#61

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 17.09.2009 16:16
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Hallo Augenzeuge,

ich danke Dir. Ja, leider läuft da noch sehr viel auf Glaubensfragen hinaus. Und nichts ist schlimmer, als wenn ein Glaube erschüttert wird.

Liebe Grüße!
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#62

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 17.09.2009 22:03
von muts | 89 Beiträge

Zitat von Augenzeuge
Hallo Rainman und alle anderen,

Für mich gehören diese Leute keinesfalls in diese Gedenkstätte.

Gruß, Augenzeuge



Ich habe jetzt erst mitbekommen, daß es sich bei Point Alpha um eine Gedenkstätte handelt und nicht um ein Museum.
In eine Gedenkstätte gehören natürlich keine Leute die dem Ziel des Themas einer Gedenkstätte widersprechen.
Allerdings sollte dann auch klar herausgestellt werden, daß Geschichte nicht objektiv sondern aus Sicht dessen dem man an diesem Ort gedenken will dargestellt wird.

Gruß
Matthias


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#63

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 17.09.2009 22:58
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Bunkerkommandant
[...]
Hab ich das richtig verstanden?
Dieses Museum hat bis vor kurzem mit zwei Zeitzeugen (die Majore a.D. Herbert Wagner und Gerhard Lehmann) zusammengearbeitet. Dieses Museum soll umgebaut und erneuert werden, dass geht aber nur mit öffentlichen Mitteln aus irgendeinem Fördertopf. Dieses Geld kommt aber auch nur dann, wenn das Museum nicht mit ehemaligen Augenzeugen (Grenzoffizieren) zusammenarbeitet, die in einer Erklärung feststellen sollen, dass sie nicht mit der Staatssicherheit zusammengearbeitet haben. Diese Erklärung können die beiden nicht abgeben, weil es so ja nicht gewesen ist. Im Rahmen ihres Dienstes mussten sie, wie Herbert Wagner ja erklärt, natürlich mit der Staatssicherheit zusammenarbeiten, denn die ging "ja nicht zur Putzfrau". Das kennen rainman2 und alle, die mit der Abt. 2000 zu tun hatten. Das war nun mal so. In dem Video-Bericht erklären die zwei völlig sachlich und fachlich richtig die Gründe der Grenzsicherung 1961, sie erklären auch dass sie sich damals unwohl in ihrer Haut fühlten, wie dieser Bau vonstatten ging. Ich kann an diesem Video nichts Verwerfliches gegen die beiden feststellen - auch keine Rache, wie manudave sie erkennen will -, im Gegenteil. Sie äußern sich so, wie sie es gelernt haben und kritisieren zudem im Nachhinein die Art und Weise der Grenzsicherungs-Anforderungen.

Nun kann es sich aber ein solch "bekanntes Museum eher nicht leisten, Mitglieder/Zuträger - was auch immer - der Stasi in den eigenen Reihen zu haben". Logisch, dann gibts keine Fördermittel. "Wenn man diese Menschen weiterhin geduldet hätte, dann wäre man von Opferverbänden ... , anderen Grenzmuseen und den Medien zerpflückt worden ..."

Ich finde es erbärmlich von Point Alpha, diese zwei Zeitzeugen unter dieser fadenscheinigen Begründung aus der bisherigen Zusammenarbeit auszuschließen. Ihr Wissen wurde abgeschöpft, nun sind sie im Weg. Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen.
Wie Lehmann schon Brecht zitierte: "Immer noch schreibt der Sieger die Geschichte des Besiegten"

PointAlpha II zieht den Schwanz ein, um in der Öffentlichkeit sauber dazustehen. Opferverbände, andere Grenzmuseen und Medien laufen Sturm, weil zwei Zeitzeugen der Geschichte in einem Museum Geschichte erklären? Lächerlich, arrogant und anmaßend nenne ich das. PointAlpha II muss zwei lästige Mitstreiter loswerden, weil es um finanzielle Mittel geht.
Pfui Teufel!


Hey Bunkerkommandant,

auch nach mehrmaligem Anhören der Tondatei kann ich Deinem Beitrag nur beipflichten. Das Abschlußstatement von von Major a.D. Gerhard R. Lehmann passt wie die Faust aufs Auge.

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#64

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 17.09.2009 23:53
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Nun habe ich mir endlich die Audiodatei angehört. Tja, das Problem ist wohl immer die Distanz die jeder von uns bis zum Kernpunkt der Meinung des anderen zurücklegen muss. Je mehr man auf der Opferseite steht, desto mehr muss einem das, was Major L. da sagt auf die Nerven gehen. Je mehr man in die Grenzsicherung involviert war, desto mehr kann man seinen Ausführungen folgen. Wenn ich den Kern seiner Ausführungen richtig verstanden habe, sagt er, dass eine Aufarbeitung der Geschichte aus einer reinen Opfersicht keine vollständige Aufarbeitung sein kann. Er formuliert das nicht sonderlich geschickt, manövriert sich selber in die Missverständlichkeit. Aber bei meiner etwas geringeren Distanz zu seiner Geschichte kommt das bei mir gerade noch so an.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#65

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 18.09.2009 00:01
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2
Nun habe ich mir endlich die Audiodatei angehört. Tja, das Problem ist wohl immer die Distanz die jeder von uns bis zum Kernpunkt der Meinung des anderen zurücklegen muss. Je mehr man auf der Opferseite steht, desto mehr muss einem das, was Major L. da sagt auf die Nerven gehen. Je mehr man in die Grenzsicherung involviert war, desto mehr kann man seinen Ausführungen folgen. Wenn ich den Kern seiner Ausführungen richtig verstanden habe, sagt er, dass eine Aufarbeitung der Geschichte aus einer reinen Opfersicht keine vollständige Aufarbeitung sein kann. Er formuliert das nicht sonderlich geschickt, manövriert sich selber in die Missverständlichkeit. Aber bei meiner etwas geringeren Distanz zu seiner Geschichte kommt das bei mir gerade noch so an.

ciao Rainman



---------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr diplomatisch gelöst!
Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#66

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 18.09.2009 00:31
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Zitat von wosch
... Sehr diplomatisch gelöst!
Schönen Gruß aus Kassel



Hallo wosch,

autsch! Nun gut also meine Meinung etwas deutlicher, schließlich bin ich kein Diplomat. Ich will L. nicht in den Rücken fallen, dazu kenne ich ihn zu lange. Ich habe meine Distanz zu einigen seiner Ansichten. Das würde mich nicht mit ihm entzweien, führt mich aber auch nicht an seine Seite - die Möglichkeit bestand bei meinem Besuch bei der Grenzerkameradschaft "Florian Geyer". Diese Distanz ist durch die Aussagen in der Audiodatei nicht kleiner, aber auch nicht größer geworden.

Das Verhalten des Vereins finde ich nach wie vor unpassend. Wenn mir, im Sinne einer Körperschaft gesprochen, die Meinung eines Beteiligten nicht passt, dann kann ich ihn auch direkt rausschmeißen. Der Umweg über eine Erklärung, die die Betreffenden nicht unterschreiben können, ist kein Ruhmesblatt.

Und nun noch zur Grundlage meiner Diplomatie: Ich weiß nicht, wie die Tonaufzeichnungen zustande gekommen sind und ich weiß nicht wie der Verein tatsächlich gehandelt und entschieden hat. Da bin ich mal lieber vorsichtig mit einem Urteil.

Grüße nach Kassel!
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#67

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 18.09.2009 00:39
von wosch (gelöscht)
avatar

Ist schon in Ordnung, Rainman.
Schönen Gruß aus Kassel und eine Gute Nacht!
wosch


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#68

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 18.09.2009 16:48
von glasi | 2.815 Beiträge

hallo. ich habe mir denn link von gilbert angeschaut. sehr intresannt was die beiden herrn zu erzählen haben. es sind sogar ausagen dabei wo ich ihnen zustimmen, aber der rest. na ja. lg glasi



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#69

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 18.09.2009 20:34
von manudave (gelöscht)
avatar

Nach Rücksprache:

Die Personen, die diesen Fall damals für die Gedenkstätte behandelt haben, sind nicht die, welche heute das Ruder in der Hand haben.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#70

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 18.09.2009 20:38
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von manudave
Nach Rücksprache:
Die Personen, die diesen Fall damals für die Gedenkstätte behandelt haben, sind nicht die, welche heute das Ruder in der Hand haben.


War das eine Konsequenz aus dem oben genannten 'Rausschmiss'?

-Th


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#71

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 18.09.2009 21:06
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Was Major a.D. Gerhard R. Lehmann betrifft: Schon das erste Kapitel "Vorstellung" in seinem Buch sagt sehr viel über ihn und seine Haltung zu der Grenze und den Geschehnissen an dieser aus.

Ich bleibe dabei -> solche Zeitzeugen nicht mit an Bord der Gedenkstätte/Museum zu haben bzw. diese quasi dort aussen vor zu lassen ist grober Unfug, für mich nicht nachvollziehbar und deutet auf eine sehr einseitige Geschichtsbetrachtung hin.

Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#72

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 18.09.2009 21:17
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Hallo alle zusammen, ich habe noch nicht so gelesen, hier im Thema, wir haben so viele Themen aber einmal eine kleine Geschichte, von diesem Tag, wo wir dort waren, wo wir auch in Eisenach waren. Über die Minen, die SM- 70 und die Besuchergruppe West, wo ich so danebenstand und den Ausführungen der Führerin lauschte, hatte ich ja damals nach E. schon geschrieben. Eventuell findet es noch einer.
Kurz danach stehe ich in diesem schmalen Raum, wo die Funkgeräte standen und mit mir zwei ältere Damen, mein Gespür sagte mir, die sind aus dem W....
Manudave , der Hektiker rannte schon mit der Gruppe fünf Minuten vorneweg...ich hatte Zeit, ich nahm mir die Zeit, weil ich so gerne mit Menschen...mich unterhalte.
Ich stehe so da und sage: " Möchten Sie etwas erklärt haben", meine Damen, weil, ich war damals....an dieser Grenze Soldat, und ich habe die Minen...dort vorn...Sie hatten ja schon die Gelegenheit, durch ihre Führerin...
Erstaunte Blicke,Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit, Neugier...dann die Eine: " Gut, das Sie jetzt die Freiheit haben"! Nach Allem, was Sie damals durchmachen mußten, und...
Ich: " Welche Freiheit"?...und: " Es ging mir gut", betretenes Schweigen,sekundenlang, schon nicht mehr so aufgeschlossen. Auf einmal spürte ich Mißtrauen, das Gespräch wurde ihnen unangenehm...
Wieder ich: "Möchten Sie doch noch etwas erklärt haben"? Die Eine, wohl die Forschere von Beiden: " Nein, danke,vielen Dank, komm Hilde, ich glaube, wir müssen jetzt zur Gruppe.Sie zog die Andere am Arm mit...
Ich dachte so bei mir: " Dieser verdammte Gruppenzwang", nicht einmal Zeit für ein vernünftiges Gespräch bringen die Leute heut zu Tage mit.

Gruß Rainer- Maria


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#73

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 20.09.2009 08:10
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von CaptnDelta

Zitat von manudave
Nach Rücksprache:
Die Personen, die diesen Fall damals für die Gedenkstätte behandelt haben, sind nicht die, welche heute das Ruder in der Hand haben.


War das eine Konsequenz aus dem oben genannten 'Rausschmiss'?

-Th




Nein, das hatte damit nichts zu tun. Ganz im Gegenteil - vielmehr stehen wohl alle hinter dieser Entscheidung von damals - ich (war ja noch nicht dabei) hätte das auch unterstützt.

Das Video zeigt, dass die damalige Museumsleitung Recht hatte.

Und nun zum Abschluss:

Eine Gedenkstätte ist dazu da, um Opfern und Kritikern des Grenzregimes zu gedenken.

Hier geht es nicht um eine militärische Ausstellung, wo Abstände zwischen irgendwelchen Drähten oder Bumpercodes auf diversen Fahrzeugen, ausschlaggebend sind. Vielmehr interessiert das bei einer Führung niemanden - wie die Erfahrung zeigt. Natürlich sollte man aber auch auf Details achten, aber dort arbeiten eben auch nur Menschen.

Es geht natürlich darum, an die Gefühle der Menschen zu appellieren. Ihnen aufzuzeigen, dass auf sie geschossen wurde, wenn sie den Drang hatten die Diktatur zu verlassen - dass sie auf Minen treten konnten - dass sie von der SM-70 durchsiebt werden konnten - dass sie festgenommen werden konnten, bei einem solchen Vorhaben - dass sie in Gefängnisse kommen könnten, in die man heute seinen schlimmsten Feind nicht stecken wollte - dass man Soldaten so manipuliert hat, dass es zu einem Schuss nicht mal einen Schießbefehl gebraucht hat.

DAS wollen wir u.a. aufzeigen - DAS interessiert die Menschen - und wer der Meinung ist, DAS ist alles falsch und Lüge - der hat für mich nichts aus der Geschichte gelernt.







zuletzt bearbeitet 20.09.2009 08:23 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#74

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 20.09.2009 08:54
von S51 | 3.733 Beiträge

So. Wie in der Zeitung, meistens jedenfalls. Nicht die Recherche ist wichtig. Was die Leute lesen wollen, ist wichtig.
Eine Gefahr aber besteht dabei. Ähnlich, wie wir in unserern Erinnerungen gerne ganz menschlich Dinge ausblenden, die uns nicht so sehr schmecken, so tendieren Gedenkstätten gleich welcher Art mit der Zeit mehr und mehr dazu, Details erst wegzulassen und dann umzudrehen. Ich erinnere hier nur an den "Streckmetallzaun, der scharfe Kanten hat um die Fingerkuppen abzuschneiden". Eine solche Schilderung wurde im Zusammenhang mit einem anderen Grenzmuseum hier vor einiger Zeit gebracht.
Oder wie in Leipzig damals am 9. Oktober. Alle möglichen Leute erzählen mir, wie schwer bewaffnet die Truppen in der Innenstadt gewesen wären. Ich war dabei. Nur der Zugführer hatte für seine Pistole 2 x 6 Schuß. Ich hatte für meine MPi 20 Schuß Platzpatronen für den Abschuß von Tränengas. Sonst nichts. Kein anderer hatte Munition in unserer Kompanie, nur Gummiknüppel, Helm und Schild. Aber das ist egal, offiziell waren wir schwer bewaffnet...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#75

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 20.09.2009 09:26
von Danny_1000 | 166 Beiträge

Zitat von manudave
....Eine Gedenkstätte ist dazu da, um Opfern und Kritikern des Grenzregimes zu gedenken.........


Hallo manudave,

an dieser Stelle erlaube ich mir Widerspruch !
Es ist eben nicht nur eine Gedenkstätte. Wäre es so, hättest du meine uneingeschränkte Zustimmung. Das Areal Point Alpha soll eben auch und zukünftig Erinnerungs- und Lernort für unsere Jugend sein.

Zitat aus der Satzung der Stiftung:

$2 Stiftungszweck

Sie (die Stiftung) soll das Zeitalter des Kalten Krieges, die Konfrontation der Macht- und Militärblöcke, die Rolle der amerikanischen Streitkräfte zur Friedenswahrung an der Deutsch-Deutschen Grenze, die Geschichte des Fulda-Gap, die historische Entwicklung der Grenzanlagen an der innerdeutschen Grenze sowie das Grenzregime der ehemaligen DDR in diesem Kontext dokumentieren und den damit verbundenen Bildungs- und Erziehungsauftrag auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschung und Vermittlung befördern….“


Auch ich habe mit der heutigen Sichtweise der beiden alten Grenzer meine Probleme und teile nicht alles, was die da so von sich geben. Sie aber quasi mit der Stasikeule durch die Hintertür aus der Gedenkstätte hinaus zu katapultieren, nur weil einigen deren Sichtweise nicht ins Konzept passt, zeugt wirklich von einer sehr einseitigen Auslegung der Geschichte.

Einen schönen Sonntag
Danny


Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst !
(Voltaire frz. Philosoph 1694 - 1778)
zuletzt bearbeitet 20.09.2009 09:27 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#76

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 20.09.2009 09:52
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Hallo S51, es war wie im Zoo, nur das dort keiner erklärt. Was für mich zum Beispiel den Reiz einer Gedenkstätte ausmacht, ist die Ruhe, ich gedenke in Ruhe, wie auf dem Friedhof der Toten, der nach schlimmen Ereignissen noch Lebenden.
Wieder ein Beispiel, der Hein der Sozialisten, oder Antifaschisten auf dem Leipziger Südfriedhof.Ich laufe in aller Ruhe diese endlose Kette der Gräber entlang, lese, ich lese, der Anton Maier ist schon damals, dann wird er wohl im KZ....
Und der Rudi Müller auch, und derWerner Schulze...ich denke so bei mir, es waren aufrechte Männer, wo andere wegsahen, haben sie Widerstand....
Auf einmal lese ich, ach, die Hilde, und die Anna und der Kurt, die sind ja erst in der heutigen Zeit gestorben.
Also denke ich wieder, " da kann es doch garnicht so schlimm gewesen sein"!
Ich überlege wieder...und S51, mein Freund, der du so eine herliche Ruhe in deinen Texten hast, man könnte das jetzt noch ausbauen aber ich frühstücke erstmal...Wie gesagt, "Die Ruhe"und nicht wie im Zoo.

Gruß Rainer- Maria


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#77

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 20.09.2009 10:53
von manudave (gelöscht)
avatar

Zitat von Danny_1000

Zitat von manudave
....Eine Gedenkstätte ist dazu da, um Opfern und Kritikern des Grenzregimes zu gedenken.........


Hallo manudave,

an dieser Stelle erlaube ich mir Widerspruch !
Es ist eben nicht nur eine Gedenkstätte. Wäre es so, hättest du meine uneingeschränkte Zustimmung. Das Areal Point Alpha soll eben auch und zukünftig Erinnerungs- und Lernort für unsere Jugend sein.

Zitat aus der Satzung der Stiftung:

$2 Stiftungszweck

Sie (die Stiftung) soll das Zeitalter des Kalten Krieges, die Konfrontation der Macht- und Militärblöcke, die Rolle der amerikanischen Streitkräfte zur Friedenswahrung an der Deutsch-Deutschen Grenze, die Geschichte des Fulda-Gap, die historische Entwicklung der Grenzanlagen an der innerdeutschen Grenze sowie das Grenzregime der ehemaligen DDR in diesem Kontext dokumentieren und den damit verbundenen Bildungs- und Erziehungsauftrag auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschung und Vermittlung befördern….“


Auch ich habe mit der heutigen Sichtweise der beiden alten Grenzer meine Probleme und teile nicht alles, was die da so von sich geben. Sie aber quasi mit der Stasikeule durch die Hintertür aus der Gedenkstätte hinaus zu katapultieren, nur weil einigen deren Sichtweise nicht ins Konzept passt, zeugt wirklich von einer sehr einseitigen Auslegung der Geschichte.

Einen schönen Sonntag
Danny




Richtig,

hab ich nachher auch bemerkt - die Wörter "unter anderem" hätte ich noch einfügen sollen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#78

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 20.09.2009 10:55
von manudave (gelöscht)
avatar

Man stelle sich mal vor, in Ausschwitz hätte man ehemalige Wärter als Museumsberater...

Ach so, der böse Vergleich...

Entdeckt man durch Vergleiche nicht gerade die eigentlichen Unterschiede...


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#79

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 20.09.2009 10:59
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von S51
Ähnlich, wie wir in unserern Erinnerungen gerne ganz menschlich Dinge ausblenden, die uns nicht so sehr schmecken, so tendieren Gedenkstätten gleich welcher Art mit der Zeit mehr und mehr dazu, Details erst wegzulassen und dann umzudrehen. Ich erinnere hier nur an den "Streckmetallzaun, der scharfe Kanten hat um die Fingerkuppen abzuschneiden". Eine solche Schilderung wurde im Zusammenhang mit einem anderen Grenzmuseum hier vor einiger Zeit gebracht.



Na S51, auch du solltest auf den Zusammenhang achten. Dein erster Satz ist ganz klar richtig. Aber du selbst bestätigst ihn, indem du schreibst, das der Zaun Kanten hat, um Fingerkuppen abzuschneiden. Hiermit drehst du Fakten rum. Zitat der damaligen Aussage: "Da gab es nicht nur die 3,20 Meter hohe Mauer, sondern auch Metallzäune, deren Material Fingerkuppen abtrennen konnte - bei jedem, der versuchte, sich an ihnen hochzuziehen." Damit wurde auf die Schärfe explizit hingewiesen, die Möglichkeit impliziert nicht das permanente Ergebnis.

Übrigens, eins noch zu Leipzig. Du hast recht mit der Bewaffnung. Generalmajor Diederich sprach sogar von einer zunehmenden Konfrontation zwischen Mfs und Armee. Das wurde mir auch von Teilnehmern der Demo bestätigt, die das Gefühl hatten, das die Armee mehr auf ihrer Seite stand.


zuletzt bearbeitet 20.09.2009 11:17 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#80

RE: Point Alpha II - das DDR-Grenzregiment

in Grenztruppen der DDR 20.09.2009 11:06
von S51 | 3.733 Beiträge

[quote="Augenzeuge
Na S51, auch du solltest auf den Zusammenhang achten. Dein erster Satz ist ganz klar richtig. Aber du selbst bestätigst ihn, indem du schreibst, das der Zaun Kanten hat, um Fingerkuppen abzuschneiden. Hiermit drehst du Fakten rum. Zitat der damaligen Aussage: "Da gab es nicht nur die 3,20 Meter hohe Mauer, sondern auch Metallzäune, deren Material Fingerkuppen abtrennen konnte - bei jedem, der versuchte, sich an ihnen hochzuziehen." Damit wurde auf die Schärfe exlizit hingewiesen, die Möglichkeit impliziert nicht das permanente Ergebnis.

/quote]

Hallo augenzeuge,

Stimmt, sorry. Andererseits, welcher Eindruck entsteht bei einem Zuhörer? Nicht doch sogar gewollt "Möglichkeit = Absicht"?

Gruß,


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
12 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen