#141

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 19:42
von PF75 | 3.294 Beiträge

Heute war bei uns im land Wahlkampfauftakt mit der kanzlerin.
http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenbur...en-,cdu620.html

Das gemeine volk stellte dabei mal wieder fest ,es wird viel erzählt und nix gesagt,zu AFD und ähnlichen unbeliebten Vereinen wurde mal wieder nix gesagt-kommentar eines Urlaubers :merkel ignoriert solche Themen und hofft sie erledigen sich von selbst (aussitzen statt was tuen ).


nach oben springen

#142

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 19:46
von bürger der ddr | 3.642 Beiträge

@Ährenkranz , mit der Volksbefragung da stimme ich Dir zu 100% zu, das wäre die fairste und gerechte Lösung.
Ich habe schon oft geschrieben, eigentlich war ich immer ein Fan der Linken und mir ist auch bewußt das die nicht alles von Grund auf ändern können
Nur mehr Einsatz für soziale Gerechtigkeit für die Bürger dieses Landes wünsche ich mir, auch der Mindestlohnsatz ist real. Und eine Frau Wagenknecht sieht auch diese Masseneinwanderung nicht mit der "rosa Brille", doch die Partei stellt sich insgesammt zu wenig gegen diese Politik. ich habe weiter oben ganz ketzerisch gesagt, ich würde sogar die NPD wählen um diesen Irrsinn zu stoppen, das habe ich übertrieben....
Nur in dieser Übertreibung steckt auch ein Korn Wahrheit, wenn diese Islamisierung in unserem Land weiter geht, dann haben wir bald eine Diktatur! Und mir persönlich ist es egal ob diese Diktatur aus Glaubensgründen oder andere hirnrissige Erscheinungen gespeist wird.



Klauspeter, Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#143

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 20:02
von Ährenkranz | 847 Beiträge

@ bürger der ddr, ich stimme dir voll und ganz zu, und dass mit der der Wahl derAfD hauptsächlich nur Protestwähler sind, ist mir klar.
Deshalb hatte ich ja auch heute vormittag erwähnt, dass ich diese Partei wählen werde, wie gesagt, ich entscheide mich nur zwischen der Linkspartei und der AfD.
Alles andere kommt bei mir nicht in Betracht.

Frau Wagenknecht sagt mir richtig zu, doch auch sie bekommt oft Gegenwind von der eigenen Partei.

Es gibt ja keine Partei mehr, die sich mal einig ist, dass muß nicht sein und ich finde das dumm und dem Bürger gegenüber absolut nicht in Ordnung.

Was die AfD betrifft, wenn sie so weitermacht, schafft sie sich selbst bis zur Wahl nächstes Jahr ab, das wäre nicht gut.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2016 20:15 | nach oben springen

#144

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 20:21
von Ostalgiker | 175 Beiträge

nur aus Protest eine Partei wählen, find ich gefährlich, damit ist man schon mal angegangen, Blick in die Geschichte genügt. vor allem, ich sehe zwischen der Linken und der AfD so gar keine Gemeinsamkeit. Wenn sich einer zwischen CDU und SPD entscheidet oder zwischen SPD und Grüne oder zwischen Linke und SPD, aber zwischen Linke und AfD? Da ist auch keine klare Linie drin. Nur meine 2 Pfennig dazu



nach oben springen

#145

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 20:28
von Ährenkranz | 847 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #144
nur aus Protest eine Partei wählen, find ich gefährlich, damit ist man schon mal angegangen, Blick in die Geschichte genügt. vor allem, ich sehe zwischen der Linken und der AfD so gar keine Gemeinsamkeit. Wenn sich einer zwischen CDU und SPD entscheidet oder zwischen SPD und Grüne oder zwischen Linke und SPD, aber zwischen Linke und AfD? Da ist auch keine klare Linie drin. Nur meine 2 Pfennig dazu


Verstehe dich schon, aber die etablierten Parteien kann man nicht mehr wählen, die Grünen werden immer idiotischer, für mich bleiben nur diese beiden Parteien übrig, find es ja auch irgendwie "echt", aber ist nun mal so.
Hat auch bei mir absolut nichts mit Gemeinsamkeiten zu tun, im Gegenteil, die sind sehr verschieden, das ist gerade der Reiz für mich
Ich erkenne überhaupt keine klaren Linien mehr....


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2016 20:30 | nach oben springen

#146

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 20:29
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #133
Zitat von Gert im Beitrag #132
Wenn dann noch Zeit ist, sollte eine Verfassung ausgearbeitet werden, die das Grundgesetz ablöst. Beschlussweg diesmal über eine Volksabstimmung.



Hallo Gert, wozu denn das? Ihr Ostdeutsche habt Euch doch mit Übernahme und Wahl des Bundestages ganz automatisch mit dem GG einverstanden erklärt
Im ernst: Jede Volksabstimmung in der jetzigen Lage wäre gefährlich, siehe GB



das trifft in meinem Falle nicht zu. Seit der Bundestagswahl 1965 wähle ich in Düsseldorf ! Ich habe nur einmal Anf. 60 er Jahre Volkskammer gewählt und zwar nur weil die Armee mich dazu gezwungen hat, bei der ich als 19 jähriger gerade dienen musste.
Ich seh eine Volksabstimmung nicht als Gefahr. Erstens ist eine Verfassung eine sehr wichtige Sache, die vom Volk entschieden werden muss.
zweitens ,wenn der Entwurf gut gemacht ist, wird er auch vom Volke mehrheitlich angenommen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#147

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 20:38
von Ostalgiker | 175 Beiträge

@Ährenkranz die Grünen, die machen hier im Land einen guten Job, find ich. Es gibt auf Bundesebene Reizfiguren wie den Beck oder die Roth. Ansonsten gibt es fähige Leute wie den Ministerpräsidenten Kretschmann oder den Tübinger OB Palmer, der sich auch zu Flüchtlingsfragen geäußert hat. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich wähle, aber eine Auswahl hat man.

@Gert Verfassung -wüsstest Du eine bessere? Ich nicht. Meine, die Verfassung ist ok. Es mußja keiner eine Einheitsliste wählen, oder?. Mir wäre aber lieber, man würde auch die Listen der Partein streichen und nur direkt Gewählte Abgeordnete in den Bundestag lassen.



Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2016 20:41 | nach oben springen

#148

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 20:51
von Hanum83 | 4.806 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #147
@Ährenkranz die Grünen, die machen hier im Land einen guten Job, find ich. Es gibt auf Bundesebene Reizfiguren wie den Beck oder die Roth. Ansonsten gibt es fähige Leute wie den Ministerpräsidenten Kretschmann oder den Tübinger OB Palmer, der sich auch zu Flüchtlingsfragen geäußert hat. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich wähle, aber eine Auswahl hat man.

@Gert Verfassung -wüsstest Du eine bessere? Ich nicht. Meine, die Verfassung ist ok. Es mußja keiner eine Einheitsliste wählen, oder?. Mir wäre aber lieber, man würde auch die Listen der Partein streichen und nur direkt Gewählte Abgeordnete in den Bundestag lassen.


Genau das ist es ja, man kann doch den Leuten wirklich nicht allen Ernstes als Partei eine Führungskraft wie Frau Roth zumuten, das ist ja vom Niveau her unter der Grasnarbe, die Grünen haben auch Top Leute am Start, aber so eine macht doch das alles wieder zu Schrott, wenn ich Vorstand wäre würde ich der Verbieten ihre Kohle mit Talkshows aufzubessern.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Ährenkranz, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#149

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 20:58
von Ährenkranz | 847 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #148

Genau das ist es ja, man kann doch den Leuten wirklich nicht allen Ernstes als Partei eine Führungskraft wie Frau Roth zumuten, das ist ja vom Niveau her unter der Grasnarbe, die Grünen haben auch Top Leute am Start, aber so eine macht doch das alles wieder zu Schrott, wenn ich Vorstand wäre würde ich der Verbieten ihre Kohle mit Talkshows aufzubessern.



Ich wollte jetzt das gleiche schreiben, warst etwas eher...

Was mir an den Grünen im Moment absolut nicht gefällt, dass auf Bundesebene von den hier genannten "Personen" sie jeden ins Land holen wollen,selbst ohne Papiere und zu wissen, was für ein Typ das ist und dafür sollten auch noch spezielle Flüge organisiert werden - die haben doch einen an der Waffel..., die Übertreffen doch noch Mama Merkel....

Auf Landesebene gibt schon auch in dieser Partei vernünftige Leute, gar keine Frage.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2016 21:03 | nach oben springen

#150

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 21:13
von Ostalgiker | 175 Beiträge

Gibt in jeder Gruppe sotte und sotte, aber selbst von den schlechten: lieber eine frau Roth als eine frau von Storch, lieber einen Beck als einen von Gauland.



zuletzt bearbeitet 11.07.2016 21:16 | nach oben springen

#151

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 21:17
von Hanum83 | 4.806 Beiträge

Zitat von Ostalgiker im Beitrag #150
Gibt in jeder Gruppe sotte und sotte, aber selbst von den schlechten: lieber eine frau Roth als eine frau von Storch, lieber einen Beck als einen von Gauland.


Nee, Frau Roth topt nüscht


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#152

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 21:19
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #140
Zu der ganzen Einwanderungssache im Moment bin ich ganz klar für eine Volksbefragung.

Im Punkt EU, so wie die Volksbefragung in BG war, finde ich, dass das eine falsche Entscheidung war, da die Mehrheit absolut keine Kompetenz dafür hat, um eine solch doch wichtige Entscheidung treffen zu können.

Volksabstimmungen ja, aber mit Einschränkungen, wenn es über die Landesgrenze hinaus geht
.

Hier bin ich nicht deiner Meinung.

Gerade bei den großen Themen wie Euro-Einführung, EU-Bei-oder Austritt, TTIP,CETA u. Co. hätte es Volksabstimmungen geben müssen. Mangelnde Kompetenz des Volkes halte ich für Quatsch.
Gerade bei solchen Abstimmungen müssen sich die Menschen mit diesen Themen befassen und durch heutige Technik, wie Internet, kommt es zu einer gewissen Schwarmintelligenz, die zum richtigen Ergebnis führt.
Die Pfeiffen in den Parlamenten haben auch nicht mehr Urteilsvermögen, wie der Rest der Bevölkerung. Im Gegenteil, die haben meist überhaupt keine Ahnung über was sie da entscheiden. Die stimmen ab, wie es ihnen von der Fraktionsspitze, bzw von den Lobbyisten vorgegeben wird und damit da nichts schief geht, macht man auch noch Probeabstimmungen. Allein nur diesen Fakt muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Zum ansehen: Hagen Grell über Volksabstimmungen und Schwarmintelligenz, anhand eines Propagandastückes von Anja Reschke (8 Minuten Laufzeit)
https://www.youtube.com/watch?v=v9mwtfSDpNw


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#153

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 21:44
von Ährenkranz | 847 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #152


Gerade bei den großen Themen wie Euro-Einführung, EU-Bei-oder Austritt, TTIP,CETA u. Co. hätte es Volksabstimmungen geben müssen. Mangelnde Kompetenz des Volkes halte ich für Quatsch.
Gerade bei solchen Abstimmungen müssen sich die Menschen mit diesen Themen befassen und durch heutige Technik, wie Internet, kommt es zu einer gewissen Schwarmintelligenz, die zum richtigen Ergebnis führt.


Und gerade hier habe ich meine Bedenken, die wenigsten beschäftigen sich tiefgründiger damit, sei es aus mangelndem Interesse oder eben generell fehlendem Wissen oder ganz einfach Trägheit.
Letzteres bestätigt die Wahlbeteiligung und ist sicherlich auch nicht anders bei deinen aufgezählten Abstimmungen.Das Interesse sinkt doch von Jahr zu Jahr, auch kein Wunder bei dem ganzen politischen Chaos.

Sieht man ja schon daran, das die CDU in den letzten 12 Jahren immer wieder gewählt wurde, und jeder sollte eigentlich schon gemerkt haben, das mit dieser Partei eine Talfahrt eingeleitet wird.
Das gleiche vorher mit der SPD, gerade das Hartz IV - Gesetz war und ist menschenunwürdig und die CDU hält es auch absolut nicht für nötig, dieses abzuschaffen, einzig und allein die Linken erwähnen das.

Schwarmintelligenz und richtiges Ergebnis?

Ich bin der Meinung, man sollte sich selbst ein Bild machen und eigene Erfahrungen mit einbeziehen und nicht sich so sehr auf die Medien verlassen und gerade das Internet ist voll von Idioten....

Ich bin für Volksabstimmungen, wo es die Bürger unmittelbar betrifft, z.B.in der jetzigen Einwanderungssache, bei der Einführung des Euro hätte ich auch gern eine Volksbefragung gehabt - alles Sachen, wo jeder einzelne Bürger tagtäglich damit zu tun hat und wo der Bürger noch abschätzen kann, ob es für ihn nicht nur zum Abschröpfen kommt.

Ich akzeptiere aber deine Meinung.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Ostalgiker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2016 21:50 | nach oben springen

#154

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 21:44
von LO-Fahrer | 607 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #140
..... da die Mehrheit absolut keine Kompetenz dafür hat, um eine solch doch wichtige Entscheidung treffen zu können......


Da bist Du der Meinung der Meisten unserer Volksverräter. Grundtenor: Lasst uns machen, wir wissen schon was wir tun... Und haltet euch gefälligst aus der Politik heraus!!!!


suentaler, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#155

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 21:58
von Ostalgiker | 175 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #153
[

Schwarmintelligenz und richtiges Ergebnis?

Ich bin der Meinung, man sollte sich selbst ein Bild machen und eigene Erfahrungen mit einbeziehen und nicht sich so sehr auf die Medien verlassen und gerade das Internet ist voll von Idioten....



Das seh ich auch so. Gruppendynamik hat viel Schlechtes in der Vergangenheit vorgebracht. Denen nachzulaufen, die am lautesten schreien, halte ich für problematisch.



Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#156

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 22:07
von Ährenkranz | 847 Beiträge

Zitat von LO-Fahrer im Beitrag #154
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #140
..... da die Mehrheit absolut keine Kompetenz dafür hat, um eine solch doch wichtige Entscheidung treffen zu können......


Da bist Du der Meinung der Meisten unserer Volksverräter. Grundtenor: Lasst uns machen, wir wissen schon was wir tun... Und haltet euch gefälligst aus der Politik heraus!!!!


Wozu wir Volksvertreter wählen, das frage ich mich allerdings auch.
Aber hier siehst du es etwas zu einseitig.

Soll denn über jede Sache, der einzelne Bürger gefragt werden, z.B.wenn es über Wirtschafts - und Handelsverträge geht, ob Deutschland in der NATO bleiben soll, ob Deutschland mit China Wirtschaftsverhandlungen anstreben sollen, wohin was exportiert werden soll usw... - das ist doch Unsinn.
Und es gibt nicht nur Idioten in der Politik, dass muß man schon auch mal sehen.
Nur, es entwickelt sich eben vieles nur noch in Richtung Kapital, sei es die Wirtschaftsbosse oder eben auch einzelne in der Politik, und das sehe ich als größtes Problem und nicht das Fehlen von Volksabstimmungen, damit kommt man auch nicht immer auf einen grünen Zweig.
Und wenn es nur direkte Demokratie gäbe, wäre da eine bestimmte Beeinflussung der Bürger ausgeschalten?
Ich denke nicht, Medien, Presse, Internet - überall kann es zu Fehlinformationen und "Aufstachelungen" kommen, so dass die Ergebnisse auch nicht im Sinn des Bürgers ist und er auch erst dann aufwacht, wie es jetzt in GB der Fall ist.

Das nur mal meine Meinung, ist aber jeden selbst überlassen, wie er dazu steht.
In diesem Fall gebe ich Ostalgiker recht, auch wenn er hier oft kritisiert wird, das ist mir aber egal.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Ostalgiker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2016 22:10 | nach oben springen

#157

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 22:12
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #153
Zitat von suentaler im Beitrag #152


Gerade bei den großen Themen wie Euro-Einführung, EU-Bei-oder Austritt, TTIP,CETA u. Co. hätte es Volksabstimmungen geben müssen. Mangelnde Kompetenz des Volkes halte ich für Quatsch.
Gerade bei solchen Abstimmungen müssen sich die Menschen mit diesen Themen befassen und durch heutige Technik, wie Internet, kommt es zu einer gewissen Schwarmintelligenz, die zum richtigen Ergebnis führt.


Und gerade hier habe ich meine Bedenken, die wenigsten beschäftigen sich tiefgründiger damit, sei es aus mangelndem Interesse oder eben generell fehlendem Wissen oder ganz einfach Trägheit.
Letzteres bestätigt die Wahlbeteiligung und ist sicherlich auch nicht anders bei deinen aufgezählten Abstimmungen.Das Interesse sinkt doch von Jahr zu Jahr, auch kein Wunder bei dem ganzen politischen Chaos.

Sieht man ja schon daran, das die CDU in den letzten 12 Jahren immer wieder gewählt wurde, und jeder sollte eigentlich schon gemerkt haben, das mit dieser Partei eine Talfahrt eingeleitet wird.
Das gleiche vorher mit der SPD, gerade das Hartz IV - Gesetz war und ist menschenunwürdig und die CDU hält es auch absolut nicht für nötig, dieses abzuschaffen, einzig und allein die Linken erwähnen das.

Schwarmintelligenz und richtiges Ergebnis?

Ich bin der Meinung, man sollte sich selbst ein Bild machen und eigene Erfahrungen mit einbeziehen und nicht sich so sehr auf die Medien verlassen und gerade das Internet ist voll von Idioten....

Ich bin für Volksabstimmungen, wo es die Bürger unmittelbar betrifft, z.B.in der jetzigen Einwanderungssache, bei der Einführung des Euro hätte ich auch gern eine Volksbefragung gehabt - alles Sachen, wo jeder einzelne Bürger tagtäglich damit zu tun hat und wo der Bürger noch abschätzen kann, ob es für ihn nicht nur zum Abschröpfen kommt.

Ich akzeptiere aber deine Meinung.


Das sehe ich anders.
Durch Volksbefragungen (zu allen Themen) würden die Leute merken, das wirklich ihre Meinung gefragt ist und dann würde auch das Interesse daran steigen.
Die stetig sinkende Wahlbeteiligung resultiert doch nur daraus, dass immer mehr Menschen begreifen, dass sie bei dem aller 4 Jahre stattfindenden Urnengang nur verarscht werden, weil eben die Parteien nicht ihre Interessen vertreten, sondern nur die Interessen der Lobbyisten.
Hast du dir das Video von Hagen angesehen ? Er erklärt darin die Schwarmintelligenz recht gut.

Was die Hartz-Gesetze angeht, so haben alle Parteien (außer die Linke) dem zugestimmt.
Das die Linke es erwähnt, wie du richtig schreibst, zeigt, dass es denen auch nicht so wichtig mit der Abschaffung ist. Auch die Linke hält nur schöne Sonntagsreden.
Wenn sie es mit der Abschaffung von H4 ernst meinen würden, hätten sie längst republikweite Dauermassenproteste organisieren können, so wie es die Leute in Frankreich tun. Dazu hatte die Linke 10 Jahre Zeit, aber nichts ist geschehen.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#158

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 22:52
von Ährenkranz | 847 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #157

Wenn sie es mit der Abschaffung von H4 ernst meinen würden, hätten sie längst republikweite Dauermassenproteste organisieren können, so wie es die Leute in Frankreich tun. Dazu hatte die Linke 10 Jahre Zeit, aber nichts ist geschehen.



Kurz was zu Frankreich.
Das es hier des öfteren zu Massenprotesten auf der Straße kommt, liegt u.a.in den Grundlagen des politischen Systems.

Z.B.stellt die Art des Wahlrechts einen Faktor dar, der für den Grad der Vielfältigkeit der im Parlament vertretenen Interessen wichtig ist.
Durch das in Frankreich angewandte Mehrheitswahlrecht ist es für kleine Parteien, die Partikularinteressen vertreten, schwierig bis unmöglich, im Parlament repräsentiert zu sein.
Sie organisieren sich also stärker außerhalb der politischen Institutionen und nutzen Streik - und Protestbewegungen, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen.

Ich hatte mich mal interessenhalber mit dieser Sache beschäftigt.

Wie es in Deutschland gehandhabt werden würde, wenn die Linke Dauermassenproteste organisieren würde, kann sich jeder selbst beantworten.
Da wären aber recht schnell Gesetze auf dem Tisch, wo sich Vertreter dieser Partei strafbar machen und innerhalb kurzer Zeit diese Bewegungen eingestellt werden müßten.
Dafür würden nicht nur die CDU und SPD sorgen....

Ich hatte schon mal geschrieben, ich akzeptiere deine und auch andere Meinungen.

Nur bin ich eben in diesem Punkt, was das Thema Volksabstimmungen betrifft, mal auf der Seite der "Minderheit" hier im Forum, da ich eben auch diese Meinung habe.

Ich finde es aber gut, das hier doch sachlich diskutiert wird.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 11.07.2016 23:01 | nach oben springen

#159

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 23:01
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #158
Zitat von suentaler im Beitrag #157

Wenn sie es mit der Abschaffung von H4 ernst meinen würden, hätten sie längst republikweite Dauermassenproteste organisieren können, so wie es die Leute in Frankreich tun. Dazu hatte die Linke 10 Jahre Zeit, aber nichts ist geschehen.



Kurz was zu Frankreich.
Das es hier des öfteren zu Massenprotesten auf der Straße kommt, liegt u.a.in den Grundlagen des politischen Systems.

Z.B.stellt die Art des Wahlrechts einen Faktor dar, der für den Grad der Vielfältigkeit der im Parlament vertretenen Interessen wichtig ist.
Durch das in Frankreich angewandte Mehrheitswahlrecht ist es für kleine Parteien, die Partikularinteressen vertreten, schwierig bis unmöglich, im Parlament repräsentiert zu sein.
Sie organisieren sich also stärker außerhalb der politischen Institutionen und nutzen Streik - und Protestbewegungen, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen.

Ich hatte mich mal interessenhalber mit dieser Sache beschäftigt.

Wie es in Deutschland gehandhabt werden würde, wenn die Linke Dauermassenproteste organisieren würde, kann sich jeder selbst beantworten.
Da wären aber recht schnell Gesetze auf dem Tisch, wo sich Vertreter dieser Partei strafbar machen und innerhalb kurzer Zeit diese Bewegungen eingstellt werden müßten.
Dafür würden nicht nur die CDU und SPD sorgen....


Ich hatte schon mal geschrieben, ich akzeptiere deine und auch andere Meinungen.

Nur bin ich eben in diesem Punkt, was das Thema Volksabstimmungenbetrifft, mal auf der Seite der "Minderheit" hier im Forum, da ich eben auch diese Meinung habe.

Ich finde es aber gut, das hier doch sachlich diskutiert wird.

Siehste, und so warten die schwerfälligen Deutschen lieber nochmal 10 Jahre und hoffen darauf, dass die Politiker es richten und Hartz4 durch Hartz5 ersetzen.

So wird das leider nichts mehr in diesem Land.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Ährenkranz, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#160

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 11.07.2016 23:06
von Ährenkranz | 847 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #159

Siehste, und so warten die schwerfälligen Deutschen lieber nochmal 10 Jahre und hoffen darauf, dass die Politiker es richten und Hartz4 durch Hartz5 ersetzen.

So wird das leider nichts mehr in diesem Land.



Ja, da gebe ich dir recht - diese Massenproteste müssen einzig und allein vom Volk ausgehen, und dann eben geschlossen - West und Ost gemeinsam, nur so sind wir stark.
Mir fehlt ganz einfach der Zusammenhalt im Land.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr, suentaler und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2016 23:08 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Thüringen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
1272 08.06.2016 18:08goto
von Freienhagener • Zugriffe: 40120
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2680
Politik und der Wähler in NRW
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
51 15.05.2012 04:42goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2356

Besucher
14 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 785 Gäste und 60 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558765 Beiträge.

Heute waren 60 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen