#21

RE: alarmgruppe der ddr grenzer

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 02.11.2011 08:44
von moreau | 384 Beiträge

Wie hat Ossn geschrieben "Da kann man mal sehen, wie unterschiedlich das war." Genauso! Ich für meinen Teil kann mich nur an 24h A-Gruppe erinnern, stationiert auf der Fürst. Allerdings wurde die auch regelmäßig (besonders Nachts) stundenweise als normaler Posten an benachbarten PoP und "ständig" eingesetzt. Der SuPo war immer in der GK und wie ich mich jetzt beim Schreiben erinnere hatten wie auch eine A-Gruppe dort, aber die wurde mit sehr flexiblen Zeiten angeordnet. (alles zw. 2 und 24h) Ein A-Zug ist mir nicht erinnerlich. Wenn was Ernsthaftes war flog ohnehin die Kompanie raus. Die A-Gruppe bestand ausschließlich aus PFund P, nur beim SuPo waren regelmäßig die Uffze. am dransten.

Gruß
Moreau


nach oben springen

#22

RE: alarmgruppe der ddr grenzer

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 02.11.2011 09:13
von küche69 | 428 Beiträge

Hallo zusammen!

Das Video ist ganz in Ordnung, aber es war bei uns 6.GK anders. Bei uns gab es einen A-Posten (Postenführer und Posten) und besagte A-Gruppe ( 2 Postenführer mit ihrem Posten), sowie die A-Gruppe auf der Füst..

Wenn es Alarm gab flog als erstes der A-Posten raus, meistens mit Krad oder Trabi, wenn dann noch die A-Gruppe mit raus musste fuhren die meistens mit nem LO und wurden dann je nach Ablauf des Dienstes, auf der Füst ausgewechselt!

Aber das war sicherlich in den Grenzkompanien verschieden, mit der Aufstellung!

Grüße von Küche69

_____________

"Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehn!"



nach oben springen

#23

RE: alarmgruppe der ddr grenzer

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 02.11.2011 15:47
von stutz | 568 Beiträge

Also,.... zur Alarmgruppe zu meine Zeit 1971 in Berlin am Kanten und ich habe sehr oft mit meinem Trabbi das Vergnügen gehabt, kann ich nur sagen, dass es da keine Besonderheiten gegeben hat.
Die A-Gruppe hat sich aus Angehörigen der jeweils aufziehenden Kompanie zusammen gesetzt und war auch nur in der Zeit eingesetzt, in der die Kompanie ihren Dienst getan hat.
Wenn nichts Besonderes anlag, ging es da verhältnismässig locker zu und wir haben unsere Posten immer gut versorgt. Das schloss einen en gros - Einkauf von Gummiadlern in der Broilerbar nicht aus.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#24

RE: alarmgruppe der ddr grenzer

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 02.11.2011 15:58
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@stutz, gab es je Schicht eine A-Gruppe für den gesamten Regimentsabschnitt oder je eine pro (Zug)Sicherungsabschnitt?


nach oben springen

#25

RE: alarmgruppe der ddr grenzer

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 02.11.2011 16:14
von stutz | 568 Beiträge

Zitat von GZB1
@stutz, gab es je Schicht eine A-Gruppe für den gesamten Regimentsabschnitt oder je eine pro (Zug)Sicherungsabschnitt?



Ja das ist schon lange her aber ich erinnere mich, dass wir im gesamten Regimentsabschnitt tätig waren.
Da war mal ein junger Leutnant frisch von der Schule und der war A - Gruppenführer. Nun wollte er unbedingt das Springerhochhaus und die Reinhold Huhn Gedenkstätte sehen. Unser Abschnitt ging aber nur bis zur Invaliedenstrasse, somit wir uns im Abschitt eines anderen Regiments rumgetrieben haben. Das muss auch nicht unbemerkt geblieben sein. Jedenfalls ging die Jagd ab und wir hätten bald den Spiess umdrehen können.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#26

RE: alarmgruppe der ddr grenzer

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 02.11.2011 18:35
von Icke | 95 Beiträge

Zitat von Stabsfähnrich

Zitat von Icke
Ich habe an 3 Grenzübergangsstellen Dienst gehabt und an
zwei davon gab es eine A. Gruppe es ist dann auch ein PP nach dem GD dort geblieben.
Aber Bettewäsche und Klima nee das war nicht die GT. Wenn die Decken alle 2 Monate gewechselt
wurden war das schon eine herausragend kurze Zeit. Die Betten sind ja
nie kalt geworden. Soweit ich mich erinnere zur Ausstattung Betten,
Waffenschrank, Tisch, 2 Hocker.




....................wenn die Frage erlaubt ist: an welchen Grenzübergangsstellen?





@ Stabsfänrich

Aber klar doch darfst Fragen.
Ich bin im Herbst 87 nach W.hagen eingezogen dann ins GR.36
in die 1. SIK also von Frühjahr 88 bis 89 an den Grenzübergangsstellen
BBT, Bahnhof Friedrichstraße und Friedrichstraße Zimmerstraße.
Eine A-Gruppen gab es am Bahnhof nicht.


nach oben springen

#27

RE: alarmgruppe der ddr grenzer

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 03.11.2011 23:29
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Ich habe auch mehrere Jahre an einer Güst gedient(Marienborn ,man sagt die größte in Europa)

Wir hatten zu unserem Abschnitt grad mal ca.500 m zu laufen!! Fahren ging gar nicht

Unsere Alarmgruppe wurde natürlich auch gestellt und hatte im EG ein "Separe" Zimmer für 2 Postenpaare

Das Problem der Wäsche wurde einfach geregelt,man einfach von oben seine eigene mit

Geschlafen wurde in Felddienst,Waffen und Munition hingen am Bett

Wenn die Alarmgruppe rausflog mußte sie seeehr schnell sein,unser Abschnitt war eben klein

Wir hatten immer Kompaniesicherung

Wie schon gesagt,hatte sicher jede GK ihre eigenen Reglungen.

Hing immer von den Umständen und auch von der Entfernung zum Abschnitt ab

Einige waren dann auf der Führungsstelle im Bunker,andere durften in der GK sein


zuletzt bearbeitet 03.11.2011 23:30 | nach oben springen

#28

RE: alarmgruppe der ddr grenzer

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 04.11.2011 17:21
von utkieker | 2.926 Beiträge

An der GüSt Salzwedel hatten wir überhaupt keine A- Gruppe.
Als ich dann abkommandiert wurde in die Grenzkompanie Gollensdorf wurde nach Schichtschluß eine A- Gruppe zusammengestellt. Auf Grund meiner Respektlosigkeit gegenüber Vorgesetzten wurde ich häufiger als mir lieb war A- Gruppen- Führer. Als A- Gruppe agierten wir stets aus der Kaserne heraus. Das eine A- Gruppe im Abschnitt verbleiben sollte kenne ich nicht, wollte man mal durchsetzen aber keiner wollte in den versifften Betten der FüSt pennen.
Im Abschnitt 2 verlief der GSZ mitten durch ein stark bewaldetes Gebiet, bei feuchter Witterung genügte ein Zweig aus um den GSZ auszulösen und den "Ochsen" zum brüllen zu bringen. Das war ziemlich nervig 3x in der Nacht nach Zweigen im Zaun zu suchen! Das Problem war bekannt, spätestens beim vierten mal wurde am Kolonnenweg überhaupt nicht mehr abgeriegelt, sondern schickte ein eigenes Postenpaar zum GSZ um nach Zweigen zu suchen. Für Grenzverletzer, der den Abschnitt, den Wald und die Psychologie der Grenzer gut kannte eine günstige Konstellation....

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 925 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558557 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen