#1

Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2009 02:53
von Nomex | 254 Beiträge

Hallo,
eine Frage die mich schon lange beschäftigt ist ob hier jemand weiß, das Grenzer uns den damaligen Bruderstaaten in der DDR ausgebildet wurden.

Ich hab im Frühjahr 1983 an de der U-Schule Perleberg eine Gruppe von Mosambikanern gesehen, welche dort eine Diensthunde Ausbildung gemacht haben.

Merkwüdig nur das da eigentlich keine Ausbldung zum Hundeführer war.

Wenn wir sie gesehen haben, dann nur in FDU (ohne Schulterstücke) und mit ihren Hunden.

Ansonsten sind sir mir nie untergekommen, und auf Grund ihrer schwarzen Hautfarbe wären sie mir doch aufgefallen,

Wer hat dazu Infos?


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Günther Zieschong: "Mir hätten das System erst mal leasen solln...."
zuletzt bearbeitet 17.09.2009 02:54 | nach oben springen

#2

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2009 09:11
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Hallo Nomex,

ich kann mich nicht ganz genau erinnern, ob das 1980 oder erst 1981 begann. Nach meinem Gefühl wurden ab 1981 an der Offiziershochschule der GT Offiziere aus Mocambique und aus Laos ausgebildet. Sie waren normal uniformiert, wie das mit den Schulterstücken war, weiß ich nicht mehr. In den Ausgang gingen sie nur in Zivil. Soweit wir mitbekamen, hatten einige von ihnen bereits Kampferfahrung oder einfach nur die große Klappe. Wir haben es rein prophylaktisch mal geglaubt.

Mit den Jungs aus Mocambique gab es ein recht entspanntes Verhältnis. Mit deren Zugführer in den Ausgang zu gehen, war sehr sicher. Der Junge war 2 Meter groß und ebenso breit. Sie hatten eine eigene Band gegründet. Es fing zwar jeder Song mit dem Riff aus "Smoke on the Water" an, aber danach wurde es wieder eher afrikanisch.

Über die Ausbildungsinhalt kann ich nicht viel sagen. Dazu hielt man sich bei uns bedeckt. Ich bekam nur Teile der MKE- (militärische Körperertüchtigung) und der Taktikausbildung mit.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#3

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2009 09:50
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von Nomex
Hallo,
eine Frage die mich schon lange beschäftigt ist ob hier jemand weiß, das Grenzer uns den damaligen Bruderstaaten in der DDR ausgebildet wurden.

Ich hab im Frühjahr 1983 an de der U-Schule Perleberg eine Gruppe von Mosambikanern gesehen, welche dort eine Diensthunde Ausbildung gemacht haben.

Merkwüdig nur das da eigentlich keine Ausbldung zum Hundeführer war.

Wenn wir sie gesehen haben, dann nur in FDU (ohne Schulterstücke) und mit ihren Hunden.

Ansonsten sind sir mir nie untergekommen, und auf Grund ihrer schwarzen Hautfarbe wären sie mir doch aufgefallen,

Wer hat dazu Infos?



an die Kameraden kann ich mich auch erinnern. Das diese zum Hundeführer ausgebildet wurden, kann ich so nicht sagen. Wir hatten ja auch keinen Kontakt zu denen und führten auch keine gemeinsame Ausbildung durch. Mir ist aber, als ob die Kameraden auf der FDU Schulterstücke hatten. Einige von ihnen hatten diese Schulinternen Kennzeichnungen wie Zughelfer (gelbes band) bzw. Gehilfe des Gruppenführers (rotes Band). Die Unterkunft war im Mittelblock oberstes Stockwerk über den BU Lehrgängen.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#4

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.09.2009 15:57
von Büdinger | 1.503 Beiträge

Hallo Rainman2 ,

Deine Angaben kann ich soweit bestätigen. Allerdings Genaueres ist auch mir nicht bekannt bzw. im Gedächtnis.

Soviel ich noch weiß, gab es mit den Laoten irgendwie immer kleinere Reibereien.


Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#5

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.08.2010 21:50
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Nomex
Hallo,
eine Frage die mich schon lange beschäftigt ist ob hier jemand weiß, das Grenzer uns den damaligen Bruderstaaten in der DDR ausgebildet wurden.

Ich hab im Frühjahr 1983 an de der U-Schule Perleberg eine Gruppe von Mosambikanern gesehen, welche dort eine Diensthunde Ausbildung gemacht haben.

Merkwüdig nur das da eigentlich keine Ausbldung zum Hundeführer war.

Wenn wir sie gesehen haben, dann nur in FDU (ohne Schulterstücke) und mit ihren Hunden.

Ansonsten sind sir mir nie untergekommen, und auf Grund ihrer schwarzen Hautfarbe wären sie mir doch aufgefallen,

Wer hat dazu Infos?




Hi Nomex,

den Böller haben "Schwarze Kämpfer" wenn ich mich recht erinnere ab 79 gesehen.
Wer und ob es Militärangehörige waren, kann ich Dir nicht sagen.
Sie haben ausschliesslich AK trainiert.
Dies verlief im Gegensatz "zur preussischen"Ordnung eher locker.
Magazine mit 30 aufgefüllt,ab in die Feuerlinie die Mechaniker haben das gesamte Scheibenfeld(Gegner)hochgefahren und schon gings los.
Jeder durfte mehrmals und nach einigen Stunden Tag Training war die Sache beendet.
Gruss BO


zuletzt bearbeitet 17.08.2010 21:50 | nach oben springen

#6

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.08.2010 21:59
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Hi Nomex,

den Böller haben "Schwarze Kämpfer" wenn ich mich recht erinnere ab 79 gesehen.
Wer und ob es Militärangehörige waren, kann ich Dir nicht sagen.
Sie haben ausschliesslich AK trainiert.
Dies verlief im Gegensatz "zur preussischen"Ordnung eher locker.
Magazine mit 30 aufgefüllt,ab in die Feuerlinie die Mechaniker haben das gesamte Scheibenfeld(Gegner)hochgefahren und schon gings los.
Jeder durfte mehrmals und nach einigen Stunden Tag Training war die Sache beendet.
Gruss BO


[/quote]
-----------------------
Na wer weiß wie in Afrika gegeneinander gekämpft wird, der weiß das ein Training da bitter nötig war und ist.

Aber wenn ich es richtig sehe - es wäre besser gewesen wenn die nicht im Ziel treffen ausgebildet worden wären.

Ganz schön doof.

Mike59


nach oben springen

#7

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.08.2010 22:04
von Grete85 | 840 Beiträge

Hallo ,
ich kann mich auch noch errinnern, das 1982 in Perleberg welche zur Ausbildung waren. Ich mein, die hatten auch Schulterstücke, aber wie die aussahen.....Die haben wir etwas komisch beäugt, war ja nicht alltäglich dunkelhäutige Armeeangehörige in Einstrich-Keinstrich zusehen.

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
nach oben springen

#8

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.08.2010 22:08
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59
Hi Nomex,

den Böller haben "Schwarze Kämpfer" wenn ich mich recht erinnere ab 79 gesehen.
Wer und ob es Militärangehörige waren, kann ich Dir nicht sagen.
Sie haben ausschliesslich AK trainiert.
Dies verlief im Gegensatz "zur preussischen"Ordnung eher locker.
Magazine mit 30 aufgefüllt,ab in die Feuerlinie die Mechaniker haben das gesamte Scheibenfeld(Gegner)hochgefahren und schon gings los.
Jeder durfte mehrmals und nach einigen Stunden Tag Training war die Sache beendet.
Gruss BO




-----------------------
Na wer weiß wie in Afrika gegeneinander gekämpft wird, der weiß das ein Training da bitter nötig war und ist.

Aber wenn ich es richtig sehe - es wäre besser gewesen wenn die nicht im Ziel treffen ausgebildet worden wären.

Ganz schön doof.

Mike59[/quote]


Stimme Dir da gern zu,die "einfachen Menschen"also Nichtpolitiker zündeln auch eher selten an einer Lunte in der Welt.
BO


nach oben springen

#9

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.08.2010 22:17
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Das sind z.B. Schulterstücke von Soldaten befreundeter Staaten, die bei uns "lernten".

Oss`n

Angefügte Bilder:
file_manager[1].jpg

Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#10

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.08.2010 22:22
von willie | 612 Beiträge

Es gab 1980? mal eine Beobachtung und Weitermeldung vom BGS aus dem Bereich A4 (BAB bei Sallmannshausen, GA 34b/c)
Hier wurden- soweit ich mich Erinnere - 3 Angehörige der DDR-GrTr ohne Schulterstücke und 2 dunkelhäutige Uniformierte
(Uniformen waren nicht zuzuordnen/Unbekannt) diesseits des Metallgitterzauns (feindwärts) etwa 5 m vom Grenzverlauf
entdeckt. Diese zogen sich nach Eintreffen der BGS-Streife sofort weiter auf das DDR-Gebiet und kurze Zeit später hinter dem Metallgitterzaun zurück. Man vermutete damals das es sich um eine Einweisung von befreundeten Kräften der DDR in die Grenzverhältnisse handelte. Beobachtung wurde an das GSK Mitte weitergemeldet.
Vielleicht weiß ja TH etwas mehr hierüber.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#11

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.08.2010 22:34
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von willie
Es gab 1980? mal eine Beobachtung und Weitermeldung vom BGS aus dem Bereich A4 (BAB bei Sallmannshausen, GA 34b/c)
Hier wurden- soweit ich mich Erinnere - 3 Angehörige der DDR-GrTr ohne Schulterstücke und 2 dunkelhäutige Uniformierte
(Uniformen waren nicht zuzuordnen/Unbekannt) diesseits des Metallgitterzauns (feindwärts) etwa 5 m vom Grenzverlauf
entdeckt. Diese zogen sich nach Eintreffen der BGS-Streife sofort weiter auf das DDR-Gebiet und kurze Zeit später hinter dem Metallgitterzaun zurück. Man vermutete damals das es sich um eine Einweisung von befreundeten Kräften der DDR in die Grenzverhältnisse handelte. Beobachtung wurde an das GSK Mitte weitergemeldet.
Vielleicht weiß ja TH etwas mehr hierüber.
Gruß Willie




Hi Willie,

wie weit ist es von Sallmannshausen bis Neustaedt und wer übernimmt den Transport der "Kämpfer"?
Der MKF(Militärkraftfahrer) aus GAR eher nicht.


nach oben springen

#12

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.08.2010 22:43
von willie | 612 Beiträge

Moin Bo,
Sallmannshausen-Neustaedt sind etwa 1,5 km (kennste doch!) Meinste es waren "Kämpfer"?
Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#13

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 06:33
von Sachse (gelöscht)
avatar

Zitat von Oss`n
Das sind z.B. Schulterstücke von Soldaten befreundeter Staaten, die bei uns "lernten".

Oss`n





Was war denn ein "Nationalitätenältester"?


nach oben springen

#14

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 07:28
von Huf (gelöscht)
avatar

Das höre bzw. lese ich heute erstmalig mit den ausländischen Kämpfern!
Ich war ja 1977 bis 1980 im GAR-5 Glöwen, aber von Soldaten befreundeter Staaten in der Ausbildung hatte ich nie zuvor Kenntnis. Kann aber auch sein, dass dies nach meiner Zeit erst begann. Warum nicht?

Kurios für uns war in meiner aktiven Zeit, dass die GT für Teilnehmer von Militärdelegationen der DDR in südliche Gefilde Uniformen mit kurzen Hosen und kurzärmeligen Uniformblusen hatten. So habe ich selbst mal unseren damaligen Kommandeur (OSL Jannsen) im Objekt gesehen. Wir dachten, solche Uniformen bekommen wir jetzt alle!

Huf


nach oben springen

#15

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 07:29
von seaman | 3.487 Beiträge

Von manchen Botschaften der Staaten, die in der DDR Offiziere ausbilden liessen, wurde für jeden Ausbildungskurs(Lehrjahr)
ein Offiziersschüler in der Funktion als Lehrgangsältester und ein Stellvertreter eingesetzt/benannt.
Ein Nationalitäten-Ältester dagegen war der übergeordnete Ansprechpartner für alle Kurse der jeweiligen Nation.
Überwiegend waren das Offz.-Schüler im dritten(Marine sogar vierten)Ausbildungsjahr.Diese Interessenvertreter des jeweiligen Landes gegenüber der militärischen Bildungseinrichtung verfügten meist über die besten Sprach-und "Gastland"kenntnisse,waren von den anderen Offz.-Schülern ihres Landes beauftragt und ermächtigt bei auftretenden Problemen zur Klärung zu informieren bzw.zur Lösung beizutragen.
Probleme waren z.b:Gebetshaus,Ramadan,Ausgangszeiten,spezielles essen,artgerechtes Schlachten,landestypische Kleidung zu Feiertagen in der Kaserne etc.
Der Nationalitätenälteste und die Lehrgangsältesten waren zugleich auch die Ansprechpartner für die jeweiligen Botschaftsbeauftragten zum Ausbildungsstand und Leistungsergebnissen ihrer Absolventen.

seaman


zuletzt bearbeitet 18.08.2010 07:30 | nach oben springen

#16

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 17:52
von VNRut | 1.485 Beiträge

Das in der DDR auch Vietnamesen im Militärdienst ausgebildet worden sind, das ahnte ich schon und habe es dieses Jahr persönlich auf Bildern gesehen und gehört von einen englisch sprechenden Onkel meiner Partnerin in Bac Ninh nahe Hanoi (Vietnam). Er war damals mehrere Monate auf einer Militärschule in Berlin und ging danach noch für ein Jahr nach Moskau. Er bekam einen Crashkurs mit Ausbildungsthemen wie militärische Taktik, Führungstraining, Unterweisung moderner Waffensysteme etc.

Am letzten Tag in Vietnam hatten wir noch eine Verabschiedungsparty mit der Familie und Veteranen die im Vietnamkrieg kämpften und durch hervorragende Leistungen ausgezeichnet worden sind. Auf meinen Urlaubsbildern im Vietnam-Urlaub 2010 sind die Kriegs-Veteranen, speziell der Onkel mit weißer Basecap zu sehen. In diesen Tagen sah und hörte ich viel von diesen mörderischen Krieg.

Doch vietnamesische Grenzer habe ich während meines GWD nicht gesehen.

Gruß VN_Rut


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
zuletzt bearbeitet 18.08.2010 17:56 | nach oben springen

#17

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 19:10
von 94 | 10.792 Beiträge

Hallo @Oss`n
Kann es sein, das die 'Funktions'-Streifen auf den Offiziersschülerschulterklappen (was für ein Wort) nicht so genormt waren und jede OHS da irgendwie ihr eigenes Süppchen kochte? Wenn ich es noch recht weiß, trugen 86/87 in Suhl die Gruppenführer einen Streifen rot und die StZF einen Streifen gelb.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#18

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 19:15
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von 94
Hallo @Oss`n
Kann es sein, das die 'Funktions'-Streifen auf den Offiziersschülerschulterklappen (was für ein Wort) nicht so genormt waren und jede OHS da irgendwie ihr eigenes Süppchen kochte? Wenn ich es noch recht weiß, trugen 86/87 in Suhl die Gruppenführer einen Streifen rot und die StZF einen Streifen gelb.


----------------------------------------------------------------
Stimmt - so einen roten Schnürsenkel musste (durfte) ich als FS in Suhl auch tragen.
Mike59


nach oben springen

#19

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 19:20
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von seaman
Von manchen Botschaften der Staaten, die in der DDR Offiziere ausbilden liessen, wurde für jeden Ausbildungskurs(Lehrjahr)
ein Offiziersschüler in der Funktion als Lehrgangsältester und ein Stellvertreter eingesetzt/benannt.
Ein Nationalitäten-Ältester dagegen war der übergeordnete Ansprechpartner für alle Kurse der jeweiligen Nation.
Überwiegend waren das Offz.-Schüler im dritten(Marine sogar vierten)Ausbildungsjahr.Diese Interessenvertreter des jeweiligen Landes gegenüber der militärischen Bildungseinrichtung verfügten meist über die besten Sprach-und "Gastland"kenntnisse,waren von den anderen Offz.-Schülern ihres Landes beauftragt und ermächtigt bei auftretenden Problemen zur Klärung zu informieren bzw.zur Lösung beizutragen.
Probleme waren z.b:Gebetshaus,Ramadan,Ausgangszeiten,spezielles essen,artgerechtes Schlachten,landestypische Kleidung zu Feiertagen in der Kaserne etc.
Der Nationalitätenälteste und die Lehrgangsältesten waren zugleich auch die Ansprechpartner für die jeweiligen Botschaftsbeauftragten zum Ausbildungsstand und Leistungsergebnissen ihrer Absolventen.

seaman




Geeeeeeenau !

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#20

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 19:27
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von 94
Hallo @Oss`n
Kann es sein, das die 'Funktions'-Streifen auf den Offiziersschülerschulterklappen (was für ein Wort) nicht so genormt waren und jede OHS da irgendwie ihr eigenes Süppchen kochte? Wenn ich es noch recht weiß, trugen 86/87 in Suhl die Gruppenführer einen Streifen rot und die StZF einen Streifen gelb.




Hallo "94",
das kann ich dir leider "noch" nicht sagen.
Meine Aufnahme stammt aus dem KdF in Prora.
Erfahre ich mehr darüber, stell ich es hier ein.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen