#1

Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 14:21
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Wir kommen mit dem Thema ,,Moschee in Erfurt,, nicht weiter.
Alle schimpfen gegen den Bau aber keiner kennt eine M. von innen.
Wie sieht es bei euch aus?
In der USAi ,in London, Hamburg, Köln, Berlin usw. gibt es viele Moslems, viel mehr als im kleinen Thüringen.
Habt ihr Moscheen, wie ist die Meinung der Bürger?
Wie denkt ihr darüber?
Wart ihr schon mal drin, dürfen andere Personen zu einem Gottesdienst?
Berichtet mal.


nach oben springen

#2

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 15:02
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Muß man eine Moscheevon innen sehen um das Prinzip hinter dieser Religion abzulehnen?



IM Kressin und EMW-Mitarbeiter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 15:04
von eisenringtheo | 9.155 Beiträge

Ja wir haben Moscheen in der Schweiz, war aber noch in keiner drin, auch nicht im Zürcher. Hier hat es 6,2 Prozent Muslime
http://www.ahmadiyya.ch/cms/
Theo


nach oben springen

#4

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 15:21
von GKUS64 | 1.605 Beiträge

Bei einer Reise in die Türkei (2012) besuchten wir in Manavgat (40 km westlich von Alanya) auch eine Moschee. Man musste die Schuhe ausziehen, Frauen ein Kopftuch tragen. Bei dem Mann mit Rock dachte ich erst an eine spezielle Glaubensrichtung, bemerkte aber dann, dass er wegen kurzer Hose die Beine bedecken musste (Röcke dazu erhielt man vor der Tür). Anbei ein paar Bilder. Alles ging ohne Kontrollen und locker zu!

Mehr als meine touristische Neugier konnte ich aber auch nicht befriedigen. Anbei ein paar Bilder davon:




Ostalgiker, thomas 48, IM Kressin und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2016 15:27 | nach oben springen

#5

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 15:29
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Ich war drin, in Leipzig. Hier gibt es längst Moscheen, aber noch keinen Neubau.

Tag der offenen Tür zu einer Eröffungvor Jahren.
- Frage: Was ist mit dem, der zum Christentum konvertiert.
- Antwort des Imams: Der muß getötet werden.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
bürger der ddr, IM Kressin, EMW-Mitarbeiter und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2016 15:29 | nach oben springen

#6

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 15:34
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #1
Wir kommen mit dem Thema ,,Moschee in Erfurt,, nicht weiter.
Alle schimpfen gegen den Bau aber keiner kennt eine M. von innen.
Wie sieht es bei euch aus?.

Moscheen in Deutschland:
http://www.zeit.de/2011/24/Deutschlandkarte-Moscheen (entspricht nicht dem aktuellen Stand)

http://www.moscheesuche.de/


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2016 15:38 | nach oben springen

#7

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 15:42
von Ostalgiker | 175 Beiträge

Freienhagener: Das hat Dir der Imam so erzählt? Bezweifle ich. Und wenn doch, zeigt es die Rückständigkeit nicht dieser Religion, sondern einiger, die sie auslegen. Du kannst auch in der christlichen Bibel viele grausame Stellen finden, zB Steinigen bei Ehebruch.

Ich war noch nie bewußt in einer Moschee, aber in vielen Kirchen und Synagogen. Mehrmals war ich auf der Alhambra, einer arabischen Festung in Granada, Südspanien. Mir gefällt die Architektur.

Der Islam gehört nicht zu Europa? - Muslime besaßen einst Spanien, sie haben Spuren hinterlassen. Unsere Zahlen 0, 1, 2, 3, 4 usw. sind arabisch. Mathematik und Bankwesen sind arabisch. Schachspiel ist arabisch. Die Medizin war früher im Orient viel weiter als bei uns.



thomas 48 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 16:10
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #7

Der Islam gehört nicht zu Europa? - Muslime besaßen einst Spanien, sie haben Spuren hinterlassen. Unsere Zahlen 0, 1, 2, 3, 4 usw. sind arabisch. Mathematik und Bankwesen sind arabisch. Schachspiel ist arabisch. Die Medizin war früher im Orient viel weiter als bei uns.



Nein, jedenfalls nicht generell.

Muslime besaßen Spanien, richtig, nachdem der arabische Heerführer Musa im Jahre 711 mit seinen Truppen über die Meerenge
von Gibraltar kam und die Iberische Halbinsel mit Gewalt eroberte.
Die Mathematik stammt aus Mesopotamien, Indien und China.
Vorläufer des Bankwesens stammen aus Mesopotamien, das eigentliche Bankwesen aus Italien.
Schach hat seinen Ursprung in Indien, Persien oder China, da gibt es unterschiedliche Auffassungen.
Die Medizin hat mehrere Ursprungsquellen, arabische M., byzantinische M., Klostermedizin, und das alles basiert auf der
Humoralpathologie, die erstmals im Corpus Hippocraticum , welcher zwischen dem 2. und 5. Jhdt v.Ch. seinen Ursprung hatte.
Daß im Mittelalter besonders die Perser große Erfolge in der Medizin erzielten steht außer Frage, nur hat das nichts mit dem heutigen
Islam zu tun.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr, HG19801 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 16:12
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #7
Freienhagener: Das hat Dir der Imam so erzählt? Bezweifle ich.



Du meinst also, ich lüge hier einfach so ohne Not. Man sollte sich überlegen, was man schreibt, bevor den den Gegenüber (unbeabsichtigt?) beleidigt.

Der Imam wurde aus einer Gruppe christlicher Besucher am Tag der offenen Tür gefragt und er hat ins gesamte Publikum hinein geantwortet.
Das Ganze war keine emotionale Entgleisung: Der Schriftgelehrte bezog sich auf den Koran (vielleicht kennt ja einer hier die Stelle).
Das Problem ist auch nicht, daß es die Stelle gibt (Die Bibel hat Stellen, in denen die Ausrottung fremder Völker gefordert wird, der sogenannte "Bann"). Das Problem ist, solche Stellen noch heute als zwingend anzusehen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
bürger der ddr, IM Kressin, EMW-Mitarbeiter und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 16:15
von Ostalgiker | 175 Beiträge

Ich habe nirgendwo von lüge geschrieben. Solltest Du Dich beleidigt fühlen, ist das Deine Sache. Ansonsten stimme ich Dir zu, daß sowas eigentlich nicht gelehrt werden darf, Leute die zum Christentum übergehen töten zu wollen. Ein solcher "Imam "gehört in meinen Augen entlassen.



nach oben springen

#11

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 16:21
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Ich habe vor fast 50 Jahren mit meinen Eltern während einer Krimreise eine Moschee besichtigt - die älteste auf der Halbinsel: die Moschee des Khanes Usbek, erbaut im 14. Jahrhundert.





http://ua-travelling.com/de/article/khan-uzbek-mosque

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

IM Kressin, damals wars und Jawa 350 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 16:37
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Wenn ich demnächst meinen Bruder in Moskau besuche, dann ist die größte Moschee Europas ein MUSS, die Putin letztes Jahr mit den Worten eröffnet haben soll, dass der der Islam eine der traditionellen russischen Religionen sei.




https://de.wikipedia.org/wiki/Moskauer_Kathedralmoschee

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

nach oben springen

#13

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 16:39
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #10
Ich habe nirgendwo von lüge geschrieben. Solltest Du Dich beleidigt fühlen, ist das Deine Sache. Ansonsten stimme ich Dir zu, daß sowas eigentlich nicht gelehrt werden darf, Leute die zum Christentum übergehen töten zu wollen. Ein solcher "Imam "gehört in meinen Augen entlassen.


Nicht wörtlich. Aber die Bezweiflung meiner Aussage ist prinzipiell nichts anderes.
Aber lassen wir das. Es war nicht Deine Absicht.

Zur Sache:
Diese Moschee gehört einer Salafistengemeinde. Damals war ich ganz offen und interessiert, kannte den Begriff Salafismus noch nicht.
Der Imam Dabbagh ist kein Unbekannter. Er war in den Medien präsent. Trotz seiner Aktivitäten (nebenbei auch Veruntreuung von Geldern) und jahrelanger Beobachtung durch den Verfassungsschutz, ist er bis heute unbehelligt.
So schadet das Prinzip der Religionsfreiheit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hassan_Dabbagh


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
bürger der ddr, IM Kressin, EMW-Mitarbeiter und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2016 16:43 | nach oben springen

#14

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 16:44
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #11
Ich habe vor fast 50 Jahren mit meinen Eltern während einer Krimreise eine Moschee besichtigt - die älteste auf der Halbinsel: die Moschee des Khanes Usbek, erbaut im 14. Jahrhundert.


Moskwitschka

War ein netter Kerl, dieser Usbek Khan

Usbek betrieb die Islamisierung in seinen Ländern, so dass sich dieser Glauben mit dem dazugehörigen Recht (Schari'a) für zwei Jahrhunderte an der Wolga durchsetzte. Den Widerstand mehrerer Emire, die seine Regierung und die neue Staatsreligion ablehnten, brach er bereits zum Zeitpunkt seines Regierungsantritts.
https://de.wikipedia.org/wiki/Usbek_Khan

Der Islam war wohl schon immer etwas anders, standen bekanntlich auch 2 x vor Wien.
Im Gegensatz zum Christentum haben diese Glaubensbrüder anscheinend bis heute nichts dazugelernt.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 17:03
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Zumindest war es meinen Eltern scheinbar wichtig, mich zu diesem kulturhistorischen Denkmal mit zu schleppen. Usbek Khan ist mir damals nicht begegnet, aber viele Krimtataren.

Letztes Jahr wurde auf der Halbinsel, in Simferopel, der Grundstein für die „Große Freitags-Moschee“ gelegt. Putin und Erdoğan lassen größte Moschee der Krim bauen http://www.deutsch-tuerkische-nachrichte...der-krim-bauen/

In dem Zusammenhang kann man sich eher die Frage stellen, welches Ziel Putin verfolgt, wenn er den Moschee - Bau in Russland so fördert. Bestimmt nicht die Islamisierung Russlands

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

Ostalgiker und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.07.2016 17:08 | nach oben springen

#16

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 17:06
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #15
...........kulturhistorischen Denkmal..........


So finde ich es akzeptabel.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 17:23
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #15

In dem Zusammenhang kann man sich eher die Frage stellen, welches Ziel Putin verfolgt, wenn er den Moschee - Bau in Russland so fördert. Bestimmt nicht die Islamisierung Russlands


Auf der Krim ist das doch sonnenklar, oder etwa nicht ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 17:56
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Ist das nicht ein wenig einfach @Heckenhaus ? Zumal nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion viele neue Moscheen gebaut wurden. Auch zum Teil architektonisch ungewöhnlich, wie die Moschee von Nabereschnyje Tschelny in Tatarstan.



Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

nach oben springen

#19

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 18:21
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #18
Ist das nicht ein wenig einfach @Heckenhaus ? Zumal nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion viele neue Moscheen gebaut wurden. ...
Moskwitschka

Nein. Ich meinte das nicht wegen der Besetzung der Krim, sondern wegen der Krimtataren, die ja bekanntlich Muslime sind.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Moslems in anderen Städten der Welt

in Themen vom Tage 29.07.2016 18:32
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Um von dem Krimtatarenkonflikt abzulenken, oder?

Überall, wo es Muslime gibt, gibt es Moscheen oder werden welche gebaut. Selbst in konfliktbeladenen Gegenden. Ist das ein Zeichen der Stärke der Gesellschaft eines Landes, in diesem Fall Russlands oder die starke Hand Putins?

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Deutschland und die Welt - wie werden wir gesehen?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Dandelion
29 14.08.2015 16:56goto
von Freienhagener • Zugriffe: 1186
Das Ende der Welt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von chantre
14 16.06.2015 12:49goto
von Klauspeter • Zugriffe: 718
Mit der MS Arkona in die weite Welt
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
108 20.01.2015 16:51goto
von Uleu • Zugriffe: 5192
der erfolgreichste Geheimdienst der Welt
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Lutze
45 23.07.2013 07:43goto
von Alfred • Zugriffe: 3025
Bevor die Welt untergeht ...
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Barbara
108 06.03.2013 20:51goto
von Wanderer zwischen 2 Welten • Zugriffe: 3497
Uniformierte und Zivilisten, zwei grundverschiedene Welten??
Erstellt im Forum Leben in der DDR von ABV
7 15.11.2010 10:09goto
von küche69 • Zugriffe: 1094

Besucher
26 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2881 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556880 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen