#361

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 29.07.2016 17:00
von Schuddelkind | 3.505 Beiträge

Der Amokläufer "aus dem Nichts"

Und dann war da noch dieses Video, das den Beginn des Amoklaufs zeigt. Ein von einem Amateur mit einer Handykamera aufgenommener Clip zeigt, wie der Schütze aus dem McDonald's-Restaurant läuft und draußen auf Passanten schießt. Da die Pixel verschwimmen, ist der Attentäter auf dem Amateurvideo nicht dauerhaft deutlich zu erkennen. Das Blog "Mimikama" hat das Phänomen genauer erklärt.


Es ist eben nicht die einzige Option, dass der Schütze nachträglich in das Video (mit panisch davonlaufenden Menschen) eingesetzt wurde - oder schlicht "aus dem Nichts" kommt, wie es zuweilen heißt. "Wenn ein Video wirklich manipuliert wurde, warum melden sich da nicht die Menschen aus der Film- und Videozunft zu Wort?", fragt der "Mimikama"-Autor. "Es gibt so eine große Menge an Menschen, die sich beruflich mit Videoschnitt und Tricktechnik beschäftigen, es gibt Medienfakultäten an Universitäten, die über Schnitträume verfügen, in denen Studierende Videoeffekte und Bearbeitung erlernen, warum vermeldet aus diesen großen Kreisen niemand diese Zweifel?"


Dem ist nichts hinzuzufügen. Eines hilft immer gegen jede Verschwörungstheorie: Fachwissen.
Quelle: Spiegel

https://www.mimikama.at/24/videoanalyse-...i-in-muenchen/


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#362

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 29.07.2016 17:19
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Warum nehmen wir nicht Mimikama als Weltregierung ?

Oder anders : Wer garantiert, daß ausgerechnet Mimikama unfehlbar weise und ehrlich ist ?
Warum befragen Politiker nicht Mimikama, das Wahrheitsportal ?


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
suentaler, der Anderdenkende und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#363

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 29.07.2016 17:30
von der Anderdenkende | 1.179 Beiträge

Weil es genügend Nasen gibt,die da glauben,die Wahrheit für sich allein gebucht zuhaben?


nach oben springen

#364

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 30.07.2016 10:01
von Waldmeister | 149 Beiträge

Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #363
Weil es genügend Nasen gibt,die da glauben,die Wahrheit für sich allein gebucht zuhaben?


Stimmt. Denn es gibt immer mehrere Sichten auf die gleiche Sache, die Wahrheit an sich ist vielgestaltig, es kommt auf den Betrachter an.

So gesehen kann es mehrere Wahrheiten zum gleichen Sachverhalt geben. Man könnte auch Sichtweise sagen (siehe Krim)

dto


User, der keine Fremdzitate für sein Selbstwertgefühl benötigt.
thomas 48 und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#365

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 17.08.2016 13:54
von SET800 | 3.090 Beiträge

Hallo,
merkwürdig, merkwürdig:

1. Der blöde Schütze fährt mit seine Eltern in den Iran, eltern die angeblich von dort mit anerkannten Asylgrund geflohen waren.

2. 17-jähriger Milchbubi mit psyschichen Problemen hat über 4000€ um Waffe und Munition kaufen zu können?

http://www.br.de/nachrichten/amok-waffe-muenchen-100.html

Wer war der Sponsor?



der Anderdenkende und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.08.2016 13:55 | nach oben springen

#366

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 17.08.2016 14:09
von Blitz_Blank_Kalle | 316 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #365


Wer war der Sponsor?




Kriegsflüchtling heißt nicht automatisch "arm". Dort unten gibt es sehr wohlhabende Leute. Was man den verantwortlichen Deppen hier in den deutschen Behörden erzählt, ist ne andere Sache.


der Anderdenkende und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#367

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 19.08.2016 11:27
von Wahlhausener | 267 Beiträge

Da wird jetzt ein großer Ermittlungserfolg gefeiert. Sie wissen angeblich , wie die Waffe zum Täter gelangt ist. Für mich ist das aber kein Erfolg. Der wäre es gewesen, wenn sie das vor der Tat aufgeklärt und damit die Tat verhindert hätten. So macht diese Mitteilung nicht ein Opfer wieder lebendig. Warum können Sie plötzlich im bösen Darknet ermitteln und vorher nicht? Da sind für mich zuviel Ungereimtheiten dabei. Besonders, wenn die Zollfahndung Frankfurt das ermittelt haben will.
Ein weiterer Aspekt den ich nirgends lesen kann, ist ein Hinweis auf ein Ermittlungsverfahren gegen den Waffenhersteller. Hab ich doch nicht etwa übersehen?


Signatur gelöscht...


nach oben springen

#368

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 19.08.2016 12:49
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #365
Hallo,
merkwürdig, merkwürdig:
1. Der blöde Schütze fährt mit seine Eltern in den Iran, Eltern die angeblich von dort
mit anerkannten Asylgrund geflohen waren.


Das ist doch nichts Ungewöhnliches.
Es gibt viele Asylanten die recht häufig in ihr Herkunftsland zum Familienbesuch, Urlaub oder Hausbau
reisen und ich kann mir kaum vorstellen, dass das unseren Behörden verborgen geblieben sein sollte.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#369

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 19.08.2016 13:54
von Wahlhausener | 267 Beiträge

Normalerweise ist damit jeglicher Asylgrund entfallen.


Signatur gelöscht...


Rainer-Maria Rohloff, Ährenkranz, Lutze, bürger der ddr, Büdinger und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#370

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 19.08.2016 14:42
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von Wahlhausener im Beitrag #369

Normalerweise ist damit jeglicher Asylgrund entfallen.

So unterscheidet sich eben Theorie und Praxis in der Asylindustrie.
Schließlich hängen da auch jede Menge Arbeitsplätze dran. Wo kämen
wir denn da hin, wenn wir jedes Gesetz wortwörtlich nehmen würden?


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Wahlhausener, bürger der ddr und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.08.2016 14:46 | nach oben springen

#371

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 19.08.2016 14:54
von EMW-Mitarbeiter | 462 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #361
Der Amokläufer "aus dem Nichts"

Und dann war da noch dieses Video, das den Beginn des Amoklaufs zeigt. Ein von einem Amateur mit einer Handykamera aufgenommener Clip zeigt, wie der Schütze aus dem McDonald's-Restaurant läuft und draußen auf Passanten schießt. Da die Pixel verschwimmen, ist der Attentäter auf dem Amateurvideo nicht dauerhaft deutlich zu erkennen. Das Blog "Mimikama" hat das Phänomen genauer erklärt.


Es ist eben nicht die einzige Option, dass der Schütze nachträglich in das Video (mit panisch davonlaufenden Menschen) eingesetzt wurde - oder schlicht "aus dem Nichts" kommt, wie es zuweilen heißt. "Wenn ein Video wirklich manipuliert wurde, warum melden sich da nicht die Menschen aus der Film- und Videozunft zu Wort?", fragt der "Mimikama"-Autor. "Es gibt so eine große Menge an Menschen, die sich beruflich mit Videoschnitt und Tricktechnik beschäftigen, es gibt Medienfakultäten an Universitäten, die über Schnitträume verfügen, in denen Studierende Videoeffekte und Bearbeitung erlernen, warum vermeldet aus diesen großen Kreisen niemand diese Zweifel?"


Dem ist nichts hinzuzufügen. Eines hilft immer gegen jede Verschwörungstheorie: Fachwissen.
Quelle: Spiegel

https://www.mimikama.at/24/videoanalyse-...i-in-muenchen/

Weil sie sich schlicht nicht damit befassten? Weil die dort nicht immer für alles Zeit haben? Und: warum dasd Rad erneut erfinden? Abgesehen Davon sind das ja auch nicht die einzigen Ungereimtheiten.


Warum wachsen wohl BRD und die 5 neuen Bundesländer nicht zusammen bzw. werden es nie tun? Man merkt es zum Teil auch hier im Forum.
Ich für meine Person werde mich jedenfalls politisch nicht mehr äussern und mich an Diskussionen mit politischen Seitenhieben und nach unten treten nicht mehr beteiligen.
nach oben springen

#372

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 19.08.2016 22:22
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Mir fällt nur auf, das die Tat in München in der Öffentlichkeit einen großen Stellenwert bekommt...

Woran mag das liegen?

An der Tatsache das man hier recht gut einen terroristischen islamistischen Hintergrund kaschieren kann! Die Greultat von Würzburg wird kaum noch in der Öffentlichkeit behandelt.



Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#373

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 20.08.2016 00:00
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von Wahlhausener im Beitrag #367
Da wird jetzt ein großer Ermittlungserfolg gefeiert. Sie wissen angeblich , wie die Waffe zum Täter gelangt ist. Für mich ist das aber kein Erfolg. Der wäre es gewesen, wenn sie das vor der Tat aufgeklärt und damit die Tat verhindert hätten. So macht diese Mitteilung nicht ein Opfer wieder lebendig. Warum können Sie plötzlich im bösen Darknet ermitteln und vorher nicht? Da sind für mich zuviel Ungereimtheiten dabei. Besonders, wenn die Zollfahndung Frankfurt das ermittelt haben will.
Ein weiterer Aspekt den ich nirgends lesen kann, ist ein Hinweis auf ein Ermittlungsverfahren gegen den Waffenhersteller. Hab ich doch nicht etwa übersehen?


Weshalb sollte gegen den Hersteller ermittelt werden? Wenn dieser die Waffe legal einem berechtigtem Händler oder an einen öffentlichen Bedarfsträger (z.B. Polizei oder Militär) veräußert hat, hat er sich nicht strafbar gemacht. Die Ermittlung wäre also mit einer Abgabe des Verbleibsnachweises beendet (bzw. wäre der Hersteller damit auch nur Zeuge). Wenn dann die Waffe später gestohlen oder illegal verkauft wurde, hat der Hersteller damit nichts mehr zu tuen. Oder sollte gegen H&K ermittelt werden, weil die Leipziger Polizei eine MPi verschusselt hat?



a1 otti hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#374

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 21.08.2016 21:43
von Wahlhausener | 267 Beiträge

Zitat von Wahlhausener im Beitrag #367Ein weiterer Aspekt den ich nirgends lesen kann, ist ein Hinweis auf ein Ermittlungsverfahren gegen den Waffenhersteller. Hab ich doch nicht etwa übersehen?

@StabsfeldKoenig Hätte ich gewußt,daß den letzten Absatz jemand ernst nimmt, hätte ich einen Smily dazu gemacht. War eher Wunschdenken meinerseits.


Signatur gelöscht...


nach oben springen

#375

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 21.08.2016 22:01
von SET800 | 3.090 Beiträge

Hallo,
wie schwierig wäre es denn mit üblichen Stählen einen für ca. 100 Schuß funktionierenden Revolver ( Wyat Earp lässt grüssen ) auf einem modernen NC-Bearbeitungszentrum "aus dem Vollen" zu fräsen, bohren und schleifen?

Was wäre nötig ausser den Prorgammsätzen und üblichen Facharbeiterwissen, härten, nitrieren, aufkohlen usw.?

Wie präsise wäre die Schußbahn aus einem glatten Lauf nicht gezogen?



zuletzt bearbeitet 21.08.2016 22:02 | nach oben springen

#376

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 22.08.2016 21:03
von a1 otti | 188 Beiträge

Zitat von Wahlhausener im Beitrag #367
Da wird jetzt ein großer Ermittlungserfolg gefeiert. Sie wissen angeblich , wie die Waffe zum Täter gelangt ist. Für mich ist das aber kein Erfolg. Der wäre es gewesen, wenn sie das vor der Tat aufgeklärt und damit die Tat verhindert hätten. So macht diese Mitteilung nicht ein Opfer wieder lebendig. Warum können Sie plötzlich im bösen Darknet ermitteln und vorher nicht? Da sind für mich zuviel Ungereimtheiten dabei. Besonders, wenn die Zollfahndung Frankfurt das ermittelt haben will.
Ein weiterer Aspekt den ich nirgends lesen kann, ist ein Hinweis auf ein Ermittlungsverfahren gegen den Waffenhersteller. Hab ich doch nicht etwa übersehen?


Ganz einfach: Stell dir vor, du willst wissen, was dein Nachbar bei Amazon bestellt. Du hast zwar Zugang zu amazon, kennst aber weder den Namen deines Nachbarn noch weisst du, ob und was er bestellt hat. Selbst wenn du alle Amazon-Bestellungen übersehen könntest, kannst du nie und nimmer ermitteln, was der bestellt. Wenn die Sendung angekommen ist und du Zugriff auf seine Daten hast, weil du seinen Acount knacken konntest, dann weißt du es, aber eben erst hinterher. Vorher kannst du im I-Net nur im Dunkeln stochern. Das Darknet ist nichts weiter als ein gut verschleiertes Netzwerk, wo die Daten von Server zu Server gesendet werden und an jedem Server die Spuren verwischt werden. Ihr stellt euch das mit der Überwachung immer so leicht vor wie in Filmen, aber mal ehrlich, denk mal nach, wie soll denn in Echtzeit jemand deine Daten auswerten. Das geht nur, wenn du im Fadenkreuz der Ermittler stehst, dann können sie gezielt nach deinen Daten ermitteln, aber nicht nach dem Motto: wir wollen doch mal sehen, wer was verbotenes macht....
Verschwörungstheoretiker aller Länder vereinigt euch

Ich denke, ich weiß, wovon ich rede, da ich beruflich zumindest im Bereich der "normalen" Kriminalität damit zum Teil zu tun habe

Ralf



der Anderdenkende, Pitti53, Schuddelkind, 94, Hackel39 und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#377

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 11.09.2016 21:05
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Unser Innenminister hat ganz konkrete Zahlen gewaltbereiten Islamisten, bei denen mit Gewaltaktionen gerchnet werden kann, genannt. Es sollen 520 sein, dazu noch über 200 weitere potentielle Verdächtige. Sie werden "beobachtet" und es hat auch schon Verhaftungen gegeben. Ja was soll ich davon halten ? Warum werden die nicht außer Landes verwiesen, denn wenn die Zahlen konkret sind, dann ist auch bekannt, um wen es sich handelt und zumeist auch, wo sie zu finden sind. Die lehnen doch ganz klar unsere Gesetze und unsere Kultur ab und werden sich nie in die Gesellschaft einfügen, im Gegenteil, sie werden versuchen, diese so bald wie möglich zu Fall zu bringen.



bürger der ddr, Ährenkranz, der Anderdenkende und Grenzfuchs haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.09.2016 21:05 | nach oben springen

#378

RE: schüsse in münchen

in Themen vom Tage 12.09.2016 07:38
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #377
Unser Innenminister hat ganz konkrete Zahlen gewaltbereiten Islamisten, bei denen mit Gewaltaktionen gerchnet werden kann, genannt. Es sollen 520 sein, dazu noch über 200 weitere potentielle Verdächtige. Sie werden "beobachtet" und es hat auch schon Verhaftungen gegeben. Ja was soll ich davon halten ? Warum werden die nicht außer Landes verwiesen, denn wenn die Zahlen konkret sind, dann ist auch bekannt, um wen es sich handelt und zumeist auch, wo sie zu finden sind. Die lehnen doch ganz klar unsere Gesetze und unsere Kultur ab und werden sich nie in die Gesellschaft einfügen, im Gegenteil, sie werden versuchen, diese so bald wie möglich zu Fall zu bringen.


Man fragt sich wie der Innenminister auf seine ganz konkreten Zahlen kommt, es wurde ja letztens eingeräumt das es bisher schier unmöglich war eine ganz sichere Einordnung von allen Ankömmlingen schon in Bezug auf Herkunft und Nationalität zu machen und da weiß der Innenminister ganz genau das 520 gewaltbereit sind?
Da müssen ja welche in der Vergangenheit auffällig geworden sein und schon irgendwo als gewaltbereit registriert worden sein, denn freiwillig sagt wohl keiner bei einer Befragung das er gewaltbereit ist.
Wenn, ich nenn sie mal Terrorplaner, in der Heimat bisher unverdächtige ausgewählt und mit einem entsprechendem Auftrag gen Europa geschickt haben, wie will denn der Innenminister diese Klientel aus der Masse herausfiltern?
Reeller wäre vielleicht die Aussage das man bisher mindestens 520 gewaltbereite identifizieren konnte, eine eigentlich beunruhigende Zahl wenn man die Dunkelziffer bedenkt.
Des weiteren fragt man sich wie sich die Qualität der Beobachtung von so vielen Personen darstellt, wenn man bedenkt wie sich die Qualität der Beobachtung einer handvoll deutscher Rechtsterroristen darstellte kann einem gleich wieder Angst und Bange werden.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Wahlhausener und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.09.2016 07:53 | nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 302 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen