#181

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.03.2013 20:40
von amigaguru | 96 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #161
Zitat von Gert im Beitrag #160
Zitat von 94 im Beitrag #158
Eine besondere Tragödie sind die Fälle, wo aus 'Geigel' heraus Ernst wurde. Zum Beispiel die 'beliebte' Grenzerrolle (Schnellanschlag Kaschi durchgeladen mit der Ärmelschlaufe) und auf einmal machts Peng und PF oder Paula liegt im eigenem Saft und zuckt nimmer. Und selbst dann isses menschlich gesehen immer noch eine Schweinerei, wenn man übern Zaun hüpft.


@94
Ist so etwas denn überhaupt real passiert ? Also, nach meiner Erfahrung kam so etwas nicht vor, selbst darüber gesprochen kann ich mich nicht erinnern ?!




Ja solche Unfälle mit anschließendem Absetzen in den Westen gab es.

Bei uns hieß dieser Schießbrügel,einfach Knarre,nicht Kaschi.


nach oben springen

#182

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 09:30
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von 82zwo im Beitrag #180
da hab ich hab ich in der Foto Galerie g371p6093-Rustenfelde schon mal was geschrieben.
Ich hab mir mal erlaubt, es auch hierherzu zitieren ...

Zitat von 82zwo
beim linken Wald ist mal eine komplette A-Gruppe (A-Gruppe der Fürungsstelle waren von ner anderen Kompanie "Freienhagen ? " ) verschwunden .Die hatten ihre 8 Stunden gemacht. Dann ging wohl am GSZ
was kaputt und Sie mußten ihren Schlaf opfern und abriegeln - bis früh um 6 Uhr zur Ablösung aber da war
keiner mehr da. Die Trageriemen durchs Streckmetall gezogen und MPI als Leiter Benutzt.
Ich hatte Frühschicht und war rechts oben am Turm im Wald ersteckt weil da unten so viele Zivilisten (2000)
unterwegs waren. Und da will kein Posten hin. Hatten sicher auch schlechte Laune ! Der Anschiß lauerte !!!



Achso @amiguru, Knispel war wimre auch noch eine gängige Bezeichnung.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#183

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 16:12
von rotrang (gelöscht)
avatar

sorry Leute
am streifen gestanden 68-71. verfehlungen(FF) waren auch bei uns ein heißes thema.die ersten schichten mit neuen war immer was besonderes
lösten diese aufgabe mit einem einfachen mittel: SEINE mumpel wurden ihm im abschnitt abgenommen, er bekamm ein leeres magazin.
so warst du als PFeinigermaßen sicher.bei mehrmaligen postenpaarungen lernte mann den menschen zuvertrauen.
in unser kompanie hasten wir kameradenverrat. in meinen augen war FF DIESES. ich weiß das viele mir nicht zustimmen werden, aber es war so.
Basta


nach oben springen

#184

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 17:45
von Krepp | 534 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #183

die ersten schichten mit neuen war immer was besonderes
lösten diese aufgabe mit einem einfachen mittel: SEINE mumpel wurden ihm im abschnitt abgenommen, er bekamm ein leeres magazin.


Das glaubst Du doch wohl selber nicht



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen

#185

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 17:52
von Lutze | 8.040 Beiträge

was darf man denn jetzt glauben?als ungedienter kann ich da nicht mitreden
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#186

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 18:04
von Krepp | 534 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #185
was darf man denn jetzt glauben?als ungedienter kann ich da nicht mitreden
Lutze


Das auf jeden Fall nicht.
Einen absoluten Einzelfall kann ich natürlich nicht ausschliessen.
Das Abgeben bzw. das Abnehmen lassen wie auch das Abnehmen der Mumpeln (Munition) wäre ja
dann eine schwerwiegende Verfehlung.
Im übrigen wäre das die letzte Schicht meines PF gewesen, nicht nur mit mir sondern überhaupt.
Wer solchen Unsinn hier postet muß eigentlich einen K....r gefrühstückt haben.



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
zuletzt bearbeitet 28.03.2013 18:06 | nach oben springen

#187

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 18:20
von Lutze | 8.040 Beiträge

kann ich mir auch nicht so richtig vorstellen,wenn da ein Grenzverletzer auf einmal
auftaucht,kann man noch nicht mal einen Warnschuss abgeben,was hätte da der
Kompaniechef gesagt,wenn die Flucht gelungen wäre
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#188

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 18:24
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Krepp im Beitrag #186
Zitat von Lutze im Beitrag #185
was darf man denn jetzt glauben?als ungedienter kann ich da nicht mitreden
Lutze


Das auf jeden Fall nicht.
Einen absoluten Einzelfall kann ich natürlich nicht ausschliessen.
Das Abgeben bzw. das Abnehmen lassen wie auch das Abnehmen der Mumpeln (Munition) wäre ja
dann eine schwerwiegende Verfehlung.
Im übrigen wäre das die letzte Schicht meines PF gewesen, nicht nur mit mir sondern überhaupt.
Wer solchen Unsinn hier postet muß eigentlich einen K....r gefrühstückt haben.

mit deinem kater vergiss es trinke keinen tropfen. aber es war so.


nach oben springen

#189

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 19:19
von DoreHolm | 7.708 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #188
Zitat von Krepp im Beitrag #186
Zitat von Lutze im Beitrag #185
was darf man denn jetzt glauben?als ungedienter kann ich da nicht mitreden
Lutze


Das auf jeden Fall nicht.
Einen absoluten Einzelfall kann ich natürlich nicht ausschliessen.
Das Abgeben bzw. das Abnehmen lassen wie auch das Abnehmen der Mumpeln (Munition) wäre ja
dann eine schwerwiegende Verfehlung.
Im übrigen wäre das die letzte Schicht meines PF gewesen, nicht nur mit mir sondern überhaupt.
Wer solchen Unsinn hier postet muß eigentlich einen K....r gefrühstückt haben.

mit deinem kater vergiss es trinke keinen tropfen. aber es war so.


Bei der Anzahl der GK und über den Zeitraum von einigen Jahrzehnten halte ich auch so Manches für möglich, auch wenn das sicher nicht die Regel, sondern eher die große Ausnahme war, wenn es so war.
Bei aller Vorsicht gegenüber den Neuen, aber wenn einer was vor hatte, verhindern hätten wir es ohnehin nicht. Wenn er es nicht in den ersten Tagen gemacht hätte, dann eben später. Hat ja ein ganzes Jahr Zeit dazu gehabt, die Gepflogenheiten der Grenzer zu studieren und dann den richtigen Zeitpunkt abzupassen. Dessen bewußt, stellte sich sehr bald gegenüber den Neuen ein gewisses Vertrauen ein.



nach oben springen

#190

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 19:30
von Krepp | 534 Beiträge

Hallo,

Zitat von rotrang im Beitrag #188

mit deinem kater vergiss es trinke keinen tropfen. aber es war so


Nicht immer gleich eine Unterstellung vermuten.
Dein Kater hat 5Buchstaben und mein K....r hat 6.
Kleiner Tip: Hat was mit Lustigkeit und Frohsinn zu tun



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen

#191

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 19:49
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #183
sorry Leute
am streifen gestanden 68-71. verfehlungen(FF) waren auch bei uns ein heißes thema.die ersten schichten mit neuen war immer was besonderes
lösten diese aufgabe mit einem einfachen mittel: SEINE mumpel wurden ihm im abschnitt abgenommen, er bekamm ein leeres magazin.
so warst du als PFeinigermaßen sicher.bei mehrmaligen postenpaarungen lernte mann den menschen zuvertrauen.
in unser kompanie hasten wir kameradenverrat. in meinen augen war FF DIESES. ich weiß das viele mir nicht zustimmen werden, aber es war so.
Basta


Erzählst du das dir selber damit du es glaubst? Unglaubwürdig!


Krepp hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#192

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 20:20
von Lutze | 8.040 Beiträge

gab es auch Munitionsmangel bei den Grenztruppen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
zuletzt bearbeitet 28.03.2013 20:33 | nach oben springen

#193

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 20:47
von DoreHolm | 7.708 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #192
gab es auch Munitionsmangel bei den Grenztruppen?
Lutze


Munitionsmangel ? Was iss´n das für ein Fremdwort ? Höchsten mal, daß die Stern gelb knapp wurden, wie z.B. um Silvester



nach oben springen

#194

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 20:54
von Lutze | 8.040 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #193
Zitat von Lutze im Beitrag #192
gab es auch Munitionsmangel bei den Grenztruppen?
Lutze


Munitionsmangel ? Was iss´n das für ein Fremdwort ? Höchsten mal, daß die Stern gelb knapp wurden, wie z.B. um Silvester

also daran hat es nicht gelegen,dass einer mit leeren Magazin auf Grenzstreife
losgeschickt wurde
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#195

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 21:04
von Friedensfahrt | 402 Beiträge

Hallo Jungs
Es gab doch genug Versteckecke von der Muni- bei den Alt Gedienten!!!! Als Neuer ohne 60 ,,Harte" wäre mein PF erledigt gewesen ..., Egal was danach gewesen wäre.
Grüsse aus Sachsen


nach oben springen

#196

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 21:05
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #192
gab es auch Munitionsmangel bei den Grenztruppen?
Lutze


Lutze............. du bist doch nicht erst seit gestern in diesem Forum.
Hast Du den Film "Sonnenallee" gesehen ? Solltest mal, so zur Belustigung. So war Grenze definitiv nicht, das wirst Du mit Deinem Wissen von heute auch ganz schnell herausfinden.
Dort würde die Frage ja hinpassen - das ist der reinste Western. Wenn es wirklich an der Grenze so zugegangen wäre, würden wir heute von Millionen Mauertoten reden.
Du hast doch inzwischen hier genügend Diskussionen zum Thema Schusswaffengebrauch an der Grenze mitgelesen und weisst, das über jeden Furz der vorgekommen ist, akribisch Buch geführt wurde. Denkst Du, einer von uns hätte auch nur einen Schuss grundlos abgegeben um dann ellenlange Protokolle zu schreiben ? Wovon sollte die Munition knapp werden ?

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#197

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 21:13
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

wenn ich hier lese:
Als Neuer mit leerem Magazin raus in den Grenzdienst... also ich weiss nicht was das soll ?
Ich glaub, wenn das von mir einer verlangt hätte, hätte ich gefragt, ob ich die MPi gleich in der Waffenkammer lassen soll.
Es war üblich, in den ersten Schichten die Neuen nicht aus dem Auge zu lassen, notfalls hinter dem Posten zu laufen, so wie es in der Ausbildung mal gelehrt wurde. Im Übrigen ging man zu meiner Zeit davon aus, dass die Grenzer eine gewisse Vorsortierung durch das MfS durchlaufen haben und der Versuch einer Fahnenflucht im Grenzdienst die absolute Ausnahme darstellt.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
Winch hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#198

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 21:15
von Lutze | 8.040 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #196
Zitat von Lutze im Beitrag #192
gab es auch Munitionsmangel bei den Grenztruppen?
Lutze


Lutze............. du bist doch nicht erst seit gestern in diesem Forum.
Hast Du den Film "Sonnenallee" gesehen ? Solltest mal, so zur Belustigung. So war Grenze definitiv nicht, das wirst Du mit Deinem Wissen von heute auch ganz schnell herausfinden.
Dort würde die Frage ja hinpassen - das ist der reinste Western. Wenn es wirklich an der Grenze so zugegangen wäre, würden wir heute von Millionen Mauertoten reden.
Du hast doch inzwischen hier genügend Diskussionen zum Thema Schusswaffengebrauch an der Grenze mitgelesen und weisst, das über jeden Furz der vorgekommen ist, akribisch Buch geführt wurde. Denkst Du, einer von uns hätte auch nur einen Schuss grundlos abgegeben um dann ellenlange Protokolle zu schreiben ? Wovon sollte die Munition knapp werden ?

Gruss Hartmut

wenn sich 2 Meinungen von Grenzern wiedersprechen,da muss ich einfach nachfragen,
und die Komödie "Sonnenallee" hat sowieso keiner für Ernst gehalten
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#199

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 21:17
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #192
gab es auch Munitionsmangel bei den Grenztruppen?
Lutze



für die 5 Schuss im Monat, die verloren gingen? Lächerlich.


nach oben springen

#200

RE: Fahnenflucht Grenzsoldaten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.03.2013 21:23
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #198
Zitat von Jobnomade im Beitrag #196
Zitat von Lutze im Beitrag #192
gab es auch Munitionsmangel bei den Grenztruppen?
Lutze


Lutze............. du bist doch nicht erst seit gestern in diesem Forum.
Hast Du den Film "Sonnenallee" gesehen ? Solltest mal, so zur Belustigung. So war Grenze definitiv nicht, das wirst Du mit Deinem Wissen von heute auch ganz schnell herausfinden.
Dort würde die Frage ja hinpassen - das ist der reinste Western. Wenn es wirklich an der Grenze so zugegangen wäre, würden wir heute von Millionen Mauertoten reden.
Du hast doch inzwischen hier genügend Diskussionen zum Thema Schusswaffengebrauch an der Grenze mitgelesen und weisst, das über jeden Furz der vorgekommen ist, akribisch Buch geführt wurde. Denkst Du, einer von uns hätte auch nur einen Schuss grundlos abgegeben um dann ellenlange Protokolle zu schreiben ? Wovon sollte die Munition knapp werden ?

Gruss Hartmut

wenn sich 2 Meinungen von Grenzern wiedersprechen,da muss ich einfach nachfragen,
und die Komödie "Sonnenallee" hat sowieso keiner für Ernst gehalten
Lutze


Ohh... Du, da hab ich mit (West-)Bekannten/-Kollegen schon ganz andere Diskussionen darüber geführt, glaub mir. War anstrengend. BILD hatte gründliche Vorarbeit geleistet.
Inzwischen verrate ich irgendwelchen Leuten ausserhalb dieses Forums nur noch nach hartnäckiger Nachfrage, dass ich mal Grenzer war.

Grüsse von Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Johnny und die Grenzsoldaten
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von ABV
13 26.07.2016 20:56goto
von Lutze • Zugriffe: 1495
als Grenzsoldat die DDR verraten
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Lutze
151 07.08.2015 21:04goto
von Heimgänger 80 • Zugriffe: 9585
Meine Fahnenflucht im Harzvorland am 14.November 1969
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
37 09.09.2015 02:19goto
von Cambrino • Zugriffe: 13342
Legendierte Fahnenfluchten
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Grenzerei
20 05.04.2013 08:40goto
von 94 • Zugriffe: 4017
Fahnenfluchten russischer Soldaten
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Mozart
161 04.11.2014 22:47goto
von Grenzerhans • Zugriffe: 19411
Fahnenflucht eines Postenpaares GR 42 ; 2.GK Berlin/Waßmannsdorf
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Feliks D.
38 23.05.2010 00:14goto
von Feliks D. • Zugriffe: 8123
Verletzte Grenzsoldaten durch Minen
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Dieter1945
91 02.02.2015 22:34goto
von Maurer • Zugriffe: 13311
Fahnenflucht eines BGS Beamten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Feliks D.
59 15.03.2010 12:01goto
von karl143 • Zugriffe: 5266
Grenzsoldaten und Grenztruppen der Deutschen Demokratischen Republik
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Angelo
51 01.04.2013 23:29goto
von 82zwo • Zugriffe: 7683

Besucher
35 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2338 Gäste und 147 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558678 Beiträge.

Heute waren 147 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen