#41

RE: Linke-Abgeordnete legt ihre Finanzen offen

in Themen vom Tage 09.07.2016 09:44
von vs1400 | 2.364 Beiträge

hm Gert,
deine aussage bezog sich doch darauf, dass linke nicht so massig in vorständen vertreten sind, wie eben andere erwählte des volkes.

laut deines posting, muss man demnach nicht zwingend qualifiziert sein, zumal ja die politische richtung passt, um in vorständen platz zu nehmen.
hauptsache nicht links, ist ne "verständliche" logik ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Linke-Abgeordnete legt ihre Finanzen offen

in Themen vom Tage 09.07.2016 09:54
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #39
Die Mehrheit des Volkes will alles , aber keine Linke...., so geht Demokratie = Vollsherrschaft


Rein rechnerisch gesehen hat die Regierung keine Mehrheit, aber Nichtwähler zählen leider nicht.
Würde sich das Heer der Unzufriedenen und Resignierenden auf die Seite der Linken schlagen und zahlreiche
der übrigen Wähler ihre blödsinnige SED-Phobie ablegen, die Altparteien wären tot, mausetot.

Wieviele der heutigen Linken waren allein auf Grund ihres Alters überhaupt noch in der SED ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ährenkranz und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Linke-Abgeordnete legt ihre Finanzen offen

in Themen vom Tage 09.07.2016 10:44
von icke46 | 2.593 Beiträge

Ich glaube beinahe, in der CDU gibt es zahlenmässig mehr ehemalige SED-Mitglieder als bei den Linken.

Vielleicht findet ja jemand irgendwo im Netz mal belastbare Zahlen.

Gruss

icke



nach oben springen

#44

RE: Linke-Abgeordnete legt ihre Finanzen offen

in Themen vom Tage 09.07.2016 10:51
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #42
Zitat von Gert im Beitrag #39
Die Mehrheit des Volkes will alles , aber keine Linke...., so geht Demokratie = Vollsherrschaft


Rein rechnerisch gesehen hat die Regierung keine Mehrheit, aber Nichtwähler zählen leider nicht.
Würde sich das Heer der Unzufriedenen und Resignierenden auf die Seite der Linken schlagen und zahlreiche
der übrigen Wähler ihre blödsinnige SED-Phobie ablegen, die Altparteien wären tot, mausetot.

Wieviele der heutigen Linken waren allein auf Grund ihres Alters überhaupt noch in der SED ?
.



ja natürlich, hätte , hätte Fahrradkette kann man dazu nur sagen. Ich halte mich daher lieber an das Reale


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#45

RE: Linke-Abgeordnete legt ihre Finanzen offen

in Themen vom Tage 09.07.2016 11:00
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #44


ja natürlich, hätte , hätte Fahrradkette kann man dazu nur sagen. Ich halte mich daher lieber an das Reale


Mach das, nur daß das Reale eine Milchmädchenrechnung ist, ein legitimierter Rechenfehler.
Nur, um das zu ändern bedürfte es einer Wahlpflicht.
Warum führt man die wohl nicht ein ??
Andere Länder, die sich ebenfalls als Demokratie bezeichnen, haben das.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#46

RE: Linke-Abgeordnete legt ihre Finanzen offen

in Themen vom Tage 09.07.2016 11:31
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #43
Ich glaube beinahe, in der CDU gibt es zahlenmässig mehr ehemalige SED-Mitglieder als bei den Linken.

Vielleicht findet ja jemand irgendwo im Netz mal belastbare Zahlen.

Gruss

icke



ja wenn du die von der SED kastrierten 140.000 CDU Mitglieder aus der Blockpartei CDU rechnest, ist da viel SED drin in der CDU. Sie vereinigten sich 1990 mit dem westlichen Teil CDU. Das ist die Realität.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#47

RE: Linke-Abgeordnete legt ihre Finanzen offen

in Themen vom Tage 09.07.2016 11:59
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #46
Zitat von icke46 im Beitrag #43
Ich glaube beinahe, in der CDU gibt es zahlenmässig mehr ehemalige SED-Mitglieder als bei den Linken.

Vielleicht findet ja jemand irgendwo im Netz mal belastbare Zahlen.

Gruss

icke



ja wenn du die von der SED kastrierten 140.000 CDU Mitglieder aus der Blockpartei CDU rechnest, ist da viel SED drin in der CDU. Sie vereinigten sich 1990 mit dem westlichen Teil CDU. Das ist die Realität.


Wenn das so gewesen wäre, dann wäre die Schere zwischen arm und reich nicht soweit auseinandergegangen.

Aber von diesen Mitgliedern wird sich der größte Teil auch die Radieschen von unten angucken..., von daher gibt es so gut wie keine Mitglieder mehr, ganz gleich, in welcher Partei, die selbst mal SED - Mitglieder bzw. damalige Politiker, (die das Sagen hatten), waren.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
nach oben springen

#48

RE: Linke-Abgeordnete legt ihre Finanzen offen

in Themen vom Tage 09.07.2016 13:39
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #45
Zitat von Gert im Beitrag #44


ja natürlich, hätte , hätte Fahrradkette kann man dazu nur sagen. Ich halte mich daher lieber an das Reale


Mach das, nur daß das Reale eine Milchmädchenrechnung ist, ein legitimierter Rechenfehler.
Nur, um das zu ändern bedürfte es einer Wahlpflicht.
Warum führt man die wohl nicht ein ??
Andere Länder, die sich ebenfalls als Demokratie bezeichnen, haben das.
.

ich schätze auch hier die Freiheit, ich entscheide ob und wen ich wähle und das ist gut so. Übrigens weltweit gibt es gerade mal 19 Länder mit Wahlpflicht, durchgesetzt wird sie in der Hälfte der 19 Staaten, die andere Hälfte sanktioniert Abwesenheit von der Wahl nicht.EU 3 Länder = Belgien, Luxemburg und Griechenland. ( die Griechen sind also zu 100 % verantwortlich für die Politlaien, die ihnen die Schulden eigebrockt haben)


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#49

RE: Linke-Abgeordnete legt ihre Finanzen offen

in Themen vom Tage 09.07.2016 13:40
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #42

Wieviele der heutigen Linken waren allein auf Grund ihres Alters überhaupt noch in der SED ?
.

....und wieviele führende Vertreter oder Mitglieder der NSDAP leben heute noch?
Trotzdem wird der Kampf gegen diese Ideologie immer stärker, je länger Hitler tot ist.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#50

RE: Linke-Abgeordnete legt ihre Finanzen offen

in Themen vom Tage 09.07.2016 14:21
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #21
Zitat von Hackel39 im Beitrag #19
Eigentlich ist diese Ansage aus dem Link im Eingangsbeitrag viel schwerwiegender:

Abgeordnete können neben dem Mandat weiteren Tätigkeiten nachgehen. Heiß sagt: „Meiner Erfahrung nach ist die Arbeit als Politikerin ein Vollzeitjob – ich kann mir momentan nicht vorstellen, noch einen anderen Beruf auszuüben.“

Das sollte bei diesen Gehältern eine Selbstverständlichkeit sein, gelebte Realität ist sie nur bei den Linken, da wird man nichts finden bezüglich hochdotierter Posten in der Wirtschaft, von Aufsichtratstätigkeiten bei den Stadtwerken oder Rentenkassen oder Einnahmen als Buchautoren und Gelegenheitsreferaten mal abgesehen, so gesehen ist die Partei der Abgeordneten Heiß als einzige auf ethisch sauberen Untergrund aktiv, zumal sie wie erwähnt auch stark sozial in vielen Projekten eingebunden sind.
Teilzeitparlamentarier, die ihren Bürokräfte die Korrespondenz mit nervigen Wählern oder Presseorganen überlassen gehören an den Pranger und einfach nur abgeschossen, sofern das als Dauerzustand angelegt ist und auf Merz traf das definitiv zu.
Es ist eine Verachtung dem Wähler gegenüber, wenn die da oben uns damit signalisieren, daß sie ihre Parlamentsarbeit auf einer Arschbacke absitzen und anderswo außerparlamentarisch und möglicherweise auf Interessenskollission zum Mandat unterwegs sind, vor dieser Sorte spucke ich einfach nur aus.



kann es auch sein, dass es an der mangelnden Nachfrage für diese politische Richtung liegt, die die Linke vertritt


Postenschacher ist eine von vielen Spielarten der politischen Verkommenheit und die Nebentätigkeiten sind oft die Vorgeschichte dazu.
Wenn es nur darum geht, gescheiterte Parteikollegen auf einem Gnadenhof unterzubringen ist das vielleicht noch nachvollziehbar, wenn die aber mit einem Wissensvorsprung gegenüber "regulären" (gleichhoch qualifizierten) Fachleuten außerhalb der Politik in ein Unternehmen einsteigen, das politischen Eingriffen ausgesetzt ist, wie z. B. Banken, der DB oder Kohle- u.a. Energiekonzernen und dort mit ihren Insiderwissen besser als die "regulären" Fachleute über Subventionsmodelle (die sie selber konstruiert haben) und Fördertricks Bescheid wissen, so wird es in dem Moment haarig, wenn sie als Judaslohn eben dort solche hochdotierten Posten bekommen ohne wirklich von der Branche Ahnung zu haben.
Diese Verräter sind bekannt und für den Rest ihres Lebens geächtet, Beispiel Hansen, SPD- Mitglied und Gewerkschaftschef der Transnet- Eisenbahner, der seine Schäfchen im Sinne des Börsengangs sturmreif geschossen hat und als Judaslohn Kurzzeit- Arbeitsdirektor der Bahn AG wurde.
Oder jener Müller, W. http://de.atomkraftwerkeplag.wikia.com/w...%BCller,_Werner der eine Rente von EON bekommt weil er in politischer Verantwortung als Wirtschaftsminister den Atomaustieg mit Staatsgeldern bis über die Ekelgrenze hinaus versüßt hat, einer von vielen anderen Widerlingen aus dem Schröderkabinett, das den Sozialstaat an den Abgrund gesteuert hat und sich auch heute noch auf dieses Wirtschaftswunder etwas einbildet, das überwiegend auf die Knochen von workaholics, ausgebeuteten Praktikanten und Zeitarbeitern aufgebaut ist, die mit ihrem Arrangement mit den ostdeutschen Niedriglöhnen das am seidenen Faden hängende Familienleben zu retten versuchen.
Derartige Stories sind mir von linken Führungskräften nicht bekannt geworden und sie haben auch nichts mit Kompetenz und Qualifikation zu tun sondern mit Skrupellosigkeit und Frechheit der o.g. Aussteiger.
Übrigens wundert es mich nicht, daß diese Betrügerökonomie keine Sozialisten nachfragt, da sie Transparenz wie der Teufel das Weihwasser fürchtet.
Auf jedem Fall hat die Abgeordnete Heiß ihre Kollegen fraktionsübergreifend in Zugzwang versetzt und das hätte sie sicherlich nicht gemacht, wenn zu befürchten wäre, daß sie die eigenen Parteifreunde damit in Schwierigkeiten bringt.
Wieder einmal treibt die Linkspartei die politische Konkurrenz vor sich her und das ist gut so, der Ball liegt nun im anderen Lager und mit einem Ass ist das Spiel noch nicht aus, das ist nicht nur beim Tennis so.
Ich bin gespannt, ob die politische Konkurrenz wenigstens beispielhaft zu kontern bereit ist, es würde Sympathiepunkte bringen und die Politikverdrossenheit etwas verringern, vielleicht sogar den Blick für die wirklichen Probleme im Land frei machen.



vs1400 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Linke-Abgeordnete legt ihre Finanzen offen

in Themen vom Tage 09.07.2016 14:49
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

@Gert, das

Zitat
ich entscheide ob und wen ich wähle


ist deine private Meinung, ich habe eine andere.

WEN du wählst, das will niemand beeinflussen, aber aus Desinteresse nicht wählen, dann aber das ganze Leben lang
von Wahl zu Wahl, von Regierung zu Regierung, meckern, schimpfen über die Politiker verbal herfallen oder gar in
Resingnation verfallen, so wie es bei Vielen der Fall ist, da sage ich : Ihr hättet etwas bewirken können.
Wenn jedoch 30-40 Prozent der Bürger über die Demokratie, über Politikergehälter, über deren Wirken schimpfen,
dann sind das Millionen, die man zur Abstimmung zwingen sollte, damit Ruhe ist.

Was ist denn meist der Haupttenor ? "Die (da oben) machen doch sowieso nichts / was sie wollen.

.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ährenkranz und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 117 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556919 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen