Die Qualität der Einstellungen litt m. E. in den 80er Jahren durch den hohen Personalbedarf.
G.Ws Aussage bzgl. der NVA teile ich so auch nicht, da die NVA auf eine Reihe von Personen keinen Zugriff mehr hatte, wenn sich das MfS für sie interessierte. Ausnahme waren die zukünftigen Militärflieger, da hier neben den kaderpolitischen hohe gesundheitliche Voraussetzungen eine Rolle spielten.



nach oben springen

#39

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:58
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Ging es hier nicht um das Thema "Wie wurde ich MA des MfS" ? oder war das Thema "Wie wurde ich IM ?
Wohl das erste.



Ist ja gut, Alfred. Wenn wir dich nicht hätten. Das M bei IM steht auch für Mitarbeiter, oder? Und für welche Organisation hat der IM gearbeitet? Entschuldige, das ich den Begriff Mitarbeiter so weit gefasst habe....
Übrigens, in welcher Stellung bist du eigentlich gewesen.....dein Entwicklungsweg würde mich sehr interessieren. Laß ruhig das aus, was dich outen könnte.


nach oben springen

#40

RE: Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.09.2009 13:59
von Mongibella (gelöscht)
avatar

Zitat von Augenzeuge
Nö, er sieht müde und überarbeitet aus.



Das ist wahrscheinlich das permanent fehlende Tageslicht....so'n Bunker hat ja aus taktischen Gründen keine Fenster


nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1023 Gäste und 89 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556952 Beiträge.

Heute waren 89 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen