#1

Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 09:12
von Gert | 12.354 Beiträge

jetzt geht es los. Jetzt beginnt ein Konkurrenzkampf innerhalb D's , wie man von den Flüchtlingskosten runterkommt. Ein mieses Spiel der Ausländerämter in den betroffenen Kommunen,

Guckst du hier:http://www.rp-online.de/nrw/panorama/asy...t-aid-1.6116217


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin, Klauspeter, RalphT, Ährenkranz und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.07.2016 09:14 | nach oben springen

#2

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 09:46
von Lutze | 8.035 Beiträge

Die Kommunen sollten sich bei Frau Merkel beschweren,
falls die Bundesregierung dazu Stellung bezieht,wird sicherlich
die AfD Schuld daran sein
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
der Anderdenkende, IM Kressin, Klauspeter, bürger der ddr, Ährenkranz und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 09:50
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Einen Teil der Gelder welche benötigt werden können die Willkommensklatscher übernehmen.


nach oben springen

#4

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 10:45
von der Anderdenkende | 1.220 Beiträge

Es ist nur noch ein Trauerspiel!Aber Frau Merkel wird mit Sicherheit in ihrem Größenwahn nicht Fehler zugeben!
Und das alles auf dem Rücken von Menschen!


Lutze, Klauspeter, bürger der ddr, IM Kressin und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 10:54
von Lutze | 8.035 Beiträge

Eigentlich gehört Merkel ins Irrenhaus ,
was sie in letzter Zeit an Schaden hier in Deutschland angerichtet hat,
geht auf keine Kuhhaut
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
IM Kressin, Pit 59, Ährenkranz, der Anderdenkende und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 11:12
von IM Kressin | 915 Beiträge

Die Wanderungsbewegungen beginnen bereits mit dem Durchreichen der Einwanderer innerhalb der EU und setzen sich sinnbildlich gesprochen bis in die unteren Vollzugsorgane und Ausländerbehörden fort.

Im ersten Quartal 2016 wurden innerhalb der EU 287.085 Erstanträge auf Asyl gestellt, davon 174.965 in Deutschland, anteilmäßig 61 %.

Weit abgeschlagen folgen Frankreich mit 17.950 Erstanträgen, entsprechend 6,3 % und Italien mit 22.335 Anträgen, anteilig 7,8 %.

Die übrige Anzahl der Anträge der Staaten innerhalb der EU sind nicht weiter beachtenswert,sind gegenübergestellt dieser Statistik zu entnehmen.

Der Verdrängungskampf, das miese Spiel wie Du es nennst, fängt beim Durchwinken innerhalb der EU an, setzt sich fort mit der Zuweisung auf die Bundesländer und kommt bei den Ausländerämtern zum Stillstand.

Die Ämter müssen in unterer Instanz ausbaden, was höchstinstanzlich versaubeutelt wurde.

Selbst wenn über einen Verteilungsschlüssel innerhalb der Staaten der EU eine Einigung wird, niemand wird die Zuzügler an der Weiterreise hindern können, das Ziel ist und bleibt Deutschland.

Die Mittel sind nicht unerschöpflich, nicht für die Ausländerämter, nicht für Kommunen und nicht für den Bund.

Zitat von Gert im Beitrag #1
Ein mieses Spiel der Ausländerämter in den betroffenen Kommunen,


Der Fisch stinkt immer vom Kopf her, ich habe kein Verständnis dafür, die Schuld der fragwürdigen, irregulären Migration bei Ämtern und unteren Behörden abzuladen, die nicht mehr weiterwissen, der Kardinalfehler nahm bereits im Zentrum der Macht den Anfang.

Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Lutze, Klauspeter, Gert, furry, bürger der ddr, Ährenkranz und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 12:10
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von IM Kressin im Beitrag #6
Die Wanderungsbewegungen beginnen bereits mit dem Durchreichen der Einwanderer innerhalb der EU und setzen sich sinnbildlich gesprochen bis in die unteren Vollzugsorgane und Ausländerbehörden fort.

Im ersten Quartal 2016 wurden innerhalb der EU 287.085 Erstanträge auf Asyl gestellt, davon 174.965 in Deutschland, anteilmäßig 61 %.

Weit abgeschlagen folgen Frankreich mit 17.950 Erstanträgen, entsprechend 6,3 % und Italien mit 22.335 Anträgen, anteilig 7,8 %.

Die übrige Anzahl der Anträge der Staaten innerhalb der EU sind nicht weiter beachtenswert,sind gegenübergestellt dieser Statistik zu entnehmen.

Der Verdrängungskampf, das miese Spiel wie Du es nennst, fängt beim Durchwinken innerhalb der EU an, setzt sich fort mit der Zuweisung auf die Bundesländer und kommt bei den Ausländerämtern zum Stillstand.

Die Ämter müssen in unterer Instanz ausbaden, was höchstinstanzlich versaubeutelt wurde.

Selbst wenn über einen Verteilungsschlüssel innerhalb der Staaten der EU eine Einigung wird, niemand wird die Zuzügler an der Weiterreise hindern können, das Ziel ist und bleibt Deutschland.

Die Mittel sind nicht unerschöpflich, nicht für die Ausländerämter, nicht für Kommunen und nicht für den Bund.

Zitat von Gert im Beitrag #1
Ein mieses Spiel der Ausländerämter in den betroffenen Kommunen,


Der Fisch stinkt immer vom Kopf her, ich habe kein Verständnis dafür, die Schuld der fragwürdigen, irregulären Migration bei Ämtern und unteren Behörden abzuladen, die nicht mehr weiterwissen, der Kardinalfehler nahm bereits im Zentrum der Macht den Anfang.

Es grüßt Euch

Kressin



@IM Kressin
na ja als Bewohner des westdeutschne Raumes sehe ich das etwas anders. Erstens bekommen die Kommunen das Geld für die Flüchtlinge vom Bund über das Land erstattet. Es besteht also gar kein Hintergrund für solche Verschiebungen. Letztendlich werden aber die Kommunen auf einem Rest Kosten hängen bleiben und darum geht es höchstwahrscheinlich.
Städte wie Duisburg oder Essen und auch andere Gemeinden pfeifen auf dem letzten Loch. Trotzdem müssen sie den Soli an den Osten überweisen oftmals kreditfinanziert während ihre Strassen und Brücken auseinanderfallen.Auich die Arbeitnehmer im westdeutschen Raum, und das sind nicht wenige aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte, zahlen sich wund am Soli. Auf diesem Hintergrund noch solche Aktionen sind für mich mehr als fragwürdig, eben mies.Es bleibt also mal zu klären, wo der Kopf des stinkenden Fischs gelagert wird.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin, Ährenkranz, der Anderdenkende und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.07.2016 12:11 | nach oben springen

#8

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 12:34
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Hier zeigt der Föderalismus seine Grenzen. Dieses Hin- und Herschieben gibt es auch in der Schweiz. Da die bisherige Kommune nur einen Monat lang nach dem Wohnsitzwechsel für die Sozialhilfe kostenpflichtig bleibt, ist das "Wegschieben" interessant. Die Frist der Zahlungspflicht sollte man auf sechs Monate erhöhen, dann wird das "Wegmobben" uninteressant. In Deutschland dürfte das Problem ähnlich sein
http://www.sozialhilfe.zh.ch/Handbuch/8....20Gemeinde.aspx
Theo


IM Kressin, Ährenkranz, Gert und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 12:59
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

@Gert , das Geld vom deckt die tatsächlichen Ausgaben nicht ab! Hier ist das Problem und ich kann jede Kommune verstehen, die sich nicht belasten möchte.
Was geschieht in der nächsten Generation?
Die hier Geborenen sind ja dann keine "Flüchtlinge" mehr, das sind reine Sozialleistungsempfänger.....

Diese "Wanderbewegung" in Deutschland wäre nicht notwendig, mann hätte sich nur an das GG Artikel 16a halten müssen! ganz sauber und ganz legal, noch nicht einmal "rechts" oder "Ausländerfeindlich", oder möchte jemand das GG mit solchen Begriffen in Verbindung bringen?



IM Kressin, SET800, Ährenkranz, der Anderdenkende, Sperrbrecher und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 14:33
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #7

Städte wie Duisburg oder Essen und auch andere Gemeinden pfeifen auf dem letzten Loch. Trotzdem müssen sie den Soli an den Osten überweisen oftmals kreditfinanziert während ihre Strassen und Brücken auseinanderfallen.Auich die Arbeitnehmer im westdeutschen Raum, und das sind nicht wenige aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte, zahlen sich wund am Soli. Auf diesem Hintergrund noch solche Aktionen sind für mich mehr als fragwürdig, eben mies.Es bleibt also mal zu klären, wo der Kopf des stinkenden Fischs gelagert wird.



Den Soli finde ich jetzt nach 27 Jahren Einheit absout nicht mehr gerechtfertigt.

Dieser hat schon mit Einführung zu Wut gegenüber Ostdeutschen geführt, denn vieles war im Westteil auch im argen, von daher hätte das Geld auch dort eingesetzt werden sollen.
Für mich ist der Soli wieder nur eine Art "Absahnen" der Bürger, wo man geschickt die Wiedervereinigung dazu genutzt hat, um an Gelder zu kommen, die zur ständigen Erhöhung der Diäten mitunter auch genutzt werden.

Wo diese Gelder hinfließen, weiß man als normalsterblicher Bürger absolut nicht, ich könnte mir aber schon vorstellen, dass das Geld völlig zweckentfremdet oder gar sinnlos verschleudert wird, wie die Steuergelder.
Wenn es überhaupt z.B.für Erneuerung der Staßen verwendet werden sollte, dann entscheidet das doch wieder einer an seinem Schreibtisch, der absout keine Ahnung hat, wo wirklich was gemacht werden muß und dann dürfte zumindest kein Unterschied zwischen Ost und West gemacht werden, sondern dort zum Einsatz kommen, wo es wirklich notwendig ist.

Sollte der Soli nicht mal abgeschafft werden, da gings doch schon oft zu Gerichte..?

Aber man wird schon immer wieder was finden, diesen weiterlaufen zu lassen, vielleicht wirds jetzt ein "Flüchtlingssoli..."

Zum eigentlichen Thema - dass die Kommunen immer mehr in Schwierigkeiten geraten, dass interessiert doch unsere Mama Merkel nicht.
Das wird noch ein "Hick-hack" werden unter den einzelnen Bundesländern....


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin, Gert, der Anderdenkende und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 14:57
von Lutze | 8.035 Beiträge

Mir kann einer sagen was er will,ich hab das Gefühl uns Deutschen möchte
man mit dieser ganzen Flüchtlingskrise ausspielen,anders kann ich mir diese
Schmierenkomödie nicht erklären,warten die Leute am Spree-Ufer nur noch
darauf,das wir uns gegenseitig die Köpfe einhauen?
aber hier im Thema geht es ja um Flüchtlinge,egal aus welche Himmelsrichtung
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
IM Kressin, Ährenkranz und furry haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 15:11
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #11
Mir kann einer sagen was er will,ich hab das Gefühl uns Deutschen möchte
man mit dieser ganzen Flüchtlingskrise ausspielen,anders kann ich mir diese
Schmierenkomödie nicht erklären,warten die Leute am Spree-Ufer nur noch
darauf,das wir uns gegenseitig die Köpfe einhauen?
aber hier im Thema geht es ja um Flüchtlinge,egal aus welche Himmelsrichtung
Lutze



Zu dieser Meinung komme ich auch langsam.
Nutzt man tatsächlich diese Flüchtlingssache, um Ost und West weiter auseinander zubringen?
Das wäre schon die Krönung.

Das man an eine Einheit absolut nicht interessiert ist, hatte ja schon mal "bürger der ddr" geschrieben und wenn ich mir vieles angucke, dann ist das schon so.
Denn Einheit bedeutet auch Stärke, und das möchten die Politiker absolut nicht.
Und wenn es ständig zu "Reibereien" untereinander kommt, um so besser kann man ja von den politischen Fehlentscheidungen und auch Gier in finanzieller Hinsicht schön ablenken.

Ich denke, diese Reibereien jetzt unter den Bundesländern war schon fest eingeplant.

Aber da kann schon mal ganz schnell der Schuß nach hinten losgehen, nur, dann muß das ganze Volk am meisten drunter leiden.
Politiker finden schon wieder Wege, um ihren Kopf zu retten.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin, Lutze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 13.07.2016 15:27
von IM Kressin | 915 Beiträge

Immer wieder hochspannend zu beobachten, wie kreativ die von der Politik in die Diskussion eingeworfenen Schlagworte zu Steuererhöhungen und im weiteren Verlauf mit Erhebung einer Sondersteuer erklärt werden.

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #10
Für mich ist der Soli wieder nur eine Art "Absahnen" der Bürger, wo man geschickt die Wiedervereinigung dazu genutzt hat, um an Gelder zu kommen, die zur ständigen Erhöhung der Diäten mitunter auch genutzt werden.




Der Solidarzuschlag als "Sondersteuer" wurde ursprünglich zur Finanzierung des Golfkrieges verwendet. Die Idee als Sondersteuer zur Finanzierung der Einheit ist zu einem späteren Zeitpunkt entstanden.

Wichtig: Diese „Sondersteuer“ darf im Ergebnis tatsächlich nicht als solche beschrieben oder bezeichnet werden. Die Vergesslichkeit des Wahlvolkes wird nicht nur angestrebt, sie ist Selbstzweck für die Rosstäuscherei.

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #10


Sollte der Soli nicht mal abgeschafft werden, da gings doch schon oft zu Gerichte..?


Abgeschafft wird der Solidarzuschlag nie und nimmer, die Quelle sprudelt und wird weiter sprudeln.

Verschiedene Beispiele der Phrasen für Sondersteuern und herzerfrischende Begründungen habe ich in diesem Thread erklärt:

Ostrente (2)


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
furry, bürger der ddr und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 15.07.2016 00:50
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Früher oder später landen die Meisten eh bei euch Gert, haben wir doch schon mit den Russlanddeutschen so erlebt.
Die Menschen gehen dorthin wo sie die meisten Chancen haben, dass ist nunmal nicht der Osten.
Die "Abschiebung" ist natürlich unter dem Gesichtspunkt der fairen Verteilung nicht richtig, die greift aber nur der ohnehin kommenden Wanderung vor.
Letzlich stellt sich mir auch die Frage -ich las nur vom Osten-, sind diese Aussagen berechtigt, oder reitet man nur mal wieder das Pferd des Ostbashings, was ja in den Medien auch nichts neues wäre.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
bürger der ddr und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 15.07.2016 00:56
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #14
Früher oder später landen die Meisten eh bei euch Gert, haben wir doch schon mit den Russlanddeutschen so erlebt.
Die Menschen gehen dorthin wo sie die meisten Chancen haben, dass ist nunmal nicht der Osten.
Die "Abschiebung" ist natürlich unter dem Gesichtspunkt der fairen Verteilung nicht richtig, die greift aber nur der ohnehin kommenden Wanderung vor.
Letzlich stellt sich mir auch die Frage -ich las nur vom Osten-, sind diese Aussagen berechtigt, oder reitet man nur mal wieder das Pferd des Ostbashings, was ja in den Medien auch nichts neues wäre.



fett - das muß nicht sein, die "Stütze" ist doch in Ost und West gleich und die meisten werden dort landen.....



Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 15.07.2016 01:49
von Wahlhausener | 274 Beiträge

Die nordeuropäischen Länder schieben jetzt auch massenhaft Flüchtlinge nach Deutschland ab. Sie halten sich dabei aber an die, einstmals vereinbarten Regeln. Flüchtlinge die schon in Deutschland registriert wurden, werden dorthin zurück geschickt und landen in Frankfurt. Wer bestellt, muß auch zahlen, sagen die sich.
@Ährenkranz Sollte der Soli nicht mal abgeschafft werden, da gings doch schon oft zu Gerichte..?
Du glaubst doch nicht im Ernst, daß sich diese weltfremden Politkasper von irgendeinem Gericht in die Suppe spucken lassen. Schön zu sehen bei der Erbschaftssteuerreform. Die Forderung des BGH nach einem verfassungsgemäßen Gesetz wurde einfach ignoriert. Diese Leute sollte man als Verfassungsfeinde bei der nächsten Wahl aus dem Amt jagen.


Signatur gelöscht...


Ährenkranz und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 15.07.2016 01:54
von Wahlhausener | 274 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #15



fett - das muß nicht sein, die "Stütze" ist doch in Ost und West gleich und die meisten werden dort landen.....


Irgendwo gabs mal ne Liste der unterschiedlichen Sätze. Da gibts schon enorme Unterschiede.


Signatur gelöscht...


nach oben springen

#18

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 15.07.2016 08:40
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Die Ansätze sind doch überall im Prinzip gleich. Wie im von @Gert erwähnten Zeitungsartikel beschrieben, wird vermutet, dass viele in NRW Landsleute kennen und deshalb dorthin umziehen.
http://www.rp-online.de/nrw/panorama/asy...t-aid-1.6116217
https://www.muelheim-ruhr.de/cms/nrw-arb...der-gettos.html
Da Hartz4 Empfänger die Kassen der Kommunen belasten, ist man ihnen gerne behilflich, um sie zu einem Umzug zu motivieren.
Theo


Ährenkranz, Gert, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 15.07.2016 09:08
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Wahlhausener im Beitrag #16

@Ährenkranz Sollte der Soli nicht mal abgeschafft werden, da gings doch schon oft zu Gerichte..?
Du glaubst doch nicht im Ernst, daß sich diese weltfremden Politkasper von irgendeinem Gericht in die Suppe spucken lassen. Schön zu sehen bei der Erbschaftssteuerreform. Die Forderung des BGH nach einem verfassungsgemäßen Gesetz wurde einfach ignoriert. Diese Leute sollte man als Verfassungsfeinde bei der nächsten Wahl aus dem Amt jagen.




Nein, das glaube ich absolut nicht, ich hatte nur bis jetzt immer die Hoffnung, aber die habe ich auch aufgegeben.
Eher wird er noch erhöht.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Osten + Süden schicken Flüchtlinge in den Westen

in Themen vom Tage 15.07.2016 09:13
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Wahlhausener im Beitrag #17
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #15



fett - das muß nicht sein, die "Stütze" ist doch in Ost und West gleich und die meisten werden dort landen.....


Irgendwo gabs mal ne Liste der unterschiedlichen Sätze. Da gibts schon enorme Unterschiede.



Die sind schon in der Zwischenzeit gleich, habe gerade nochmal danach gesucht, habe keine Unterschiede ab 1.1.2016 gefunden.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 3100 Gäste und 190 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558106 Beiträge.

Heute waren 190 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen