#1

immer der gleiche!

in Themen vom Tage 07.08.2016 22:59
von Hans55 | 762 Beiträge

Hallo,Leute!
http://www.bild.de/regional/leipzig/berl...21826.bild.html
Der kann wohl nicht mehr anders ,der Herr aus Unna?


nach oben springen

#2

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 07.08.2016 23:17
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Er darf doch seine Meinung haben...
Theo


Ostlandritter, IM Kressin, Gert und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 07.08.2016 23:52
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,Leute!
http://www.bild.de/regional/leipzig/berl...21826.bild.html
Der kann wohl nicht mehr anders ,der Herr aus Unna?

Warum ?
Der Mann hat doch Recht !
Was gibt es denn für einen Grund,- die Mauer-und damit die DDR-Grenze,- und damit auch unseren Grenzdienst zu feiern ?
Mir fällt keiner ein,- wo also liegt der Mann falsch ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
IM Kressin, Gert, Hapedi, GKUS64 und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.08.2016 23:52 | nach oben springen

#4

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 00:25
von Grenzfuchs | 443 Beiträge

"Jedem Tierchen sein Pläsierchen"!

Die alten Kameraden, wenn sie denne noch leben, gedenken ihrer nicht gerade rühmlichen Zeit!
Die ausgesiedelten Sudeten und andere trauern ihrer verlorengegangenen Heimat hinterher, für viele für immer verloren und die Nachfolgegenerationen verlieren immer mehr die Verbundenheit.

Ach ja, und Angst vor Terroranschlägen ... kann mich nicht erinnern.

Und ja, meine Generation und meine Kinder konnten unbedarft draußen spielen, ohne dass wir Angst haben mussten, auch wenn es in der DDR Verbrechen und/auch an Kindern gab.

Aber das was in der heutigen Gesellschaft abgeht, na ich weiß nicht. Aber wer die große Freiheit liebt muss mit solchen Auswirkungen leben.

Und deshalb verstehe ich auch solch eine Veranstaltung!

Und viele ehemalige Grenzer denken halt an einen Zeitraum zurück, der für viele Jahre ihr Leben geprägt hat, viele waren überzeugt von einem System welches soziale Sicherheit, Geborgenheit und vorallem eine sichere Zukunft vorsah.

Das es anders kam ... konnte niemand ahnen, aber nicht weil der Sozialismus als Solches generell zum scheitern verurteilt ist, nein, weil immer noch der Kapitalismus zu stark ist und dazu vehement beitrug, dieses System zum Einsturz zu bringen.
An erster Stelle der Mensch ... raffgierig, machthungrig, brutal, egoistisch und und und!

Aber diese Diskussion ist mir hier ... somit kein weiterer Kommentar dazu mehr. Und dieser Edelknabe ... na ja auch so ein heißer Verfechter, den stelle ich mit K.-E. v. S. auf eine Stufe!

Und bevor man hier das "Für und Wieder" diskutiert ... sollte man sich mal wirklich intensiv und nicht nur oberflächlich mit der Geschichte beschäftigen, warum es zur Teilung und somit der Grenze in Deutschland kam und nicht immer wieder der kapitalistischen Propagandamaschinerie unterliegen und alles glauben, was sie uns erzählen und einreden wollen!
Setzt aber voraus, dass man 1+1 zusammenzählen kann!

Und allen Scheixx müsst ihr nicht glauben! Aber wie gesagt, siehe Überschrift.

Jeder darf logischerweise seine / eine Meinung haben, diese muss aber nicht zwingend sich mit meiner decken!

GN8


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.
küche69, der Anderdenkende, rasselbock, Heckenhaus, SCORN und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.08.2016 00:35 | nach oben springen

#5

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 08:42
von Rainer-Maria Rohloff | 1.337 Beiträge

Grenzfuchs, diesen Edelknaben, könnte das der Kerl aus einem anderen Forum sein, den du da mit Old-Schnitzler in einen Topf wirst ? Also ehrlich nein, ich finde das nicht, finde eher der geht immer so schön vom Alltag aus, eben von der Proletenecke aus .....in seinen Betrachtungen der alten Zeiten. Und da liegt er wohl nicht so falsch, so meine Denke, weil, der Kerl hatte das wohl hautnah erlebt...sozusagen auf Bordsteinkantenhöhe.

Rainer-Maria und das der Kerl die Wessis ab und an...auf die Kehrschaufel nimmt, nu ja...so isser nu mal



nach oben springen

#6

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 09:49
von Grenzfuchs | 443 Beiträge

Nee, meine Aussage bezieht sich auf keinen der von dir erwähnten User. Sorry, Fehler meinerseits, wenn ich mich da vielleicht "zweideutig" ausgedrückt haben sollte.


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.
Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 10:05
von Hanum83 | 4.667 Beiträge

Man könnte die Überschrift auch umschreiben in immer das gleiche.
Die Feiern der Fans wird es wohl so lange geben bis keine Fans mehr da sind, da das was sie feiern verschwunden ist geht davon die Welt nicht unter und wenn sie schön die Türe dabei zu machen, viel Spaß.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 10:06
von Gert | 12.354 Beiträge

es besteht absolut kein Bedarf und Grund die Érrichtung des (rot lackierten ) faschistischen Schutzwalls zu feiern. Herr Knabe hat vollkommen recht, wenn er dagegen protestiert. Ich denke hin und wieder an diesen Tag und meine Gefühle nach Kenntisnahme dieser Nachricht. Wir sassen wie die Versuchsratten in der Falle und wurden zum Forschungsobjekt der Dilletanten, die dem Marxismus frönten. Dass das Dilletieren so lange dauerte, können wir auch Franz Josef Strauss "verdanken", der für die Finanzierung dieses Laborversuches Geld besorgte und das "Leiden " um 5 - 6 Jahre verlängerte.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi, linamax, Ostlandritter und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 10:18
von Mike59 | 7.941 Beiträge

Die dürfen doch Ihre Meinung sagen und haben.
Was ist es denn nun eigentlich, in der Überschrift ist es eine "Festveranstaltung" und im Text wird es dann zur "Gedenkveranstaltung". Und weswegen soll man dem historischen Datum nicht gedenken.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 14:02
von rasselbock | 450 Beiträge

Hallo,Leute!
http://www.bild.de/regional/leipzig/berl...21826.bild.html
Der kann wohl nicht mehr anders ,der Herr aus Unna?

Dieser schlaue Mensch passt doch wunderbar zu dieser ,,Zeitung''. Ich habe diesen Herrn am Sonntag bei einer Phönixdiskussion erlebt. Überheblich, rechthaberisch und arrogant gegenüber anderen Diskutanten.



bürger der ddr, Heckenhaus und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 14:44
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #8
(...)können wir auch Franz Josef Strauss "verdanken", der für die Finanzierung dieses Laborversuches Geld besorgte und das "Leiden " um 5 - 6 Jahre verlängerte.

Das denke ich nicht. Ohne Kredit hätte die DDR einfach ihre Schulden nicht getilgt und die Gläubiger nicht mehr bedient, untergegangen wäre sie nicht. Das hätte der grosse Bruder verhindert. Ohne Zusammenbruch der SU gäbe es die DDR auch heute noch.
Theo


damals wars, rasselbock, Bastler100 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 14:44
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

gelöscht, da doppelt
Edit:Theo


zuletzt bearbeitet 08.08.2016 14:45 | nach oben springen

#13

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 16:02
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #9
Die dürfen doch Ihre Meinung sagen und haben.
Was ist es denn nun eigentlich, in der Überschrift ist es eine "Festveranstaltung" und im Text wird es dann zur "Gedenkveranstaltung". Und weswegen soll man dem historischen Datum nicht gedenken.

wenn das so einfach zu sehen ist, dann bin ich dafür, am nächsten 30 Januar den 84 . Jahrestag der Machtergreifung von Adolf Nazi zu gedenken.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Ostlandritter und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 16:06
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #11
Zitat von Gert im Beitrag #8
(...)können wir auch Franz Josef Strauss "verdanken", der für die Finanzierung dieses Laborversuches Geld besorgte und das "Leiden " um 5 - 6 Jahre verlängerte.

Das denke ich nicht. Ohne Kredit hätte die DDR einfach ihre Schulden nicht getilgt und die Gläubiger nicht mehr bedient, untergegangen wäre sie nicht. Das hätte der grosse Bruder verhindert. Ohne Zusammenbruch der SU gäbe es die DDR auch heute noch.
Theo



das ist die große Frage, Theo, vom Ansatz her stimme ich dir zu. Aber es müsste zu klären sein, ob die UdSSR nicht schon 1983 fertig gewesen wäre, sprich von Ronald Reagan an die Wand gerüstet worden wäre. Denn das war ja offensichtlich der Hauptgrund für den Kollaps der UdSSR, dass sie wirtschaftlich genauso am Ende war. Vielleicht konntee sie es einige Jahre unter der Decke halten.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 16:28
von Ebro | 561 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #13
Zitat von Mike59 im Beitrag #9
Die dürfen doch Ihre Meinung sagen und haben.
Was ist es denn nun eigentlich, in der Überschrift ist es eine "Festveranstaltung" und im Text wird es dann zur "Gedenkveranstaltung". Und weswegen soll man dem historischen Datum nicht gedenken.

wenn das so einfach zu sehen ist, dann bin ich dafür, am nächsten 30 Januar den 84 . Jahrestag der Machtergreifung von Adolf Nazi zu gedenken.




da ist er wieder, dieser unsägliche Vergleich....!



nach oben springen

#16

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 16:33
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #14
(...)

das ist die große Frage, Theo, vom Ansatz her stimme ich dir zu. Aber es müsste zu klären sein, ob die UdSSR nicht schon 1983 fertig gewesen wäre, sprich von Ronald Reagan an die Wand gerüstet worden wäre. Denn das war ja offensichtlich der Hauptgrund für den Kollaps der UdSSR, dass sie wirtschaftlich genauso am Ende war. Vielleicht konnte sie es einige Jahre unter der Decke halten.

Ja natürlich, das Debakel der langjährigen Afganistan Intervention gegen die von NATO- und arabischen Staaten hochgerüsteten Taliban hat Unsummen gekostet und die SU in den Ruin geführt. Allerdings haben die Taliban sich bei den US nicht bedankt, sondern halten seither die USA, ihre westlichen Allllierten und Russland mit der Forderung nach einem islamischen, Gottessstaat und dem Kampf "gegen den Unglauben" auf Trab.
Theo


Rainer-Maria Rohloff, rasselbock, bürger der ddr, SCORN, IM Kressin und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.08.2016 16:34 | nach oben springen

#17

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 16:43
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Haben die eigentlich eine Bewilligung??
http://www.rotfuchs.net/rotfuchs-lesen/a...n-republik.html
http://www.unentdecktes-land.org/
Vielleicht kommt es ja auch auf dem Sender "Russia Today"
Theo


nach oben springen

#18

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 17:09
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Das mit der Grenze ist wie mit einer alten schäbigen Jacke, die man bei Kälte trotzdem anzieht, weil sie schützt.
Die Feier geht in Ordnung, kein Grund zur Aufregung, die Grenze war häßlich aber notwendig.
Die Grenze hat eine Republik konserviert, die keinesfalls primär dazu konzipiert wurde, Menschen einzusperren oder zu bespitzeln, vielmehr war es ein verbindliches Angebot eine bessere Welt zu gestalten und den Sozialismus unter den Bedingungen der Zivilisation (im Gegensatz zum bolschwistischen Terror der frühen Sowjetunion) zu installieren.
Das Projekt war im weiteren Verlauf allein wegen der Unzulänglichkeit eines Volkes mißlungen, das die Chancen nicht erkannt und den Preis von Freiheit und Wohlstand (auf Kosten der Schwachen aber auch wirtschaftlich abhängiger Handelspartner der Dritten Welt) unterschätzt hat.
Ich hätte dieses Experiment möglicherweise nicht mehr erlebt und müßte mich heute darauf verlassen was über Kuba, Nordkorea und andere finstere Reiche des Bösen propagiert würde, keine Spur von Differnzierungen, globalen Zusammenhängen und seriösen Analysen, die man nur aufstellen kann wenn man selbst dabei war.
Seit meiner Begegnung (Schlüsselerlebnis DB- Zeitarbeit+ Umfeldgeschichte) mit der häßlichen Fratze des Kapitalismus im Fahrstuhl nach unten im Jahr 2005 bin ich b.a.w. im Herzen DDR- Bürger, würde im Moment aber keine Grenze zurück haben wollen, da ich hier in Aachen auf der falschen Seite wäre.
Kein Smiley.



Heckenhaus, rasselbock, Grenzfuchs, Bastler100, SCORN und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.08.2016 17:29 | nach oben springen

#19

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 17:35
von Hapedi | 1.870 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #3
Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,Leute!
http://www.bild.de/regional/leipzig/berl...21826.bild.html
Der kann wohl nicht mehr anders ,der Herr aus Unna?

Warum ?
Der Mann hat doch Recht !
Was gibt es denn für einen Grund,- die Mauer-und damit die DDR-Grenze,- und damit auch unseren Grenzdienst zu feiern ?
Mir fällt keiner ein,- wo also liegt der Mann falsch ?



genau so sehe ich das auch @Ostlandritter

gruß hapedi



Ostlandritter und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: immer der gleiche!

in Themen vom Tage 08.08.2016 18:03
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #18
Das mit der Grenze ist wie mit einer alten schäbigen Jacke, die man bei Kälte trotzdem anzieht, weil sie schützt.
Die Feier geht in Ordnung, kein Grund zur Aufregung, die Grenze war häßlich aber notwendig.
Die Grenze hat eine Republik konserviert, die keinesfalls primär dazu konzipiert wurde, Menschen einzusperren oder zu bespitzeln, vielmehr war es ein verbindliches Angebot eine bessere Welt zu gestalten und den Sozialismus unter den Bedingungen der Zivilisation (im Gegensatz zum bolschwistischen Terror der frühen Sowjetunion) zu installieren.
Das Projekt war im weiteren Verlauf allein wegen der Unzulänglichkeit eines Volkes mißlungen, das die Chancen nicht erkannt und den Preis von Freiheit und Wohlstand (auf Kosten der Schwachen aber auch wirtschaftlich abhängiger Handelspartner der Dritten Welt) unterschätzt hat.
Ich hätte dieses Experiment möglicherweise nicht mehr erlebt und müßte mich heute darauf verlassen was über Kuba, Nordkorea und andere finstere Reiche des Bösen propagiert würde, keine Spur von Differnzierungen, globalen Zusammenhängen und seriösen Analysen, die man nur aufstellen kann wenn man selbst dabei war.
Seit meiner Begegnung (Schlüsselerlebnis DB- Zeitarbeit+ Umfeldgeschichte) mit der häßlichen Fratze des Kapitalismus im Fahrstuhl nach unten im Jahr 2005 bin ich b.a.w. im Herzen DDR- Bürger, würde im Moment aber keine Grenze zurück haben wollen, da ich hier in Aachen auf der falschen Seite wäre.
Kein Smiley.





die Analyse , @Hackel39, geht in Ordnung. Die Schlußfolgerung hätte aber sein müssen, dass das Proletenpack der SED sich ein anderes Volk hätte wählen müssen. So herum wäre allen gedient


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2366 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557031 Beiträge.

Heute waren 150 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen