#41

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 08.07.2016 11:19
von rasselbock | 450 Beiträge

Deutschland kann sich mit der jetzigen Bundeswehr nur sehr schlecht selber schützen
.Vor welchen Feind soll Deutschland geschützt werden ? Doch nicht etwa vor Russland ? Der größte Kriegstreiber ist und bleibt die USA und ziehen in ihren ,,Spielchen'' mit dem Feuer uns noch mit hinein. Würde Deutschland mit Russland eine Partnerschaft eingehen, würden die USA ihre Weltherrschaft verlieren. Dies wird von den USA mit allen Mitteln verhindert.
https://www.youtube.com/watch?v=9fNnZaTyk3M
Welch ein krankes Gehirn dieser George Friedmann !!!
Mit 120 % wähle ich jedenfalls keine SPD. Diese angebliche Arbeiterpartei ist eine Schande für die Farbe Rot.



suentaler und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 08.07.2016 14:12
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Die AfD bei mindestens 20% würde mir gefallen und dafür würde ich sogar Plakate kleben


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.07.2016 14:14 | nach oben springen

#43

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 08.07.2016 14:26
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #42
Die AfD bei mindestens 20% würde mir gefallen und dafür würde ich sogar Plakate kleben


Das nützt dir aber auch nichts, da sich die anderen Blockparteien auf jeden Fall zur Nationalen Front gegen die AfD zusammenschließen werden.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
IM Kressin, rasselbock, bürger der ddr und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 08.07.2016 15:27
von IM Kressin | 907 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #26
Die Parteien sollten ihre Wahlversprechen einhalten


Die Fragestellungen zu Wahlversprechungen und Konsequenzen aus dem Leisten des Amtseides (Bundeskanzler)
„"Ich schwöre dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde"
hatten wir bereits bei ähnlichen Themen und lassen sich (immer noch) einfach beantworten.

Zitat von Andre311 im Beitrag #27
Die haben nach der Wahl alle Alzheimer bekommen, ausserdem erfuellt ein Wahlversprechen keinen Straftatbestand,wære ja zu schøn denen die Acht um die Hænde zu legen.


ES HAT KEINE RECHTLICHEN KONSEQUENZEN ZUR FOLGE, WENN DER AMTSEID GEBROCHEN WIRD

oder

Wahlversprechen nicht eingehalten werden.

Der Amtseid ist gar kein richtiger Eid, auf den Wahrheitsgehalt kommt es nicht an.

Nicht strafbar ist ebenso der Transfer von Parteigeldern in die Schweiz.

Auch wenn der Amtseid in puncto Gesetzestreue von Kanzler(in) und / oder Minister/in nicht eingehalten worden ist.

Der Amtseid ist ein Versprechen, mit „Selbstbindung an die Verfassung“

OHNE

rechtliche Bindung.


"Wenn der Amtseid ohnehin nur leeres Geschwätz und ein billiges Schauspiel ist - warum schaffen wir ihn dann nicht gleich ab?"

sagte der Rentner Günther Stohmann, der bereits im Jahre 2000 wegen Verletzung des Amtseides geklagt hatte.

„Der Wähler soll die Qualität der Selbstbindung des Leistenden an das Grundgesetz mit Stimmzettel bewerten!

Dann mal los!


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Lutze, Sperrbrecher, Linna und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 08.07.2016 15:33
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Neulich hat ein Politiker (Gabriel?) gesagt, daß Wahlversprechen gar nicht eingehalten werden können und daß es unfair ist, dies zu fordern.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#46

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 08.07.2016 16:16
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #43
Zitat von Hanum83 im Beitrag #42
Die AfD bei mindestens 20% würde mir gefallen und dafür würde ich sogar Plakate kleben


Das nützt dir aber auch nichts, da sich die anderen Blockparteien auf jeden Fall zur Nationalen Front gegen die AfD zusammenschließen werden.

Auf jeden Fall wäre es ein Signal und diese kruden Koalitionen werden wohl den Leuten noch richtig die Augen öffnen wie sie veräppelt werden.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Sperrbrecher, suentaler, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 08.07.2016 17:37
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Ich will verständlich und transparent über Zwänge und die großen Zusammenhänge in der parlamentarischen Arbeit aufgeklärt werden und will nichts von einfachen Lösungen hören.
Wenn ich bei komplizierten Betriebslagen von meiner Leitstelle befragt werde, wie wir dies und jenes lösen können sage ich doch auch nicht "Kauft eine neue Lok" und "Stellt mehr Leute ein", da ist das Erreichbare gefragt, eben das was ich in den nächsten 10-12 Stunden leisten kann um das ganz konkrete Problem unter realen Bedingungen zu lösen.
Dorthin müssen endlich auch die Politiker kommen, die müssen von ihrer Wolke runter kommen, Visionen sind ja schön und gut aber die müssen reifen und umsetzbar sein.
Ich verlange mehr private Verantwortung und mehr Durchlaßfähigkeit für die Mittelschicht nach oben, die Kartelle und Superrreichen müssen weg, die sind das unverrottbare Material im ansonsten gesunden Komposthaufen.
Weg heißt hier, daß die Erbschaftssteuer im Sinne von Impulsen für die Realwirtschaft gestaltet wird, daß parasitäre Lebensformen weiter zurück gedrängt werden, auch hohe Witwer- und Witwenrenten gehören ins Visier genommen, ebenso die Pensionslasten des Bundes, nichts darf tabu sein um eine bestimmte Wählerklientel nicht zu vergrätzen, die kommt dann bestimmt von selbst drauf, daß sie den eigenen Kindern und Enkeln die Zukunft verbaut, wenn hier nicht korrigiert wird.
Jegliche Fluchtwege, besonders im Steuer- und Strafrecht sind in international abgestimmten Aktionen abzuriegeln, hier geraten wir aber schon an die Grenzen des Machbaren, trotzdem ist es nicht unlösbar.
Die Großunternehmen dürfen nicht systemrelevant werden, dafür haben kürzlich erst die Richter von Sachsen- Anhalt gesorgt als sie dem Schweinebaraon Straathof die Tierhaltung verboten hatten, was möglicherweise schon die Handschrift der Grünen im neuen Landtag hat, und das trotz großer wirtschaftlicher Probleme im Land, von Politikern im Bund erwarte ich, daß sie hier an einem Strang ziehen.
Das wird wohl die schwerste Aufgabe, eine einheitliche Linie zu verfolgen, die der Wähler auch versteht.
Ich erwarte von den Wahlen auch ein Abklingen der AfD- Begeisterung, denn die positionieren sich kaum bei abrechenbaren Projekten und was über den Wolken los ist, interessiert für's erste noch nicht.



zuletzt bearbeitet 08.07.2016 18:05 | nach oben springen

#48

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 08.07.2016 18:03
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #45
Neulich hat ein Politiker (Gabriel?) gesagt, daß Wahlversprechen gar nicht eingehalten werden können und daß es unfair ist, dies zu fordern.
Ein solcher Politiker ist es meiner Meinung nach nicht wert, gewählt zu werden, weil er schlicht zu demokratiefern ist.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Sperrbrecher, bürger der ddr, Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 08.07.2016 21:31
von 80er | 560 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #45
Neulich hat ein Politiker (Gabriel?) gesagt, daß Wahlversprechen gar nicht eingehalten werden können und daß es unfair ist, dies zu fordern.

Diese Aussage ist schon etwas älter:
Zitat von 80er im Beitrag War der deutsche Patriotismus die Ursache allen Übels in der deutschen Geschichte?
Zitat von Heckenhaus im Beitrag War der deutsche Patriotismus die Ursache allen Übels in der deutschen Geschichte?
[...] Wenn die Parteien strikt nach ihren Wahlversprechen handeln, arbeiten und beschließen würden, es wäre nicht
auszuhalten vor Perfektion und Zufriedenheit. [...].

"Es ist nicht redlich, wenn wir Politiker an unseren im Wahlkampf getätigten Äußerungen gemessen werden." F. Müntefering

Geht`s noch deutlicher?


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 08.07.2016 21:41
von 80er | 560 Beiträge

Wer mit der Arbeit der Regierungsparteien nicht zufrieden ist, für den habe ich eine Wahlempfehlung für 2017:

Zur Wahl gehen, aber ungültig wählen!

Wenn es eine Wahlbeteiligung von - heute und in jüngster Vergangenheit undenkbaren - 70% gäbe, von denen 50 % der abgegebenen Stimmen aber ungültig sind?
Was bitte, würde dies für die Politdarsteller und deren Politik wohl bedeuten?
Nur so geht "Protestwahl!".


nach oben springen

#51

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 08.07.2016 21:54
von Lutze | 8.027 Beiträge

Zitat von 80er im Beitrag #50
Wer mit der Arbeit der Regierungsparteien nicht zufrieden ist, für den habe ich eine Wahlempfehlung für 2017:

Zur Wahl gehen, aber ungültig wählen!

Wenn es eine Wahlbeteiligung von - heute und in jüngster Vergangenheit undenkbaren - 70% gäbe, von denen 50 % der abgegebenen Stimmen aber ungültig sind?
Was bitte, würde dies für die Politdarsteller und deren Politik wohl bedeuten?
Nur so geht "Protestwahl!".


Dürfte für viele Leute noch zu hoch sein,das es auch so geht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#52

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 09:36
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #48
Zitat von Freienhagener im Beitrag #45
Neulich hat ein Politiker (Gabriel?) gesagt, daß Wahlversprechen gar nicht eingehalten werden können und daß es unfair ist, dies zu fordern.
Ein solcher Politiker ist es meiner Meinung nach nicht wert, gewählt zu werden, weil er schlicht zu demokratiefern ist.



niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen...........

trotzdem wurde Ulbricht von Millionen gewählt


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#53

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 09:44
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #52
Zitat von HG19801 im Beitrag #48
Zitat von Freienhagener im Beitrag #45
Neulich hat ein Politiker (Gabriel?) gesagt, daß Wahlversprechen gar nicht eingehalten werden können und daß es unfair ist, dies zu fordern.
Ein solcher Politiker ist es meiner Meinung nach nicht wert, gewählt zu werden, weil er schlicht zu demokratiefern ist.



niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen...........

trotzdem wurde Ulbricht von Millionen gewählt


Diesen Satz hatte er ja "erst" 1961 gesagt, da war er ja schon 1950 gewählt worden..

Herr Kohl hatte sich ja auch vertan mit seinen blühenden Landschaften - geblüht hat es ja schon, aber nur das Unkraut.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.07.2016 09:48 | nach oben springen

#54

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 10:06
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #53


Herr Kohl hatte sich ja auch vertan mit seinen blühenden Landschaften - geblüht hat es ja schon, aber nur das Unkraut.

Und er sagte dies :


Und diese Aussage war bewußt gelogen.
Es trifft zu, im Durchschnitt, wie die Vermögenshöhe, wo jeder Deutsche schon 2014 rund 83000 € hatte, aber eben leider
nur im Durchschnitt.
https://www.diw.de/de/diw_01.c.438772.de...teilt_nbsp.html

.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 10:38
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Wobei es tatsächlich vielen schlechter geht, wie ist das mit den H4 Empfängern?
Wobei ich auf die Diskussion verschuldet oder unverschuldet warte.....
Es ist eindeutig, in dieser Gesellschaft wird es nie wieder eine Vollbeschäftigung geben und es ist eine Frage des sozialen Denkens wie man mit den Opfern umgeht.
Eines muß ich ja noch los werden, an dem Sozialabbau haben ja die SPD und die Grünen ihr Meisterstück geliefert. das schlimme ist, es werden konkrete Zahlen und Lösungsansätze verschwiegen, ich meine bezogen auf die Kosten der Masseneinwanderung.
Seltsamerweise kommen da mal immer so scheibchenweise Ansätze von Wirtschaftsinstituten und ähnlichen Organisationen, während sich die Politik in Schweigen hüllt.
Ich weiß nicht wie der Kurs so schnell wie möglich geändert werden kann, nur hoffe ich auf den "Tag der langen Gesichter" nach der Wahl.

Für mich waren die Wahlen in den letzten Jahren nicht anders als die Wahlen in der DDR. Man konnte hingehen und konnte sein "Kreuzchen" setzen, nur geändert hat sich nichts. In der DDR wurden bei der Zählung der Stimmen "betrogen" und heute wird der Wähler nach der Wahl "betrogen".

Ich werde trotz dieser Erfahrung wählen und hoffe das der Protest durch die Wahlstimme eine Wirkung erzielt!



Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 10:52
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #53

Herr Kohl hatte sich ja auch vertan mit seinen blühenden Landschaften - geblüht hat es ja schon, aber nur das Unkraut.


Und dann hat man uns auch noch ausgerechnet das "Wegerein" (UnkrautEx) wegnommen.



Quelle https://de.wikipedia.org/wiki/UnkrautEx

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 10:53
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Seltsam ist, das sogenannte Auslandsdeutsche bei Bundestagswahlen nur eine sehr eingeschränkte Möglichkeit haben,
sich zu beteiligen.
https://www.bundeswahlleiter.de/de/bunde...slandsdeutsche/

Es gibt Länder, die ihren Landsleuten weltweit Wahlmöglichkeiten einräumen, wenn in der Heimat Wahlen anstehen.
Und das nur auf Grund der Nationalität und Staatsangehörigkeit, auch ohne Meldeadresse im Heimatland.
Und das sogar, obwohl diese Leute, speziell wenn sie in Übersee leben (Australien, Kanada, USA), ganz sicher noch
schlechter über ihr Heimatland informiert sind als die Mehrzahl der Deutschen mit Wohnsitz im europäischen Ausland.

Wovor hat man Angst in Deutschland ? Ich glaube, hier wäre mehr Wahlverantwortung zu spüren als bei Wählern ab 16.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ährenkranz, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 11:23
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Wie ich bereits weiter vorn schrieb:

Zitat von HG19801 im Beitrag #21
Erhoffen kann man von der Bundestagswahl 2017 viel, erwarten kann man wenig. ...
Am wenigsten sieht es nach einem wie auch immer gefärbten Regierungswechsel aus. Die neuesten Zahlen der Umfrageinstitute unterstreichen das.



CDU/CSU/SPD haben mit ca. 55% eine regierungsfähige Mehrheit und wenn's anno 2017 doch nicht reichen sollte, kann man die derzeit über der 5%-Hürde liegenden Liberalen mit auf die Regierungsbänke hieven. Falls dass nicht klappen sollte, scharren schon die Bündnisgrünen (etwa 12,5%) mit den Hufen, die ja erwiesenermaßen auch mit Christkonservativen und Sozialdemokraten in die Kiste krabbeln können.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Ährenkranz, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 11:37
von Ährenkranz | 839 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #58
Wie ich bereits weiter vorn schrieb:

Zitat von HG19801 im Beitrag #21
Erhoffen kann man von der Bundestagswahl 2017 viel, erwarten kann man wenig. ...
Am wenigsten sieht es nach einem wie auch immer gefärbten Regierungswechsel aus. Die neuesten Zahlen der Umfrageinstitute unterstreichen das.



CDU/CSU/SPD haben mit ca. 55% eine regierungsfähige Mehrheit und wenn's anno 2017 doch nicht reichen sollte, kann man die derzeit über der 5%-Hürde liegenden Liberalen mit auf die Regierungsbänke hieven. Falls dass nicht klappen sollte, scharren schon die Bündnisgrünen (etwa 12,5%) mit den Hufen, die ja erwiesenermaßen auch mit Christkonservativen und Sozialdemokraten in die Kiste krabbeln können.


Ich bleibe auch bei meiner Meinung, die ich schon mal geschrieben habe - die CDU und SPD werden auch nächstes Jahr wieder vorn sein, das haben die letzten Wahlen immer wieder bestätigt.
Die können verbocken, was sie wollen und die Bürger schimpfen nur, aber am Ende werden sie wieder gewählt

Das verstehe wer will, ich nicht.

Aber nach der Wende ist auch eine neue Generation herangewachsen, auch im Osten Deutschland.
Das scheinen sehr viele zu ignorieren.
Und gerade im Bereich Bildung sah das in manchen Sachen schon anders aus, als zu DDR - Zeiten.
Das konnte ich selbst bei meinen Kindern beobachten und es gab oft viele Diskussionen zu Hause über politische Themen, auch
dahingehend, in wieweit das Geschilderte in den Lehrbüchern wirklich gestimmt hat, selbst auch dann, weil meine Kinder noch paar Jahre DDR - Schule gemacht hatten - und da bin ich eigentlich ganz froh, denn gerade in Fächern wie Mathematik wurden wichtige Grundlagen geschaffen, die auch logisches Denken gefördert haben.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.07.2016 13:28 | nach oben springen

#60

RE: Was erwarten wir von den Wahlen 2017

in Themen vom Tage 09.07.2016 13:02
von TOMMI | 1.984 Beiträge

Interessant, wie Forsa immer aus der Reihe tanzt. Wie war das nochmal? Gut durchgeführte Umfragen haben eine Fehlerquote von etwa 3%?
Also entweder macht Forsa die einzig wahren oder liegt total daneben.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Thüringen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
1272 08.06.2016 18:08goto
von Freienhagener • Zugriffe: 40040
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2659
Politik und der Wähler in NRW
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
51 15.05.2012 04:42goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2336

Besucher
5 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen