#81

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 11:57
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

gelöscht. Falscher Bezug

Theo


zuletzt bearbeitet 22.08.2016 12:03 | nach oben springen

#82

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 12:01
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #58
Noch besser, rechtzeitig im Darknet kümmern.
Die Frage kam ja auch andernorts auf (Schüsse in München (375)) und da brauchste kein Darknet dazu, nutze mal eine Findmaschine mit den Suchbgriffen 'Cody Wilson' und 'Liberator'. Zwar hat Wilson die zum 3D-Druck benötigten STL-Dateien wieder von seiner Website entfernt. Doch wozu gibts archiv.org, guckst Du ... archive.org/details/Liberator


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Hanum83 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.08.2016 12:01 | nach oben springen

#83

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 12:08
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

@94 , nur bei den zu verarbeitenden Materialien wird wohl kein Kunststoff dem Schußdruck bzw. der thermischen und mechanischen Belastung des Laufes, des Verschlußes beim Verschuß standhalten.



nach oben springen

#84

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 12:17
von SET800 | 3.090 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #83
@94 , nur bei den zu verarbeitenden Materialien wird wohl kein Kunststoff dem Schußdruck bzw. der thermischen und mechanischen Belastung des Laufes, des Verschlußes beim Verschuß standhalten.


Hallo,
deshalb fragte ich ja betreff NC-Bearbeitungszentrum und/oder ergänzt Dreh- und Fräsmaschine Teile nach Zeichnung erstellt. Wieviel Schuß hielte gefertigt mit St52-3N oder Nachfolgebaustahl S355J2+N ein Coltnachbau aus. Würde es mit dem 1.Schuß die Trommel zerreissen?



nach oben springen

#85

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 12:24
von Ebro | 561 Beiträge

Zitat von Stuelpner im Beitrag #71
Zitat von SET800 im Beitrag #61
Zitat von Zappel-EK-79-2 im Beitrag #41

Dieses Problem wird teils auch sehr heftig in Rundfunkforen diskutiert, auch weil es eben auch die verschiedenen Übertragungswege (UKW, DAB+, Kabel, Sat, Handy etc gibt).
Sirenen gibt es hier in der Gegend noch einige wenige und wenn die Alarm geben wird unsereins irgendwie hellhörig, gibt es die gar nicht mehr wüsste man nicht einmal das man eventuell ein Radio anschalten solle.


Hallo,
im Zweifelsfall fahre ich die 1500m zu unserer Feuerwache oder Rot-Kreuz-Stützpunkt mit dem Fahrrad, dort ist dann bestimmt ein Meldepunkt. Wurde auch mal übungsweise bei uns unter der Annahme Totalausfall von Mobilfunk- und Festnetztelephon durchgeführt.

PS.:

Funktionsfähige batteriebestückte Kofferradios habe ich noch. Und ich hoffe daß UKW nicht abgeschafft wird, ein UKW-Kofferadio, egal ob Stern oder Telefunken kommt mit 6 - 9V und 35mA aus.....




Hallo,
was bei einem RICHTIGEN flächendeckenden Stromausfall passieren kann, ist in diesem Dokument dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/056/1705672.pdf beschrieben. UKW-Radio-Empfang und erst recht DAB+ können auf Grund der Reichweiten keine flächendeckende Bevölkerungsinformation sicherstellen. Und erst recht nicht das Internet inklusive der schönen Warn-Apps und der "sozialen" Netzwerke, wie hier http://www.bbk.bund.de/DE/Ratgeber/Vorso...adio/Radio.html beschrieben. Strom weg -> Internet weg!
Die Helferparties, die 2013 per "sozialem" Netzwerk organisiert wurden, konnten nur stattfinden, weil das Schadensgebiet relativ klein war. Die Übertragungsmedien, die großräumig in der Lage wären zu informieren, wurden Ende 2015 abgeschaltet (MW-und LW-Radio)...

Gruß Stuelpner


Diese Problematik wird ziemlich real in dem Roman "Rattentanz" verarbeitet. Bedrückend und beängstigent! Zumal das Geschehen in meiner Gegend spielt, wo ich täglich langkomme....!



Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#86

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 12:36
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #61

Funktionsfähige batteriebestückte Kofferradios habe ich noch. Und ich hoffe daß UKW nicht abgeschafft wird, ein UKW-Kofferadio, egal ob Stern oder Telefunken kommt mit 6 - 9V und 35mA aus.....



Ich habe noch das Stern Dynamik II - wenn die Batterien mal ausgehen sollten, kann man da auch eine kleine Solarzelle "ranfriemeln", erfinderisch waren wir ja mal genug.... - und die Sonne wird wohl nicht auch noch untergehen.

Nur gut, dass hier noch paar sind, die es mit Humor nehmen, anders geht das auch nicht.

Wenn mal richtig das Licht ausgeht, dann helfen weder Vorrat noch die hochmoderne Kommunikationstechnik und sonstige Technologie - da gilt nur noch:"Rette sich, wer kann" (Kam mir gerade der sowjetische Film in den Sinn, den ich auch heute noch sehr gern und oft ansehe).

Besser wäre es aber, dem Treiben der bisherigen Politik entschieden entgegenzutreten, und zwar geschlossen, und das rechtzeitig!


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.08.2016 14:17 | nach oben springen

#87

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 12:42
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Daher druckt noch schnell alle eure Forum - Beiträge aus, packt sie in eine feuersichere Kiste und vergrabt sie im Garten. Noch ist Zeit

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

Harsberg und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#88

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 13:33
von SET800 | 3.090 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #86

Wenn mal richtig das Licht ausgeht, dann helfen weder Vorrat noch die hochmoderne Kommunikationstechnik und sonstige Technologie - da gilt nur noch:"Rette sich, wer kann" (Kam mir gerade der sowjetische Film in den Sinn, den ich auch heute noch sehr gern und oft ansehe).


Hallo,
funktionsfähige Fahrräder, Ersatzschläuche, Mäntel und einen Fahrradanhänger zu haben ist auch nicht verkehrt. Z.B. um aus dem Nachbarort/Stadteil mit funtionierender Trinkwasserversorgung mal 60l zu holen.

PS.:

Das abgelassende Motoröl des benzinlosen PKW reicht für viele viele Fahrradkilometer zum Kettenschmieren.......

Batterien für Radio? Über einen kleinen Brückengleichrichter kann man leicht 4-Stück NiMH-Zellen in Reihenschaltung mit einem Fahrradnabendynamo aufladen, Ladestrom ungefähr 500mA. 10min Fahrradfahrt ergeben schon ca. 1h Radiohören!



Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.08.2016 13:37 | nach oben springen

#89

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 13:40
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #88
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #86

Wenn mal richtig das Licht ausgeht, dann helfen weder Vorrat noch die hochmoderne Kommunikationstechnik und sonstige Technologie - da gilt nur noch:"Rette sich, wer kann" (Kam mir gerade der sowjetische Film in den Sinn, den ich auch heute noch sehr gern und oft ansehe).


Hallo,
funktionsfähige Fahrräder, Ersatzschläuche, Mäntel und einen Fahrradanhänger zu haben ist auch nicht verkehrt. Z.B. um aus dem Nachbarort/Stadteil mit funtionierender Trinkwasserversorgung mal 60l zu holen.

PS.:

Das abgelassende Motoröl des benzinlosen PKW reicht für viele viele Fahrradkilometer zum Kettenschmieren.......

Batterien für Radio? Über einen kleinen Brückengleichrichter kann man leicht 4-Stück NiMH-Zellen in Reihenschaltung mit einem Fahrradnabendynamo aufladen, Ladestrom ungefähr 500mA. 10min Fahrradfahrt ergeben schon ca. 1h Radiohören!



Da hast du natürlich voll recht!
Ich hatte mich "nur" auf das Horten von Lebensmittel und Wasser bezogen mit "Vorrat".

Was du genannt hast - da haben wir auch noch einiges im Schuppen und wegen Wasser, wir haben einen Brunnen, und sauberer kann das Wasser woanders nicht sein - eine Brausetablette rein und gut ist / wäre es.
Ein kleines Solarradio gekoppelt mit eingebautem Dynamo haben wir auch noch rumliegen, paarmal kurbeln, reicht auch für eine Stunde Radio hören - wenn überhaupt noch einer vorm Mikrofon sitzen sollte....


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 22.08.2016 13:50 | nach oben springen

#90

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 13:59
von der Anderdenkende | 1.179 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #69
Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #65
Zitat von SET800 im Beitrag #62
Zitat von Harsberg im Beitrag #57
Wohl dem, der es gelernt hat sich aus der Natur zu versorgen...


Hallo,
nett Pfandfinder oder Robinson Cruseo, aber das funktioniert nur für 0,1% der Menschen, wenn sich 2 der 4 Mio Berliner in die Umgebung stürzen ist ruckzuck alles kahlgefuttert.



Die dürfen Kanibalen spielen und sich erstemal selbstauffuttern!


Wenn es in Berlin/Brandenburg eng wurde, wante man sich gern südwärts.
Die konnten immer gar nicht schnell genug kapitulieren.

Preussens Glanz,Sachsens Gloria?Wo ist Halle nochmal?
Nenne mir innerhalb 3 Minuten 5 Beispiele einer Kapitulation der südlichen Bundesländer ohne Wikipedia!


nach oben springen

#91

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 13:59
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #87
Daher druckt noch schnell alle eure Forum - Beiträge aus, packt sie in eine feuersichere Kiste und vergrabt sie im Garten. Noch ist Zeit

Moskwitschka

Ja siehst du, Moskwitschka, weil du so schön spotten kannst und die Situation nicht ernst nehmen willst, wie ein gewisser
Anteil der Bevölkerung (nicht die Mehrheit) übrigens auch nicht, wird sich im ursprünglich schönen Deutschland kaum
politisch etwas verändern und die Lemminge werden weiter spazieren in Richtung Klippe.

In Deutschland wurde schon einmal blind der Führung vertraut, mit fatalen Folgen. Ich hoffe auch im Interesse meiner
Nachkommen nicht, daß nochmals Millionen einer falschen Politik auf den Leim gehen und erst wenn es zu spät ist merken,
welches Spiel getrieben wurde.
Die Politik muß nur laut genug trommeln und schon wird ihr gefolgt.

Wenn ich jedoch einige Beiträge hier lese oder auch einen Teil der Meinungen in den Medien , sehr viel
Zuversicht habe ich da nicht.

Jagt mal weiter eure Pokemons unf erfreut euch daran, daß diese Beschäftigung auch noch gesund sein soll, der Bewegung wegen.
Wie einfach es doch ist, hunderttausende eigentlich gebildete Menschen zu manipulieren.
.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
1941ziger, Ährenkranz, der Anderdenkende, bürger der ddr und suentaler haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 14:03
von der Anderdenkende | 1.179 Beiträge

3 Minuten sind rum,Hubert,und wieder hast Du kläglich versagt!


nach oben springen

#93

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 14:25
von Zappel-EK-79-2 | 177 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #86
Zitat von SET800 im Beitrag #61

Funktionsfähige batteriebestückte Kofferradios habe ich noch. Und ich hoffe daß UKW nicht abgeschafft wird, ein UKW-Kofferadio, egal ob Stern oder Telefunken kommt mit 6 - 9V und 35mA aus.....



Ich habe noch das Stern Dynamik II - wenn die Batterien mal ausgehen sollten, kann man da auch eine kleine Solarzelle "ranfriemeln", erfinderisch waren wir ja mal genug.... - und die Sonne wird wohl nicht auch noch untergehen.

Nur gut, dass hier noch paar sind, die es mit Humor nehmen, anders geht das auch nicht.



.... und was machst Du wenn es den Nuklearenwinter gibt (Soll Spaßmodus sein!!!!!, auch wenn einem das lachen vielleicht schnell vergehen kann)


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --
nach oben springen

#94

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 14:33
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Ein nuklearer Winter stoppt die Erderwärmung, reduziert die Weltbevölkerung und schafft Raum zum Nachdenken,
aber ob das auf Dauer helfen würde ?
Freßreserven helfen da nicht lange weiter.



Ironie aus
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ährenkranz und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#95

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 14:58
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von Zappel-EK-79-2 im Beitrag #93

.... und was machst Du wenn es den Nuklearenwinter gibt (Soll Spaßmodus sein!!!!!, auch wenn einem das lachen vielleicht schnell vergehen kann)



Das ist natürlich kein Spaß - aber soll ich mir über alles tagtäglich Gedanken machen, was mal passieren könnte?
Wir sitzen dauernd auf einem Pulverfass.

Ich lebe von einem Tag auf den anderen, bin froh, wenn ich früh aufstehe und bin noch halbwegs munter und gesund und auch meine Familienangehörigen - habe Hobbys, die mich dem mitunter tagtäglichen Streß leichter ertragen lassen (Pokemons jagen gehört aber nicht dazu) und versuche, mich irgendwie in diesem System durchzuwurschteln und zurecht zukommen.

Und da ich der Minderheit angehöre, die mit der jetzigen Politik nicht einverstanden ist, gebe ich trotzdem die Hoffnung nicht auf, dass wenigstens die Wahl nächstes Jahr mal anders ausgeht und die Mehrheit endlich mal aufwacht.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Bastler100 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.08.2016 15:18 | nach oben springen

#96

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 15:56
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Sehr geehrter Herr @Heckenhaus ,

Woher nehmen Sie die hier formulierten Kenntnisse über meine Person? Ich spiele weder Pokemon noch gehe ich irgend jemanden auf den Leim. Erst recht nicht denen, die aus der Angst der Menschen finanzielles oder politisches Kapital generieren.

Ich habe in meinem Leben unzählige stressige, sogar Existenz bedrohende Situationen erlebt. Bei aller Not habe ich einen kühlen Kopf behalten und meinen Humor nie verloren. Zwei der wichtigsten Überlebensstrategien, die ich nach Aussagen meiner Verwandten von meiner Großmutter geerbt haben soll. Die mir aber noch mehr mitgegen hat, um in Krisenzeiten zu überleben. Von z,B. Vorratshaltung bis sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln, um zum Thema zurück zu kommen. Ich werde daher meinen Alltag nicht ändern. Mit einer Ausnahme. Ich werde nachhher bei meiner alleinstehenden älteren Nachbarin klingeln und sie fragen, ob sie beunruhigt ist, wegen der Medienschlacht um die Hamsterkäufe. Wenn ja, dann biete ich ihr meine Hilfe an und wir setzen uns vor meinen Rechner und werden eine größere Bestellung bei unserem Supermarkt machen und der Bringmeister wird die Vorräte an Wasser u.ä. direkt in den Keller liefern. Nicht ohne uns vorher auf der Seite für Katastrophenschutz über die Checkliste zu informiern.

Was ich aber bestimmt nicht machen werde, ihr das Buch von Robert Merle "Malevil" empfehlen https://de.wikipedia.org/wiki/Malevil

Mit besten Grüßen aus Berlin

Moskwitschka

PS Diese Form des Beitrages habe ich gewählt, weil sie mich vor verbalen Ausfällen meinerseits schützt


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 22.08.2016 16:14 | nach oben springen

#97

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 16:27
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Statt einer Politik zum Wohle des Landes und seiner Bürger: Freie Fahrt für alle möglichen Gefahren der Globalisierung.

Probagierte "Gegenmittel" bisher: Horten von Vorräten und sich mit Terrorgefahren abfinden, weiterleben, als gäbe es sie nicht.

Vor relativ kurzer Zeit hat man über abgesicherte Siedlungen und private Atombunker in den USA gewitzelt.

Die Großen, USA, Rußland und China, können von der Globalisierung profitieren, öffnen sich aber klugerweise nur so weit, wie es ihnen national nutzt.

Aber vielleicht meint die Regierung andere Gefahren. Gibt es dazu nähere Verlautbarungen?
Was hat die gerade jetzt zu sowas bewogen?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
der Anderdenkende und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.08.2016 16:29 | nach oben springen

#98

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 17:30
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #96
Sehr geehrter Herr @Heckenhaus ,

Woher nehmen Sie die hier formulierten Kenntnisse über meine Person? Ich spiele weder Pokemon noch gehe ich irgend jemanden auf den Leim. Erst recht nicht denen, die aus der Angst der Menschen finanzielles oder politisches Kapital generieren.

Ich habe in meinem Leben unzählige stressige, sogar Existenz bedrohende Situationen erlebt. Bei aller Not habe ich einen kühlen Kopf behalten und meinen Humor nie verloren. Zwei der wichtigsten Überlebensstrategien, die ich nach Aussagen meiner Verwandten von meiner Großmutter geerbt haben soll. Die mir aber noch mehr mitgegen hat, um in Krisenzeiten zu überleben. Von z,B. Vorratshaltung bis sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln, um zum Thema zurück zu kommen. Ich werde daher meinen Alltag nicht ändern. Mit einer Ausnahme. Ich werde nachhher bei meiner alleinstehenden älteren Nachbarin klingeln und sie fragen, ob sie beunruhigt ist, wegen der Medienschlacht um die Hamsterkäufe. Wenn ja, dann biete ich ihr meine Hilfe an und wir setzen uns vor meinen Rechner und werden eine größere Bestellung bei unserem Supermarkt machen und der Bringmeister wird die Vorräte an Wasser u.ä. direkt in den Keller liefern. Nicht ohne uns vorher auf der Seite für Katastrophenschutz über die Checkliste zu informiern.

Was ich aber bestimmt nicht machen werde, ihr das Buch von Robert Merle "Malevil" empfehlen https://de.wikipedia.org/wiki/Malevil

Mit besten Grüßen aus Berlin

Moskwitschka

PS Diese Form des Beitrages habe ich gewählt, weil sie mich vor verbalen Ausfällen meinerseits schützt


nö, schützt nicht, oh heilige @Moskwitschka, trotz aller Schwere Deines Lebens hast Du alles gemeistert und den Humor nicht verloren und das gibt Dir das recht Dich auf die gabe der "Allwissenheit" zu berufen....
Einfach lächerlich.....



Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#99

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 17:36
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Narzißmus?

Mein Kollege meint gern scherzhaft: "Sagt mir, daß ich der Größte bin und ich werde euch tausend mal rechtgeben"...


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
bürger der ddr, Heckenhaus und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.08.2016 17:38 | nach oben springen

#100

RE: Bürger sollen Vorräte für Katastrophenfall horten

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 22.08.2016 17:38
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Die Dame hat sich bedankt und ist jetzt auf der Suche nach einer "passenden" Reaktion.....



Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 675 Gäste und 47 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 47 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen