#161

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 10:27
von damals wars | 12.206 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #148
Das wichtigste, die 4,7 % haben auch nicht AfD gewählt, also ein Gewinn für die Demokratie!

Das Allerwichtigste ist doch das die SED,PDS,LINKE (alles das gleiche) langsam aussterben (im wahrsten Sinne des Wortes). Ich kenne einen SED Wähler,aber so oft macht der sein Kreuz nicht mehr.


Denke immer an den Spruch vom Überholen, geht schneller als man denkt.
Dann freut man sich auf die Hilfe von jeden, egal welche Wähler- oder Altergruppe.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#162

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 10:27
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Das muss auch mal ohne Link gehen @Heckenhaus zu den 600.000 kommen die 40% Nichtwähler dazu Von 1,3 Mio. Wahlberechtigen haben sich 60% zum Wahllokal aufgemacht. 20% davon haben AfD gewählt. Jetzt einfach mal rechnen Bin gespannt, was da rauskommt.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#163

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 10:43
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #162
Das muss auch mal ohne Link gehen @Heckenhaus zu den 600.000 kommen die 40% Nichtwähler dazu Von 1,3 Mio. Wahlberechtigen haben sich 60% zum Wahllokal aufgemacht. 20% davon haben AfD gewählt. Jetzt einfach mal rechnen Bin gespannt, was da rauskommt.

Moskwitschka


Ganz einfach. Ausgangspunkt 1300000 mögliche Stimmen.

60% = 780000 Wähler , davon 20% = 156000 AfD-Wähler, Rest 624000 Wähler der sog. etablierten Parteien

40% = 520000 Nichtwähler

156000 AfD- Wähler plus 520000 Nichtwähler = 676000 Stimmen, also mehr als 624000 Etablierten-Wähler

Rein rechnerisch also mehr gegen als für CDUSPDLINKEGRÜNEFDP


.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2016 10:44 | nach oben springen

#164

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 10:47
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Übrigens, man liest hier irgendwo, die AfD hätte bei der einen oder anderen Partei Stimmen gefischt.

Mit welchem Köder fischt man Wahlstimmen ? Überzeugte Linke, Christdemokraten, Sozialdemokraten ect.pp.

Sind die Leute nicht eher aus freien Stücken und ganz besonders aus eigener Überzeugung gewechselt ?


.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#165

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 10:54
von 80er | 572 Beiträge

Ich gönne den etablierten Parteien ihre Verluste!
Die AfD hat die Linke als "BUH-Partei" abgelöst. Aus der vorangestellten Eigenschaft "linkspopulistisch" wurde "rechtspopulistisch".
Politische Geschichte wiederholt sich, nur, so scheint es, als liefe dies immer schneller ab.

Was mir auffält, ist, dass es im Osten Deutschlands keine 70 Jahre gebraucht hat, um zu erkennen, dass der Parteieneinheitsbrei aufgebrochen werden muss. Für diese Erkenntnis waren dort nur 25 Jahre notwendig.

Aber, die AfD wird (muss) den selben Weg gehen, den die etablierten Parteien auch gehen mussten - früher oder später.
Ein Lavieren zwischen Wählergunst, persönlichen Vorteilen, Parteienkonsens, Lobbyverbänden, EU- und Transatlantikinteressen.

Ein nächster Schritt des Wählers wäre, zu der Einsicht zu kommen, dass das Parteiensystem generell in Frage zu stellen ist, weil es sich schon lange ad absurdum geführt hat. Nicht wählen zu gehen, ist keine Alternative. Zur Wahl gehen sollte ausdrücken, dass man(n) das gegenwärtige politische Parteiensystem nicht mehr haben will.

Das Verhängnis der politischen Parteien


bürger der ddr, Lutze, silberfuchs60, Ährenkranz, IM Kressin und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2016 11:01 | nach oben springen

#166

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 10:55
von bürger der ddr | 3.639 Beiträge

Der Wahlerfolg der AfD zeigt doch eindeutig wie man in Deutschland über die Masseneinwanderung und Multi-Kulti von Merkel und Co. denkt. Welche Partei hat es vor der AfD von Null auf diese Werte gebracht?
Und hier sollte man auch bedenken mit welchem medialen Attacken gegen die AfD von unseren "freien" Medien vorgegangen wurde. Diese gleichgeschaltete Propagandamaschine hat sich doch zum Sprachrohr der "Edeldemokraten" gemacht. Ständig wird die AfD als "rechtspopulistisch" umschrieben, mir würden da schon so einige Beinamen für die CDU und SPD einfallen, diese wären bestimmt keine Schmeichelei....

Aber egal, zurück zum Thema. der Wahlerfolg wird hauptsächlich der klaren Haltung der AfD gegen diese Masseneinwanderung zugeschrieben. Wenn man sich überlegt, wie Stark der Zustrom ist und setzt auch dazu einige Dinge in das Verhältnis, die nicht dem Geschmack des Wählers entsprechen (z.B. Frage des ALG I oder private Versicherungen im sozialen Bereich), dann zeigt sich doch wie stark die Ablehnung der Diktatur der Masseneinwanderung wirklich ist. Da dies Problem sich ständig verschärft, weitere Wirtschaftsflüchtlinge, Familiennachzug, Vermehrung, so werden auch die negativen Folgen für unser Land stärker. Jede finanzielle Einbuße (durch Plünderung der Sozialkassen für die "Neubürger"), jede weitere Verschärfung der Sicherheitssituation im Ausland (Terror) und im Inland (Steigerung der Kriminalität und Terror) werden weitere Wähler zur AfD treiben.

Zum Glück haben wir eine Partei die sich ganz klar und eindeutig gegen diese "Asyl"Politik wendet



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2016 11:00 | nach oben springen

#167

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 10:56
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #163
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #162
Das muss auch mal ohne Link gehen @Heckenhaus zu den 600.000 kommen die 40% Nichtwähler dazu Von 1,3 Mio. Wahlberechtigen haben sich 60% zum Wahllokal aufgemacht. 20% davon haben AfD gewählt. Jetzt einfach mal rechnen Bin gespannt, was da rauskommt.

Moskwitschka


Ganz einfach. Ausgangspunkt 1300000 mögliche Stimmen.

60% = 780000 Wähler , davon 20% = 156000 AfD-Wähler, Rest 624000 Wähler der sog. etablierten Parteien

40% = 520000 Nichtwähler

156000 AfD- Wähler plus 520000 Nichtwähler = 676000 Stimmen, also mehr als 624000 Etablierten-Wähler

Rein rechnerisch also mehr gegen als für CDUSPDLINKEGRÜNEFDP


.



520.000 Nichtwähler haben kein Vertrauen zu irgendeiner Partei. Diese einfach der AfD zu zu ordnen ist äußerst fragwürdig. Lässt aber tief blicken.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 05.09.2016 11:00 | nach oben springen

#168

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 11:17
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #167


520.000 Nichtwähler haben kein Vertrauen zu irgendeiner Partei. Diese einfach der AfD zu zu ordnen ist äußerst fragwürdig. Lässt aber tief blicken.

Moskwitschka


Wie tief du blickst, das ist mir egal.
Ich habe diese 520000 Stimmen nicht zugeordnet, rein mathematisch sind sie jedoch mit ausschlaggebend zur Ermittlung von einer
angeblichen Mehrheit für die alten Strukturen.

Übrigens :

Grüne wie die damalige SED / PDS haben genauso unbeachtet und unbeteiligt an jedweder Regierungsarbeit angefangen, sie wurden damals ebenfalls belächelt und geschnitten, und was ist daraus geworden bis heute ?
.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2016 11:20 | nach oben springen

#169

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 11:28
von Hanum83 | 4.796 Beiträge

Hier ist es wirklich lustig.
Ein Mitglied einer Verlierer-Partei macht sich Gedanken warum die Partei die aus dem Stand über 20% abfasste nicht noch mehr abgefasst hat
Anstatt sich um ihren eigenen Laden Gedanken zu machen das der nicht noch vollkommen im Osten in den Keller rauscht, im Westen hat der ja eh nix zu melden, nöö, immer schön beim Haupthobby bleiben und sich vehement mit Siegern beschäftigen.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Marienborn89, der Anderdenkende, Freienhagener, IM Kressin, andyman, Commander und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2016 11:30 | nach oben springen

#170

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 11:32
von bürger der ddr | 3.639 Beiträge

Na evtl. denkt man über einen Wechsel zu den Siegern nach?



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#171

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 11:35
von eisenringtheo | 9.184 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #167
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #163
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #162
Das muss auch mal ohne Link gehen @Heckenhaus zu den 600.000 kommen die 40% Nichtwähler dazu Von 1,3 Mio. Wahlberechtigen haben sich 60% zum Wahllokal aufgemacht. 20% davon haben AfD gewählt. Jetzt einfach mal rechnen Bin gespannt, was da rauskommt.

Moskwitschka


Ganz einfach. Ausgangspunkt 1300000 mögliche Stimmen.

60% = 780000 Wähler , davon 20% = 156000 AfD-Wähler, Rest 624000 Wähler der sog. etablierten Parteien

40% = 520000 Nichtwähler

156000 AfD- Wähler plus 520000 Nichtwähler = 676000 Stimmen, also mehr als 624000 Etablierten-Wähler

Rein rechnerisch also mehr gegen als für CDUSPDLINKEGRÜNEFDP


.



520.000 Nichtwähler haben kein Vertrauen zu irgendeiner Partei. Diese einfach der AfD zu zu ordnen ist äußerst fragwürdig. Lässt aber tief blicken.

Moskwitschka


Das bedeutet eher, dass sie den Gang ins Wahllokal für überflüssig halten, warum auch immer. Die Stimmbeteiligung in der Schweiz ist immer tief (nur in Schaffhausen ist sie hoch, weil man für das Nichtwählen eine Busse bekommt).
Dennoch scheinen die meisten ganz zufrieden zu sein.
http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/in...eteiligung.html
http://www.srf.ch/news/regional/zuerich-...nicht-abstimmen
Theo


damals wars, Moskwitschka und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#172

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 11:50
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Apropos Nichtwähler : Da in Deutschland keine Wahlpflicht besteht, MUSS niemand wählen gehen.
Es gab noch nie in der BRD eine 100 prozentige Wahlbeteiligung, auch keine mit 96,4 %.

Zu behaupten, daß Nichtwähler generell kein Vertrauen in irgend eine Partei hätten, ist schon sehr kühn.
Es gibt mindestens 1000 Gründe und Ursachen, nicht zur Urne zu gehen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Fritze, IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#173

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 11:52
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Ein Statement der Kanzlerin zum CDU-Debakel steht noch immer aus.
Sie ist wohl in China zur Akupunktur gefahren worden, wegen Schnappatmung.


.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr, Ostlandritter, Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#174

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 11:54
von bürger der ddr | 3.639 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #173
Ein Statement der Kanzlerin zum CDU-Debakel steht noch immer aus.
Sie ist wohl in China zur Akupunktur gefahren worden, wegen Schnappatmung.


.


Erwartest Du von der etwas außer "Wir schaffen das"......



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#175

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 11:57
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Heute 12 Uhr @Heckenhaus .

ca. 12.00 Uhr LIVE bei Phönix

Hangzhou: Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel beim G-20 Gipfeltreffen in China

Bring Dich schon mal in Stellung.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#176

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 12:50
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #161
Zitat von Pit 59 im Beitrag #148
Das wichtigste, die 4,7 % haben auch nicht AfD gewählt, also ein Gewinn für die Demokratie!

Das Allerwichtigste ist doch das die SED,PDS,LINKE (alles das gleiche) langsam aussterben (im wahrsten Sinne des Wortes). Ich kenne einen SED Wähler,aber so oft macht der sein Kreuz nicht mehr.


Denke immer an den Spruch vom Überholen, geht schneller als man denkt.
Dann freut man sich auf die Hilfe von jeden, egal welche Wähler- oder Altergruppe.



Ja, nur ist es dir wahrscheinlich noch nicht so richtig aufgefallen, das mit dem Überholen....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#177

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 13:08
von Heckenhaus | 5.155 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #175
Heute 12 Uhr @Heckenhaus .

ca. 12.00 Uhr LIVE bei Phönix

Hangzhou: Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel beim G-20 Gipfeltreffen in China

Bring Dich schon mal in Stellung.

Moskwitschka

Es ist bereits 13:08 Uhr, noch immer nichts.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#178

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 13:44
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Die Kanzlerin findet ihren damaligen Kurs auch heute noch als richtig. Sie beruft sich darauf, daß in der damaligen Situation schnelle und unbürokratische Hilfe und Entscheidung notwendig gewesen wäre. Sie sagt nicht, warum das nur Deutschland so gehandhabt hat und nicht andere EU-Staaten gleichermaßen. Einen Schwenk hat sie vollzogen in ihrer Meinung, daß Asylbewerber ohne Chance auf Asyl und bereits Abgelehnte schnell abgeschoben und die im Land Befindlichen schnellstens erkennungsdienstlich erfasst werden müssen. Das hätte sie damals nicht gesagt. Jetzt ist es für Korrekturen eigentlich teilweise schon zu spät bzw. der Aufwand dazu ist personell und finanziell riesengroß. M. beruft sich auch auf eine Erhebung, wonach immer noch ca. 70% der Bevölkerung keine negativen Erfahrungen mit der Präsens der 2015 in´s Land geströmten Asylanten habe und eine Hälfte keine negativen persönlichen Erfahrungen auch in Zukunft befürchtet. Das mag zwar für die Gegenwart vielerorts stimmen, ist auch meine persönliche Erfahrung hier in EF. Außer daß ich mal Dunkelhäutige und Kopftuchträgerinnen mit langem Gewand rumlaufen sehe, merke ich nichts. Daß sich Frauen am Abend, wenn es dunkel wird, auf dem Erfurter Anger nicht mehr wohlfühlen, mag sein. Von Vorfällen ist mir bisher nichts Offizielles bekannt. Der Sommer ist vorbei, die Zeit der leichten, luftigen offenherzigen Bekleidungd der jungen Frauen geht auch zu Ende und es hat keine Vergewaltigungen und Gappschereine in Größenordnungen gegeben. Zumindest nicht offizell bekannt. Einzelne Fälle können zwar unter den Tisch gekehrt werden, aber wenn es häufig wäre, würde es sich herumsprechen. Nun könnte mir zwar jemand unterstellen, ich würde das alles bagatellisieren und wäre womöglich für die großzügige Handhabung des Asylgesetzes. Dem ist absolut nicht so. Das dicke Ende kommt nach meinem Erwarten nach der nächsten Bundestagswahl, wenn die Bevölkerung die Rechnung für die Kosten der Flüchtlngspolitik präsentiert bekommt, dann natürlich mit anderer Begründung und die Politiker meinen dann auch noch, der deutsche Michel würde es so glauben und nicht die tatsächlichen Gründe dafür erkennen. Längerfristig sehe ich enorme Probleme kommen, wenn auch weiterhin, zwar nicht die Massen, aber dennoch eine Anzahl im unteren sechsstelligen Bereich hier einströmen und die hier Bleibenden, auch durch Nachzug und Geburtenrate einmal zu einer politischen Macht werden. Ich glaube nicht daran, daß die Mehrheit der dauerhaft hier wohnenden Araber und Afrikaner in der nächsten oder übernächsten Generation sich der hiesigen Lebenskultur angepasst und diese, neben ihren mitgebrachten Bräuchen, auch zu der Ihrigen gemacht haben. Das wird ein Thema für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Die Weichen dafür werden aber von der heutigen Politik gestellt und da fährt der Zug schon mal auf dem falschen Gleis und es ist zu hoffen, daß rechtzeitig noch eine Weiche anders gestellt wird.



der sturmbahn könig, Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2016 13:48 | nach oben springen

#179

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 13:49
von Blitz_Blank_Kalle | 323 Beiträge

In Mecklenburg passiert alles immer hundert Jahre später, hat mal ein berühmter deutscher Regent behauptet. Vielleicht hat "Mutti" sich darauf verlassen????


nach oben springen

#180

RE: Landtagswahl 2016 in Mecklenburg Vorpommern

in Themen vom Tage 05.09.2016 13:57
von Moskwitschka | 2.532 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #177

Es ist bereits 13:08 Uhr, noch immer nichts.



Ich habe sie gesehen Drei Fragen hat sie beantwortert. Und noch mehr aufgeworfen. Ich denke bei ihrer Rückkehr nach Berlin wird es im Adenauer Haus hoch her gehen.

Aber dafür gab es bei der BPK sehr viel Petry und Meuthen. Ob Herrn Gauland das so alles gefallen hat, ist auch fraglich.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2016 13:58 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
BREXIT Abstimmung 23.Juni 2016
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
436 18.11.2016 18:59goto
von bürger der ddr • Zugriffe: 11908
Ein gesundes neues Jahr 2016
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Cambrino
0 31.12.2015 20:22goto
von Cambrino • Zugriffe: 156
Mecklenburg-Vorpommern und die NPD
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
51 17.09.2011 07:37goto
von damals wars • Zugriffe: 2160
Landtagswahl in Sachsen-Anhalt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von VNRut
23 22.03.2011 21:10goto
von VNRut • Zugriffe: 1244

Besucher
24 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1276 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558599 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen