#1

Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 10.08.2016 21:22
von Schlutup | 4.108 Beiträge

Moin Moin,

wer von euch war da und welche Ausbildungen haben dort stattgefunden?

Gruß und Danke Schlutup



nach oben springen

#2

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 10.08.2016 21:31
von Hanum83 | 4.789 Beiträge

Ich glaub in Steimke war unser Bat.-Medpunkt.
Und dort wurden wohl auch diese Freundwärtsgenzer ausgebildet in 3 Monaten Schnelldurchgang für das neue System.
Hab mal durch den Zaun mit welchen geredet, die durften ja nie rein, Ausbildung in Steimke, hatte mich gewundert, der normale Grenzsoldat musste 6 Monate z.B durch Halberstadt durch.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 10.08.2016 21:46 | nach oben springen

#3

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 10.08.2016 22:36
von mibau83 | 831 Beiträge

da müssen wir erstmal ein bißchen auseinanderklabüstern .
steimke war bis 1981 normale gk, danach bis 1983 grenzwache (erprobung einer neuen struktur im I.gb/gr-23 mellin, grenzkommando nord, sowie im III.gb/gr-4 mengelrode, grenzkommando süd,wurde danach aber wieder verworfen).
3 monats ausbildung war wohl in den späten 80ern die regel. es gab dann auch einberufungen im februar und august.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 10.08.2016 22:41
von Hanum83 | 4.789 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #3
da müssen wir erstmal ein bißchen auseinanderklabüstern .
steimke war bis 1981 normale gk, danach bis 1983 grenzwache (erprobung einer neuen struktur im I.gb/gr-23 mellin, grenzkommando nord, sowie im III.gb/gr-4 mengelrode, grenzkommando süd,wurde danach aber wieder verworfen).
3 monats ausbildung war wohl in den späten 80ern die regel. es gab dann auch einberufungen im februar und august.




War ja meine Zeit und ich kann nur aus der berichten.
Aber mal als Hinweis, Mellin war auch 3. GB im GR 23 (Bonese), später dann im GR 24, war beim Übergang dabei.
Da waren aber diese Freundwärtsgrenzer stationiert.
Diese ominöse Grenzwache haben wohl wir in Hanum miterprobt, ich habe mit eigenen Augen gesehen an der TL das einen Abschnitt weiter die Posten vom W50 oder LO paarweise abgesetzt wurden wie an der Perlenschnur, war wohl diese Zugsicherung.
Bei uns gab es das gar nicht das wir zusammen rausgekarrt wurden.
Bei Treffen an der TL waren die auch irgendwie knollig, also so ein wenig eingeschüchtert wie richtige Soldaten, hatten bestimmt einen harten GF wie vs4000 und den Wettbewerb im Nacken


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 10.08.2016 23:14 | nach oben springen

#5

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 10.08.2016 23:40
von mibau83 | 831 Beiträge

mellin war in der struktur von mitte der 80er bis 89, 12.gk (hinterlandskompanie) im III.gb salzwedel des gr-24. bonese war zu der zeit sitz II.gb/gr-24 (linienbataillion). hanum die 7.gk im II.gb. des gr-24 und steimke wohl schulungsobjekt im gr-23.
ganz zum schluß (ab mitte 89-90) war es dann wieder ganz anders!
auflösung grenzregimenter und grenzbataillione und bildung von grenzbezirks- und grenzkreiskommandos.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Steinerne Zeugen der Vergangenheit
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
72 23.02.2015 17:57goto
von Heckenhaus • Zugriffe: 10648

Besucher
3 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 461 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen