#1

Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.08.2016 18:04
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Moin Moin,

in den Themen kommt ja öfter mal die Frage auf, ob es in den Beständen der GT, auch eine Knebelkette gab.
Ich habe in der DV III/2 für den Dienst der Grenzposten, aus dem Jahre 1958 dieses dazu gefunden.
Die DV stammt ja aus den Zeiten der Deutschen Grenzpolizei, nur mal zur Info.



Gruß Schlutup



zuletzt bearbeitet 11.08.2016 18:05 | nach oben springen

#2

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.08.2016 18:44
von schulzi | 1.759 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Moin Moin,

in den Themen kommt ja öfter mal die Frage auf, ob es in den Beständen der GT, auch eine Knebelkette gab.
Ich habe in der DV III/2 für den Dienst der Grenzposten, aus dem Jahre 1958 dieses dazu gefunden.
Die DV stammt ja aus den Zeiten der Deutschen Grenzpolizei, nur mal zur Info.



Gruß Schlutup





Da es bei den Grenztruppen der DDR keine Knebelketten gab kann es nur aus der Zeit der DGP sein


Schlutup und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.08.2016 18:45 | nach oben springen

#3

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 11.08.2016 19:06
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Da es bei den Grenztruppen der DDR keine Knebelketten gab kann es nur aus der Zeit der DGP sein
Ja das kann ich bestätigen. Zu Zeiten der offenen Grenze in Berlin hatten wir auch eine Knebelkette, nach Mauerbau brauchten wir das Dings am Zaun nicht mehr und hatten keine mehr dabei. Zu jedem Posten gehörte vor August 1961 auch eine Postenskizze mit dem genauen Grenzverlauf im Postenbereich, ein Fahndungsbuch, dazu Nachts eine Taschenlampe und etwa ab Sommer 1960 noch der schwarz - weiße Verkehrsstab zum Anhalten der zu kontrollierenen KFZ.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
Lutze, Hanum83, Schlutup und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.08.2016 01:10
von Cambrino | 201 Beiträge

Hallo hier die Grenzpolizei, Dienstzeit April 1956 - Nov. 1962 an der Grenze zur BRD im Bereich Barneberg, Hötensleben, Ohrsleben.
Also die oben genannte Dienstvorschrift ist mir eigentlich nicht bekannt, soweit ich mich noch erinnern kann, hatten wir die GDV / IV als Grenzdienstvorschrift, oder wer weiß es besser? Nach dieser Vorschrift wurden unsere Soldaten auch Ausgebildet und geschult. Nun zu den zusätzlichen Dingen der Ausrüstung. Fernglas bei Frühschicht und Spätschicht ja, wegen Dienst auf den B. Türmen. Leuchtpistole meist nur bei Nachtschicht. Der Fernhörer war immer dabei, ohne könnte man ja keine Sprechverbindung über das Grenzmeldenetz zur Gr. Komp. herstellen. Alle anderen Dinge die dort in der DV III / 2 ( mir unbekannt ) steht, gehörten nicht zu unserer Ausrüstung und wozu auch Knebelkette, Schnur oder Riemen ? Festgenommene Personen wurden der Komp gemeldet und von der Alarmgruppe abgeholt, so kenne ich es. Bis dahin wurden sie bewacht von dem Postenpaar mit 2 MPI und 240 Schuß Munition. Da brauchte man keine Knebelkette an der Grenze. Aber dazu könnte der39 etwas genaueres sagen, ob es bei uns an der Grenze eine Knebelkette zur Ausrüstung irgend wann gab. Der 39 ist ja unser Mitglied mit der besten und längsten Grenzerfahrung ganz vom Anfang bis zum Jahre 1962 ? .

Gruß CAMBRINO


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.08.2016 01:55 | nach oben springen

#5

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.08.2016 07:27
von Harsberg | 3.247 Beiträge

An eine Knebelkette kann ich mich auch nicht erinnern!


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
Cambrino und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.08.2016 07:53
von Büdinger | 1.503 Beiträge

Knebelkette sowie den ausziehbaren Schlagstock (in einem anderem Thema schon behandelt) habe ich erstmalig im Spätsommer 1990 am Grenzübergang Bad Muskau / Leknica (Republik Polen) kennen gelernt.

Wie gesagt, an Grenzübergängen gehörte dieses Material wohl zur Ausstattung.

Und das die Grenztruppen den Reiseverkehr nicht abgefertigt haben, dürfte wohl auch bekannt sein.


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
Cambrino und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.08.2016 08:09
von Hanum83 | 4.733 Beiträge

Mein Schwiegervater hat noch eine im Bestand, ich muss immer lieb zu seiner Tochter sein


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 12.08.2016 08:10 | nach oben springen

#8

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.08.2016 10:11
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Wie das mit der Knebelkette an der Grünen Grenze und Ring um Berlin vor August 61 gehändelt wurde, entzieht sich meiner Kenntnis, aber an den Straßenübergängen in Berlin hatten wir die in der Kartentasche. Weitere Ausrüstung, mit der schon vorher von mir genannten, war die Pistole 08 mit 16 Schuss Munition (8 Patronen im Magazin in der Pistole und 8 im Ersatzmagazin) und der Gummiknüppel, aber nicht der Teleskopschlagstock, sondern der ganz normale schwarze Knüppel.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
Schlutup und Cambrino haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.08.2016 16:26
von Cambrino | 201 Beiträge

Hallo Leute, damit nicht Morgen wieder einer kommt und fragt, hattet ihr auch Handschellen zur Ausrüstung an der Grenze ? Da möchte ich schon Heute im voraus sagen, nein die hatten wir auch nicht. Und bei der DGP vieles Andere auch nicht.

Gruß CAMBRINO


nach oben springen

#10

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.08.2016 18:53
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Moin Moin,



nach oben springen

#11

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.08.2016 19:02
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Moin Moin CAMBRINO,

da muss ich dir leider widersprechen, es gab schon Handschellen bei der GT. Sicher nicht in deinen 6 Jahren bei der Armee und auch später nicht überall, vermutlich war es auch eher die Ausnahme.

Bitte hier der Auszug:
geschrieben von S51 am 15.08.2013 im Thema: Bewaffnung der DDR Grenztruppen

"Na doch, in der GK Schierke gab es ein Paar Handschellen. Das war das selbe Modell, wie es bei der VP üblich war aber eben nur eine und die lag in der Waffenkammer. ............." Zitat Ende

Natürlich wurden diese nicht zum Grenzdienst geführt.

Gruß Schlutup



zuletzt bearbeitet 12.08.2016 19:07 | nach oben springen

#12

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.08.2016 19:11
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von DV III/2 (von 1958, siehe #10)
Der Grenzposten ist auszurüsten mit: [...]
- Knebelkette, Schnur oder Riemen zum Fesseln von Grenzverletzern, die Widerstand leisten.

Riemen? Na endlich weiß ich wozu in der Kartentasche einer drin war ...



(gefunden im NVA-Forum)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 12.08.2016 19:13 | nach oben springen

#13

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 12.08.2016 19:16
von Hanum83 | 4.733 Beiträge

Ein Oberleutnant hat uns mal beim Lehrstoff Stellen und Festnahme gezeigt wie man simpel ruhigstellt, Stein unters Handgelenk und draufknien.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#14

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 13.08.2016 01:11
von Cambrino | 201 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #11
Moin Moin CAMBRINO,

da muss ich dir leider widersprechen, es gab schon Handschellen bei der GT. Sicher nicht in deinen 6 Jahren bei der Armee und auch später nicht überall, vermutlich war es auch eher die Ausnahme.

Bitte hier der Auszug:
geschrieben von S51 am 15.08.2013 im Thema: Bewaffnung der DDR Grenztruppen

"Na doch, in der GK Schierke gab es ein Paar Handschellen. Das war das selbe Modell, wie es bei der VP üblich war aber eben nur eine und die lag in der Waffenkammer. ............." Zitat Ende

Natürlich wurden diese nicht zum Grenzdienst geführt.

Gruß Schlutup



Hallo Schlutup, da sind wir uns ja beide einig, daß diese Dinger nicht als Ausrüstung der Posten zum Grenzdienst mit geführt wurden. Wenn schon in Schierke (wahrscheinlich schon Grenztruppe) ein Exzemplar in der Waffenkammer lag, heißt es auch nicht, daß diese Dinger jemals zur Ausrüstung der Grenzposten gehörten. Aber die Ausrüstung der Posten bei den Grenztruppen, soweit ich hier gelesen habe, war doch auch ganz anders und auch umfangreicher als bei der DGP oder ab 1960 NVA Kommando Grenze.
Und nur mal so nebenbei, ich war 6 1/2 Jahre nicht bei der Armee und nicht bei den Grenztruppen (diese Grenztruppen gab es noch nicht), ich war bei der DGP und 1960 umbenannt in NVA Kommando Grenze. Ich mache hier den Unterschied genau wie beim Obst, Äpfel sind Äpfel und Birnen sind Birnen aber beides sind Obst für unsere Nahrung und schmeckt auch ganz gut.

Gruß CAMBRINO

Meine


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 13.08.2016 12:46
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Moin Moin CAMBRINO,

der Begriff Grenztruppen ist ja Oberbegriff für die Allgemeinheit. Natürlich muss man dann, wenn es um das eingemachte geht, genau hinschauen.
Welches Jahr - welche Unterstellung etc.

Interessant wäre mal, wann sprach eigentlich die DDR von den Grenztruppen

Im Westen sprach man doch Anfangs immer von Vopos oder sowjetzonalen Grenzpolizei und NVA -Streife


Gruß Schlutup



Cambrino hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 13.08.2016 19:57
von Cambrino | 201 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #15
Moin Moin CAMBRINO,

der Begriff Grenztruppen ist ja Oberbegriff für die Allgemeinheit. Natürlich muss man dann, wenn es um das eingemachte geht, genau hinschauen.
Welches Jahr - welche Unterstellung etc.

Interessant wäre mal, wann sprach eigentlich die DDR von den Grenztruppen

Im Westen sprach man doch Anfangs immer von Vopos oder sowjetzonalen Grenzpolizei und NVA -Streife


Gruß Schlutup



Hallo Schlutup, ja ab wann sprach die DDR von Grenztruppen ? . Zu meiner Zeit bis Ende 1962 garantiert nicht. Das müßte dann Mitte oder Ende der 60er Jahre gewesen sein, als die Einheiten der NVA Kommando Grenze dort vollkommen umstrukturiert wurden, und auch alles neue Kasernen gebaut wurden. Diese ganzen Maßnahmen habe ich aber nicht mehr erlebt, da war ich schon in der BRD.
Also ganz am Anfang bis 1953 oder 1954 (müßte hier im Forum zu finden sein) war die DGP dem MDI unterstellt, dann war die DGP bis im Frühjahr 1958 dem Mfs unterstellt. Ab dann war die DGP wieder dem MDI unterstellt bis 1960. Dann wurde die DGP der NVA unterstellt und nannte sich dann NVA Kommando Grenze. Also meine Dienstzeit war ja vom April 1956 bis Nov. 1962 und noch keine Bezeichnung "Grenztruppen der DDR" . Ab Feb. 1963 war ich schon in der BRD.
Habe also die Umstrukturierung zu den Grenztruppen der DDR nicht mehr mit erlebt.
Ich hoffe, du hast mit diesen Zeilen einen kleinen Durchblick bekommen.

Gruß CAMBRINO


nach oben springen

#17

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 13.08.2016 20:54
von küchenbulle | 196 Beiträge

Hallo Leute !

Von den Grenztruppen der DDR sprach man ab Frühjahr 1971 ,ab dann waren sie von der NVA augegliedert . Es hatte mit Abrüstungsverhandlungen
zu tun . Nochmal etwas zu der Frage Knebelkette wer hatte sie als Ausrüstungsgegenstand im Dienst : Mein Vater war 1953 bei der Kasernierten
Volkspolizei in Prenzlau und trug diese im Dienst beim Schnellkommando immer bei sich . Das war neben Tschako und 08 Pistole eben die
Standartausrüstung .

Viele Grüße
der Küchenbulle


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 14.08.2016 14:39
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Moin Moin,

danke für eure Antworten. Ich werde mal zum Thema Grenztruppen ein neues Thema aufmachen.

Schönen Sonntag noch



nach oben springen

#19

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 14.08.2016 17:06
von Mike59 | 7.962 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #10
Moin Moin,





Irgendwie vermisse ich in der Aufzählung eine Signalpfeife.


nach oben springen

#20

RE: Knebelkette

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 14.08.2016 17:51
von Lutze | 8.034 Beiträge

Knebelketten dürften auch viel zu umständlich gewesen sein,
Panzertape-Rollen oder Kabelbinder sind wesentlich praktischer
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Roland Jahn, der künftige Bundesbeauftragte für Stasi-Unterlagen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
42 20.11.2013 20:30goto
von 94 • Zugriffe: 2870

Besucher
16 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2181 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557797 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen