#61

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 23:54
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

@vs1400 , Nur Zitat - eine neue "Qualität"...


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 25.06.2016 23:55 | nach oben springen

#62

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.06.2016 00:09
von vs1400 | 2.372 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #61
@vs1400 , Nur Zitat - eine neue "Qualität"...


der frühe vogel kann mich mal.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#63

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.06.2016 11:54
von Klauspeter | 986 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #51


Möchtest du mal mitkommen wenn die "Weicheier" im Einsatz sind. Kannst auch Pampers mitnehmen.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Also der Bedarf, da mal "mitzukommen", wenn die "Weicheier" im Einsatz sind, scheint mir nicht allzu groß zu sein.
Manche überlegen , ob der Einsatz dort gerecht ist, zumal das Grundgesetz ja etwas anderes zu "Einsätzen" festlegt. Andere kennen Kameraden, die von diesen "Einsätzen" seelisch und körperlich zerstört zurückkommen, und mancher von ihnen unter der Brücke schläft oder von Hartz4 leben muss.

Ich kann Rainer-Maria gut verstehen, dass er da nicht mitkommen möchte..

Klaus


nach oben springen

#64

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.06.2016 12:14
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Ich finde @Rainer-Maria Rohloff hat schon eine eigenartige Einstellung, wenn er bei jungen Männern und Frauen in der Bundeswehr von "Weicheiern" schreibt oder die von der Bundespolizi als "gut ausgeruht" beschreibt. Das zeugt für mich von wenig Respekt vor diesen Menschen. Und das hat für mich nichts mit mit der Frage über gerechte oder durch das Grundgesetz berechtigte Einsätze zu tun.

An der Stelle fällt mir @94 und seine Signatur ein Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#65

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.06.2016 12:14
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

gelöscht


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 26.06.2016 12:17 | nach oben springen

#66

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.06.2016 12:15
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

gelöscht


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 26.06.2016 12:16 | nach oben springen

#67

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.06.2016 13:42
von Ebro | 561 Beiträge

Ich hatte auch früher so eine "Weichei"Meinung. Nachdem aber mein Sohn zur BW, in den Auslandseinsatz, ging und ich da etwas reingerochen hatte, habe ich meine Meinung geändert.
Sich etwas mehr mit der Materie beschäftigen würde so Manchem hier ganz gut zu Gesicht stehen!



Moskwitschka und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.06.2016 14:20
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #50
Zitat von Freienhagener im Beitrag #42
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #37


Da uns 1990 niemand gefragt hat, als Trizonesien die DDR kassiert hat, .....




Manche wollen es bis heute nicht wahrhaben, daß die Leute 1989/90 erst auf ihren Nummernschildern ein D und das R durchstrichen, das Emblem aus der Fahne schnitten und dann massenhaft die nur Schwarzrotgoldne schwenkten.
Die Programme der Parteien wurden mit großem Interesse studiert.

Bei der folgenden Wahl war also allen klar, was man wählte. Die große Mehrheit wählte den Beitritt.

Selbst die Minderheit, welche die Vereinigung ablehnte, wurde gefragt, hatte nur zu wenig Stimmen.


Nur eine Minderheit lief mit den Lochfahnen bzw. fuhr mit den veränderten Schildern am Auto. Und zur Wahl: Am 18.03.1990 wählten 48,5% der Wähler eine Partei/Listenverbindung, die den Weg über Art 23 GG propagierte. Dagegen wählten 51,5 % der Wähler Parteien, die andere Ziele (Weg über Art. 146 GG, Konföderation, Vertragsunion oder totale Ablehnung der sog. "Wiedervereinigung") im Wahlprogramm hatten. Wenn man also die mit Westgeld gekaufte Volkskammerwahl in einem Volksentscheid zum Anschluß umdeutet, haben nur 48,5 % den Weg über Art.23 GG gewählt, 51,5 % dagegen diesen Weg ABGELEHNT.

Ich glaube keiner Statistik außer ich habe sie selbst gefälscht, soll wohl der alte Fuchs Churchill so oder so ähnlich gesagt haben


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#69

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.06.2016 14:25
von Klauspeter | 986 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #64
Ich finde @Rainer-Maria Rohloff hat schon eine eigenartige Einstellung, wenn er bei jungen Männern und Frauen in der Bundeswehr von "Weicheiern" schreibt oder die von der Bundespolizi als "gut ausgeruht" beschreibt. Das zeugt für mich von wenig Respekt vor diesen Menschen. Und das hat für mich nichts mit mit der Frage über gerechte oder durch das Grundgesetz berechtigte Einsätze zu tun.

An der Stelle fällt mir @94 und seine Signatur ein Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!

Moskwitschka


Den Ausdruck "Weicheier" habe ich in "Gänsefüßchen" gesetzt.
Ich mag solche Pauschalierungen auch nicht. Obwohl - den Begriff "Weicheier" oder "Gurkentruppe" hörte ich nach der Wende zuerst von BW-Angehörigen.
Die Begriffe bezogen sich wohl damals vor allem auf gewisse Versorgungsmentalitäten und Gewohnheiten: Pünktlicher Feierabend, gute Versorgung, gute Verpflegung bei der Ausbildung usw.
Ich war gegen das Angebot an Rainer-Maria, mal mitzukommen, wenn die Bundeswehrangehörigen im Einsatz sind. Das hat dann wohl doch etwas mit mit der Frage über gerechte oder durch das Grundgesetz berechtigte Einsätze zu tun.
Wobei die Bezeichnung Weicheier fehl am Platze war.
Klaus


nach oben springen

#70

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.06.2016 15:03
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Zitat von B Man im Beitrag #46
Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #44
Westdeutscher liebt halt den Ami und Ossi den Russen, und das sagen wir in ner gewissen Prozentzahl. .


Ganz so einfach scheint es nicht zu sein.

Die Wessis hatten ein anderes Verhältnis zu ihren Nato Partner Soldaten was hier aber niemand hören oder glauben will.


Stimmt, einfach ist das nicht.

Zitat
Die Amerikaner versichern auf Anfrage, die ganze Sache sei von der Presse „hochgespielt“ worden und bewege sich in der Praxis, in einem weit bescheidenerem Rahmen. Aber die US-Beschwichtigung hat bisher noch nichts an der Gelnhäuser „Überfall-Statistik“ geändert – und das Sündenregister wird auch von den Offizieren nicht angezweifelt.


Weswegen möchte das hier keiner hören?
Es liegt alles wohl auch an den nationalen Befindlichkeiten der Besatzer. Nach ein paar Millionen gelünchter Zivilpersonen reagieren die Russen und Briten eben etwas anders als die Jungens von der anderen Seite des großen Teiches. Obwohl nachweislich durch die Briten weniger KZ Wachmanschaften ohne Verfahren füsiliert wurden. Stil ist eben nicht nur das Ende einer Schaufel.
Ach so, das oben genannte Zitat kommt von hier
Offensichtlich hat man nach solchen Vorfällen gelernt, im Osten ist so etwas gar nicht in die Presse gekommen obwohl es ja nach Meinung einiger tagtägliche Praxis war und im Westen wurden die bedauerlichen Einzelfälle eh nur hochgespielt.


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.06.2016 15:06 | nach oben springen

#71

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 26.06.2016 18:14
von B Man | 193 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #60


nicht wirklich, B Man,
es gibt genügend aufgegebene standorte der army und man kann dazu sehr gut recherchieren.



Ich weiss, da hast du mich falsch verstanden, ich meinte den Thread hier:
Die Reste des Kalten Krieges in Deutschland

Reine Kasernen im Westen sind eigentlich auch ziemlich langweilig, Hawk / Pershingstellungen und Sonderwaffenlager sind da schon interessanter.


Gruss Andreas
nach oben springen

#72

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 11.07.2016 00:16
von vs1400 | 2.372 Beiträge

Zitat von 80er im Beitrag #1


Ich finde, man sollte diese Entwicklung zwischen der Nato/EU und Russland im Blick behalten, denn wir in Mitteleuropa wären bei neuen militärischen Auseinandersetzungen wieder einmal die Betroffenen.



nun ja, vor lauter olee olee und afd- gedöns, ging doch bei einigen wohl eher die neuste "osterweiterung etwas" unter.
schade eigentlich, denn gerade wurde der kalte krieg/ teil 2 beschlossen und der wird wohl noch heißer werden.
Die Nato rüstet auf

Die deutlichsten Worte fand wohl der russische Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Damals87 und 80er haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 16.07.2016 21:40
von Rainer-Maria Rohloff | 1.342 Beiträge

Auch wenn ich nicht der Korrekteste bin was die Zitierei betrifft: Das hatte ich getextet, vor ner Weile:

"Ich würde doch eher die jungen Kerlchen heute von sowas in den Arsch treten, wenns darum ginge, das Vaterland im Ernstfall zu verteidigen. Nicht das die Weicheier auch noch so anfangen wie die jungen Syrer mit "Also uns Männer zuerst in die Boote".

Scheint wohl mittlerweile ne irgendwie grüne Generationsfrage zu sein.
Textauszug ende

Der Ernstfall hier im Lande, (sollte dieser eintreten) nur den meinte ich im Vortext, deswegen mein Vergleich mit die jungen Syrer. Im übrigen bin ich nicht der Meinung, das die BW meine Freiheit hier im Lande irgend wo auf der Welt verteidigt, verteidigen müsste.

Rainer-Maria

Und einen guten Abend allen ins Forum



nach oben springen

#74

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 16.07.2016 22:42
von coldwarrior67 | 142 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #72
Zitat von 80er im Beitrag #1


Ich finde, man sollte diese Entwicklung zwischen der Nato/EU und Russland im Blick behalten, denn wir in Mitteleuropa wären bei neuen militärischen Auseinandersetzungen wieder einmal die Betroffenen.



nun ja, vor lauter olee olee und afd- gedöns, ging doch bei einigen wohl eher die neuste "osterweiterung etwas" unter.
schade eigentlich, denn gerade wurde der kalte krieg/ teil 2 beschlossen und der wird wohl noch heißer werden.
Die Nato rüstet auf

Die deutlichsten Worte fand wohl der russische Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow.

gruß vs


Na ja, Gorbi muss halt irgendwas sagen.Er bekommt vermutlich auch Geld dafür und muss ja von irgendwas leben. Der Kalte Krieg wird wohl nicht mit Panzer und Raketen geführt, sondern mit Worten.....Schaut euch doch mal die Verteidigungsbereitschaft der östlichen NATO Länder an.Länder wie Estland haben gerade mal etwas über 5000 Soldaten unter Waffen, das gleiche Lettland.Littauen hat ca 16000, Bulgarien etwas 31000 Soldaten.Auf Russischer Seite stehen mehrere Divisionen.Als Division verstehe ich ca. 10000 Soldaten und dazu schwer bewaffnet.Wenn die NATO jetzt dort 4000 Soldaten im Wechsel stationiert, dann kann man das wohl kaum als Aggression verstehen.Wenn Putin seine Sturmtruppen losschicken würde , sähe es verdammt böse aus.


lhsecurity, Francis und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#75

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 16.07.2016 23:29
von vs1400 | 2.372 Beiträge

ob gorbi dafür geld bekam, coldwarrior67, ist absolut irrelevant, wie legitim.

eine nato schickt jedoch 4000 soldaten dorthin, um präsenz zu zeigen und dass ist ein sehr bedenkliches, unnötiges "spiel".
zumal, eine osterweiterung der nato hat ja eh schon eingeschmäckle ...

die bündnispartner verlassen sich natürlich auf die nato/ usa und die haben bestimmt nicht ohne grund derartige "partner" aufgenommen.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 17.07.2016 00:38
von Hanum83 | 4.672 Beiträge

Die Nato darf in Mitgliedsländern Präsenz zeigen, ja, sie muss es wohl sogar.
Ansonsten könnte sie ja einpacken.
Ist aber ein müßiges Thema, die echten Gefahren für den Frieden liegen ganz woanders.
Erziehungstechnisch schlägt das Sympathie-Pendel bei uns oft nach Russland aus, halt irgendwie noch so ein imaginärer Halt für Westenttäuschte die noch an der vermeintlichen Übernahme oder halt Niederlage laborieren.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.07.2016 01:00 | nach oben springen

#77

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 17.07.2016 01:42
von lhsecurity | 159 Beiträge

Zum Thema Osterweiterung NATO und den hierzu von manchem geschriebene Beiträge:

Bitte alle mal darüber nachdenken warum sich die baltischen Staaten und die ehemaligen Staaten des Ostblocks wohl der NATO angeschlossen haben?

Ich glaube ich weis warum.


Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.
Henry Ford


nach oben springen

#78

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 17.07.2016 07:15
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #74
Zitat von vs1400 im Beitrag #72
Zitat von 80er im Beitrag #1


Ich finde, man sollte diese Entwicklung zwischen der Nato/EU und Russland im Blick behalten, denn wir in Mitteleuropa wären bei neuen militärischen Auseinandersetzungen wieder einmal die Betroffenen.



nun ja, vor lauter olee olee und afd- gedöns, ging doch bei einigen wohl eher die neuste "osterweiterung etwas" unter.
schade eigentlich, denn gerade wurde der kalte krieg/ teil 2 beschlossen und der wird wohl noch heißer werden.
Die Nato rüstet auf

Die deutlichsten Worte fand wohl der russische Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow.

gruß vs


Na ja, Gorbi muss halt irgendwas sagen.Er bekommt vermutlich auch Geld dafür und muss ja von irgendwas leben. Der Kalte Krieg wird wohl nicht mit Panzer und Raketen geführt, sondern mit Worten.....Schaut euch doch mal die Verteidigungsbereitschaft der östlichen NATO Länder an.Länder wie Estland haben gerade mal etwas über 5000 Soldaten unter Waffen, das gleiche Lettland.Littauen hat ca 16000, Bulgarien etwas 31000 Soldaten.Auf Russischer Seite stehen mehrere Divisionen.Als Division verstehe ich ca. 10000 Soldaten und dazu schwer bewaffnet.Wenn die NATO jetzt dort 4000 Soldaten im Wechsel stationiert, dann kann man das wohl kaum als Aggression verstehen.Wenn Putin seine Sturmtruppen losschicken würde , sähe es verdammt böse aus.



Na dann stell dir mal die Aufregung vor, Russland würde nur "4.000 " Mann auf Kuba stationieren ...


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 17.07.2016 08:58
von der Anderdenkende | 1.183 Beiträge

Bissel wenig,aber fürn Anfang reichts doch erstemal!


nach oben springen

#80

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 17.07.2016 10:01
von coldwarrior67 | 142 Beiträge

Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #79
Bissel wenig,aber fürn Anfang reichts doch erstemal!

4000 Soldaten sind ein Tropfen auf einen heißen Stein.Das hat sogar der NATO Oberbefehlshaber zugegeben. Russland bräuchte wohl lediglich 3 Tage um in die Hauptstädte vorzustoßen.Die NATO hätte nur wenig entgegen zu setzen.Man muss auch dazu sagen, das es sehr lange dauert, bis die NATO mal reagiert. Es ist ja nicht so, wie in Russland, wo Putin einfach seine Sturmtruppen losschicken kann, bei der NATO müssen die Mitglieder zustimmen.


der Anderdenkende und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sperrmittelhäuschen und Sperren im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von B Man
33 09.09.2016 21:02goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2829
Spionagefilme zum Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von eisenringtheo
12 23.08.2015 17:03goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1484
Deutsche gegen Devisen / Ein Geschäft im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
7 13.01.2014 17:13goto
von Mike59 • Zugriffe: 1157
Grenze und Gladio, ein Hinweis auf den heissen kalten Krieg.
Erstellt im Forum DDR Bilder von SET800
4 24.02.2011 19:58goto
von glasi • Zugriffe: 1966
Der Kalte Krieg in Farbe (1945 bis 1962)
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Angelo
0 11.11.2010 12:32goto
von Angelo • Zugriffe: 1284
AGENTENGRUPPE EFFINGER: Die Kalten Krieger von Pritzwalk
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 24.08.2010 18:43goto
von SFGA • Zugriffe: 1812
Die Reste des Kalten Krieges in Deutschland
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
39 23.06.2016 21:31goto
von Fritze • Zugriffe: 2023
DDR Agenten im Kalten Krieg TV Doku
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 11.12.2013 12:02goto
von VNRut • Zugriffe: 2353
Haben die Geheimdienste in Ost und West dazu beigetragen dass aus dem Kalten Krieg kein Heisser wurde?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von SCORN
36 13.03.2010 14:54goto
von Pitti53 • Zugriffe: 3225
Die Reste des Kalten Krieges in Hessen: Die Ray Barracks Friedberg
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
2 29.03.2009 12:16goto
von Angelo • Zugriffe: 3707

Besucher
17 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3119 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557081 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen