#21

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 20:04
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von 94
Hallo @Oss`n
Kann es sein, das die 'Funktions'-Streifen auf den Offiziersschülerschulterklappen (was für ein Wort) nicht so genormt waren und jede OHS da irgendwie ihr eigenes Süppchen kochte? Wenn ich es noch recht weiß, trugen 86/87 in Suhl die Gruppenführer einen Streifen rot und die StZF einen Streifen gelb.




Gehilfe des Zugführer/Zughelfer:

1 Schlaufe aus gelbem Baumwollband, 7 - 9 mm breit.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#22

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 20:20
von 94 | 10.792 Beiträge

Na aus Baumwollband (was soll'n das sein) waren die Dinger gewiß nicht. Wir haben dafür Schlüppergummi zum Ring vernäht und mit Steppkes angepinselt. Die Funktionsstreifen hat man auf keinen Fall im Urlaub oder im Ausgang getragen. Und auf der Felddienst nur manchmal, wenn ich es noch recht weiß.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#23

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 20:27
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Zitat von 94
Na aus Baumwollband (was soll'n das sein) waren die Dinger gewiß nicht. Wir haben dafür Schlüppergummi zum Ring vernäht und mit Steppkes angepinselt. Die Funktionsstreifen hat man auf keinen Fall im Urlaub oder im Ausgang getragen. Und auf der Felddienst nur manchmal, wenn ich es noch recht weiß.


----------
Ich dachte eigentlich das waren die US Streifen von den Na. und Ari. US Schulen?!
Und auf der normalen Uniform ? .
Hab schon Probleme gehabt als FS mir den 5jährigen für treue Dienste vor der ganzen Fachrichtung abzuholen. Aber mit den bunten Schnürsenkeln hätte ich das Kasernengelände nicht freiwillig verlassen.

Mike59


nach oben springen

#24

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 20:38
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von 94
Na aus Baumwollband (was soll'n das sein) waren die Dinger gewiß nicht. Wir haben dafür Schlüppergummi zum Ring vernäht und mit Steppkes angepinselt. Die Funktionsstreifen hat man auf keinen Fall im Urlaub oder im Ausgang getragen. Und auf der Felddienst nur manchmal, wenn ich es noch recht weiß.




Wie hat mal einer geschrieben:
Vorschrift dass eine, Mangelwirtschaft und Fertigung aus anderen Materialien dass andere.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#25

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 20:39
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von willie
Moin Bo,
Sallmannshausen-Neustaedt sind etwa 1,5 km (kennste doch!) Meinste es waren "Kämpfer"?
Willie




Mahlzeit Willie,

Nein ,ich meine nicht das es Kämpfer waren.
Wenn so eine Truppe mal zum Schiessen kam,war das ja keine Kompaniestärke,eher um die 30/50 Personen.
Die mussten ja irgendwie zum Stüpp und von dort wieder in eine Unterkunft.etc gefahren werden,also Transportaufgaben waren zu lösen.
Essen fassen war bei uns ebenfalls nicht angesagt.
Der Stüpp immer leer,kein weiteres Personal ausser Kommandant,Mechaniker,also nur das" Nötigste"
Die Wachsoldaten in den Fernsehraum während der Ankunft,die kamen wöchentlich aus ESA.
Die Planen der LKws geschlossen bis zum Areal" Feuerlinie",dann erst "absitzen".
Reguläre "Truppen"benutzten immer den Parkplatz vor dem umzeunten Gelände,es gab für Sie kein Einfahren...ausser Sanifahrzeug,selbst Muninition ging aussen rum.

Also wenn es denn so "geheimnisvoll"abging,dann hatte auch der Polizeiposten in z.B.Oberellen zur Einfahrt ins Grenzgebiet keine Ahnung wer da auf demLKW sitzt.

Somit kann ich mir nicht vorstellen,das der normale MKF der Stabskompanie aus ESA die "Kollegen"durch die Gegend gefahren hat.
Das hatte ich gemeint und vielleicht fand ja auch ein Besuch in der SiK in Neustadt statt.
Andernfalls wäre es ja auch möglich,das Personen vorher mal einen "Schminkkoffer"benutzt haben,um etwas "Verwirrung"zu stiften,vielleicht war auch nur Kirmiszeit.

In diesem Sinne Gruss


nach oben springen

#26

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 21:02
von willie | 612 Beiträge

Moin Bo,
möglich war mit Sicherheit einiges.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#27

RE: Grenzer aus fremden Staaten in der DDR ausgebildet

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.08.2010 21:05
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von willie
Moin Bo,
möglich war mit Sicherheit einiges.
Gruß Willie



Ebent....Gruss BO

Zitat


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 844 Gäste und 59 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557118 Beiträge.

Heute waren 59 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen