#181

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 11:16
von bürger der ddr | 3.610 Beiträge

Schön, jetzt sind wir bei der Diskussion über Namen und Waffen.....

Nur eines war klar, der Täter muß ein Amokläufer mit psychischen Problemen sein (so die offizielle Leseart)....

Doch selbst diese Auslegung birgt Fragen:
- Der Typ fühlte sich gemobt, warum und von wem?
- Gemobt da nicht integriert war, trotz "deutscher" Staatsbürgerschaft?
- Gemobt durch andere aus dem Kulturkreis stammenden Jugendlichen?
- Wieviele deutsche Jugendliche sind wegen Mobbimng und Depressionen in Behandlung und werden nicht zum Amokläufer / Terroristen?

Für mich auch wieder eine Geschichte mit dem Hintergrund Migration und Integration und genau dieser Hintergrund soll verschleiert werden.



Hapedi, IM Kressin und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#182

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 11:37
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #181
(...)
Für mich auch wieder eine Geschichte mit dem Hintergrund Migration und Integration und genau dieser Hintergrund soll verschleiert werden.


Ja das stimmt. Man will keine Vorurteile gegen Minderheiten schüren. Im Pressekodex, an den sich jeder seröse Jounalist hält, steht:
In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.
Pressekodex des Presserates, Ziffer 12
http://www.presserat.de/pressekodex/pressekodex/
Das Verschweigen könnte aber auch genau das Gegenteil bewirken. Wenn man nur die deutsche Nationalität erwähnt wie beim Münchener Amokläufer (weil Deutsche keine Minderheit sind) nimmt der einigermassen intelligente Leser an, dass es ein Ausländer sein muss, wenn die Nationalität nicht erwähnt. Und denkt dann natürlich nicht an Schweizer oder Franzosen, sondern an Bürger aus sogenannten "Problemstaaten".
Theo


bürger der ddr, IM Kressin, Harzwanderer, Gert, TOMMI und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#183

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 11:39
von bürger der ddr | 3.610 Beiträge

Ich weiß was ich von dieser Berichterstattung zu halten habe......



eisenringtheo und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#184

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 11:47
von damals wars | 12.145 Beiträge

Selbstmord ist ein Ausdruck psychischer Probleme, und gibt es in allen Kulturkreisen.
Werden die Probleme erkannt, ist das mit Medikamenten behandelbar.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#185

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 11:50
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Mich beschäftigt u.A. rückblickend, was allein ein einziger, mit einer Pistole
bewaffneter, 18-jähriger in einer Stadt wie München auslöst:

- 2300 Sicherungskräfte im Einsatz
- GSG-9 im Einsatz
- Beamte der österreichischen Spezialeinheit Cobra im Einsatz
- UvD Leyen erwägte Einsatz von Gebirgsjägern
- Bus-, Bahn-, Taxiverkehr komplett lahmgelegt
- Hauptbahnhof geräumt
- Krankenhäuser im Katastrophenfall-Modus
- etc.

Letzten Endes richtete der Täter sich dann selbst.

Was ist denn zukünftig zu erwarten, falls tatsächlich einmal 10 Syrien-Rückkehrer
mit entsprechender Vorbereitung, Bewaffnung und "Professionalität" einen
Anschlag in einer deutschen Großstadt verüben?

Die Reaktionen zeigen wohl, wie nervös und angespannt die Lage tatsächlich ist.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
IM Kressin, bürger der ddr und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#186

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 11:52
von damals wars | 12.145 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #182
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #181
(...)
Für mich auch wieder eine Geschichte mit dem Hintergrund Migration und Integration und genau dieser Hintergrund soll verschleiert werden.


Ja das stimmt. Man will keine Vorurteile gegen Minderheiten schüren. Im Pressekodex, an den sich jeder seröse Jounalist hält, steht:
In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.
Pressekodex des Presserates, Ziffer 12
http://www.presserat.de/pressekodex/pressekodex/
Das Verschweigen könnte aber auch genau das Gegenteil bewirken. Wenn man nur die deutsche Nationalität erwähnt wie beim Münchener Amokläufer (weil Deutsche keine Minderheit sind) nimmt der einigermassen intelligente Leser an, dass es ein Ausländer sein muss, wenn die Nationalität nicht erwähnt. Und denkt dann natürlich nicht an Schweizer oder Franzosen, sondern an Bürger aus sogenannten "Problemstaaten".
Theo


Das es ein Deutsch- Iraner ist, wurde aber ziehmlich schnell verkündet.
Seine kulturelle Prägung erhielt er aber offensichtlich in Deutschland.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#187

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 11:58
von Hanum83 | 4.730 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #185
Mich beschäftigt u.A. rückblickend, was allein ein einziger, mit einer Pistole
bewaffneter, 18-jähriger in einer Stadt wie München auslöst:

- 2300 Sicherungskräfte im Einsatz
- GSG-9 im Einsatz
- Beamte der österreichischen Spezialeinheit Cobra im Einsatz
- UvD Leyen erwägte Einsatz von Gebirgsjägern
- Bus-, Bahn-, Taxiverkehr komplett lahmgelegt
- Hauptbahnhof geräumt
- Krankenhäuser im Katastrophenfall-Modus
- etc.

Letzten Endes richtete der Täter sich dann selbst.

Was ist denn zukünftig zu erwarten, falls tatsächlich einmal 10 Syrien-Rückkehrer
mit entsprechender Vorbereitung, Bewaffnung und "Professionalität" einen
Anschlag in einer deutschen Großstadt verüben?

Die Reaktionen zeigen wohl, wie nervös und angespannt die Lage tatsächlich ist.

Ari

Vor allem werden die richtigen Anschlags-Befehler interessiert zugeschaut haben und ihre Schlüsse gezogen haben, vermutlich den, in dem Chaos nach Anschlag 1 dann zeitversetzt Anschlag 2 oder 3 oder... zu starten.
Und das dann nicht mit abgedrehten Milchbubis sondern kampferbrobten eingesickerten mit automatischen Waffen die wissen was sie machen.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.07.2016 12:03 | nach oben springen

#188

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 12:03
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #185
Die Reaktionen zeigen wohl, wie nervös und angespannt die Lage tatsächlich
war.

Und wie gut vorbereitet man war, nach den Erfahrungen in Paris. Sollen doch am Freitag zwischen 18 und 24 Uhr mehr als 4.000 Notrufe bei der Münchener Polizei eingeganen sein, die man ernst nehmen und dem man nachgehen musste. Nicht auszudenken, wenn man anders gehandelt hätte. Die Diskussion möchte ich hier nicht erleben wollen, wenn da was durchgegangen wäre.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#189

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 12:53
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #181
Schön, jetzt sind wir bei der Diskussion über Namen und Waffen.....

Nur eines war klar, der Täter muß ein Amokläufer mit psychischen Problemen sein (so die offizielle Leseart)....

Doch selbst diese Auslegung birgt Fragen:
- Der Typ fühlte sich gemobt, warum und von wem?
- Gemobt da nicht integriert war, trotz "deutscher" Staatsbürgerschaft?
- Gemobt durch andere aus dem Kulturkreis stammenden Jugendlichen?
- Wieviele deutsche Jugendliche sind wegen Mobbimng und Depressionen in Behandlung und werden nicht zum Amokläufer / Terroristen?

Für mich auch wieder eine Geschichte mit dem Hintergrund Migration und Integration und genau dieser Hintergrund soll verschleiert werden.



du scheinst keine Ahnung zu haben, was unter Jugendlichen so abgeht, sowohl an Schulen als auch in den sog. sozialen Medien, die ich eher mit asoziale Medien bezeichnen würde. Ein 18 jähriger ist noch nicht so psychisch gefestigt, dass er darüber lacht. Die Polizei berichtete , dass er als Opfer ihnen schon bekannt wurde ( Prügelopfer usw.). Also da sollte man in einer Lagebeurteilung den Ball flach halten.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Moskwitschka, EMW-Mitarbeiter und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.07.2016 12:53 | nach oben springen

#190

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 13:05
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Die Waffe soll er sich via Darknet aus der Slowakei beschafft haben.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#191

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 13:15
von katze | 159 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #188
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #185
Die Reaktionen zeigen wohl, wie nervös und angespannt die Lage tatsächlich
war.

Und wie gut vorbereitet man war, nach den Erfahrungen in Paris. Sollen doch am Freitag zwischen 18 und 24 Uhr mehr als 4.000 Notrufe bei der Münchener Polizei eingeganen sein, die man ernst nehmen und dem man nachgehen musste. Nicht auszudenken, wenn man anders gehandelt hätte. Die Diskussion möchte ich hier nicht erleben wollen, wenn da was durchgegangen wäre.

Moskwitschka








Das hört sich fast an, als ob.............................!!


nach oben springen

#192

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 13:34
von EMW-Mitarbeiter | 464 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #189
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #181
Schön, jetzt sind wir bei der Diskussion über Namen und Waffen.....

Nur eines war klar, der Täter muß ein Amokläufer mit psychischen Problemen sein (so die offizielle Leseart)....

Doch selbst diese Auslegung birgt Fragen:
- Der Typ fühlte sich gemobt, warum und von wem?
- Gemobt da nicht integriert war, trotz "deutscher" Staatsbürgerschaft?
- Gemobt durch andere aus dem Kulturkreis stammenden Jugendlichen?
- Wieviele deutsche Jugendliche sind wegen Mobbimng und Depressionen in Behandlung und werden nicht zum Amokläufer / Terroristen?

Für mich auch wieder eine Geschichte mit dem Hintergrund Migration und Integration und genau dieser Hintergrund soll verschleiert werden.



du scheinst keine Ahnung zu haben, was unter Jugendlichen so abgeht, sowohl an Schulen als auch in den sog. sozialen Medien, die ich eher mit asoziale Medien bezeichnen würde. Ein 18 jähriger ist noch nicht so psychisch gefestigt, dass er darüber lacht. Die Polizei berichtete , dass er als Opfer ihnen schon bekannt wurde ( Prügelopfer usw.). Also da sollte man in einer Lagebeurteilung den Ball flach halten.

Da muss ich Gert absolut in allen Facetten Recht geben.


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#193

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 14:33
von Sperrbrecher | 1.654 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #157

Das bedeutet wohl, dass er sowohl die deutsche als auch die iranische Staatsbürgerschaft hatte.
Der Iran entlässt praktisch niemand aus der Staatbürgerschaft, anerkennt aber auch eine ausländische nicht an, die ein Iraner angenommen hat.


So ist das bei vielen (insbesonders islamischen) Ländern.
(z.B. Marokko, Tunesien, Syrien, Libanon, Iran, Afghanistan, Algerien, Eritrea), was sich wohl
auch mit den Welteroberungsträumen der islamischen Ideologie begründen lässt.

Bei Doppelstaatern spielt allerdings die andere/zweite Staatsangehörigkeit, dann keine Rolle,
wenn sie sich in dem Land aufhalten deren Staatsangehörigkeit sie ebenfalls besitzen. So kann sich
z.B. ein Deutsch-Iraner beim Aufenthalt im Iran nicht an die deutsche Auslandsvertretung wenden,
wenn er in irgendwelche Schwierigkeiten kommen sollte. Die andere (hier die deutsche) Staatsangehörigkeit
tritt dann völlig in den Hintergrund und spielt somit überhaupt keine Rolle.

Besonders fatal ist das bei Frauen, die einen Iraner geheiratet haben. Durch die Eheschließung
haben sie automatisch die iranische Staatsangehörigkeit erworben und können sich bei Problemsituationen
nicht an das deutsche Konsulat wenden um Hilfe oder Beistand zu erhalten.

Auch Kinder mit einem ausländischen Vater sind (zumindest in den meisten Fällen und hängt
nicht vom Vorhandensein des jeweiligen Passes ab) Doppelstaater. Beim Aufenthalt im Lande
des Vaters kann ihnen dadurch jederzeit die Rückreise nach Deutschland verweigert werden.
Was leider allzu häufig (auf betreiben des Erzeugers) auch passiert. Es gibt in diesen Fällen
kaum eine gesetzliche Möglichkeit die Rückkehr dieser Kinder nach Deutschland durchzusetzen.
In solchen Fällen sind den deutschen Auslandsvertretungen die Hände gebunden und sie können/dürfen
keinerlei Unterstützung leisten.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.07.2016 14:51 | nach oben springen

#194

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 14:42
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #190
Die Waffe soll er sich via Darknet aus der Slowakei beschafft haben.

Ari


Alles ganz legal

Bei der Glock 17, Kaliber neun Millimeter, mit der der Schüler David S. am Freitagabend in München neun Menschen und sich selbst erschoss, handelt es sich um eine reaktivierte ("reaptierte") Theaterwaffe. Das erfuhr die Süddeutsche Zeitung aus Ermittlerkreisen. Das Beschusszeichen stammt von 2014. Danach war die Waffe nicht mehr scharf, allerdings wurde sie in der Folge wieder gebrauchsfähig gemacht. Die Waffe trägt ein Prüfzeichen aus der Slowakei. Die Waffe hatte sich der Täter im Darknet beschafft.

http://www.sueddeutsche.de/panorama/eil-...rknet-1.3092518

Und gegen die Reaktivierung von gebrauchsunfähig gemachten Waffen gibt es bestimmt auch Gesetze in Deutschland? Ich hoffe nicht, dass die Umgehung dieser durch "Waffennarren" als Kavaliersdelikt betrachtet werden.

Muss denn immer erst was passieren, damit die Experten gehört werden?

Klaus Jansen, Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, verlangt ein schärferes Vorgehen gegen illegalen Waffenhandel: "Auf dem Schwarzmarkt werden Waffen etwa aus dem früheren Jugoslawien zu Taschengeldpreisen gehandelt."

http://www.rp-online.de/panorama/deutsch...t-aid-1.2034898

Es scheint diesbezüglich in den letzten Jahren nicht viel passiert zu sein. Sonst wäre heute vom BDK diese Forderung nicht wieder erhoben worden.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 24.07.2016 14:42 | nach oben springen

#195

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 14:50
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #177
Gestern war im Fernsehen zu sehen, das man Waffen selbst über das Internet kaufen kann.
Und den Angehörigen ist es sicher egal, ob die Waffen legal erworben worden oder nicht.
Legal erworbene Waffen machen das Geschehen nicht besser.


Na klar kann man das. Es gibt genug in- und ausländische legale Händler im Netz. Der bekannteste ist hier Frankonia in D. Schade, daß ich die Sendung nicht gesehen habe, aber wenn ich mich nicht sehr irre, wurde da wahrscheinlich völlig ausgeblendet, daß man sie zwar kaufen kann, aber nicht ausgehändigt bekommt, wenn man nicht die entsprechenden Papiere mit den entsprechenden Einträgen vorweisen kann und die wiederum sind wahrhaft nicht leicht zu bekommen. Und ein 18-Jähriger bekommt sie gleich gar nicht und auch keine Munition (Kaliber größer als KK). Es geht wirklich nur illegal, wenn nicht mehrere Stellen gleichzeitig schlafen oder sträflich leichtsinnig handeln würden (Verkäufer/Händler, Waffenbehörde u.s.w.). Meine Waffen (KK-Matchbüchse u. KK-Sportpistole) habe ich auch schon vor dem Besitz der Papiere gekauft. Abholen konnte ich sie erst mit den Papierchen.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.07.2016 14:51 | nach oben springen

#196

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 14:52
von Hanum83 | 4.730 Beiträge

Ich hab mich selber mal umgehört was man kaufen kann, ehemalige Theaterwaffen waren da nicht dabei, ich hätte bestellen können Pistolen, so 3 Modelle nach Wahl und auch eine AK mit 60 Schuss, letztere allerdings im mittleren vierstelligen Bereich, preislich.
Wäre aber nicht im I-Net gewesen sondern vor Ort bei einem Händler des Vertrauens.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.07.2016 14:56 | nach oben springen

#197

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 15:03
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #196
Ich hab mich selber mal umgehört was man kaufen kann, ehemalige Theaterwaffen waren da nicht dabei, ich hätte bestellen können Pistolen, so 3 Modelle nach Wahl und auch eine AK mit 60 Schuss, letztere allerdings im mittleren vierstelligen Bereich, preislich.

Dann waren das sicher illegale Händler. AK und andere Vollautomaten gibt es legal nur als Halbautomat und Magazine dafür nur für 10 Schuss. Außerdem genügt dafür nicht die bloße Mitgliedschaft in einem Schützenverein. Es gibt nur wenige spezielle Vereine, in denen das möglich ist (z.B. Bund der Polizei- und Militärschützen u.a.), und es bedarf der Bedürfnisbestätigung des Vereinsvorsitzen. Für die Unbrauchbarmachung von Waffen zu Dekozwecken sind nur besondere Werkstätten zugelassen z.B. Büchsenmacher) und da ist vorgeschrieben, was alles irreversibel verändert werden muß.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#198

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 15:05
von Ährenkranz | 842 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #138
Mein Beileid den Hinterbliebenen dieser schrecklichen Tat,
den Verletzten alles Gute und beste Genesung
Lutze


Hier schließe ich mich an
Und das der Täter sich selbst ausgeschalten hat, ist gut - für mich ein Verbrecher, ob nun psychisch krank oder nicht.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Lutze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#199

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 15:08
von Hanum83 | 4.730 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #197
Zitat von Hanum83 im Beitrag #196
Ich hab mich selber mal umgehört was man kaufen kann, ehemalige Theaterwaffen waren da nicht dabei, ich hätte bestellen können Pistolen, so 3 Modelle nach Wahl und auch eine AK mit 60 Schuss, letztere allerdings im mittleren vierstelligen Bereich, preislich.

Dann waren das sicher illegale Händler. AK und andere Vollautomaten gibt es legal nur als Halbautomat und Magazine dafür nur für 10 Schuss. Außerdem genügt dafür nicht die bloße Mitgliedschaft in einem Schützenverein. Es gibt nur wenige spezielle Vereine, in denen das möglich ist (z.B. Bund der Polizei- und Militärschützen u.a.), und es bedarf der Bedürfnisbestätigung des Vereinsvorsitzen. Für die Unbrauchbarmachung von Waffen zu Dekozwecken sind nur besondere Werkstätten zugelassen z.B. Büchsenmacher) und da ist vorgeschrieben, was alles irreversibel verändert werden muß.

Natürlich war das ein illegaler Händler, wäre schon ein Vollautomat gewesen für das Geld und Waffenschein spielte keine Geige, nur bunte Scheine


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Pit 59 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.07.2016 15:09 | nach oben springen

#200

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 24.07.2016 15:11
von Gohrbi | 574 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #198
Zitat von Lutze im Beitrag #138
Mein Beileid den Hinterbliebenen dieser schrecklichen Tat,
den Verletzten alles Gute und beste Genesung
Lutze


Hier schließe ich mich an
Und das der Täter sich selbst ausgeschalten hat, ist gut - für mich ein Verbrecher, ob nun psychisch krank oder nicht.


.. vor allem wurde dem deutschen Staat noch so Geld eingespart. Gerichtsverhandlung, Anwälte, vor allem Verteidiger, die noch
10x Revision einlegen. War schon gut, dass er es selbst beendet hat.


bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 637 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557718 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen