#161

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 11.07.2016 00:24
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von B Man im Beitrag #159

Was da passiert hat doch nichts mehr mit Demonstration oder Politik zu tun.

Wer dermaßen Brutal andere Leute Eigentum zerstört und in Kauf nimmt Personen schwer zu verletzen oder gar zu töten hat doch schon lange vergessen wozu er das tut oder hat es nie gewusst.
Solche Idioten hauen auch einem anderen ne Eisenstange auf den Kopf nur weil er einen anderen Fan Schal trägt.

Wie bei vielen solchen Dingen ist es ein kleiner Politisch motivierter Kreis und der Rest macht einfach Randale um der Randale willen.

Das fing schon Ende der 70er Anfang der 80er an.
Brockdorf
Wackersdorf
Startbahn West
eine Spur der Gewalt


Militante Demonstrationen sind als Antwort auf die Polizeigewalt entstanden. Die Studentenbewegung hatte ursprünglich friedlich demonstriert. Der 2.Juni 1967 (Mord an Benno Ohnesorg) führte zu einer Gegengewalt.



nach oben springen

#162

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 11.07.2016 09:23
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #160
Zitat von Gert im Beitrag #131
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #125
Zitat von Gert im Beitrag #112
letzte Nacht hat der Linksfaschismus wieder "gefeiert", in der Rigaer Str. in Berlin. Als ich die Bilder sah, dachte ich,es sollte doch mal irgendwann eine Polizeieinheit kommen, die diesen Abschaum so zusammenknüppelt, dass sie nicht mehr aufstehen. Diese fortwährende Gesetzlosigkeit hat mit Freiheit nichts mehr zu tun. Dagegen muss sich die Gesellschaft wehren.



Die Gesetzlosigkeit verschiedener Polizeieinsätze, die vor allem der Schikane dienten, haben die ursache für die Randale gesetzt.

So z.B.

- in der Heizperiode die Kohlenvorräte als angebliche "Wurfgeschosse" beschlagnahmt und abtransportiert, damit die Rigaer 94 nicht mehr beheizt werden kann

- sämtliche Fahrräder aus dem verschlossenen Hof als angeblich "herrenlos" beschlagnahmt und abtransportiert

- Besuchern den Zugang verwehrt, tolleriert,m daß der Wachschutz Frauen sexuell belästigt (z.B. durch nachpfeifen)

- nächtliche Ruhestörung durch die Polizei (übrigens auch zum Nachteil der Bewohner anderer Häuser)

Herr Henkel eifert mit seiner "Rechtsstaatlichkeit" offenbar der türkischen Regierung in den Kurdengebieten nach.


diese gesetzlosen Polizisten haben bestimmt auch Autos angezündet, Scheiben eingeworfen, Molotwcocktails umhergeworfen. Stabsfeld was rauchst du eigentlich ? Kannst mir per PM mitteilen, ich möchte auch mal in einen solchen Zustand kommen


Erstens, ich rauche überhaupt nicht, zweitens ich nehme keine illegalen Drogen o.ä. (auch keine "ungenießbaren" Pflanzen, die sich als Drogen mißbrauchen lassen).
Und zu den Autobränden: In letzter Zeit gefaßte Tatverdächtige waren der rechten Szene zuzuordnen.

Entschultschung, war nur mal so ne Frage, weil nach meinem Selbstverständnis man solchen Unsinn nicht mit klarem Kopf aufschreiben kann


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
der Anderdenkende, Heckenhaus, bürger der ddr, IM Kressin und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#163

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 11.07.2016 10:49
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #160

Und zu den Autobränden: In letzter Zeit gefaßte Tatverdächtige waren der rechten Szene zuzuordnen.


Behauptet man offiziell, der Einfachheit halber.
Weil die Chaoten insgeheim Verbündete (gegen rechts) sind.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr, IM Kressin und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#164

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 11.07.2016 12:46
von bürger der ddr | 3.642 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #130
Also, Moskwitschka, jetz muss ich mal Vogtländer Recht geben!
Wer hat schon in der AfD so etwas wie die Autorität?
Den Damen von den Grünen kann keiner das Wasser reichen, die wären froh, wenn sie jemanden wie Claudia oder Renate hätten!
Schon die Namen, Frauke und Beatrix, da springt der Gaul... im Kreis,
die will er nicht mal als Nachbarin haben


Wieder einmal "Taubenschach" vom Feinsten! Glückwunsch, Du wirst immer besser.........

Frag mal wer Dich zum Nachbarn möchte....



IM Kressin und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#165

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 11.07.2016 12:52
von bürger der ddr | 3.642 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #157
Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #150
Vergess mal nicht,Dir vorm Spiegel an die eigne Nass zu fassen!Dementsprechend auch Dir ein Danke!


Diese umdrehen von fremden Beiträgen macht doch nur der bürger der Verflossenen.
Der arme Kerl hat wieder ne lange Nacht vor sich!


Stimmt, aber nicht wegen einem Pausenclown! (bitte beachten, ich habe das Wort Pausenclown mit keiner Person in Verbindung gebracht, hier hat ja schon einmal das Wort "Nichts" für eine Abmahnung gereicht....)



IM Kressin und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#166

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 11.07.2016 13:25
von der Anderdenkende | 1.246 Beiträge

War es nicht eine Frau Roth,die weder Ausbildungsabschluß noch Studienabschluß hat?Da war doch was!


bürger der ddr, IM Kressin und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#167

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 11.07.2016 13:36
von bürger der ddr | 3.642 Beiträge

Gut, ein Abschluß des Studium sagt nicht alles......

Doch was diese Frau so von sich gibt, da schüttelt es "den Hund mit samt der Hütte"!

Eines steht fest, diese Aktionen sind eine Form des Terror, egal was einmal die ursprünglichen auslösenden Gründe waren. Terror, egal aus welcher ideologischen Richtung darf nicht geduldet werden!



der Anderdenkende, Ährenkranz, IM Kressin und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#168

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 11.07.2016 15:44
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #166
War es nicht eine Frau Roth,die weder Ausbildungsabschluß noch Studienabschluß hat?Da war doch was!


Ganz sicher trifft das auf eine K. G.-Eckardt zu.

Zitat aus Wikipedia
Ausbildung
Katrin Eckardt wurde am 3. Mai 1966 in der Kleinstadt Friedrichroda im Kreis Gotha als Tochter eines Tanzlehrers geboren. Sie war aktives Mitglied im sozialistischen Jugendverband, der FDJ. Nach dem Abitur 1984 an der Erweiterten Oberschule (EOS) Gotha begann sie ein Studium der evangelischen Theologie an der Universität Leipzig, das sie 1988 abbrach.

Was beweist das ? Man kann als Ungelernte(r) vortrefflich Politiker werden, leitende Positionen bekleiden, man muß nur das M... weit genug aufreißen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr, Ährenkranz, der Anderdenkende, IM Kressin und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#169

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 11.07.2016 15:56
von bürger der ddr | 3.642 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #153
Zitat von linamax im Beitrag #151
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #149
Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #146
Hermsdorfer Kreuz!Sorry Gert,ich hatte das m vergessen!


Und nicht den Personalausweis vergessen

Die Berliner danken Euch für das Zertrollen das Thema an der Kaffeetafel


Moskwitschka

Na , daß sagt die richtige du und dein Partner aus Halle ihr macht jedes Thema kaputt .

Mehr wie eine angefangen Zeile scheint intellektuell wirklich nicht drin zu sein - mein aufrichtiges Beileid. Das mit den Brötchen hatten wir ja schon.


Wird hier nicht mit zweierlei Maß gemessen?
Ich bin oft nicht einer Meinung mit @linamax , nur hier seine kurzen Kommentare anprangern und andere sinnfreien (oft auch kurze) trollige Kommentare so stehen lassen?



IM Kressin und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#170

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 11.07.2016 16:51
von Commander | 1.059 Beiträge

Zitat von B Man im Beitrag #1

Moin

Das die Berliner etwas anders sind weiss man ja

Kommt mir das nur so vor oder sind die auch mit dem Umgang Ost / West anders wie der Rest der Republik ?

Auf meiner Radeltour kahm mir der Berliner schwer genervt vor von den unzähligen Touristen und den unglaublich vielen Baustellen.
Kann ich verstehen, ich war nach einem Tag da völlig von der Rolle von dem Irrenhaus.

Aber es ist dem Anschein nach ein komplettes gemeinsames Irrenhaus etwas salopp ausgedrückt.



Das war das Thema.Um vielleicht wieder dahin zu finden,ein paar pers.Beispiele aus vergangenen Tagen.
Ich habe von 79-82 beim Dampferzeugerbau gearbeitet.Die Zentrale war in der Behrenstr.Nun begab es sich,das mein Gruppenleiter mit mir von Jänschwalde nach Hause wollte,da sein Barkas in der Werkstatt war.Also den W50 mit 10m Wohnanhänger gestartet u.auf nach Bln.Wir kommen dort an u.mein Chef sagt:"Warte kurz,ich geb bloß ein paar Papiere ab,bin gleich wieder da." Da stand ich nun,in 2.Reihe u.kein Auto kam mehr vorbei.Also eine Runde drehen."2x rechts(kann nix dafür!) Unter den Linden,2xrechts Behrenstrasse.Das wiederholte sich einige Male.Irgendwann kam eine Motorradstreife u.stoppte mich."Was ich da so mache" wollte der Beamte wissen.(Auch vielleicht,weil ich eine "Z"-Nr.hatte,Bez.Cottbus)Ich erklärte ihm meine Situation u.er meinte:" jut,det vasteh ick,denn mach mal!"Völlig entspannt u.unkompliziert.
Vor einigen Jahren hatte ich den Auftrag,Laminat in einigen Berliner Baumärkten anzuliefern.Recht entspannt,die Sache.Aber ein OBI(ich glaube in Spandau) hatte es in sich.Die Zufahrt links von einer gut befahrenen Strasse.Keine Wendemöglichkeit für einen Sattel.Als wir fertig waren,fragte ich,wie ich wieder rauskäme."Kein Problem,du hast bei uns angeliefert u.nun sorgen wir dafür,das du auch wieder wegkommst".(Hä,hab ich so noch nicht erlebt,eher,"ist doch dein Problem")Und flugs sind 2 Lagerarbeiter die Zufahrt runter,einer rechts(is`nun mal so) u.einer links,die Strasse gesperrt.Und der C.konnte rückwärts auf die Hauptstrasse.
Noch eins hab ich(eigentlich noch mehr,aber ich will nicht langweilen).
Komme vom Adlergestell u.will zu Coca Cola in Marzahn.Entgegen besseres Wissen höre ich auf die Navitante,biege mal links ab u.stehe vor einer 3.80m ausgeschilderten Brücke.Na gut dachte ich,manchmal funktionierts(auch in Bln),da kommt mir anderer LKW entgegen.Lichthupe von dem.Ich recke meinen Kopf aus dem Fenster,da schallt es herüber "Kick,meener is mit Ladekran 3.60m u.ick komme jrade durch.Willste zurück?" Ich eifrig mit dem Kopf genickt.Er:"Ick mach dette!".Er mit seinen Laster mitten auf die Kreuzung,die gelben Lichter auf den Dach an u.den C.rückwärts auf die 4-spurige Straße gelotst.
Was will ich eigentlich sagen?Ich als Sachse hatte,egal mit was ich in Bln.war,noch nie Ärger o.Schwierigkeiten mit Berlinern.Ich hatte den Eindruck,ein Kennzeichen aus der Provinz,da wird einfach mehr Rücksicht genommen.Auch wenn man doch mal in 2.Reihe entladen hat,ich bin nie angehupt o.vollgepöbelt worden.Auch von den Mitarbeitern in den vielen Firmen,die ich beliefert habe, bin ich immer höflich u.korrekt behandelt worden.Und das ist in "Restdeutschland" schon lange vorbei.
Also,wann immer es heißt"Nach Bln",der C.ist dabei.

Danke für die Aufmerksamkeit,Gruß C.



hundemuchtel 88 0,5, Heckenhaus, furry, B Man, Lutze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2016 18:55 | nach oben springen

#171

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 11.07.2016 18:21
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #169
Zitat von Mike59 im Beitrag #153
Zitat von linamax im Beitrag #151
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #149
Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #146
Hermsdorfer Kreuz!Sorry Gert,ich hatte das m vergessen!


Und nicht den Personalausweis vergessen

Die Berliner danken Euch für das Zertrollen das Thema an der Kaffeetafel


Moskwitschka

Na , daß sagt die richtige du und dein Partner aus Halle ihr macht jedes Thema kaputt .

Mehr wie eine angefangen Zeile scheint intellektuell wirklich nicht drin zu sein - mein aufrichtiges Beileid. Das mit den Brötchen hatten wir ja schon.


Wird hier nicht mit zweierlei Maß gemessen?
Ich bin oft nicht einer Meinung mit @linamax , nur hier seine kurzen Kommentare anprangern und andere sinnfreien (oft auch kurze) trollige Kommentare so stehen lassen?

Hier wird mit zweierlei Maß gemessen . Wenn ich da nur an unser Ass aus Halle denke . Übrigens was der Herr Mike59 schreibt der auch nur einzelne Sätze schreibt ist mir so was von egal .


nach oben springen

#172

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 13.07.2016 15:52
von Moskwitschka | 2.533 Beiträge

Was nun, Herr Henkel?

Die Ende Juni unter Polizeischutz durchgeführte Räumung mehrerer Räume in dem linken Wohnprojekt Rigaer Straße war illegal. Das hat das Landgericht am Mittwoch entschieden. Die Richter gaben den Betreibern der Kneipe "Kadterschmiede" einstweilen Recht, weil die Räumung erfolgte, ohne vorher zum Verlassen aufzufordern und ein Gericht einzuschalten.
Das ist in politischer Hinsicht auch ein Rückschlag für Innensenator Frank Henkel (CDU). Der hatte das Vorgehen der Polizei in der Rigaer Straße in den vergangenen Tagen wiederholt gegen Kritik verteidigt.

Der - zumindest vorläufige - Sieg des Vereins aus der Rigaer Straße hatte zusätzlich einen formalen Grund: Der Anwalt der Gegenseite ist nicht gekommen. Das ist unüblich: Er war offenbar verhindert und hatte durch einen Anruf im Anwaltszimmer zwar versucht, einen Vertreter zu organisieren, was ihm aber nicht geglückt war. Daraufhin erließ die Richterin ein Versäumnisurteil. Das heißt, einfach ausgedrückt: Wenn die Gegenseite nicht kommt, gewinnt automatisch die andere Seite. Allerdings gab das Gericht dem Verein eben auch in der Sache Recht.


http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin...l/13868376.html

Vielleicht solte man spätestens jetzt über ein Gespräch aller Beteiligten nachdenken. Nicht zuletzt zum Wohle der Anwohner des Kiezes.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

zuletzt bearbeitet 13.07.2016 15:54 | nach oben springen

#173

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 13.07.2016 16:18
von der Anderdenkende | 1.246 Beiträge

Wie waren den die Besuche des BKA in Pankow so?Alles vernünftig abgelaufen?


nach oben springen

#174

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 13.07.2016 17:04
von Lutze | 8.042 Beiträge

Naja,ob illegal oder rechtlich in Ordnung oder nicht,
dazu dürfte die Polizei gar keine Zeit gehabt haben,um das zu prüfen,
Gefahr im Verzug stand wohl im Vordergrund,da meistens mit Krawallen,
gerade mit Linksautonomen zu rechnen ist,sehe ich die Polizeipräsenz
angebracht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
der Anderdenkende hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#175

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 13.07.2016 17:44
von der Anderdenkende | 1.246 Beiträge

Ob rechtlich i.O. oder nicht-Randale,Steinewürfe und das Abfackelm von Autos rechtfertig es nicht.Mit solchen Leuten würde ich nicht verhandeln!


Lutze und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#176

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 13.07.2016 23:57
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #174
Naja,ob illegal oder rechtlich in Ordnung oder nicht,
dazu dürfte die Polizei gar keine Zeit gehabt haben,um das zu prüfen,
Gefahr im Verzug stand wohl im Vordergrund,da meistens mit Krawallen,
gerade mit Linksautonomen zu rechnen ist,sehe ich die Polizeipräsenz
angebracht
Lutze



Die illegale Räumung ist nicht Reaktion auf, sondern Ursache der dann folgenden Ausschreitungen. Die Folgen des Urteils müßte folgende sein:

- Rückgabe der Räume, Schadenersatz für entwendetes (vernichtetes) Inventar
- Bestrafung aller Beteiligten (Hauseigentümer bzw. seine rechtlichen und geschäftlichen Vertreter, polizeilicher Einsatzleiter, ggf. auch Polizeipräsident) wegen Hausfriedensbruch, besonders schwerem Diebstahls (landläufig als Einbruch bezeichnet) und Sachbeschädigung
- Rücktritt (oder Entlassung) von Polizeipräsident und Innensenator



nach oben springen

#177

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 14.07.2016 05:59
von der Anderdenkende | 1.246 Beiträge

Er kapiert es nicht!


Lutze, IM Kressin, bürger der ddr und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.07.2016 06:00 | nach oben springen

#178

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 14.07.2016 05:59
von der Anderdenkende | 1.246 Beiträge

Doppelter Beitrag!


zuletzt bearbeitet 14.07.2016 06:00 | nach oben springen

#179

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 14.07.2016 14:20
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #176
Zitat von Lutze im Beitrag #174
Naja,ob illegal oder rechtlich in Ordnung oder nicht,
dazu dürfte die Polizei gar keine Zeit gehabt haben,um das zu prüfen,
Gefahr im Verzug stand wohl im Vordergrund,da meistens mit Krawallen,
gerade mit Linksautonomen zu rechnen ist,sehe ich die Polizeipräsenz
angebracht
Lutze



Die illegale Räumung ist nicht Reaktion auf, sondern Ursache der dann folgenden Ausschreitungen. Die Folgen des Urteils müßte folgende sein:

- Rückgabe der Räume, Schadenersatz für entwendetes (vernichtetes) Inventar
- Bestrafung aller Beteiligten (Hauseigentümer bzw. seine rechtlichen und geschäftlichen Vertreter, polizeilicher Einsatzleiter, ggf. auch Polizeipräsident) wegen Hausfriedensbruch, besonders schwerem Diebstahls (landläufig als Einbruch bezeichnet) und Sachbeschädigung
- Rücktritt (oder Entlassung) von Polizeipräsident und Innensenator


Ergänzung:

Das Urteil ist vollstreckbar tituliert. Der Berliner Rundfunk berichtete um 14.00 Uhr, daß Vertreter des Vereins, der die "Katerschmiede" betrieben hat, auf das Eintreffen des Gerichtsvollziehers warten, damit dieser ihnen auf Grund des Urteils die Räume zurückgibt.


Schadenersatzpflichtig bleibt übrigens der Eigentümer des Hauses, selbst wenn er später noch eine Räumungsklage gewinnt, da er

- verbotene Eigenmacht (wenn auch in Komplizenschaft mit der Polizei) anwendete (er hätte einen vollstreckbaren Titel erwirken und diesen mitels Gerichtsvollziehers durchsetzen müssen)
- weil er das Inventar vernichtete (der Gerichtsvollzieher hätte für die Einlagerung sorgen müssen), statt es, wenn der Gerichtsvollzieher das Inventar nicht einlagert, selber hätte einlagern müssen. Für eine Verwertung zur Deckung von Schulden hätte er einen weiteren Titel benötigt, um eine Zwangsversteigerung per Gerichtsvollzieher herbeizuführen. Bei Unverkäuflichkeit hätte das Inventar an die geräumten Nutzer übrigens herausgegeben werden müssen, eine Vernichtung als Strafe ist nicht zulässig.

Für den Innensenator und den Polizeipräsidenten jedenfalls die peinlichste Klatsche, daß der Gerichtsvollzieher voll rechtstaatlich die Maßnahmen eines Polizeieinsatzes rückgängig macht.
Manchmal haber wir sogar Rechtsstaat.



nach oben springen

#180

RE: Berliner Einheit

in Das Ende der DDR 14.07.2016 17:10
von der Anderdenkende | 1.246 Beiträge

Der Verteidiger der Steinewerfer und Brandschatzer redet von Rechtsstaat?Alle Achtung!Hoffentlich ist Dir kein Nierenstein abgegangen!


bürger der ddr und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 607 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen