#41

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 24.06.2016 19:30
von B Man | 193 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #40
Tja , die harten Kerle .


Putins stille geheime Reserve.

Nen Kleinbus alter Grenzer aus dem Forum hier.


Gruss Andreas
nach oben springen

#42

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 24.06.2016 19:32
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #37


Da uns 1990 niemand gefragt hat, als Trizonesien die DDR kassiert hat, .....




Manche wollen es bis heute nicht wahrhaben, daß die Leute 1989/90 erst auf ihren Nummernschildern ein D und das R durchstrichen, das Emblem aus der Fahne schnitten und dann massenhaft die nur Schwarzrotgoldne schwenkten.
Die Programme der Parteien wurden mit großem Interesse studiert.

Bei der folgenden Wahl war also allen klar, was man wählte. Die große Mehrheit wählte den Beitritt.

Selbst die Minderheit, welche die Vereinigung ablehnte, wurde gefragt, hatte nur zu wenig Stimmen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
B Man, lhsecurity, Tobeck und der Anderdenkende haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.06.2016 19:37 | nach oben springen

#43

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 24.06.2016 19:32
von damals wars | 12.130 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #32
Ich verstehe Ihre Frage so......
Niemand hat die Absicht ......

Den Rest kennen wir !!!!

Ich liebe , ich liebe doch alle - alle Menschen .
Na ich liebe doch , ich setze mich doch dafür ein

Genau wie Putin .
Waren alles Kämpfer für den Frieden !!

Der Aggressor , der Feind und Kriegstreiber steht im Westen .

Wenn man einmal darauf reinfällt , okay , aber zweimal !?!?!
Naja , da macht die Erdscheibe natürlich wieder einen Sinn in klein Fritzchens Welt . Anschauung-ssache .

B208



Darf ich Dich mal Fragen, wo stehen russische Truppen an deutschen Grenzen.
Ich bin nicht erstaunt, wie unsensibel die Bundeswehr ist.
Wo bleibt die Jagd auf das unsichtbare U. Boot?
So etwas würde die Sache gleich viel glaubwürdiger machen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 24.06.2016 20:33
von Rainer-Maria Rohloff | 1.351 Beiträge

Männer ich sage doch, das wird erst mit uns der älteren Generation aussterben diese heutigen Leidenschaften für den jeweiligen ehemaligen Bündnispartner. Westdeutscher liebt halt den Ami und Ossi den Russen, und das sagen wir in ner gewissen Prozentzahl. Und so lecken wir sinngemäß halt und echt, der Putin gefällt mir in seiner ganzen Art (Gerade zu eben)wohingegen ich den Obama mehr als so ne hinterlistige Schwätzerlippe sehe, also ne der Kerl kann dich vollkommen schusselig quatschen nur damit du am Ende das machst, was der Schwätzer dir doch vertüteln will.

Rainer-Maria der war gut vom BMan mit der stillen Reserve? Wenn der wüsste, das schon die jungen Kerle damals an der Grenze nur halb bei der Sache waren.Ich würde doch eher die jungen Kerlchen heute von sowas in den Arsch treten, wenns darum ginge, das Vaterland im Ernstfall zu verteidigen. Nicht das die Weicheier auch noch so anfangen wie die jungen Syrer mit "Also uns Männer zuerst in die Boote".

Scheint wohl mittlerweile ne irgendwie grüne Generationsfrage zu sein.



nach oben springen

#45

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 24.06.2016 21:24
von PF75 | 3.292 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #42
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #37


Da uns 1990 niemand gefragt hat, als Trizonesien die DDR kassiert hat, .....




Manche wollen es bis heute nicht wahrhaben, daß die Leute 1989/90 erst auf ihren Nummernschildern ein D und das R durchstrichen, das Emblem aus der Fahne schnitten und dann massenhaft die nur Schwarzrotgoldne schwenkten.
Die Programme der Parteien wurden mit großem Interesse studiert.

Bei der folgenden Wahl war also allen klar, was man wählte. Die große Mehrheit wählte den Beitritt.

Selbst die Minderheit, welche die Vereinigung ablehnte, wurde gefragt, hatte nur zu wenig Stimmen.



Die große mehrheit wählte die D-mark und somit den Anschluß/beitritt im irrigen glauben Einkommen D-Mark,preise und lebenshaltungskosten DDR -Markniveau


Büdinger, Fritze, Heckenhaus und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.06.2016 21:24 | nach oben springen

#46

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 24.06.2016 21:36
von B Man | 193 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #44
Westdeutscher liebt halt den Ami und Ossi den Russen, und das sagen wir in ner gewissen Prozentzahl. .


Ganz so einfach scheint es nicht zu sein.

Die Wessis hatten ein anderes Verhältnis zu ihren Nato Partner Soldaten was hier aber niemand hören oder glauben will.

Die Ossis reden einmal vom grossen Bruder und dann wieder von Besatzern.
Besatzer ist ein Ausdruck der wurde im Westen nur von der WK II Kriegsgeneration benutzt.

Und die Ossis die die Russen lieben hängt wohl sehr von der Gegend ab wo man in der DDR gewohnt hat.
Bei den grossen Übungsplätzen und Flughäfen wo immer und überall Tausende Soldaten am üben waren ist man sicher anderer Meinung.

Und nein, das hab ich nicht in der Bild gelesen, ich war in Jüterbog und Vogelsang wo die GSSD extrem vertreten war und habe die endlosen Fahrzeughallen gesehen.


Gruss Andreas
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 24.06.2016 21:56
von Rainer-Maria Rohloff | 1.351 Beiträge

Du bist unter Garantie die Generation BMan, die heute über die alten Kasernengelände der GSSD im Osten oder im Westen wandert und mit dem Fotoapparat nach alten Hinterlassenschaften sucht. Der Rainer war drin, da war noch volles Leben in deren Kasernen, und das 8,75 Stunden am Tag, 43,75 Stunden in der Woche, ca.175,00 Stunden im Monat. Du erzählst mit auch nicht, das die West-Generation(deine Eltern) vor dir eure Amis/Franzmänner und Engländer einfach nur geliebt hatte, denn dafür bist du einfach noch zu jung.
Wir hatten hier mal User/Taxifahrer etc, die waren richtig nahe dran am Ami und seinen Soldaten im Alltag-BRD, die erzählten Realiti pur sollte heißen weniger Positiv.

Rainer-Maria



nach oben springen

#48

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 24.06.2016 22:23
von B Man | 193 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #47
denn dafür bist du einfach noch zu jung.



wahrscheinlich

hinter unserem kleinen Rewe war der Durchgang zu einer amerikanischen Housing Area ( Zivieles Wohnviertel, weg von der Kaserne )
war keine Tür drin, konnte man einfach rüber laufen


Amerikanische Soldaten traf ich im Manöver und auf einer Wehrübung benutzte man gemeinsam einen Übungsplatz.
Einfache Britische Soldaten auf Rockkonzerten oder betrunken in der Stadt waren einfach ätzend.
Sind wahrscheinlich die gleichen die jetzt auf Malle Handtuchkriege führen ?

Soldat sein ging mir damals eigentlich auf den Sack.

Wenn ich mir die Anlagen in Ost und West anschaue versuche ich sie immer durch die Brille des Wehrpflichtigen zu sehen.
Ja, im Westen ging es mir gut hab ich gesehen.

Willst oder wirst du aber nicht verstehen.


Gruss Andreas
Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 24.06.2016 23:38
von vs1400 | 2.383 Beiträge

Zitat von B Man im Beitrag #46
Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #44
Westdeutscher liebt halt den Ami und Ossi den Russen, und das sagen wir in ner gewissen Prozentzahl. .


Ganz so einfach scheint es nicht zu sein.

Die Wessis hatten ein anderes Verhältnis zu ihren Nato Partner Soldaten was hier aber niemand hören oder glauben will.

Die Ossis reden einmal vom grossen Bruder und dann wieder von Besatzern.
Besatzer ist ein Ausdruck der wurde im Westen nur von der WK II Kriegsgeneration benutzt.

Und die Ossis die die Russen lieben hängt wohl sehr von der Gegend ab wo man in der DDR gewohnt hat.
Bei den grossen Übungsplätzen und Flughäfen wo immer und überall Tausende Soldaten am üben waren ist man sicher anderer Meinung.

Und nein, das hab ich nicht in der Bild gelesen, ich war in Jüterbog und Vogelsang wo die GSSD extrem vertreten war und habe die endlosen Fahrzeughallen gesehen.



hallo B Man,
mich würden deine sichtweisen schon interessieren.

gruß vs ... nen fatbike für solche touren ...


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#50

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 00:03
von StabsfeldKoenig | 2.633 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #42
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #37


Da uns 1990 niemand gefragt hat, als Trizonesien die DDR kassiert hat, .....




Manche wollen es bis heute nicht wahrhaben, daß die Leute 1989/90 erst auf ihren Nummernschildern ein D und das R durchstrichen, das Emblem aus der Fahne schnitten und dann massenhaft die nur Schwarzrotgoldne schwenkten.
Die Programme der Parteien wurden mit großem Interesse studiert.

Bei der folgenden Wahl war also allen klar, was man wählte. Die große Mehrheit wählte den Beitritt.

Selbst die Minderheit, welche die Vereinigung ablehnte, wurde gefragt, hatte nur zu wenig Stimmen.


Nur eine Minderheit lief mit den Lochfahnen bzw. fuhr mit den veränderten Schildern am Auto. Und zur Wahl: Am 18.03.1990 wählten 48,5% der Wähler eine Partei/Listenverbindung, die den Weg über Art 23 GG propagierte. Dagegen wählten 51,5 % der Wähler Parteien, die andere Ziele (Weg über Art. 146 GG, Konföderation, Vertragsunion oder totale Ablehnung der sog. "Wiedervereinigung") im Wahlprogramm hatten. Wenn man also die mit Westgeld gekaufte Volkskammerwahl in einem Volksentscheid zum Anschluß umdeutet, haben nur 48,5 % den Weg über Art.23 GG gewählt, 51,5 % dagegen diesen Weg ABGELEHNT.



bürger der ddr, Ebro und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 05:56
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #44

Rainer-Maria der war gut vom BMan mit der stillen Reserve? Wenn der wüsste, das schon die jungen Kerle damals an der Grenze nur halb bei der Sache waren.Ich würde doch eher die jungen Kerlchen heute von sowas in den Arsch treten, wenns darum ginge, das Vaterland im Ernstfall zu verteidigen. Nicht das die Weicheier auch noch so anfangen wie die jungen Syrer mit "Also uns Männer zuerst in die Boote".

Scheint wohl mittlerweile ne irgendwie grüne Generationsfrage zu sein.


Möchtest du mal mitkommen wenn die "Weicheier" im Einsatz sind. Kannst auch Pampers mitnehmen.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Hanum83, Gert und exgakl haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 06:25
von damals wars | 12.130 Beiträge

also ich bin BU unfähig, der Reisebus bräuchte eine Apothekerschrank als Anhänger, Danke für das Angebot!
Zu den weißen Nächten gern!

BU= Berufsunteroffizier


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#53

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 06:57
von coldwarrior67 | 143 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #49
Zitat von B Man im Beitrag #46
Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #44
Westdeutscher liebt halt den Ami und Ossi den Russen, und das sagen wir in ner gewissen Prozentzahl. .


Ganz so einfach scheint es nicht zu sein.

Die Wessis hatten ein anderes Verhältnis zu ihren Nato Partner Soldaten was hier aber niemand hören oder glauben will.

Die Ossis reden einmal vom grossen Bruder und dann wieder von Besatzern.
Besatzer ist ein Ausdruck der wurde im Westen nur von der WK II Kriegsgeneration benutzt.

Und die Ossis die die Russen lieben hängt wohl sehr von der Gegend ab wo man in der DDR gewohnt hat.
Bei den grossen Übungsplätzen und Flughäfen wo immer und überall Tausende Soldaten am üben waren ist man sicher anderer Meinung.

Und nein, das hab ich nicht in der Bild gelesen, ich war in Jüterbog und Vogelsang wo die GSSD extrem vertreten war und habe die endlosen Fahrzeughallen gesehen.



hallo B Man,
mich würden deine sichtweisen schon interessieren.

gruß vs ... nen fatbike für solche touren ...


Das Verhältnis zu den im westen stationierten Nato Truppen war immer Freundschaftlich. Besonders zu den Amerikanern, war und ist das Verhältnis immer noch sehr gut(Ich Komme aus einer Gegend, wo viele Amerikaner stationiert sind).. Obwohl es auch hier immer wieder Probleme gegeben hat. Man hat sie eigendlich immer als Beschützer gesehen. Die Angst vor dem Russen damals war immer groß. Und an der Grenze zur CSSR war man immer froh das die Amis da waren. Aber wahrscheindlich gings euch im Osten nicht anders, da war dann der AMI der Böse.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.06.2016 06:57 | nach oben springen

#54

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 07:45
von damals wars | 12.130 Beiträge

Die Briten in der Gegend um Lüneburg waren auch nicht immer wohlgelitten. Denen fehlte einfach der Hang zum Gentleman.
Auch die rücksichtslose Nutzung landwirtschaftlicher Flächen bei Manövern brachte oft böses Blut.
Soviel erfuhr man auch in der DDR.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#55

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 09:36
von B Man | 193 Beiträge

Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #53
Obwohl es auch hier immer wieder Probleme gegeben hat. .



Klar, das gibt überall Probleme wenn man hunderte junge Leute fernab der Heimat irgendwo herein stopft die mit 20 alles mögliche im Kopf haben nur nicht sich 24 Stunden am Tag wie ein Mustersoldat zu verhalten.
Völlig egal welche Uniform sie tragen.


Gruss Andreas
nach oben springen

#56

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 09:47
von B Man | 193 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #49


hallo B Man,
mich würden deine sichtweisen schon interessieren.

gruß vs ... nen fatbike für solche touren ...



Das würde eher in den Reste vom Kalten Krieg Thread passen.

Aber da hat man sich ja wieder an den bösen Besatzern fest gebissen die noch hier geblieben sind statt an den nicht mehr benötigten Bauten die überall in der gesamten Republik herumstehen und für viel Geld entsorgt werden müssen.


Gruss Andreas
nach oben springen

#57

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 10:06
von 80er | 561 Beiträge

Zitat von B Man im Beitrag #56

Das würde eher in den Reste vom Kalten Krieg Thread passen.


Dieser Meinung bin ich auch.
Wäre es möglich, wieder zum eigentlichen Thema zurück zu kommen? Danke.


nach oben springen

#58

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 13:46
von coldwarrior67 | 143 Beiträge

Zitat von 80er im Beitrag #57
Zitat von B Man im Beitrag #56

Das würde eher in den Reste vom Kalten Krieg Thread passen.


Dieser Meinung bin ich auch.
Wäre es möglich, wieder zum eigentlichen Thema zurück zu kommen? Danke.


Falls es jemanden Interessiert: Es gibt jetzt verschiedene Bücher, von ehemaligen US Soldaten, die darin ihre Geschichte zum kalten Krieg und ihre Zeit in Deutschland erzählen:

Zwei davon sind von Bob Kern[/b] - We were Soldiers too und We were Soldiers too, Serving as a Reagan Soldier during the Cold War.

Diese Bücher sind bei Amazon erhältlich und in Englischer Sprache.

Ein anderes ist von [b]John Bolden
, der in Berlin stationiert war und während seiner Zeit dort, einen deutschen Mädchen iim Privat PKW in den Westen rübergeschmuggelt hat.Der Titel On Eagles Wings: The Secret Crossing.......In englischer Srache und mittlerweile auch bei Amazon erhältlich


nach oben springen

#59

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 17:11
von vs1400 | 2.383 Beiträge

Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #53

Das Verhältnis zu den im westen stationierten Nato Truppen war immer Freundschaftlich. Besonders zu den Amerikanern, war und ist das Verhältnis immer noch sehr gut(Ich Komme aus einer Gegend, wo viele Amerikaner stationiert sind).. Obwohl es auch hier immer wieder Probleme gegeben hat. Man hat sie eigendlich immer als Beschützer gesehen. Die Angst vor dem Russen damals war immer groß. Und an der Grenze zur CSSR war man immer froh das die Amis da waren. Aber wahrscheindlich gings euch im Osten nicht anders, da war dann der AMI der Böse.


deine antwort, coldwarrior67,
würde ich nun nicht gerade als detailliert bezeichnen wollen. eher liest es sich wie eine pauschale aussage.
nur um mal beide mächte zu vergleichen, us / su armee, sollte man durchaus erwähnen, dass es zu ddr- zeiten keine integration in die örtliche bevölkerung gab.
ganz wichtig dabei, es gab zb. keine privat- vermieter mit wirtschaftlichen interessen und viele vermieter im westen verdienten richtig gute kohle an ihren mietern. die wirtschaft derartiger standorte verdiente natürlich auch am us- militär und die wirtschaften soundso. doch materielle dinge kauften sie immer in den eigenen shops und einkaufszentren. selbst außenschläfer gingen in der masse in ihrer kaserne einkaufen.

erwähnen sollte man jedoch auch, dass zb. neue gebäude immer auch durch dem deutschen steuerzahler gezahlt wurden und nur die ausstattung von der army. bestandsgebäude waren schon immer bundeseigentum und für deren erhalt zahlte nicht der nutzer.

gruß vs ... komme aus einer wo die army stationiert war ...


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#60

RE: Kalter Krieg, neu aufgewärmt?

in Themen vom Tage 25.06.2016 23:47
von vs1400 | 2.383 Beiträge

Zitat von B Man im Beitrag #56
Zitat von vs1400 im Beitrag #49


hallo B Man,
mich würden deine sichtweisen schon interessieren.

gruß vs ... nen fatbike für solche touren ...



Das würde eher in den Reste vom Kalten Krieg Thread passen.

Aber da hat man sich ja wieder an den bösen Besatzern fest gebissen die noch hier geblieben sind statt an den nicht mehr benötigten Bauten die überall in der gesamten Republik herumstehen und für viel Geld entsorgt werden müssen.



nicht wirklich, B Man,
es gibt genügend aufgegebene standorte der army und man kann dazu sehr gut recherchieren.
ein konversationsmanagment, wie heute, gab es bei abzug der alliierten auf ddr territorium nicht wirklich und da profitierten die altländer doch eher von ihren neuzugängen.

fakt bleibt jedoch, all dies waren vorher schon ehemalige kasernen,
im osten wie im westen.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 26.06.2016 00:06 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Sperrmittelhäuschen und Sperren im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von B Man
33 09.09.2016 21:02goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2829
Spionagefilme zum Kalten Krieg
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von eisenringtheo
12 23.08.2015 17:03goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1488
Deutsche gegen Devisen / Ein Geschäft im Kalten Krieg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
7 13.01.2014 17:13goto
von Mike59 • Zugriffe: 1157
Grenze und Gladio, ein Hinweis auf den heissen kalten Krieg.
Erstellt im Forum DDR Bilder von SET800
4 24.02.2011 19:58goto
von glasi • Zugriffe: 1966
Der Kalte Krieg in Farbe (1945 bis 1962)
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Angelo
0 11.11.2010 12:32goto
von Angelo • Zugriffe: 1284
AGENTENGRUPPE EFFINGER: Die Kalten Krieger von Pritzwalk
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 24.08.2010 18:43goto
von SFGA • Zugriffe: 1816
Die Reste des Kalten Krieges in Deutschland
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
39 23.06.2016 21:31goto
von Fritze • Zugriffe: 2023
DDR Agenten im Kalten Krieg TV Doku
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Angelo
1 11.12.2013 12:02goto
von VNRut • Zugriffe: 2353
Haben die Geheimdienste in Ost und West dazu beigetragen dass aus dem Kalten Krieg kein Heisser wurde?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von SCORN
36 13.03.2010 14:54goto
von Pitti53 • Zugriffe: 3225
Die Reste des Kalten Krieges in Hessen: Die Ray Barracks Friedberg
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
2 29.03.2009 12:16goto
von Angelo • Zugriffe: 3707

Besucher
22 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3681 Gäste und 192 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557418 Beiträge.

Heute waren 192 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen