#41

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 06.08.2016 17:40
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Der "grosse Bruder" SU hat die Freikäufe wohl nicht so gern gesehen. Geld gab es kaum, sondern geldwerte Leistungen natürlich aus der BRD. Diese Art der Westbindung konnte dem RGW nicht so recht in den Kram passen.
Theo


nach oben springen

#42

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 06.08.2016 22:48
von sieben-seen | 142 Beiträge

Bestellung ist schon raus. Das Buch zeigt garantiert wieder Fakten und Ermittlungsmethoden über die Untersuchungsorgane der DDR. Bereits bei der Buchvorstellung von "Morduntersuchung in der DDR" im Juni 2014 erwähnten die beiden Autoren, dass auch das Thema Transitleichen sehr interessant ist.


nach oben springen

#43

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 06.08.2016 23:15
von Lutze | 8.029 Beiträge

Es wäre sehr verwunderlich,wenn die Stasi dabei nicht mitermittelt hätte
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#44

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 06.08.2016 23:19
von Ebro | 561 Beiträge

Verwunderlich wäre es, wenn es nicht so wäre....!



nach oben springen

#45

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 06.08.2016 23:26
von sieben-seen | 142 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #43
Es wäre sehr verwunderlich,wenn die Stasi dabei nicht mitermittelt hätte
Lutze

Was spricht dagegen?


nach oben springen

#46

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 07.08.2016 03:32
von Major Tom | 848 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #35
Ja, bin immer in Fri eingestiegen, um in die BRD zu fahren, Kontrolle war nur erforderlich, wenn man in die Haupstadt der DDR einreisen wollte.
Theo



Das habe ich aber anders in Erinnerung. Ich bin mehrmals von Stuttgart nach Berlin gefahren, bei der Einfahrt in die DDR stiegen Grenzer ein welche sich die Pässe anschauten und ein Transivisum erteilten. Zumindest war dies so Richtung Berlin, ich denke ab Friedrichstrasse war es genauso?


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#47

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 07.08.2016 09:01
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Nein das hat mit der besonderen Situation und Lage des Bahnhofs Friedrichstrasse zu tun. Er diente dem Umsteigeverkehr im Westberliner S- und U-Bahnverkehr. Nur wer aus der DDR kam, musste durch die Grenzkontrollen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Geisterbah...richstra.C3.9Fe
Die Kontrolle des vertragsgebundenen Transits im Eisenbahnverkehr erfolgte in Staaken (nach Hamburg) oder in Griebnitzsee.
http://www.berliner-stellwerke.de/stellwerke-a-k/gbs.html
Theo


nach oben springen

#48

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 07.08.2016 12:07
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Auf den Transitbahnsteig in der Südhalle konnten nur Westler. Die waren unkontrolliert. (Dahin kam man mit der Stadtbahn-S-Bahn aus Westrichtung oder mit der West-U-Bahn). Wenn man von der Ost-Berliner Seite dorthin wollte, musste man den Grenzübergang mit allen Kontrollen durchlaufen.

Auf dem Transitbahnsteig waren die berühmten weißen Linien, wer die "vor Aufforderung" überschritt, kriegte einen Anschiss. Erstmal mussten die Organe im Zug in Ruhe prüfen, ob jemand aus Rummelsburg bis Zoo mitfahren wollte.

Kontrolliert wurden die Transitzugfahrgäste dann in Griebnitzsee (Richtung Potsdam bei der Einfahrt in die DDR) und kriegten dabei ihre Papiere. Und dann wieder in Marienborn bei der Ausfahrt Richtung Westdeutschland.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.08.2016 17:08 | nach oben springen

#49

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 07.08.2016 15:04
von Hanum83 | 4.676 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #40
Ein Verkauf ist eine zweiseitige Willenserklärung-also gehörten immer zwei Seiten dazu!?
Ob die Motivation der BRD nur immer eine menschenfreundliche Handlung war, um den Brüdern und Schwestern etwas Gutes zu tun?

Na klar doch, sogar bei der Thematik war die BRD böse und die DDR lieb, der Klassenfeind schiebt in seiner hinterfotzigen Art Kohle rüber und die untadelige Verkörperung des besseren Deutschland ist wider Willen gezwungen sie zu nehmen.
Die Zöpfel- Pippi hat sich ihre Welt auch immer erfolgreich zurechtgebogen.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Hapedi und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.08.2016 15:06 | nach oben springen

#50

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 07.08.2016 16:14
von Ebro | 561 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #49
Zitat von Ebro im Beitrag #40
Ein Verkauf ist eine zweiseitige Willenserklärung-also gehörten immer zwei Seiten dazu!?
Ob die Motivation der BRD nur immer eine menschenfreundliche Handlung war, um den Brüdern und Schwestern etwas Gutes zu tun?

Na klar doch, sogar bei der Thematik war die BRD böse und die DDR lieb, der Klassenfeind schiebt in seiner hinterfotzigen Art Kohle rüber und die untadelige Verkörperung des besseren Deutschland ist wider Willen gezwungen sie zu nehmen.
Die Zöpfel- Pippi hat sich ihre Welt auch immer erfolgreich zurechtgebogen.


Ja, habe schon gemerkt, Du hast voll den Durchblick-in allen Themen, Sport, Politik und weißem Käse-es lohnt sich nicht.....!



nach oben springen

#51

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 07.08.2016 16:23
von Hanum83 | 4.676 Beiträge

Bin halt vielseitig interessiert, sorry


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 07.08.2016 16:27 | nach oben springen

#52

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 23.09.2016 18:48
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hallo,

dass Buch erscheint in einigen Tagen.

Das Inhaltsverzeichnis und eine kleine Leseprobe hier

https://www.verlag-koester.de/magento/me...-1474532162.pdf


https://www.verlag-koester.de/magento/me...-1474532208.pdf


damals wars und Stringer49 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 18:53 | nach oben springen

#53

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 23.09.2016 19:06
von SET800 | 3.095 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #40
Ein Verkauf ist eine zweiseitige Willenserklärung-also gehörten immer zwei Seiten dazu!?
Ob die Motivation der BRD nur immer eine menschenfreundliche Handlung war, um den Brüdern und Schwestern etwas Gutes zu tun?


Wie bei Berufssportlern, der kaufende Club meint mit der Arbeitskraft einen höheren Gewinn zu machen als die Ablöse kostete, der verkaufende Verein meint, weg damit der bringst nicht mehr, Geld her, Ärger vorbei.

Und viele "DDR-Berufsspieler" stiegen in Hoffnung auf einen Ablösedeal erst extra in die Liga "Staatsfeind" auf...., nur mit mosern am Arbeitsplatz oder in der Kneipe war eine Delegation in den Club Bautzen für die Trainer aus der Normannenstraße nicht genug Qualifikation.



EMW-Mitarbeiter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 19:07 | nach oben springen

#54

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 23.09.2016 19:59
von Ebro | 561 Beiträge

Dunkel Deiner Worte Sinn.....!
Aber das Du vom Sport ja jede Menge Ahnung hast, haben wir ja vor einiger Zeit geklärt.



nach oben springen

#55

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 23.09.2016 20:04
von Ebro | 561 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #52
Hallo,

dass Buch erscheint in einigen Tagen.

Das Inhaltsverzeichnis und eine kleine Leseprobe hier

https://www.verlag-koester.de/magento/me...-1474532162.pdf


https://www.verlag-koester.de/magento/me...-1474532208.pdf





Bin ja gespannt, ob in diesem Buch über "Transitleichen" auch der Fall Burckhard erscheint.



nach oben springen

#56

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 24.09.2016 04:45
von Major Tom | 848 Beiträge

Zu diesem Thread passt natürlich der Tatort Krimi: Taxi nach Leipzig:


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#57

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 27.09.2016 10:24
von sentry | 1.077 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #48

Kontrolliert wurden die Transitzugfahrgäste dann in Griebnitzsee (Richtung Potsdam bei der Einfahrt in die DDR) und kriegten dabei ihre Papiere. Und dann wieder in Marienborn bei der Ausfahrt Richtung Westdeutschland.


Das dürfte so nicht ganz richtig sein. Transitzüge hielten in Marienborn nur 5 Minuten, wie man im ollen Kursbuch ziemlich weit unten sehen kann (erster Link).
In der Zeit wurde nur die Lok kontrolliert.
Für alle Reisenden brauchte man eine dreiviertel Stunde. Das war die Wartezeit, die Interzonenzüge in Marienborn hatten (D444/D445 - siehe Kursbuchblatt im 2. Link)

http://abload.de/img/a37sduxg.jpg
http://abload.de/img/a30k2uk8.jpg

P.S.: Wie macht Ihr das eigentlich, dass eine kleine Vorschau der Bilder angezeigt wird. Irgendwie bin ich zu doof dazu und schaffe immer nur das Originalbild - aber diese sindzu groß.


nach oben springen

#58

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 27.09.2016 10:57
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von sentry im Beitrag #57
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #48

Kontrolliert wurden die Transitzugfahrgäste dann in Griebnitzsee (Richtung Potsdam bei der Einfahrt in die DDR) und kriegten dabei ihre Papiere. Und dann wieder in Marienborn bei der Ausfahrt Richtung Westdeutschland.


Das dürfte so nicht ganz richtig sein. Transitzüge hielten in Marienborn nur 5 Minuten, wie man im ollen Kursbuch ziemlich weit unten sehen kann (erster Link).
In der Zeit wurde nur die Lok kontrolliert.
Für alle Reisenden brauchte man eine dreiviertel Stunde. Das war die Wartezeit, die Interzonenzüge in Marienborn hatten (D444/D445 - siehe Kursbuchblatt im 2. Link)

http://abload.de/img/a37sduxg.jpg
http://abload.de/img/a30k2uk8.jpg

P.S.: Wie macht Ihr das eigentlich, dass eine kleine Vorschau der Bilder angezeigt wird. Irgendwie bin ich zu doof dazu und schaffe immer nur das Originalbild - aber diese sindzu groß.


Also, der Ablauf bei der Kontrolle in den Transitzügen war so, dass im ersten Grenzbahnhof in der DDR die PKE und Trapo einstieg und bis zum Grenzbahnhof vor dem Verlassen der DDR mitfuhr. Während der Fahrt erfolgte die Passkontrolle mit Visaerteilung. Dieses Einlegevisa verblieb auch im Pass, im Gegensatz zum PKW-Transit, wo dass Visum bei der Einreise in den Pass eingelegt und bei der Ausreise wieder entnommen wurde.

Gruss

icke



sentry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 15.10.2016 17:54
von passport | 2.627 Beiträge

So, das Buch ist heute angekommen. Da wird gleich der morgige Sonntag ausgiebig genutzt um das Buch gründlich durchzulesen


passport


nach oben springen

#60

RE: Transitleichen in der DDR

in DDR Grenze Literatur 17.10.2016 17:56
von sieben-seen | 142 Beiträge

Auch hier im Norden ist das Buch druckfrisch eingetroffen. Auf geht's ...

Grüße Andreas


nach oben springen


Besucher
15 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 844 Gäste und 58 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557118 Beiträge.

Heute waren 58 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen