#61

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.10.2016 14:37
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #59
Ich hätte bei der Ausbautätigkeit mit dem G5 versuchen können durchzuhuschen....


Die Zeit des Grundwehrdienst war für mich einfach grauenhaft, zusammengepfercht auf einer Bude mit 8 Mann, keine persönliche Freiheit, ständig ein Leben nach Kommando, aber auch das hat keine Fluchtgedanken geweckt, wollte einfach nur durch.





8 Mann, wir waren 16 Mann auf der Bude. Haben uns aber immer gut verstanden.


nach oben springen

#62

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.10.2016 14:42
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

Sicher kaum auch nicht jeder in den Grenzdienst, da wurde schon ausgesucht, um nicht zu sagen "handverlesen".
Unsichere Kantonisten hatten da wohl kaum eine Chance an der Grenze zum Einsatz zu kommen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#63

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.10.2016 16:49
von jokomi | 26 Beiträge

O.K., den Klugscheißer nehme ich zurück.



nach oben springen

#64

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.10.2016 16:52
von jokomi | 26 Beiträge

Meinst du mich, sprichst du mich mit er an?



nach oben springen

#65

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.10.2016 20:30
von bürger der ddr | 3.627 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #61
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #59
Ich hätte bei der Ausbautätigkeit mit dem G5 versuchen können durchzuhuschen....


Die Zeit des Grundwehrdienst war für mich einfach grauenhaft, zusammengepfercht auf einer Bude mit 8 Mann, keine persönliche Freiheit, ständig ein Leben nach Kommando, aber auch das hat keine Fluchtgedanken geweckt, wollte einfach nur durch.





8 Mann, wir waren 16 Mann auf der Bude. Haben uns aber immer gut verstanden.


Wer es mag......



nach oben springen

#66

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.10.2016 22:10
von Greso | 2.377 Beiträge

Ich als junger Bursche,liebte die Westmusik,Westzigaretten ,Westkino und die Klamotten.Bin selbst bis zum bauen der Mauer immer im Westen gewesen;als Jugendlicher mit 15 und 16 Jahre. Mit 19 zur NvA (Grenze) und da gab es kein Verlangen in den Westen zu gehen.Nach der Armeezeit,wartete eine Frau und ein Kind.Das Leben war nicht leicht in der DDR(keine Wohnung,schlechte Versorgung mit allem was man sich wünschte,und und und.Aber nie in den Westen gewollt.Und nicht in der Partei gewesen.


Freienhagener, vs1400, IM Kressin, bürger der ddr, Fritze und EK 70 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#67

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.10.2016 22:12
von Greso | 2.377 Beiträge

Wir waren auch 8Mann auf der Bude.In Barneberg..


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.10.2016 23:10
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #67
Wir waren auch 8Mann auf der Bude.In Barneberg..



Also ich meine, 8 Mann auf der Bude, das war normal. War bei uns sowohl in der Ausbildungskompanie als auch in der GK. Obwohl wir als Kraftfahrer alle eine andere Schicht hatten (Zugsicherung).



nach oben springen

#69

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.10.2016 23:13
von SET800 | 3.104 Beiträge

Eine weitere Antwort, pragmatische Umstände, das Leben war eingerichtet und die Famile hatte schönen Grundeigentum.

Eine Italienreise ist ja nicht sosehr eine Entbehrung wenn man ein Seegrundstück bei Potsdam hat....,z.B. Caputh, nicht alle wurden für Partei oder die UdSSR-Truppe enteignet oder zwangsverwaltet. Ähnlich in Thüringens und Sachsens Dörfern, Haus, großer Garten usw. aufgeben, dazu anerkannt als GST-Segelflieger, warum dann alles aufgeben? Trotz Schwierigkeiten im Materialbezug, 1986 waren in den Dörfern die Privathäuser nicht alle lebensgefährlich baufällig.


Berufswegförderliche "Gesellschaftliche Aktivität" war nicht nur IM gegen die Schwiegermutter sondern auch Ortsfeuerwehr, Urania oder Santätsausbilder z.B.



nach oben springen

#70

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.10.2016 23:15
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #68
Zitat von Greso im Beitrag #67
Wir waren auch 8Mann auf der Bude.In Barneberg..



Also ich meine, 8 Mann auf der Bude, das war normal. War bei uns sowohl in der Ausbildungskompanie als auch in der GK. Obwohl wir als Kraftfahrer alle eine andere Schicht hatten (Zugsicherung).


1970 in den USA wohl 80 - 150 Mann, siehe "full metal jacket von Stanley Kubrick...



nach oben springen

#71

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 18.10.2016 23:24
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #26
Zitat von Ebro im Beitrag #25
Zitat von linamax im Beitrag #22
Zitat von Hapedi im Beitrag #21
Im Ausbildungslager der GT in Glöwen sagte man " Ruin meiner Jugend "

hapedi

Das war die DDR .


Alles eine Frage der Ansicht (Copy by Puhdys)
Ich hatte eine prima Jugendzeit. Wenn ich heute so sehe, was die Jugend so treibt und für "Sorgen" hat-nee danke, da fühlte ich mich viel besser aufgehoben.

Das ist für mich kein Argument .


Wem danach war, der konnte in der alternativen Jugendszene eine schöne Zeit haben. Das ist kein Geheimnis.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#72

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 19.10.2016 05:20
von B208 | 1.352 Beiträge

Warum bin ich nicht ausgereist ?
Flüchten brauchten wir nicht , hätten unseren Dienst im Rahmen der Vorschriften beenden können und hätten ausreisen können , ohne Ausreiseantrag , einfach so . Nach 2 Jahren war meine Wehrpflicht abgeleistet , ich hätte meine Koffer packen und in mein Auto laden können , wäre an die Güst Lauenburg/Horst gefahren , hätte Tschüß gesagt und 1km weiter um Einreise gebeten .
Aber warum habe ich es nicht gemacht ?
Ich hatte meine nahen Familienangehörigen hier , hatte mein Auto , meine Wohnung , meine Freundin , mein Fußballverein , mein Tennisclub , meine Jagdmöglichkeit .
Meine Freiheit !!! .
Konnte wählen , konnte reisen , konnte meinen Wohnort frei wählen , konnte meckern , auch über Brandt , über Schmidt , über den Waffenbruder .
Aber am meisten haben mich die gespeicherten Bilder in meinem Kopf abgehalten die ich auf der Transitstrecke gesehen habe , von den Häuser , den Strassen , den Parolen , den Autos und auch viele Gesichter haben mich verunsichert und an dem sozialistischem Paradies zweifeln lassen .
Darum habe ich meinen Koffer nicht gepackt und bin als Grenzer nicht geflüchtet und später auch nicht , obwohl ich jeden Tag die Möglichkeit dazu hatte .

B208


Hapedi und beobachter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 19.10.2016 05:25
von B208 | 1.352 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #71
Zitat von linamax im Beitrag #26
Zitat von Ebro im Beitrag #25
Zitat von linamax im Beitrag #22
Zitat von Hapedi im Beitrag #21
Im Ausbildungslager der GT in Glöwen sagte man " Ruin meiner Jugend "

hapedi

Das war die DDR .


Alles eine Frage der Ansicht (Copy by Puhdys)
Ich hatte eine prima Jugendzeit. Wenn ich heute so sehe, was die Jugend so treibt und für "Sorgen" hat-nee danke, da fühlte ich mich viel besser aufgehoben.

Das ist für mich kein Argument .


Wem danach war, der konnte in der alternativen Jugendszene eine schöne Zeit haben. Das ist kein Geheimnis.



Wird hier das Jahr 2016 mit den 60er 70er Jahren verglichen ?? Das sind locker 4 - 5 Generationen später . Etwas schief der Vergleich .

B208


nach oben springen

#74

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 19.10.2016 07:39
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
ganz allgemein zur Frage warum oder warum nicht.
Wieviel der 15Mio DDR-Bürger stellten KEINEN Ausreisantrag?
Wiewenige, 10 000, 20 000, 50 000 oder 100 000 unternamen konkrete Planungen, Vorbereitungen oder Versuche zu illegalen Grenzübertritt?

Oder anders, wohl mehr als 14 Mio DDR-Bürger sahen den Gesamtkomplex tägliches Leben, 2.Lohntüte, Entfaltungsmöglichkeit vs. politischer Ansprüche der Republik und Berufsperspektive als durchaus lebenswert an, auch unter evtl. Abwägung mögliche Risiken eines illegalen Grenzübertrittsversuch.

Daher Flucht und Fluchtversuche hatten ihren Grund nicht im Staat und des Systemzustandes sondern rein persönlicher Unzufriedenheit, Anpassungsunwillen und Nörgelei. Wenn 14 Mio können und 1Mio nicht, dann liegt das Problem bei der 1 Mio.

Das bedeutet man konnte in der DDR leben, es war kein Straflager, keine Not und Elend.

1950 bis 1960 aus ideologischen Gründen Großbauern, Handelsgeschäfttsleuten und Fabirikeigentümern die Kapitalistenrolle sehr schwer zu machen, aber auch persönlich keine Perspektive einer anderen Funktion in Wirtschaft und Staat entsprechend der Qualifikation ( und Bedarf ) zu ermöglichen war eine andere Sache, eben vor ca. 1960.



Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#75

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 19.10.2016 12:51
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #73
Zitat von Freienhagener im Beitrag #71
Zitat von linamax im Beitrag #26
Zitat von Ebro im Beitrag #25
Zitat von linamax im Beitrag #22
Zitat von Hapedi im Beitrag #21
Im Ausbildungslager der GT in Glöwen sagte man " Ruin meiner Jugend "

hapedi

Das war die DDR .


Alles eine Frage der Ansicht (Copy by Puhdys)
Ich hatte eine prima Jugendzeit. Wenn ich heute so sehe, was die Jugend so treibt und für "Sorgen" hat-nee danke, da fühlte ich mich viel besser aufgehoben.

Das ist für mich kein Argument .


Wem danach war, der konnte in der alternativen Jugendszene eine schöne Zeit haben. Das ist kein Geheimnis.



Wird hier das Jahr 2016 mit den 60er 70er Jahren verglichen ?? Das sind locker 4 - 5 Generationen später . Etwas schief der Vergleich .

B208




Nicht doch. In der DDR wurde doch Keiner zur totalen Anpassung gezwungen. Ab Ende der 60er Jahre war Einiges möglich, wenn auch offiziell nicht gern gesehen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin, bürger der ddr und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.10.2016 12:51 | nach oben springen

#76

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 19.10.2016 13:46
von Schwarzfuß | 48 Beiträge

Warum manche Grenzer, obwohl Gelegenheit dazu war, nicht getürmt sind?

Ganz einfach: die (und vor allem jene meiner Generation) hatten hier noch was verdammt Wichtiges zu erledigen - im Herbst 1989!


„..ich wollte nicht, ich musste!“ – ok, spätestens seit Nürnberg hat diese Aussage viel an Glaubwürdigkeit verloren....
Fritze, IM Kressin, der Anderdenkende, Freienhagener und Hanum83 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 19.10.2016 14:12
von GKUS64 | 1.611 Beiträge

Von @SET800 in #74: "Daher Flucht und Fluchtversuche hatten ihren Grund nicht im Staat und des Systemzustandes sondern rein persönlicher Unzufriedenheit, Anpassungsunwillen und Nörgelei. Wenn 14 Mio können und 1Mio nicht, dann liegt das Problem bei der 1 Mio."

Eine eigenartige Argumentation!

Was konnten denn die 14 Millionen? Konnten sie denn selbständig entscheiden wie und wo sie leben wollten? Nein, es wurde ihnen vorgeschrieben, und mit einer undurchdringlichen Grenze durchgesetzt. Du sagst „können“, ich sage „mussten“!


Hapedi, IM Kressin, Freienhagener und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.10.2016 14:13 | nach oben springen

#78

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 19.10.2016 15:07
von SET800 | 3.104 Beiträge

Ja, es stimmt, die 14 Mio konnten nicht entscheiden ob sie in der DDR oder Neusseland wohnen und leben.

Die 14 Mio aber gründeten Familien, freuten sich über Enkel, machten Ferien an der Ostsee oder der Tatra, gärntnerten oder gingen in Theater, machten Radtouren oder waren in Reiterkolektiven, betrieben Modellbau oder Musizieren, engagierten sich in der Feuerwehr oder FdJ, usw.usw.

Und die Lebensumstände waren so daß diese 14 Mio nicht seelisch zerbrachen, apathisch und antriebslos dahin vegitierten.

Wenn 14 Mio klarkommen, 1/2 oder 1 Mio aufgrund der empfundenen Umstände Psychoprobleme ( bis hin zu lebensgefährlichen Versuchen innerlich sich treiben lassen ) hat, dann sind nicht die Umstände unerträglich sondern die 1 Mio sollten mal über Resilenz nachdenken und ihre Supersensibelchen nicht so intensiv pflegen.

Wie gesagt, die Strukturen mochten nicht auf tolle Zustimmung stossen, die waren aber eine Folge des 22.06.1941. Und um Merkel zu zitieren, bis Gorbatschov und 1989 alternativlos.



Heckenhaus, Rostocker, bürger der ddr und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.10.2016 18:25 | nach oben springen

#79

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 19.10.2016 15:21
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Da stimme ich @SET800 uneingeschränkt zu, es waren wenige, die mit aller Konsequenz unbedingt raus wollten.
Die Mehrheit arbeitete an ihrem Leben, sogar mit Erfolgen, waren zufrieden, lebten oft gesellig mit ihren Nachbarn,
klagten über ein paar relativ unwichtige Mängel (schlechtes Bier, keine Bananen) und wären gern mal woandershin verreist.
Nur das sind keine Gründe für einen Seelenkollaps.

Heute haben die Menschen andere, oft berechtigte Gründe zum klagen, wollen sie deshalb alle weg ?


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#80

RE: Warum sind Grenzer nicht geflüchtet?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 19.10.2016 15:51
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

#75 Freienhagener: Nicht erst Ende der 60er, schon eher. In Leuna (64/65) spielte die Band im Tanzsaal eine Menge Twist. Es gab sogar, so erinnere ich mich genau, da ich dabei war, regelrechten Twist-Abend, an dem eine Art Wettbewerb gab, wer am meisten durchhält und die verrücktesten Verrenkungen (z.B. Twist-Brücke, habe ich auch später noch in höherem Alter Ü 60 auf´s Parkett gelegt) dabei vorführt. Und niemand schritt ein und die Band spielte auch weiterhin Twist-Stücke.
In Erfurt gab es "Die Orions". Ihre Erkennungsmelodie war die Filmmusik zur Raumpatrouile Orion. Das war etwa 62/63. Allerdings spilelte sie diese melodie irgendwann nicht mehr. Ein Mitglied der Band, den ich da fragte warum, antwortete, daß es ihnen untersagt wurde. Unverständnis bei den Jugendlichen dafür auch damals schon. Da läßt sich an solchen winzigen Kleinigkeiten nachvollziehen, warum viele Künstler das Weite gesucht haben.



Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
11 Mitglieder und 47 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 781 Gäste und 65 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558398 Beiträge.

Heute waren 65 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen