#121

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 17:06
von Blitz_Blank_Kalle | 321 Beiträge

Zitat von katze im Beitrag #117


Ja, 2 Zivilpolizisten, die als solche nicht erkennbar waren und mit gezogener Waffe hinterherrannten. Und die sensationsgeilen Mitbürger machen das übrige draus



Ein jeder von denen sollte eine Armbinde haben, wo deutlich lesbar POLIZEI draufsteht und zusätzlich eine erkennbare Weste !!!!!!!!!!!!!!!

Ich möchte nicht wissen, wie vile Grenzfälle (wo uniformierte auf zivile Polizisten treffen) es gestern in München gab. Sind die zu faul oder bequem sich dieser Hilfsmittel zu bedienen ??? Oder muss in dieser Sache auch erst was passieren ???



Der Sinn von Zivilfahndern ist glaube ich, dass man sie nicht als Polizisten erkennt. Gestern lief immerhin noch stundenlang eine Fahndung nach angeblich drei Tätern. Da ist das denke ich schon berechtigt, wenn Polizeikräfte in zivil eingesetzt werden.


Zange, damals wars, a1 otti, der Anderdenkende und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.07.2016 17:06 | nach oben springen

#122

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 17:18
von Zange | 395 Beiträge

Wenn zivile Polizeikräfte durch Armbinden oder Westen als solche erkennbar wären, können sie gleich in Uniform auftreten.

Es steht wohl außer Frage, dass zivile Kräfte Erkenntnisse gewinnen können, die Uniformierten nicht möglich sind.

In diesem Zusammenhang von "Faulheit" oder ähnlichen zu sprechen, ist ja wohl absoluter Quatsch.


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
damals wars, Ostalgiker, a1 otti, der Anderdenkende, IM Kressin und Ernst49 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#123

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 17:19
von furry | 3.576 Beiträge

Was da in München genau passiert ist, wissen nur sehr Wenige. Den Angehörigen der Opfer gebührt meine Anteilnahme.
Ich glaube nicht, dass wir jemals alles erfahren werden. Das, was uns da von einem gut ausgebildeten Polizeisprecher mitgeteilt wird, hat für mich nur den Zweck, die Bevölkerung ruhig zu stellen.
Die momentane Hektik bis ins Bundeskanzleramt lässt mich Schlimmeres, als die veröffentlichten Meldungen uns mitteilen, erahnen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
coff, bürger der ddr, der Anderdenkende, IM Kressin und Ernst49 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#124

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 17:22
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Hat dieser Perversling sich extra Junge Menschen ausgesucht um sie zu Töten.Was für Leid er in die familien gebracht hat können wir uns gar nicht Vorstellen.

Angefügte Bilder:
13765793_124993624604776_1271778283041944412_o.jpg

IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.07.2016 17:23 | nach oben springen

#125

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 17:44
von damals wars | 12.175 Beiträge

Pit 59 hat Recht.
Von der Bild können wir wieder so einen perversen minutiösen Bericht erwarten wie beim Amoklauf in Erfurt.

Ansonsten: https://www.buzzfeed.com/karstenschmehl/...6VzK#.rgwgrE098


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Moskwitschka und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.07.2016 17:48 | nach oben springen

#126

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 18:24
von a1 otti | 188 Beiträge

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #121


Der Sinn von Zivilfahndern ist glaube ich, dass man sie nicht als Polizisten erkennt. Gestern lief immerhin noch stundenlang eine Fahndung nach angeblich drei Tätern. Da ist das denke ich schon berechtigt, wenn Polizeikräfte in zivil eingesetzt werden.


Nee, Kalle, das ist nicht so, ich zieh mir doch bei Einsätzen auch immer meine Kripo-Uniform an. (Für alle, die es nicht verstehen, das war zynisch/ironisch gemeint)



ABV, Blitz_Blank_Kalle, der Anderdenkende und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#127

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 18:38
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Zange im Beitrag #122
Wenn zivile Polizeikräfte durch Armbinden oder Westen als solche erkennbar wären, können sie gleich in Uniform auftreten.

Es steht wohl außer Frage, dass zivile Kräfte Erkenntnisse gewinnen können, die Uniformierten nicht möglich sind.

In diesem Zusammenhang von "Faulheit" oder ähnlichen zu sprechen, ist ja wohl absoluter Quatsch.

Faulheit ist wohl wirklich nicht der richtige Begriff. Ich glaube der Herr Wendt hatte da letztens eine gute Wortwahl - war wohl Klugscheißer oder so.
Andererseits ist es so, das für den Fall der Fälle - hier bei aufeinandertreffen von in Zivil eingesetzten Polizeikräften und uniformierten - die Zivilkräfte eine Armbinde und eine Weste mit der Aufschrift Polizei mit sich führen sollen.
Wenn diese dann nicht angelegt werden ......
Es dürfte da auch ein paar entscheidende Unterscheide zwischen Kripo und Undercover geben.


nach oben springen

#128

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 18:42
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Kann nicht alles lesen.
Zeit wieder zu kurz.
Mit einer Axt in einem Zug - Mit einer scharfen Waffe auf der Straße und Menschen killen.
Was für eine verrückte Welt.
Ich glaube das ist einer von ganz wenigen Gründen, wo ich die ehem. DDR besser fand - aber das dafür um 100 % !!!

Ein deutscher Pass macht halt aus einem ??? keinen Deutschen.

Deutschland muss bunt werden !

Von mir aus, aber es muss nicht immer so viel rot dabei sein.

In diesem Sinne - warten wir mal auf die nächste Schlagzeile !!!

Was kommt, hat wohl auch der dümmste gewusst, aber nicht wahr haben wollen.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
Ernst49 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#129

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 18:44
von katze | 160 Beiträge

Einige scheinen den Sinn meiner Wort misszuverstehen. In solchen Großlagen, da brauch ich keine ZIVILEN, die da irgendwelche Erkenntnisse gewinnen sollen. Da gilt in erster Linie, den oder die Täter dingfest zu machen. Das dann auch zivile zum Einsatz kommen müssen, weil man auf die schnelle halt nur auf das zurückgreifen kann was da ist, dürfte klar sein. Man muss schon unterscheiden,


nach oben springen

#130

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 18:47
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Man oh man. Was haben wir doch hier für schlaue Leute hier die über Polizeitaktik so richtig gut Bescheid wissen.(Ironie aus)

Ich finde die Polizei hat in München einen richtig guten Job gemacht!

Mit dem massiven Aufgebot haben sie ihn in die Enge getrieben. Er hatte noch 300 Schuß dabei! Wer weiß was der noch damit angestellt hätte.........


nach oben springen

#131

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 19:28
von PF75 | 3.294 Beiträge

das seltsame bei solchen sachen ist doch der/die Täter werden von der Presse/zivilisten bei ihrer "Tätigkeit" gefilmt und keine Polizei ist da um die Personunschädlich zumachen oder darf man hier keine aktiven mörder bei ihren tat liquidieren ?


nach oben springen

#132

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 19:29
von suentaler | 1.923 Beiträge

Drei Fragen zu München

Wenn ein 18-Jähriger, ausgestattet mit einem iranischen und einem deutschen Pass, innerhalb weniger Minuten neun Menschen erschießen und wenigstens 16 weitere teils schwer verletzten kann, wirft das vor allem drei Fragen auf.

1.
Über welche Waffe oder Waffen verfügte der Jugendliche? Allein mit einer Pistole hätte die Tat nur ein geübter Schütze ausführen können; und auch der hätte wenigstens einmal nachladen oder eine zweite, vielleicht sogar eine dritte Pistole bei sich haben müssen. Was kam also zum Einsatz?
2.
Wie ist der Täter an die Waffe gekommen? Schließlich ist der freie Handel mit Waffen in Deutschland verboten. Also: Woher und von wem bekam er die Tatwaffe samt Munition? Schließlich muss er angesichts der Zahl der Opfer einiges verschossen haben.
3.
Wie kam er an das Geld für den Erwerb von Waffen und Patronen? Alles in allem schätzungsweise ein wenigstens vierstelliger Betrag. Oder musste er gar nichts bezahlen, weil ihm die Ausstattung für ein bestimmten Zweck zur Verfügung gestellt wurde?

Dass die Polizei diese Fragen erst nach längeren Ermittlungen wird beantworten können, ist ihr nicht vorzuwerfen. Aber warum kommt in der Öffentlichkeit, insbesondere bei ARD und ZDF, niemand auf die Idee, solche Fragen nüchtern aufzuwerfen. In keiner Nachrichtensendung, in keinem Interview, nirgends wird ein Gedanke daran verschwendet. Dabei fehlt es den Kollegen gewiss nicht an der nötigen Sendezeit. Seit dem gestrigen Abend sind sie mit der Berichterstattung über den Münchner Anschlag nahezu nonstop auf dem Schirm.

Ständig gibt es irgendeine Live-Schalte zu den ausgeschwärmten Reportern. Einer nach dem anderen werden sie wieder und wieder gefragt, wie sie die Situation am Ort „erleben“, was „die Menschen fühlen“, wie es in der Stadt aussieht, was sie für „einen Eindruck“ macht. Politiker bekunden ihr „Entsetzen“ und ihre „Anteilnahme“. Angela Merkel lässt den Hinterbliebenen der Opfer sogar ihre „persönliche Anteilnahme“ ausrichten. Kennt sie die Angesprochenen so persönlich, dass sie „persönlich“ Anteil nehmen kann?

Das alles mag Ausdruck einer gewissen Hilflosigkeit und durchaus gut gemeint sein, sich dem aufrichtigen Bemühen verdanken, Trost zu spenden. Und dennoch hinterlässt es den Eindruck von Ausweichmanövern, weil nicht zugleich das Naheliegende erörtert wird. Vermeidet man Fragen, weil sich dabei womöglich herausstellen könnte, dass es sich um ein Attentat handelt, zu dessen organisatorischer Vorbereitung es mehr bedarf als der Wut eines Irrsinnigen, des spontan ausgemachten Einzeltäters?

Natürlich weiß zur Stunde noch niemand, wie und mit welcher Absicht der Mordanschlag vorbereitet, organisiert und ausgeführt wurde. Dass es ein terroristischer Akt mit islamischen Hintergrund gewesen sein könnte, ist aber nicht weniger unwahrscheinlich als die These von einem Amokläufer, der auf eigene Faust um sich schoss. Deshalb wäre es ein Gebot journalistischer Redlichkeit, endlich auch die Fragen nach der technischen Ausrüstung des Mörders ins Gespräch zu bringen, zu überlegen, wie und von wem er seine Waffen bezogen haben könnte. Ganz egal, was dabei heraus käme, es wäre erhellender als die aneinander gereihten Einschätzungen aller möglichen Experten zur geistigen Verfassung von Amokläufern.

Denn auch für die Medien gilt, wer sich dümmer stellt, als er es nach der Lage der Dinge sein kann, erregt den Verdacht der Manipulation.


Quelle:
http://www.achgut.com/artikel/drei_fragen_zu_muenchen


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#133

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 19:51
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Dann muss man vielleicht ARD und ZDF gucken Und wenn man die Sender ablehnt, dann kann man über verschiedene Medien die Pressekonferenzen und - mitteilungen der Münchener Polizei verfolgen, die übrigens auch bezüglich der Information der Öffentlichkeit einen guten Job macht. https://www.facebook.com/polizeimuenchen/?qsefr=1 Erst Fakten sammeln, ermitteln, dann bewerten und an die Öffentlichkeit gehen.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#134

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 19:53
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,

was dürfte denn in München eine Schwarzmarktpistole mindestens kosten? Ich denke daß Kreise aus dem "Türsteher- und Zuhältermileau" nichts mit Terror und Amokläufen zu tun haben wollen, daher einem Systemfremden nur gegen sehr viel Geld und sehr umständlich abgeschottet so ein Ding "finden" lassen.

Und ich halte es für sehr wahrscheinlich wenn ein Milchbubi naiv mit 500€-Scheinen wedelt ( woher hätte die der her ) die Scheine schnell los wird und bei Zivilfahndern rein zufällig aufläuft.



nach oben springen

#135

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 19:56
von damals wars | 12.175 Beiträge

Die wirklich wichtigen Fragen werden auf oben eingestellten Link beantwortet:
Zitat" Noch eine aktuelle Pressemeldung:

1284. Schießerei in München

Im Laufe der Ermittlungen zur Rekonstruktion des Tatablaufs wurden auch viele der eingesetzten Polizeibeamten am heutigen Tage zu weiteren Details ihrer individuellen Tätigkeiten während der Fahndungsmaßnahmen befragt. Dabei ergaben sich weitere Informationen zur Auffindesituation des Täters.

Gegen 20.30 Uhr hatte demnach eine Streife der Münchner Polizei nördlich des Olympiaeinkaufszentrums Kontakt zum mutmaßlichen Täter. Als Reaktion auf die Ansprache der Beamten zog er unvermittelt seine Schusswaffe, hielt sie sich an den Kopf und erschoss sich.

Die heutigen Vernehmungen der beteiligten Beamten bestätigen unsere bisherigen Ermittlungsergebnisse.

Die Sicherheitshinweise an die Bevölkerung mussten gestern Abend jedoch auch nach diesem Täterkontakt aufrecht gehalten werden, da Zeugenhinweise zu weiteren möglichen Tätern sowie viele Anrufe beim Polizeinotruf zu zusätzlichen Ereignissen im Stadtgebiet erst genau überprüft und mit Sicherheit ausgeschlossen werden mussten."


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
TOMMI hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#136

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 20:07
von furry | 3.576 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #133
Dann muss man vielleicht ARD und ZDF gucken Und wenn man die Sender ablehnt, dann kann man über verschiedene Medien die Pressekonferenzen und - mitteilungen der Münchener Polizei verfolgen, die übrigens auch bezüglich der Information der Öffentlichkeit einen guten Job macht. https://www.facebook.com/polizeimuenchen/?qsefr=1 Erst Fakten sammeln, ermitteln, dann bewerten und an die Öffentlichkeit gehen.
Moskwitschka


Dass die mitteilenden Polizisten einen guten Job machen, möchte ich nicht bezweifeln. Sie haben einen Auftrag, werden dafür ausgebildet und bezahlt. Aber wie weiter oben schon geschrieben, teilen sie uns die ganze Wahrheit oder nur einen Teil davon mit?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#137

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 20:13
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Möchte man den unverschleierten Namen des Täters wissen, muss man in der Tat auf
ausländische Medien zurückgreifen. Nicht gerade hilfreich zur Verhinderung von
Verschwörungstheorien.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
der Anderdenkende, IM Kressin und Ernst49 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#138

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 20:23
von Lutze | 8.035 Beiträge

Mein Beileid den Hinterbliebenen dieser schrecklichen Tat,
den Verletzten alles Gute und beste Genesung
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
damals wars, IM Kressin, bürger der ddr und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#139

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 20:43
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #137
Möchte man den unverschleierten Namen des Täters wissen, muss man in der Tat auf
ausländische Medien zurückgreifen. Nicht gerade hilfreich zur Verhinderung von
Verschwörungstheorien. Ari


Hier und die Quelle:

Did Munich killer Ali Sonboly lure children to their deaths on Facebook?

http://www.dailymail.co.uk/news/article-...tre-Munich.html

http://www.express.co.uk/news/world/6924...st-photo-killer



der Anderdenkende hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.07.2016 20:46 | nach oben springen

#140

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 23.07.2016 20:47
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #137
Möchte man den unverschleierten Namen des Täters wissen, muss man in der Tat auf
ausländische Medien zurückgreifen. Nicht gerade hilfreich zur Verhinderung von
Verschwörungstheorien.

Ari


Ist der Name eines Täters Maßstab für die Beurteilung des Verbrechens, das er begangen hat? In dieser Phase der Ermittlungen sollte schon die Polizei das Vorrecht haben die ersten zu sein, die im Umfeld des Täters auf potentielle Zeugen treffen.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Ostalgiker und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
22 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 3481 Gäste und 196 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558143 Beiträge.

Heute waren 196 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen