#61

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 13:31
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #53
Zitat von Gert im Beitrag #52
Zitat von HG19801 im Beitrag #48
Zitat von Freienhagener im Beitrag #45
Neulich hat ein Politiker (Gabriel?) gesagt, daß Wahlversprechen gar nicht eingehalten werden können und daß es unfair ist, dies zu fordern.
Ein solcher Politiker ist es meiner Meinung nach nicht wert, gewählt zu werden, weil er schlicht zu demokratiefern ist.



niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen...........

trotzdem wurde Ulbricht von Millionen gewählt


Diesen Satz hatte er ja "erst" 1961 gesagt, da war er ja schon 1950 gewählt worden..

Herr Kohl hatte sich ja auch vertan mit seinen blühenden Landschaften - geblüht hat es ja schon, aber nur das Unkraut.

nun, wenn ich durch die neuen Bundesländer fahre, sehe ich nur blühende Landschaften. Kohl ( sonst nicht mein Freund ) hatte wohl mit seiner Prophezeiung recht behalten. Wenn du da nix siehst, schau doch mal bei Fielmann rein


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#62

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 13:33
von Sperrbrecher | 1.663 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #53

Herr Kohl hatte sich ja auch vertan mit seinen blühenden Landschaften - geblüht hat es ja schon, aber nur das Unkraut.

Das dürfte wohl vom Empfinden und der persönlichen Einstellung jedes Einzelnen anhängen, wie man diese Aussage Kohls
bewertet. Ich kenne jedenfalls keinen, der das Leben in der DDR besser oder erstrebenswerter klassifiziert, als sein jetziges,
aber vielleicht kenne ich auch nur die falschen Leute. Funktionsträger der DDR oder MfS-Mitarbeiter befinden sich nämlich
nicht in meinem Bekanntenkreis.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 09.07.2016 13:34 | nach oben springen

#63

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 13:41
von der Anderdenkende | 1.242 Beiträge

Die Birne hatte recht!Blühende Landschaften gabs nach der Kehre mehr in der SBZ,weil halt marode Betriebe (welche nun mal die Masse waren aus welchen Gründn auch immer,worüber schon Ewigkeiten diskutiert wurde!) weggerissen wurden.Strassentechnich hat sich viel getan zum Positiven,nicht nur die Autobahnen sind besser geworden.
Was ich von den Wahlen erwarte?Nix,der Bürger ist immer der zahlende A---!Ob da Rot,Grün,Schwarz oder Braun (hoffentlich nicht) das Sagen haben,verarschen tun se doch Alle die Bürger!


nach oben springen

#64

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 13:42
von Ährenkranz | 847 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #61
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #53
Zitat von Gert im Beitrag #52
Zitat von HG19801 im Beitrag #48
Zitat von Freienhagener im Beitrag #45
Neulich hat ein Politiker (Gabriel?) gesagt, daß Wahlversprechen gar nicht eingehalten werden können und daß es unfair ist, dies zu fordern.
Ein solcher Politiker ist es meiner Meinung nach nicht wert, gewählt zu werden, weil er schlicht zu demokratiefern ist.



niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen...........

trotzdem wurde Ulbricht von Millionen gewählt


Diesen Satz hatte er ja "erst" 1961 gesagt, da war er ja schon 1950 gewählt worden..

Herr Kohl hatte sich ja auch vertan mit seinen blühenden Landschaften - geblüht hat es ja schon, aber nur das Unkraut.

nun, wenn ich durch die neuen Bundesländer fahre, sehe ich nur blühende Landschaften. Kohl ( sonst nicht mein Freund ) hatte wohl mit seiner Prophezeiung recht behalten. Wenn du da nix siehst, schau doch mal bei Fielmann rein


Lieber Gert, deine Beiträge sind für mich immer wieder sehr interessant, da wundert mich so langsam gar nichts mehr....

Dann fahre mal durch unseren Ort, wir haben gar nichts mehr, Betriebe wurden platt gemacht, die Schule mußte weg, Lebensmittelläden wurden geschlossen,Post ist weg, Sparkasse ist weg..., ältere Leute, die nicht mehr in der Lage sind, selbst Auto zu fahren, haben die Arschkarte gezogen, Busse fahren keine mehr...-
Die ganzen ehemaligen landwirtschaftlichen Flächen sind verrottet, der Wald geht nach und nach kaputt - ist ja alles zu teuer.

Und wie sieht es arbeitsmäßig aus? - darauf gehe ich erst gar nicht ein, die Jugendlichen, die hier noch wohnen, kannst du an einer Hand zählen, sofern du dazu in der Lage bist ohne Taschenrechner.

Paar einzelne Rindviecher laufen noch auf einzelnen Weideflächen rum..., aber die "blärren" auch Tag und Nacht, weil sie kein Futter mehr finden....
Und da sind wir nicht das einzige Dorf im Osten, denen es so erging und wo es jetzt nach 27 Jahren so aussieht.

Vielleicht kaufe ich mir im Herbst die VR - Brille von Sony, die zaubert mir bestimmt blühende Landschaften.

Aber tu dir keinen Zwang an mit deinen Beiträgen hier, ich werde da nicht allzuoft drauf eingehen, weil es sinnlos ist.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.07.2016 13:59 | nach oben springen

#65

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 14:05
von Commander | 1.059 Beiträge

#64
Dann fahre mal durch unseren Ort, wir haben gar nichts mehr, Betriebe wurden platt gemacht, die Schule mußte weg, Lebensmittelläden wurden geschlossen,Post ist weg, Sparkasse ist weg..., ältere Leute, die nicht mehr in der Lage sind, selbst Auto zu fahren, haben die Arschkarte gezogen, Busse fahren keine mehr...

Das ist aber ein "gesamtdeutsches" Problem.Ich bin in D viel herumgekommen u.überall hört man diese Klagen.Selbst in den "reichen" Ländern Ba-Wü u.Bayern findet man verwaiste Firmen,Höfe,ist der ÖPNV unzureichend.Hat aber in meinen Augen wenig mit Kohl zu tun,sondern ist eine Folge der immer weiter fortschreitenden Philosophie,alles was nicht genügend Geld bringt,wird "abgewickelt".Und dem Plattmachen der Betriebe hat ja die Treuhand Vorschub geleistet.Sei es aus Ignoranz o.an den Glaube an das Gute im Menschen(Unternehmer,die das Blaue vom Himmel versprochen haben).Siehe Bsp."Deutrans"(TSP) Potsdam.
Um einigermaßen zum Thema zurück zu kommen,welche Partei soll diese Probleme lösen? Sollen wieder VEB eingeführt werden?Soll der ÖPNV verstaatlicht werden? Von was sollen denn die Zuschüsse bezahlt werden? Ich traue es keiner Partei zu,diese Sachen zu lösen.Also wird es immer so weitergehen,was keinen Umsatz bringt wird reduziert o.eingestellt.

Sonnigen Nachmittag,Gruß C.



zuletzt bearbeitet 09.07.2016 14:05 | nach oben springen

#66

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 14:14
von Ährenkranz | 847 Beiträge

@Commander

Ich gebe dir recht.

Es ist ein kapitalistisches Wirtschaftssystem und daran wird keine Partei was ändern können, jedoch wäre es schon möglich,wenigstens etwas soziale Gerechtigkeit im Land zu schaffen, das würde auch schon reichen.

Aber Hauptsache, es werden ständig nur Steuergelder verschwendet, das funktioniert recht gut.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 09.07.2016 14:20 | nach oben springen

#67

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 14:15
von damals wars | 12.212 Beiträge

Andere Ideen als immerzu irgendwas verstaatlichen ist auch noch keinem eingefallen.
Lohnkostenzuschüsse sind doch auch nichts anderes.
Prominendendes _Beispiel ist der VEB Klaas Huebner:
http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/k...rsleben-3032616
Ein eiserner Verfechter von Hartz 4, schließlich bekamen das auch seine Betriebe!

Bester Freund des damligen Finanzministers (SPD)


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 15:15
von Ährenkranz | 847 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #67
Andere Ideen als immerzu irgendwas verstaatlichen ist auch noch keinem eingefallen.
Lohnkostenzuschüsse sind doch auch nichts anderes.
Prominendendes _Beispiel ist der VEB Klaas Huebner:
http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/k...rsleben-3032616
Ein eiserner Verfechter von Hartz 4, schließlich bekamen das auch seine Betriebe!

Bester Freund des damligen Finanzministers (SPD)


Eine Sauerei ist das schon, wie einfach es manch "einer hat", sich so durchzuschleichen.
Politik und Wirtschaft, ein unzertrennbares Band.

Wenn ich mir so einige Unternehmen ansehe, die erhalten oft Fördergelder, wenn sie Langzeitarbeitslose einstellen, schmeißen diese wieder nach paar Monaten raus, dann kommt der nächste und die Chance wieder auf Fördermittel.

Na ja, mittlerweile weiß ich, wo ich lebe und rege mich nicht mehr so arg auf.

Es geht eben jetzt alles auch seinen "sozialistischen Gang"!

Wenn man als Einzelner was dagegen unternehmen möchte oder eben eine andere Meinung hat, wird man mit "Nazi" betitelt, so einfach ist das.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 09.07.2016 15:27 | nach oben springen

#69

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 15:46
von Ostalgiker | 175 Beiträge

Wenn ich mir die gezeigte Umfragentabelle anschaue, dann gehe ich davon aus, daß sich nichts oder nur wenig ändern wird.

Die große Koalition CDU + SPD wird voraussichtlich fortgesetzt werden. Das wird solange so gehen, bis eine der ehemaligen Volksparteien, CDU oder SPD, mit zwei kleineren Partnern zusammengeht. Am zweitwahrscheinlichsten halte ich CDU + Grüne + FDP, am drittwahrscheinlichsten SPD + Grüne + Linke. Die AfD spielt keine Rolle, sie hat im Ländle gezeigt, daß sie nicht ernstzunehmen ist; ich glaube auch, die meisten ihrer Wähler wählen sie aus Protest.

Also an dem in diesem Forum vielbescholtenen Flüchtlingskurs der Regierung wird sich vermutlich nicht viel ändern. Es sind vollendete Tatsachen geschafft. Als man die türkischen Gastarbeiter geholt hat, wurde auch niemand im Westen befragt. Da ging es einfach darum, in kurzer Zeit das Maximum an Profit für die großen Herren rauszuholen. Dem kleinen Mann hat Politik noch nie gedient. Hinter die Kulissen der Macht schauen wir eh nicht.



damals wars und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 15:58
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Commander im Beitrag #65
#64
Dann fahre mal durch unseren Ort, wir haben gar nichts mehr, Betriebe wurden platt gemacht, die Schule mußte weg, Lebensmittelläden wurden geschlossen,Post ist weg, Sparkasse ist weg..., ältere Leute, die nicht mehr in der Lage sind, selbst Auto zu fahren, haben die Arschkarte gezogen, Busse fahren keine mehr...

Das ist aber ein "gesamtdeutsches" Problem.Ich bin in D viel herumgekommen u.überall hört man diese Klagen.Selbst in den "reichen" Ländern Ba-Wü u.Bayern findet man verwaiste Firmen,Höfe,ist der ÖPNV unzureichend.Hat aber in meinen Augen wenig mit Kohl zu tun,sondern ist eine Folge der immer weiter fortschreitenden Philosophie,alles was nicht genügend Geld bringt,wird "abgewickelt".Und dem Plattmachen der Betriebe hat ja die Treuhand Vorschub geleistet.Sei es aus Ignoranz o.an den Glaube an das Gute im Menschen(Unternehmer,die das Blaue vom Himmel versprochen haben).Siehe Bsp."Deutrans"(TSP) Potsdam.
Um einigermaßen zum Thema zurück zu kommen,welche Partei soll diese Probleme lösen? Sollen wieder VEB eingeführt werden?Soll der ÖPNV verstaatlicht werden? Von was sollen denn die Zuschüsse bezahlt werden? Ich traue es keiner Partei zu,diese Sachen zu lösen.Also wird es immer so weitergehen,was keinen Umsatz bringt wird reduziert o.eingestellt.

Sonnigen Nachmittag,Gruß C.


Ergänzung : ein Problem in diesem Zusammenhang ist auch die Landflucht. Immer mehr Menschen zieht es in die Städte, diese Bewegung ist unabhängig von der Historie ost oder west. Daher verfallen einstmals blühende Dörfer. Ich schätze diese Entwicklung wird nicht so schnell aufzuhalten sein


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
der Anderdenkende, Commander und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 16:53
von der Anderdenkende | 1.242 Beiträge

Auch im Vogtland schön zu sehen,das immer mehr junge Leute in die Großstädte der Arbeit wegen ziehen!Wird wohl bald Seniorenland hier heißen!


Gert, Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#72

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 17:52
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Und dann wird wieder aufs Land gezogen, weil die Mieten in den Städten ins Unermeßliche steigen,
spätestens, wenn es eine Familie gibt mit großerer Wohnung.
Das rechnet sich bei tausenden Berufstätigen bereits, bundesweit.
Wohnen auf dem Lande, und von der Mietersparnis dann das Auto finanzieren.
Oder Immobilie kaufen.

Wobei selbst die Stadtmieten bis auf Ausnahmen im Osten NOCH bezahlbar sind.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.07.2016 17:53 | nach oben springen

#73

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 19:11
von der Anderdenkende | 1.242 Beiträge

Jepp,und dann fährt man halt auch 50 Kilometer zur Arbeit eine Richtung,von steigenden Grundstückspreisen reden wir schon garnicht mehr!Ein Wirtschaftskreislauf halt!Schafft dann wieder Infrastrucktur!
Und irgendwann werden Randgebiete sogar eingemeindet?


nach oben springen

#74

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 20:34
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #61

Herr Kohl hatte sich ja auch vertan mit seinen blühenden Landschaften - geblüht hat es ja schon, aber nur das Unkraut.

nun, wenn ich durch die neuen Bundesländer fahre, sehe ich nur blühende Landschaften. Kohl ( sonst nicht mein Freund ) hatte wohl mit seiner Prophezeiung recht behalten. Wenn du da nix siehst, schau doch mal bei Fielmann rein[/quote]

Die Fassade sieht in Ost und West recht gut aus. Das wahre Leben spielt sich aber dahinter ab.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
bürger der ddr, Heckenhaus und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#75

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 20:35
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #61


nun, wenn ich durch die neuen Bundesländer fahre, sehe ich nur blühende Landschaften. Kohl ( sonst nicht mein Freund ) hatte wohl mit seiner Prophezeiung recht behalten. Wenn du da nix siehst, schau doch mal bei Fielmann rein


Die Fassade sieht in Ost und West recht gut aus. Das wahre Leben spielt sich aber dahinter ab.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.07.2016 20:35 | nach oben springen

#76

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 10.07.2016 01:04
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #61
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #53
Zitat von Gert im Beitrag #52
Zitat von HG19801 im Beitrag #48
Zitat von Freienhagener im Beitrag #45
Neulich hat ein Politiker (Gabriel?) gesagt, daß Wahlversprechen gar nicht eingehalten werden können und daß es unfair ist, dies zu fordern.
Ein solcher Politiker ist es meiner Meinung nach nicht wert, gewählt zu werden, weil er schlicht zu demokratiefern ist.



niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen...........

trotzdem wurde Ulbricht von Millionen gewählt


Diesen Satz hatte er ja "erst" 1961 gesagt, da war er ja schon 1950 gewählt worden..

Herr Kohl hatte sich ja auch vertan mit seinen blühenden Landschaften - geblüht hat es ja schon, aber nur das Unkraut.

nun, wenn ich durch die neuen Bundesländer fahre, sehe ich nur blühende Landschaften. Kohl ( sonst nicht mein Freund ) hatte wohl mit seiner Prophezeiung recht behalten. Wenn du da nix siehst, schau doch mal bei Fielmann rein



Seit wann führt Fielmann elektronisch gesteuerte Scheuklappen, damit man nur die politisch gewollten Werbetafeln und Schaufenster sieht, nicht aber platt gemachte Betriebe, Arbeitslose, Obdachlose usw., also alles, was nicht mit der VolksverKOHLung zusammenpaßt?



damals wars, Ährenkranz und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 10.07.2016 04:58
von damals wars | 12.212 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #75
Zitat von Gert im Beitrag #61


nun, wenn ich durch die neuen Bundesländer fahre, sehe ich nur blühende Landschaften. Kohl ( sonst nicht mein Freund ) hatte wohl mit seiner Prophezeiung recht behalten. Wenn du da nix siehst, schau doch mal bei Fielmann rein


Die Fassade sieht in Ost und West recht gut aus. Das wahre Leben spielt sich aber dahinter ab.


Doch nicht etwa in den Nischen?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#78

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 10.07.2016 06:06
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #76
[Seit wann führt Fielmann elektronisch gesteuerte Scheuklappen, damit man nur die politisch gewollten Werbetafeln und Schaufenster sieht, nicht aber platt gemachte Betriebe, Arbeitslose, Obdachlose usw., also alles, was nicht mit der VolksverKOHLung zusammenpaßt?
Auch wenn das Ganze jetzt etwas in Richtung off-topic läuft, wie man sich im Neudeutschen auszudrücken pflegt, so ist deine Kritik durchaus berechtigt.
Allerdings schließe ich da die Obdachlosigkeit aus. Man kann am gesellschaftspolitischen System der Bundesrepublik Deutschland herumkritisieren wie man will (ich tue das auch leidenschaftlich gern), dennoch bin ich der tiefsten Überzeugung, dass in unserem Land kein deutscher Staatsbürger auf der Straße leben muss.
Noch gibt es hierzulande die Mittel und Möglichkeiten dies zu verhindern. Die potenziell Betroffenen dürfen sich verflucht und verdammt nochmal nur nicht gehen lassen, sondern müssen die Wege zu Ämtern und Beratungsstellen gehen, um das drohende Debakel der Obdachlosigkeit abzuwenden.
Das hat etwas mit Arsch in der Hose haben und nicht feige herumwinseln zu tun. Das ist genauso wie mit den Wahlen, um auf das Thema zurückzukommen. Im stillen Eckchen hocken, nicht zur Wahl zu gehen und sich dann weiter aufregen, dass man eh nichts machen könne, ist der grundverkehrteste Weg. Ob die Stimmabgaben so ausfallen, wie man es selber erhofft, ist eine andere Sache.

Hinsichtlich der Wahl zum Bundestag 2017 kann ich nur jedem wärmstens empfehlen, zur Urne zu schreiten und sein Votum abzugeben. Wem Parteien wie CDU, CSU, SPD, GRÜNE, LINKE, FDP oder AfD nicht passen, der soll halt einer kleinen Partei wie den Erdbeerzüchtern, Bierverkostern, Haus- und Gartenfreunden und wie sie sich nennen mögen, seine Stimme geben. Auch das ist eine Form von Unmutsbekundung gegenüber ungeliebten etablierten Parteien und solchen, die es unerwünscht werden wollen. Es tut auch gar nicht weh, zum Lokal seiner Wahl zu schreiten und am Ende sagen zu können: Ich habe gewählt und muss mir keine Vorwurfe machen, wenn die gewonnen haben bzw. im Bundestag sitzen werden, denen ich's insgeheim nicht wünsche.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 10.07.2016 07:39
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

dennoch bin ich der tiefsten Überzeugung, dass in unserem Land kein deutscher Staatsbürger auf der Straße leben muss.

Muss er auch nicht. Gestern eine sehr interessante Sendung auf RTL 2 gesehen "Armes Deutschland" Ein Päärchen aus Duisburg 26/35) wurde nach 14 monatigem Mietrückstand,trotz 730.- Hartz4 plus Miete vom Amt,Zwangsgeräumt.
Die wussten aber wie es geht,sind gleich auf die Stadt und wurden in einem Hotel einquartiert,sollte nur für 6 Wochen sein,die wussten wie es geht und haben 4x verlängert.
Ihr "Hab und gut" wurde von einer Firma aus der alten Wohnung abgeholt und eingelagert,auf Staatskosten versteht sich. Diese Firma hat dem 35 Jährigen sogar einen Job angeboten,seine Forderungen waren 1000 wöchentlich.Selbstverständlich haben sie auf diesen Mitarbeiter verzichtet.


Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#80

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 10.07.2016 07:50
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #79
dennoch bin ich der tiefsten Überzeugung, dass in unserem Land kein deutscher Staatsbürger auf der Straße leben muss.

Muss er auch nicht. Gestern eine sehr interessante Sendung auf RTL 2 gesehen "Armes Deutschland" Ein Päärchen aus Duisburg 26/35) wurde nach 14 monatigem Mietrückstand,trotz 730.- Hartz4 plus Miete vom Amt,Zwangsgeräumt.
Die wussten aber wie es geht,sind gleich auf die Stadt und wurden in einem Hotel einquartiert,sollte nur für 6 Wochen sein,die wussten wie es geht und haben 4x verlängert.
Ihr "Hab und gut" wurde von einer Firma aus der alten Wohnung abgeholt und eingelagert,auf Staatskosten versteht sich. Diese Firma hat dem 35 Jährigen sogar einen Job angeboten,seine Forderungen waren 1000 wöchentlich.Selbstverständlich haben sie auf diesen Mitarbeiter verzichtet.


Hallo Peter weil ich im Abendprogramm nichts besseres fand habe ich auch diese Sendung angeschaut. Aber nur etwa 15 - 20 Minuten , dann musste ich abschalten, weil ich die Dummheit und Dreistigkeit dieser jungen Leute nicht mehr ertragen konnte. So wie die dort auftraten, stelle ich mir den typischen Hartz IV Schmarotzer vor. Aber vielleicht war das auch inszeniert, ich weiss es nicht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Pit 59, der Anderdenkende, Ährenkranz, HG19801, Lutze, IM Kressin und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Thüringen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
1272 08.06.2016 18:08goto
von Freienhagener • Zugriffe: 40116
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2680
Politik und der Wähler in NRW
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
51 15.05.2012 04:42goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2356

Besucher
23 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2710 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen