#1

Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 25.09.2009 17:51
von Merkur | 1.021 Beiträge

Da im Forum immer wieder das Thema MfS diskutiert wird, möchte ich auf ein neu erschienenes Buch hinweisen, welches viele Fragen zum Thema beantwortet:
Artur Amthor, "Ruhe in Rostock? Vonwegen", ISBN: 978-3-89793-169-5, 356 Seiten, Preis 19,90 EUR.
Amthor, Jahrgang 1933, war von 1953-1990 Angehöriger der BVfS/des BAfNS Rostock. Er begann seine Tätigkeit als Untersuchungsführer und war von 1960-1978 Leiter der Abt. IX der BV Rostock. Danach war Amthor bis 1989 Stellvertreter bzw. 1. Stellvertreter Operativ des Leiters der BV Rostock, 1990 amtierte er als Leiter des BAfNS Rostock und löste dies auf.
Im Buch schreibt Amthor u. a. zu folgenden Themen:
- Untersuchungsführer in der Abt. IX in Rostock
- Verfahren wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit
- Die Abteilung XX
- Meinungsfreiheit im MfS?
- Die Entmachtung der Partei und Staatsführung
- Gespräche mit Vertretern des Neuen Forum und Folgen
- Der unaufhaltsame Aufstieg des Pfarrer Gauck.

Das Buch eines territorialen Insiders, welches ich fast am Stück gelesen habe. Es gibt auch über die Rolle verschiedener Personen, wie Wolfgang Schnur und Bischof Gienke Auskunft. Weiter geht Amthor umfangreich auf verschiedene Aspekte der Arbeit des MfS im Bezirk Rostock, wie dem Seeverkehrswesen, ein.
Ab S. 145 widmet sich Amthor in einem Kapitel der "Werbung Inoffizieller Mitarbeiter unter Druck".





zuletzt bearbeitet 25.09.2009 18:21 | nach oben springen

#2

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 25.09.2009 20:07
von karl143 (gelöscht)
avatar

Merkur, wenn ich das richtig sehe, kannst du zwar schreiben, das der Autor ein Oberst a. D. ist,
diesen Dienstgrad darf er aber nicht mehr führen.


zuletzt bearbeitet 25.09.2009 20:08 | nach oben springen

#3

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 25.09.2009 20:19
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von karl143
Merkur, wenn ich das richtig sehe, kannst du zwar schreiben, das der Autor ein Oberst a. D. ist,
diesen Dienstgrad darf er aber nicht mehr führen.



................was hat das mit dem Buch zu tun? @merkur, danke für die Buchempfehlung


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#4

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 25.09.2009 20:21
von Alfred | 6.854 Beiträge

Karl,

und wenn er schreibt "Oberst a.D. des MfS" ?

Mit den Dienstgrad hat sich aber wohl mindestens im Bezug zur NVA was getan. Und dies zu RECHT.


nach oben springen

#5

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 25.09.2009 20:30
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von karl143
Merkur, wenn ich das richtig sehe, kannst du zwar schreiben, das der Autor ein Oberst a. D. ist,
diesen Dienstgrad darf er aber nicht mehr führen.



Ich sehe das ganz entspannt und habe kein Problem damit, ehem. MA des MfS/AfNS mit ihrem Dienstgrad a. D. zu bezeichnen. Ob das heute gewollt ist, ist mir dabei egal.
Ich hätte alternativ auch schreiben können Dipl. jur. und amtierender Leiter des BAfNS Rostock a. D.



nach oben springen

#6

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 25.09.2009 21:17
von icke46 | 2.593 Beiträge

Nur mal interessehalber: Hat man konkret was davon, dass man sich zb. Oberst a.D., Regierungsrat a.D. oder wie auch immer bezeichnen darf? Das zb. der Titel Bundeskanzler a.D. oder Bundesminister a.D. bares Geld wert sein kann, ist mir bekannt - aber zum Beispiel als MdB a.D. kann es jemandem passieren, als Putzfrau arbeiten zu müssen - das letzte passend zum Wahltag übermorgen.

Gruss

icke



nach oben springen

#7

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 09:28
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von karl143
Merkur, wenn ich das richtig sehe, kannst du zwar schreiben, das der Autor ein Oberst a. D. ist,
diesen Dienstgrad darf er aber nicht mehr führen.



sorry @karl, bei deiner aussage musste ich erstmal schmunzel. genau so wie du es beschreibst, dass ist deutschland. auf jedem heldengrabstein an jeder x-beliebigen kirche wird der hauptmann der wehrmacht bzw. hauptsturmführer der ss geehrt, aber 45 jahre nach dem krieg und und damit verbundener wiedervereinigung, den angehörigen des mfs ihre dienstgrade und abschlüsse abzuerkennen, ist der witz an sich und so typisch...
zu den studienabschlüssen allgemein hat sich ja europa gleich mitte der 90´er jahre eindeutig artikuliert. das deutschland darüber nichts groß sagt, ist verständlich .
ich möchte den tag erleben, wo die erste unterlassungsklage im namen der bundesrepublik deutschland kommt, mit dem tenor: sie haben zu ihrem dienstgrad nicht den zusatz a.d. zu führen. wollen wir wetten, das diese klage, nach mehreren istanzen, ausgeht wie das hornberger schiessen ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#8

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 09:30
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

danke @merkur, für die buchempfehlung. bevor ich es mir aber kaufe, hätte ich gerne von dir eine kurzzusammenfassung zum thema "meinungsfeiheit im mfs?" aus dem buch. danke


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#9

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 09:44
von Alfred | 6.854 Beiträge

Gilbert,

ich finde ja die Formulierung "Entmachtung der Partei und Staatsführung" recht gewaltig.


nach oben springen

#10

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 09:57
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Gilbert,
ich finde ja die Formulierung "Entmachtung der Partei und Staatsführung" recht gewaltig.

Ich glaub' Du meintest Merkur, und nicht GW, nachdem es von Merkur aufgezaehlt wurde.

Allerdings, und nur mit leichtem Interesse, was wuerdest Du es denn nennen? Als Vorraussetzung: das Wort "Konterrevolution" fuer die Entmachtung ist nicht erlaubt, nachdem da niemals vorher eine "Revolution" war. Ok?

-Th


nach oben springen

#11

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 10:02
von Alfred | 6.854 Beiträge

Captn,

ich beziehe mich sicher auf die Info von Merkur.

Aber auch G.W. findet diesen Titel sicher recht knackig. Vielleicht sollte man das Buch doch mal lesen, mal sehen ob und welche Rolle das MfS spielte......


nach oben springen

#12

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 10:27
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Captn,
ich beziehe mich sicher auf die Info von Merkur.
Aber auch G.W. findet diesen Titel sicher recht knackig. Vielleicht sollte man das Buch doch mal lesen, mal sehen ob und welche Rolle das MfS spielte......


Ich find's ja irgendwie interessant das man fuer jeden Furtz von Information von Euch ein "Sachbuch" kaufen muss. Von daher hat ja Eure Ex-MfS Truppe das mit dem 'Kapitalismus' recht gut durchschaut. Fuer Meinereiner: Dein "Bait-and Switch" funktioniert eben net' so einfach, sorry L00...

-Th


zuletzt bearbeitet 26.09.2009 10:30 | nach oben springen

#13

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 10:36
von Der Feldstecher (gelöscht)
avatar

Moin. Zu dem Buch, sollte es reszensieren, Auftrag von einem Zeitungsverlag... Habe nach eigenem Lesen aus meiner Überzeugung heraus abgelehnt, weil ich darin nur einen erneuten "zum X100dertsten Male versuchten neuen Waschgang sehe" die Stasi als einen Knabenchor zu verklären, der nur fromm und gehorsam das hohe Lied der Partei gesungen hat. Wie Captn/Delta schon bemerkte, ein Literatur-Aufguss, auf dem man getrost verzichten kann...
Der Feldstecher


zuletzt bearbeitet 26.09.2009 10:38 | nach oben springen

#14

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 10:52
von Alfred | 6.854 Beiträge

Captn,

so ist dies im Leben.
Aber man muss ja keine Bücher kaufen, noch ist es so, dass dies wohl jeder selbst entscheiden kann, oder ?

Und dann kann man ja auch Bücher ausleihen.

Feldstecher,

so hat jeder seine Meinung zu Büchern. Du Deine, Merkur seine.


nach oben springen

#15

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 10:53
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Der Feldstecher
Moin. Zu dem Buch, sollte es reszensieren, Auftrag von einem Zeitungsverlag... Habe nach eigenem Lesen aus meiner Überzeugung heraus abgelehnt, weil ich darin nur einen erneuten "zum X100dertsten Male versuchten neuen Waschgang sehe" die Stasi als einen Knabenchor zu verklären, der nur fromm und gehorsam das hohe Lied der Partei gesungen hat. Wie Captn/Delta schon bemerkte, ein Literatur-Aufguss, auf dem man getrost verzichten kann...
Der Feldstecher



mensch @peter f., vielleicht solltest du dich hier als @feldstecher noch einmal neu vorstellen ? auch wenn du von der schdaaasi noch heute verfolgt wirst, ist es wirklich so schlimm, dass du deshalb laufend deine namen hier ändern musst ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#16

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 11:02
von Merkur | 1.021 Beiträge

Ich finde es komisch, dass einige im Detail zur Thematik informiert werden wollen, es aber andererseits grundsätzlich ablehen das Buch eines Insiders zu lesen.
Die jenigen, die glauben mit einem solchen Buch ließe sich das große Geld verdienen, muss ich auch enttäuschen.
Ansonsten macht es Sinn, dass Buch zu lesen und dann zu diskutieren.



nach oben springen

#17

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 11:10
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Captn,
so ist dies im Leben.
Aber man muss ja keine Bücher kaufen, noch ist es so, dass dies wohl jeder selbst entscheiden kann, oder ?
Und dann kann man ja auch Bücher ausleihen.
Feldstecher,
so hat jeder seine Meinung zu Büchern. Du Deine, Merkur seine.


Naja, man kann ja sein Teil beitragen, den Rest der Mitmenschlichen vor solch fatalen Fehlentscheidungen zu bewahren, weil in so 'Sachbuechern' eben meistens nicht viel drinsteht.

Aber, Du kannst hier jederzeit das Gegenteil beweisen. Stell doch mal das Ding hier mal rein. Im Gegenzug haette ich fuer Dich 'ne total interessante Stasi-Dokumentation aus Frankreich.
-Th

Edit: Typos


zuletzt bearbeitet 26.09.2009 11:11 | nach oben springen

#18

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 11:14
von Alfred | 6.854 Beiträge

Captn,

ich kann kaum ein Buch einstellen, was ich nicht mal habe.


nach oben springen

#19

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 11:26
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Captn,
ich kann kaum ein Buch einstellen, was ich nicht mal habe.


Na, sehr schoen das man dann wieder zur urspruenglichen Frage zurueckfindet:

Zitat von CaptnDelta

Zitat von Alfred
Gilbert,
ich finde ja die Formulierung "Entmachtung der Partei und Staatsführung" recht gewaltig.

...
Allerdings, und nur mit leichtem Interesse, was wuerdest Du es denn nennen? Als Vorraussetzung: das Wort "Konterrevolution" fuer die Entmachtung ist nicht erlaubt, nachdem da niemals vorher eine "Revolution" war



-Th


nach oben springen

#20

RE: Oberst a. D. Artur Amthor "Ruhe in Rostock ? Vonwegen"

in DDR Grenze Literatur 26.09.2009 19:26
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von Der Feldstecher
Moin. Zu dem Buch, sollte es reszensieren, Auftrag von einem Zeitungsverlag... Habe nach eigenem Lesen aus meiner Überzeugung heraus abgelehnt, weil ich darin nur einen erneuten "zum X100dertsten Male versuchten neuen Waschgang sehe" die Stasi als einen Knabenchor zu verklären, der nur fromm und gehorsam das hohe Lied der Partei gesungen hat. Wie Captn/Delta schon bemerkte, ein Literatur-Aufguss, auf dem man getrost verzichten kann...
Der Feldstecher



Das hättest Du doch in Deiner Rezension dann so schreiben können.
Aber mal konkret: Was ist denn an dem Buch Deiner Meinung nach so "verklärend" ??



nach oben springen



Besucher
13 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 656 Gäste und 44 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558544 Beiträge.

Heute waren 44 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen